Here comes the sun auf meiner Alhambra gespielt

Hier könnt ihr eure eigenen Gitarrenvideos zur Diskussion stellen...
Benutzeravatar
Reinhard
Moderator
Beiträge: 634
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 22:39
Postleitzahl: 54526
Wohnort: Landscheid

Here comes the sun auf meiner Alhambra gespielt

Beitragvon Reinhard » So 19. Jan 2020, 19:36

Kurze Version von Here comes the ☀
https://youtu.be/DyUpIO1ABag

Freue mich über eure konstruktive Kritik.
LG Reinhard
The earth 🌎 has music for those who listen.

Benutzeravatar
GuitarTommy
Moderator
Beiträge: 1634
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:07
Postleitzahl: 41515
Wohnort: Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Here comes the sun auf meiner Alhambra gespielt

Beitragvon GuitarTommy » So 19. Jan 2020, 20:21

Ja super Reinhard :D

Das hört sich schon sehr schön an.
Die schwierigen Takte laufen toll.....Bravo :P

Und.....Deine Alhambra hat einen Mega Klang.
Lieber Gruß Thomas 8-)

Geld allein macht nicht glücklich,
du musst dir schon Gitarren
davon kaufen !!

Benutzeravatar
Reinhard
Moderator
Beiträge: 634
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 22:39
Postleitzahl: 54526
Wohnort: Landscheid

Re: Here comes the sun auf meiner Alhambra gespielt

Beitragvon Reinhard » So 19. Jan 2020, 20:28

Danke Thomas,
das freut mich total wenn du das sagst.
Jo, bin auch sehr froh mit meiner Alhambra.
Die klingt im Bass richtig satt :D
The earth 🌎 has music for those who listen.

Benutzeravatar
hoir
Moderator
Beiträge: 456
Registriert: So 20. Sep 2015, 02:26
Postleitzahl: 25469

Re: Here comes the sun auf meiner Alhambra gespielt

Beitragvon hoir » So 19. Jan 2020, 22:12

Wow, Reinhard, jetzt gehst Du aber in die Vollen. Toller Klang und sehr schön gespielt.

👍👏
Viele Grüße
Horst

Benutzeravatar
Reinhard
Moderator
Beiträge: 634
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 22:39
Postleitzahl: 54526
Wohnort: Landscheid

Re: Here comes the sun auf meiner Alhambra gespielt

Beitragvon Reinhard » So 19. Jan 2020, 22:30

Vielen Dank Horst. Das freut mich sehr.
Oftmals ist es ja so, dass man das Gefühl hat nicht voran zu kommen. Umso mehr setzen so nette Worte wieder ordentlich Motivation frei. :D
LG Reinhard
The earth 🌎 has music for those who listen.

Benutzeravatar
rolandkalus
Moderator
Beiträge: 13
Registriert: So 19. Jan 2020, 12:53
Postleitzahl: 55234
Wohnort: Bechtolsheim
Kontaktdaten:

Re: Here comes the sun auf meiner Alhambra gespielt

Beitragvon rolandkalus » Mo 20. Jan 2020, 01:29

Hallo, das läuft doch schon. Noch ein paar Mal, dann ist es rund!
Versuch mal die Augen zu schließen beim Spielen.
Liebe Grüße
Roland
https://dasKulturgut.de

Benutzeravatar
Reinhard
Moderator
Beiträge: 634
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 22:39
Postleitzahl: 54526
Wohnort: Landscheid

Re: Here comes the sun auf meiner Alhambra gespielt

Beitragvon Reinhard » Mo 20. Jan 2020, 07:19

Hallo, das läuft doch schon. Noch ein paar Mal, dann ist es rund!
Versuch mal die Augen zu schließen beim Spielen.
Hallo Roland, vielen Dank für den Hinweis.
Hin und wieder versuche ich die Augen dabei zu schließen, bin dann jedoch meistens mit den Fingern nicht mehr so zielsicher auf dem Griffbrett unterwegs.
Ich spiele noch viel zu verkrampft und muss mit mehr Lockerheit an die Sache rangehen. Irgendwie muss es mehr fließen. Aber das ist für mich echt nicht so einfach, weil ich dann schnell Fehler einbaue. Ich frage mich wie man da hin kommt, dass es gefühlvoller und schließlich fehlerfrei und fließend läuft. Vielleicht hast du ja einen guten Tipp für mich.
LG Reinhard
The earth 🌎 has music for those who listen.

Benutzeravatar
GuitarTommy
Moderator
Beiträge: 1634
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:07
Postleitzahl: 41515
Wohnort: Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Here comes the sun auf meiner Alhambra gespielt

Beitragvon GuitarTommy » Mo 20. Jan 2020, 08:18

Lieber Reinhard....

Nur Geduld mit dem perfekten Spiel.

Ich kenne Niemanden der nach 2 oder 3 Jahren locker Fingerstyle spielt.

Versuchen sollte man das natürlich, ist man aber noch viel zuviel mit der Technik beschäftigt.

Du bist nicht alleine....... :lol:
Lieber Gruß Thomas 8-)

Geld allein macht nicht glücklich,
du musst dir schon Gitarren
davon kaufen !!

Benutzeravatar
Reinhard
Moderator
Beiträge: 634
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 22:39
Postleitzahl: 54526
Wohnort: Landscheid

Re: Here comes the sun auf meiner Alhambra gespielt

Beitragvon Reinhard » Mo 20. Jan 2020, 08:50

Lieber Reinhard....

Nur Geduld mit dem perfekten Spiel.

Ich kenne Niemanden der nach 2 oder 3 Jahren locker Fingerstyle spielt.

Versuchen sollte man das natürlich, ist man aber noch viel zuviel mit der Technik beschäftigt.

Du bist nicht alleine....... :lol:
Wie wahr wie wahr, alles braucht seine Zeit.
Ich glaube das geht tatsächlich vielen Anfängern so.
Zumindest den älteren Semestern. :D
The earth 🌎 has music for those who listen.

Benutzeravatar
GuitarTommy
Moderator
Beiträge: 1634
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:07
Postleitzahl: 41515
Wohnort: Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Here comes the sun auf meiner Alhambra gespielt

Beitragvon GuitarTommy » Mo 20. Jan 2020, 09:03

Ich habe in dem anderen Forum viele junge Styler. Da ist es noch schlimmer :lol:
Lieber Gruß Thomas 8-)

Geld allein macht nicht glücklich,
du musst dir schon Gitarren
davon kaufen !!

Benutzeravatar
Scorpi
Moderator
Beiträge: 1118
Registriert: So 12. Apr 2015, 23:51
Postleitzahl: 13059

Re: Here comes the sun auf meiner Alhambra gespielt

Beitragvon Scorpi » Mo 20. Jan 2020, 09:57

Reinhard ich ziehe meinen Hut vor jedem der sich Fingerstyle draufschafft 👍🏻👍🏻👍🏻😉 sehr schön

Benutzeravatar
Scorpi
Moderator
Beiträge: 1118
Registriert: So 12. Apr 2015, 23:51
Postleitzahl: 13059

Re: Here comes the sun auf meiner Alhambra gespielt

Beitragvon Scorpi » Mo 20. Jan 2020, 09:58

Reinhard ich ziehe meinen Hut vor jedem der sich Fingerstyle draufschafft 👍🏻👍🏻👍🏻😉 sehr schön

Benutzeravatar
Reinhard
Moderator
Beiträge: 634
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 22:39
Postleitzahl: 54526
Wohnort: Landscheid

Re: Here comes the sun auf meiner Alhambra gespielt

Beitragvon Reinhard » Mo 20. Jan 2020, 11:09

Reinhard ich ziehe meinen Hut vor jedem der sich Fingerstyle draufschafft 👍🏻👍🏻👍🏻😉 sehr schön
Naja, nicht jeder kann so gut singen wie du.

Da mußte schließlich eine
Alternative her. :lol:

Aber ich habe da sehr viel Spaß dran.
Im Musikverein habe ich viele Jahre ein Tenorhorn gespielt. Immer nur Begleitung, nie Melodie 🎶.
Das ist der Hauptgrund weshalb ich hauptsächlich Fingerstyle spiele.
The earth 🌎 has music for those who listen.

Benutzeravatar
rolandkalus
Moderator
Beiträge: 13
Registriert: So 19. Jan 2020, 12:53
Postleitzahl: 55234
Wohnort: Bechtolsheim
Kontaktdaten:

Re: Here comes the sun auf meiner Alhambra gespielt

Beitragvon rolandkalus » Mo 20. Jan 2020, 15:23

Hallo, das läuft doch schon. Noch ein paar Mal, dann ist es rund!
Versuch mal die Augen zu schließen beim Spielen.
Hallo Roland, vielen Dank für den Hinweis.
Hin und wieder versuche ich die Augen dabei zu schließen, bin dann jedoch meistens mit den Fingern nicht mehr so zielsicher auf dem Griffbrett unterwegs.
Ich spiele noch viel zu verkrampft und muss mit mehr Lockerheit an die Sache rangehen. Irgendwie muss es mehr fließen. Aber das ist für mich echt nicht so einfach, weil ich dann schnell Fehler einbaue. Ich frage mich wie man da hin kommt, dass es gefühlvoller und schließlich fehlerfrei und fließend läuft. Vielleicht hast du ja einen guten Tipp für mich.
LG Reinhard
Mein Tipp: Visualisierung.
Ich stelle mir immer vor geistigem Auge z.B. die jeweilige Passage vor und sehe mich diese selbst fehlerfrei spielen. Viele Sportler machen das ähnlich und gehen z.B. den Lauf oder Hochsprung im "Traum" durch. Oft singe oder summe das was ich spiele mit.

Noch ein Tipp:
Wenn ich mal Probleme mit schnellen Akkordwechseln oder schnellen Melodieteilen habe, dann lerne ich sie in kleinen musikalischen Einheiten langsam. Also nur 2 Takte oder so und wiederhole sie achtsam bis sie richtig funktionieren und spiele sie dann schneller, dann nehme ich mir die nächsten Takte zu Brust und "klebe" sie mit den vorherigen als größere Einheit zusammen. Und so geht es dann bis zum Ende weiter.

Letzter Tipp ist die Stücke nicht nur motorisch zu lernen, sondern die Musik zu verstehen, also zu wissen, welche Funktion ein Akkord an einer gewissen Stelle hat oder dass die Melodie z.B. aus der Tonleiter D-Dorisch entstanden ist. Das ist vielleicht etwas für fortgeschrittene Musiker, aber so lernt man Musik in der Tiefe und ein Stück wird deutlicher.

Später kann man dann in Improvisationen darauf zurückgreifen, weil so verstandene Stücke wirlich tief ins Unterbewusstsein dringen. Oft stelle ich mir zu manchen Passagen oder auch Akkordenr eine Farbe, Stimmung oder Erinnerung vor und verknüpfe sie damit, dann bekomme ich das eher auf eine Gefühlsebene. Je nach dem wie "ernsthaft" Musik machen möchte, kommt man dann nicht umhin Musik zu begreifen. Ich bin deshalb eher der Meinung, dass mehr Knowhow auch eher hilfreich ist. Einige meinen ja, dass alles mit "dem Feeling" hinzubekommen. Meiner Meinung geht das aber immer nur in recht einfachem musikalischen Kontext so (3 Akkord Blues, Punk , Rock n Roll etc) und die meisten bleiben dann auch dort stecken. Aber das ist jetzt ein anderes Thema.
Liebe Grüße
Roland
https://dasKulturgut.de

Benutzeravatar
HerrBert
Moderator
Beiträge: 1290
Registriert: Sa 7. Apr 2018, 15:46
Postleitzahl: 58762
Wohnort: Altena

Re: Here comes the sun auf meiner Alhambra gespielt

Beitragvon HerrBert » Mo 20. Jan 2020, 16:19

Reinhard, das hast du echt schön gespielt. Es braucht alles seine Zeit, das wird schon werden. 🎶🍀
Lg Herbert
Grüße aus dem Sauerland

Benutzeravatar
Reinhard
Moderator
Beiträge: 634
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 22:39
Postleitzahl: 54526
Wohnort: Landscheid

Re: Here comes the sun auf meiner Alhambra gespielt

Beitragvon Reinhard » Mo 20. Jan 2020, 21:06

Hallo, das läuft doch schon. Noch ein paar Mal, dann ist es rund!
Versuch mal die Augen zu schließen beim Spielen.
Hallo Roland, vielen Dank für den Hinweis.
Hin und wieder versuche ich die Augen dabei zu schließen, bin dann jedoch meistens mit den Fingern nicht mehr so zielsicher auf dem Griffbrett unterwegs.
Ich spiele noch viel zu verkrampft und muss mit mehr Lockerheit an die Sache rangehen. Irgendwie muss es mehr fließen. Aber das ist für mich echt nicht so einfach, weil ich dann schnell Fehler einbaue. Ich frage mich wie man da hin kommt, dass es gefühlvoller und schließlich fehlerfrei und fließend läuft. Vielleicht hast du ja einen guten Tipp für mich.
LG Reinhard
Mein Tipp: Visualisierung.
Ich stelle mir immer vor geistigem Auge z.B. die jeweilige Passage vor und sehe mich diese selbst fehlerfrei spielen. Viele Sportler machen das ähnlich und gehen z.B. den Lauf oder Hochsprung im "Traum" durch. Oft singe oder summe das was ich spiele mit.

Noch ein Tipp:
Wenn ich mal Probleme mit schnellen Akkordwechseln oder schnellen Melodieteilen habe, dann lerne ich sie in kleinen musikalischen Einheiten langsam. Also nur 2 Takte oder so und wiederhole sie achtsam bis sie richtig funktionieren und spiele sie dann schneller, dann nehme ich mir die nächsten Takte zu Brust und "klebe" sie mit den vorherigen als größere Einheit zusammen. Und so geht es dann bis zum Ende weiter.

Letzter Tipp ist die Stücke nicht nur motorisch zu lernen, sondern die Musik zu verstehen, also zu wissen, welche Funktion ein Akkord an einer gewissen Stelle hat oder dass die Melodie z.B. aus der Tonleiter D-Dorisch entstanden ist. Das ist vielleicht etwas für fortgeschrittene Musiker, aber so lernt man Musik in der Tiefe und ein Stück wird deutlicher.

Später kann man dann in Improvisationen darauf zurückgreifen, weil so verstandene Stücke wirlich tief ins Unterbewusstsein dringen. Oft stelle ich mir zu manchen Passagen oder auch Akkordenr eine Farbe, Stimmung oder Erinnerung vor und verknüpfe sie damit, dann bekomme ich das eher auf eine Gefühlsebene. Je nach dem wie "ernsthaft" Musik machen möchte, kommt man dann nicht umhin Musik zu begreifen. Ich bin deshalb eher der Meinung, dass mehr Knowhow auch eher hilfreich ist. Einige meinen ja, dass alles mit "dem Feeling" hinzubekommen. Meiner Meinung geht das aber immer nur in recht einfachem musikalischen Kontext so (3 Akkord Blues, Punk , Rock n Roll etc) und die meisten bleiben dann auch dort stecken. Aber das ist jetzt ein anderes Thema.
Danke für die Tipps Roland. Für das ganze noch ordentlich zu lernen it's für mich wohl ein bisschen zu spät. Dafür bin ich dann doch schon zu alt. Ich spiele jetzt erst seit 2 Jahren. Ich würde mich einfach super freuen wenn ich Akkordwechsel schneller und treffsicherer hinbekommen würde und leichte Fingerstyle Lieder einigermaßen fließend spielen könnte.
The earth 🌎 has music for those who listen.

Benutzeravatar
Reinhard
Moderator
Beiträge: 634
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 22:39
Postleitzahl: 54526
Wohnort: Landscheid

Re: Here comes the sun auf meiner Alhambra gespielt

Beitragvon Reinhard » Mo 20. Jan 2020, 21:07

Reinhard, das hast du echt schön gespielt. Es braucht alles seine Zeit, das wird schon werden. 🎶🍀
Lg Herbert
Danke Herbert, ich werde auf jeden Fall weiter dran bleiben. LG Reinhard
The earth 🌎 has music for those who listen.

Benutzeravatar
Agnes
Moderator
Beiträge: 178
Registriert: Do 17. Okt 2019, 13:53

Re: Here comes the sun auf meiner Alhambra gespielt

Beitragvon Agnes » Fr 24. Jan 2020, 15:01

Hallo Reinhard,
Vielen Dank für dein Video. Ich schaue dir gerne zu. Ich finde es toll, dass du beständig weiter arbeitest und nicht locker lässt. Ich würde gerne auch in Richtung Fingerstyle gehen, aber bei mir fehlt technisch noch zuviel. Aber du machst mir Mut, dran zu bleiben und einfach weiter zu üben.

Klar läuft es noch nicht total fließend und leicht, aber du hast dir die Grundstruktur gut erarbeitet. Und alles andere kommt vielleicht wirklich erst mit der Zeit und mehr Spielerfahrung.

Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Spaß.

LG
Daniela

Benutzeravatar
Reinhard
Moderator
Beiträge: 634
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 22:39
Postleitzahl: 54526
Wohnort: Landscheid

Re: Here comes the sun auf meiner Alhambra gespielt

Beitragvon Reinhard » Fr 24. Jan 2020, 20:04

Hallo Reinhard,
Vielen Dank für dein Video. Ich schaue dir gerne zu. Ich finde es toll, dass du beständig weiter arbeitest und nicht locker lässt. Ich würde gerne auch in Richtung Fingerstyle gehen, aber bei mir fehlt technisch noch zuviel. Aber du machst mir Mut, dran zu bleiben und einfach weiter zu üben.

Klar läuft es noch nicht total fließend und leicht, aber du hast dir die Grundstruktur gut erarbeitet. Und alles andere kommt vielleicht wirklich erst mit der Zeit und mehr Spielerfahrung.

Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Spaß.

LG
Daniela
Vielen Dank liebe Daniela, freut mich deine Meinung zu hören. LG Reinhard
The earth 🌎 has music for those who listen.

Benutzeravatar
Lackwod
Moderator
Beiträge: 2137
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 20:53
Postleitzahl: 45721
Wohnort: Haltern am See
Kontaktdaten:

Re: Here comes the sun auf meiner Alhambra gespielt

Beitragvon Lackwod » Mo 27. Jan 2020, 17:05

Joa Reinhard, du bist auf einem guten Weg, der Song ist durch seine vielen Taktwechseln nicht einfach zu spielen, aber das klappt schon sehr gut. Interessant, du schaust nicht einmal woanders hin....

LG
Jürgen
Spiele seit dem Sommer 2006. Schwerpunkt Fingerstyle
Epiphone Masterbilt AJ-500NMS
Fender CD-60
Lakewood D-32 CP
...und wenn ihr wollt, könnt ihr mich hier hören:
http://www.youtube.com/user/10oder5

Benutzeravatar
Reinhard
Moderator
Beiträge: 634
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 22:39
Postleitzahl: 54526
Wohnort: Landscheid

Re: Here comes the sun auf meiner Alhambra gespielt

Beitragvon Reinhard » Mo 27. Jan 2020, 19:35

Vielen Dank Jürgen,
ich freue mich über deine Bewertung.
Habe jetzt mal angefangen speziell 4/4 Takt mit Viertel-und Achtelnoten mit Metronom zu üben. Und ebenso auch den Rhythmus mit dem Fuß anzuschlagen. Mein Gitarrenlehrer meint, das sollte ich so lange üben bis es in Fleisch und Blut übergegangen ist.
Und ich muss sagen, ich dachte nicht das ich mir damit so schwer tue.
Aber ich bleibe dran!
LG Reinhard
The earth 🌎 has music for those who listen.

Benutzeravatar
GuitarTommy
Moderator
Beiträge: 1634
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:07
Postleitzahl: 41515
Wohnort: Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Here comes the sun auf meiner Alhambra gespielt

Beitragvon GuitarTommy » Mo 27. Jan 2020, 20:04

Hallo lieber Fingerstyle-Reinhard :D

Das ist eine gute Maßnahme, den Rythmus zu üben.
Neben Technik und Gefühl für mich das Wichtigste.

Das packst Du locker.
Da muss man wirklich den Schweinehund überwinden und versuchen........langsam..........die Noten im Takt unterzubringen.
Und das auch noch schön :lol:

Du wirst hören, dass sich dein Spiel wesentlich bessert.

Reinhard.....Du bist nicht alleine :P
Lieber Gruß Thomas 8-)

Geld allein macht nicht glücklich,
du musst dir schon Gitarren
davon kaufen !!

Benutzeravatar
Reinhard
Moderator
Beiträge: 634
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 22:39
Postleitzahl: 54526
Wohnort: Landscheid

Re: Here comes the sun auf meiner Alhambra gespielt

Beitragvon Reinhard » Mo 27. Jan 2020, 20:31

Hallo Thommy,
gut zu wissen das man damit nicht alleine da steht.
Dass das für mich so schwer umzusetzen ist hätte ich nie gedacht.

Fliege ständig aus dem Rhythmus. Wenn ich da zwischendurch auch noch die falsche Saite greife oder im falschen Bund unterwegs bin, dann ist eh alles zu spät und muss schon wieder von vorne anfangen.
Mein Gitarrenlehrer kennt allerdings auch kein Pardon.

Nutzt ja nix, da muss ich durch! 👍
Jetzt weiß ich auch wieso du deinen Gitarrenlehrer auch Quälix genannt hast. :lol:
The earth 🌎 has music for those who listen.

Benutzeravatar
GuitarTommy
Moderator
Beiträge: 1634
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:07
Postleitzahl: 41515
Wohnort: Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Here comes the sun auf meiner Alhambra gespielt

Beitragvon GuitarTommy » Mo 27. Jan 2020, 20:43

Guter Mann :lol:
Soll natürlich Spaß machen.

Da insbesondere Gitarristen bequem sind, muss man halt nachhelfen.
Meiner war da immer ohne Gnade :?

Das wird schon, auch wenn es gerade unmöglich erscheint.

In Dormagen lachst Du schon darüber.....
Lieber Gruß Thomas 8-)

Geld allein macht nicht glücklich,
du musst dir schon Gitarren
davon kaufen !!

Benutzeravatar
Reinhard
Moderator
Beiträge: 634
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 22:39
Postleitzahl: 54526
Wohnort: Landscheid

Re: Here comes the sun auf meiner Alhambra gespielt

Beitragvon Reinhard » Mo 27. Jan 2020, 21:32

Ja stimmt. Bis dahin ist es ja noch ein bisschen. Vorher hole ich mir noch ne Mütze voll Motivation in Frankfurt. Da sind einige Cracks auf den Ständen der Gitarrenhersteller die dort abrocken :lol:
The earth 🌎 has music for those who listen.


Zurück zu „Stand der Dinge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste