Kleiner Ukulele- Bausatz Workshop Teil 2

Alle Fragen zum Ukulelenspiel - für Anfänger und Umsteiger
Benutzeravatar
Hackberry
Beiträge: 163
Registriert: Di 23. Apr 2019, 20:16
Postleitzahl: 40489
Wohnort: Da, wo der Löwensenf herkommt

Kleiner Ukulele- Bausatz Workshop Teil 2

Beitragvon Hackberry » Mi 4. Mai 2022, 12:31

Weiter geht´s:

Das Holz, speziell auf der Kopfplatte ist ziemlich rau, wenn ich alles komplett "Kinderpopo-glatt" haben wollte, wäre die, sparsam aufgetragene, Grundierung schnell herunter geschliffen gewesen . Ich habe also erstmal alles nass, leicht angeschliffen und das Echsen- Emblem auf den Korpus aufgetragen. Dann lackiert, trocknen lassen und inzwischen den Sattel angebracht und die Position der Brücke ausgemessen und angezeichnet. Durch das Lackieren haben sich natürlich die Holzporen aufgerichtet, also wieder vorsichtig schleifen, trocknen und 2. Lackschicht aufgetragen. Wieder schleifen, 3. Lackschicht aufgetragen. Nun wurde der Hals mit den mitgelieferten Holzdübeln einmal am Korpus aufgesetzt und überprüft ob alles richtig zusammenpasst- Passte wie angegossen. Jetzt habe ich den Halsansatz und den Korpus mit Holzleim versehen, aneinandergefügt und mit einem Spanngurt von Kopfplatte bis Korpusende fixiert. Nach Trocknung alles bombenfest. Danach habe ich das Griffbrett auf den Hals geleimt, mit Schraubzwingen fixiert. Dazu wäre zu sagen, dass die Bundstäbchen "Waffenscheinpflichtig" waren, total scharfkantig, so dass ich erstmal ordentlich die Kanten abschleifen musste. Als Nächstes wurde der Steg mit der Stegeinlage platziert, aufgeleimt und zusätzlich mit 2 Schrauben befestigt. Die Stimm- Mechaniken passten einwandfrei durch die vorgegebenen Löcher, allerdings ist zu beachten, dass man die Reihenfolge 2 links, 2 rechts beachten muss. Die Löcher für die Befestigungsschrauben sind allerdings nicht vorgebohrt, hier muss man vorsichtig mit dem Akkuschrauber und einem 1,5 mm Bohrer leicht anbohren (Nicht zu tief!) In der Beschreibung steht, dass man nach der Befestigung der Mechaniken Fixierringe vorne in die vorgesehenen Bohrungen der Kopfplatte kleben soll. Das stimmt so nicht, mitgeliefert werden stattdessen Einschlaghülsen. Dazu würde ich raten, diese auf jeden Fall VOR dem Anbringen der Mechaniken, einzuschlagen!
Nun noch den mitgelieferten Satz Saiten (Glaube allerdings nicht, dass es bei dem Bausatz- Preis von 19,90 Euro, Aquila Saiten sind) aufgespannt und gestimmt. Bei Ukulelen ja der übliche Prozess: Stimmen, Dehnen, Stimmen Dehnen usw.. Dauert bis die Stimmung stabil ist.
Meine Überraschung war aber groß, dass diese No Name- Mechaniken die Stimmung sauber halten und der Klang besser ist, als erwartet. Das kleine Ding lässt sich auch gut spielen.
Das war mein erster Uke Bausatz, besser als gedacht und der Fun- Faktor war für den geringen Preis auch ok :) . Mal sehen, vielleicht kann ich damit einen neuen, kleinen "Uke- Jünger" glücklich machen :) .Falls ich noch einmal einen Bausatz bestellen sollte, würde ich den, meiner Meinung nach, sehr dünnen Porenfüller komplett entfernen und das Holz ebenfalls richtig glatt schleifen. Dann selber richtig grundieren oder evt. eine Beizung auftragen.
Zum Vergrößern der Fotos, bitte darauf klicken.
Dateianhänge
Uke Rückseite.jpg
Kopf mit Mechaniken.jpg
Uke fertig.jpg
Korpus mit Echse.jpg
Kopf bemalt, unlackiert.jpg
Absence makes the heart grow fonder :)

Benutzeravatar
GuitarBoy
Beiträge: 1837
Registriert: Mo 22. Jul 2013, 21:52
Postleitzahl: 53119
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Kleiner Ukulele- Bausatz Workshop Teil 2

Beitragvon GuitarBoy » Do 5. Mai 2022, 05:58

Grandios Wolle. Das ist dir gelungen. Nun will ich die kleine Schönheit auch mal hören. :D
Gruß aus Bonn
Dirk

Hier gibt es Dormagen fürs Wohnzimmer

https://www.youtube.com/watch?v=u2Wp9M4 ... F50lLiM-my :shock:

Sing like no one ist listening, dance like no one is watching.

Benutzeravatar
Hackberry
Beiträge: 163
Registriert: Di 23. Apr 2019, 20:16
Postleitzahl: 40489
Wohnort: Da, wo der Löwensenf herkommt

Re: Kleiner Ukulele- Bausatz Workshop Teil 2

Beitragvon Hackberry » Do 5. Mai 2022, 07:39

Moin Dirk
Ich bringe sie nach Dormagen mit, dann kann, wer möchte, sie gerne mal ausprobieren.
Ist ja super, dass sich unsere Teilnehmerzahl, im Vergleich zum Vorjahr, fast verdoppelt hat.
Viele Grüße
Wolle
Absence makes the heart grow fonder :)

Benutzeravatar
HerrBert
Beiträge: 1370
Registriert: Sa 7. Apr 2018, 15:46
Postleitzahl: 58762
Wohnort: Altena

Re: Kleiner Ukulele- Bausatz Workshop Teil 2

Beitragvon HerrBert » Do 5. Mai 2022, 11:38

Hallo Wolle, sehr schön geworden deine kleine Ukulele.👏🏼👏🏼 Hast du sehr gut verfeinert. Ich hoffe sie klingt auch nach deinen Vorstellungen.
Lg Herbert
Grüße aus dem Sauerland

Benutzeravatar
Hackberry
Beiträge: 163
Registriert: Di 23. Apr 2019, 20:16
Postleitzahl: 40489
Wohnort: Da, wo der Löwensenf herkommt

Re: Kleiner Ukulele- Bausatz Workshop Teil 2

Beitragvon Hackberry » Do 5. Mai 2022, 13:43

Hallo Herbert
Danke für die Blumen :) . Ja, sie klingt ziemlich gut, erstaunlich bei dem günstigen Preis.
Alles Gute und viele Grüße,
Wolle
Absence makes the heart grow fonder :)

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 534
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 14:24
Postleitzahl: 12107
Wohnort: Berlin

Re: Kleiner Ukulele- Bausatz Workshop Teil 2

Beitragvon Kalle » So 8. Mai 2022, 15:30

Ein tolles Teil Wolle!
Ich nehme sie in Dormagen gerne mal zur Hand!

Gruß Kalle


Zurück zu „Ukulele“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste