Günstig = Billig???

Probleme mit der Gitarre? Foto-Upload möglich...
Benutzeravatar
StephanHH
Beiträge: 38
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 22:48
Postleitzahl: 22415
Wohnort: Hamburg

Günstig = Billig???

Beitragvon StephanHH » Di 14. Sep 2010, 21:47

Moin moin,
ich hab mal eine grundsätzliche Frage.

Meine Gitarre klingt irgendwie.....doof.
Ich muss gestehen, das war so ziemlich das günstigste was man bekommen kann. 30€ :oops:

Ursprünglich wollte ich nur schauen ob ich überhaupt Gitarren mag - ja tu ich. :D

Den Sattel und Steg habe ich schon vor einiger Zeit nach Reinholds Video eingeschliffen, was auch tatsächlich etwas Erleichterng verschafft hat.
Jetzt hab ich aber das Gefühl, dass es nicht mehr an mir liegt, dass die Seiten manchmal blechern klingen, oder irgendwie (kann ich schlecht erklären) unrund.
Kann es sein, dass sich Gitarren in dem Preissegment, ganz simpel ausgedrückt, einfach blöd anhören???

Benutzeravatar
StephanHH
Beiträge: 38
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 22:48
Postleitzahl: 22415
Wohnort: Hamburg

Re: Günstig = Billig???

Beitragvon StephanHH » Di 14. Sep 2010, 22:11

Danke für die schnelle Antwort. Manuels Vlog schieb ich auch schon vor mir her. Muss ich mal reinschauen. ;)
Und was eine neue Gitarre angeht - ich hab schon die diversen Seiten hier im Forum zu dem Thema gelesen und auch bei Thomann gestöbert.
Mittlerweile weiss ich ganz sicher, dass ich eine neue Gitarre will und quäl mich mit der Frage Western/Konzert.

Neue Saiten sollte ich mir dann auch sparen und lieber gleich in eine neue Gitarre investieren, oder?

Benutzeravatar
StephanHH
Beiträge: 38
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 22:48
Postleitzahl: 22415
Wohnort: Hamburg

Re: Günstig = Billig???

Beitragvon StephanHH » Di 14. Sep 2010, 22:32

Ich dank Dir Simse. *verbeug*

Benutzeravatar
Tina2010
Beiträge: 785
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 19:58
Postleitzahl: 57319

Re: Günstig = Billig???

Beitragvon Tina2010 » Di 14. Sep 2010, 22:56

Hallo Stephan,

kauf Dir ne gute neue Gitarre.

Ich hab auf einer 100€ Git angefangen, die klang ganz angenehm und irgendwann hätte ich mir wahrscheinlich eine wirklich gute gekauft.
Das war ne Rechtshändergit, da ich aber Linkshänder bin, hab ich mich beim spielen nicht so richtig wohl gefühlt und mir ne billige Linkshändergit für 50€ zum Testen gekauft.
Das Spielen fällt mir zwar leichter und es macht mehr Spass mit links, aber der Klang ist grauselig.

Der schlechte Klang einer Gitarre kann einem wirklich das Spielen vermiesen, deshalb lohnt es sich in eine Gitarre zu investieren, die angenehm in deinen Ohren klingt.
Ob jetzt Konzert oder Wester kannst nur Du entscheiden.
Ich bin durch den Klang einer Westerngitarre auf den Geschmack gekommen Gitarre spielen zu lernen.
Der Klang war für mich sooooo schöööööön, das ich sofort gesagt hab, das will ich auch können :lol:

LG
Tina
Carpe diem!

Übe seit 03. Juli 2010
Mit links seit 24. August 2010

Benutzeravatar
glueheis
Beiträge: 646
Registriert: Mo 1. Mär 2010, 13:14
Postleitzahl: 13597
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Günstig = Billig???

Beitragvon glueheis » Di 14. Sep 2010, 23:02

Hallo Stefan,

also Simse hat es wie immer toll erklärt.
Ich war vorher auch immer so ein "alles geht auch online"-Typ und dachte so unterschiedlich können die Erfahrungen live und online nicht sein. Aber die Auswahl einer Gitarre ist etwas ganz persönliches.
Es kann gut sein, dass Dir eine 200 € Gitarre besser gefällt als eine 2000 € Gitarre, weil sie besser zu Dir passt.
Oder weil sie leichter zu spielen ist.

Ich rate Dir: Gehe ins Musikgeschäft und teste ein paar Gitarren aus, die ein Händler Dir empfiehlt.
Ich habe zuletzt eine 180 € Gitte in der Hand gehabt und meine 150 € Gitarre und habe mich dann für die günstigere entschieden, weil die für mich besser klang und auch besser zu spielen war.

Ich hoffe es hilft Dir. Und falls Du nach Hagen kannst: Reinhold macht auch ne super Gitarrenberatung ;)
Fanclub vom "Forum von Guitar TV" und "the one and only Reinhold Pomaska"

Am 01.03.2010 begonnen...
V-Log: http://www.myspace.com/guitarglueheis
mein Sänger-Profil: http://www.youtube.de/user/glueheis

Benutzeravatar
StephanHH
Beiträge: 38
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 22:48
Postleitzahl: 22415
Wohnort: Hamburg

Re: Günstig = Billig???

Beitragvon StephanHH » Mi 15. Sep 2010, 00:19

Um es mal klar zu sagen - ich hab schon gemerkt, dass meine Gitarre echt Schrott ist. :?

Die Geschäfte in meiner Nähe sind aber alle eher etwas kleiner, aber naja....ich schau mal.

Danke :D

Benutzeravatar
sowatt
Beiträge: 665
Registriert: So 11. Apr 2010, 04:11
Postleitzahl: 22143
Wohnort: Hamburg

Re: Günstig = Billig???

Beitragvon sowatt » Mi 15. Sep 2010, 03:28

Das ist ja nun für uns Hamburger das kleinste Problem.
Fahr zum Bunker am St.Pauli Stadion und geh zu justmusic, guter Laden.
Und von dort sind es dann 3 Minuten zu Fuss zu Schalloch.
Das bedeutet das du,live, ca. 150 Gitarren testen kannst, in allen Preislagen.
Da wird dann wohl was dabei sein.

Es haben beide Läden auch Websites so das Du schon mal schauen kannst wie
du dort am besten hinkommst. Und Justmusic hat sogar einen Parkplatz vor der Tür.
---------------------------
Viele Grüße
sowatt
---------------------------
Don`t eat yellow Snow!

Benutzeravatar
korgli
Beiträge: 2928
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 08:25
Postleitzahl: 9444
Kontaktdaten:

Re: Günstig = Billig???

Beitragvon korgli » Mi 15. Sep 2010, 09:08

Hi
Kann meinen Vorschreibern nur beipflichten.
Am Anfang mag es ganz gut sein.
Ich habe selber auch günstige Klampfen zu Hause.
Sind zwar alle brauchbar, aber Unterschiede hört man.
Beim Spielkomfort zwar nicht immer.

Es muss aber auch nicht sein, dass die teureren besser klingen.
Am besten gehst mal auf Einkaufstour.
Empfehlungen sind zwar gut, aber nur Du kannst entscheiden.

Freut mich, dass dir das Gitten immer noch zusagt.
Also los zu Schritt 2 oder so.

fredy
.......viel Spass.......und jeder wie er mag.
https://www.westernwings.ch/

Benutzeravatar
StephanHH
Beiträge: 38
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 22:48
Postleitzahl: 22415
Wohnort: Hamburg

Re: Günstig = Billig???

Beitragvon StephanHH » Mi 15. Sep 2010, 19:36

Ich will mich jetzt nicht in jedem Beitrage für irgendwas bedanken, aber irgendwie ist das immer mein erster Gedanke.

@Manuel:
Ja so ein Typ bin ich auch. Ebay, Amazon, Thomann, Musicstore....alles wo man bestellen kann. Bei einer 30-Eur-Gitarre hatte ich keine Erwartungen aber wenn ich jetzt 100-150 € abdrücke, will ich auch erstmal damit klarkommen.
Und Hagen? 350km? Och nööö! Achja und es heisst übrigens "Stephan" mit PH. ;)

@Fredy:
Ja mir sagt es mehr denn je zu, vor Allem weil ich Steigerungen bemerke. Sogar das G bekomm ich gegriffen (wenn auch noch recht holperig).

@Sowatt:
Das ist ein echt genialer Tipp. Da werd ich wirklich mal reinschauen.
Wär ja gelacht wenn ich nix finde. :mrgreen:

Benutzeravatar
sowatt
Beiträge: 665
Registriert: So 11. Apr 2010, 04:11
Postleitzahl: 22143
Wohnort: Hamburg

Re: Günstig = Billig???

Beitragvon sowatt » Do 16. Sep 2010, 18:17

Versuch nur zu vermeiden das Du an einem Mittwoch bei Justmusic
eintrudelst. Da hat der Akkustikgitten-Typ seinen freien Tag.
Unter Justmusic.de kannst Du dich schon mal informieren was die so haben.
---------------------------
Viele Grüße
sowatt
---------------------------
Don`t eat yellow Snow!

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1806
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 16:15
Postleitzahl: 51399
Wohnort: Burscheid

Re: Günstig = Billig???

Beitragvon Peter » Sa 18. Sep 2010, 20:28

Unter Justmusic.de kannst Du dich schon mal informieren was die so haben.
Jou eh - gerade mal 16 Lefties - und davon allein 10 E's :evil:
Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben - aber Du kannst den Tagen mehr Leben geben

Benutzeravatar
Hawky
Beiträge: 6336
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Günstig = Billig???

Beitragvon Hawky » Di 28. Mai 2024, 04:05

Moin,
auch hier einmal ein alter Beitrag, der den ein oder anderen Anfänger eine Hilfe sein kann.
Günstig einsteigen um sich auszuprobieren ok aber bitte nicht billig. Denn das kann schnell zum Frust führen, bevor du gemerkt hast, wie toll doch dieses Hobby ist.
Einfach einmal lesen was Andere für Erfahrungen gemacht haben und daraus lernen.

Gruss Hawky ;)


Zurück zu „Gitarren reparieren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste