Lieder lernen

Gitarrenanfänger bitte hier starten!
Franz
Beiträge: 12
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 14:53
Postleitzahl: 95111

Lieder lernen

Beitragvon Franz » Mi 8. Feb 2023, 05:28

Hi, ich bin seit einigen Wochen wieder dabei, Gitarre spielen zu lernen. Momentan klappt es eigentlich ganz gut, allerdings hänge ich momentan ein bisschen in der Luft. Ich bin momentan gefühlt nur dabei, Akkorde wechseln zu üben, würde aber gern Lieder spielen. Ich hab mir mal die gängigsten Seiten mit Tabs angeschaut, komme da aber immer nicht zurecht. Ich komme nicht so wirklich auf den Schlagrythmus, bzw auf das eigentliche Lied. Wenn ich mir ein YouTube-Video anschaue, gehts. Aber es gibt ja leider nicht zu jedem Lied etwas, bzw dauern die teilweise ewig. Wie macht ihr das, denn ich würde gerne Gitarre spielen und nicht Akkorde wechseln.

Benutzeravatar
Harald
Beiträge: 434
Registriert: Do 12. Jul 2012, 12:55
Postleitzahl: 12621
Wohnort: Berlin-Kaulsdorf
Kontaktdaten:

Re: Lieder lernen

Beitragvon Harald » Mi 8. Feb 2023, 08:16

Das ist wohl ein gängiges Anfängerproblem. Wenn es vor Allem um den schnellen Akkordwechsel geht, dann vergiss erst mal die Schlagmuster. Ist das Lied im 4/4-Takt, dann mach einfach 4 Abschläge pro Takt und konzentriere dich auf die Akkordwechsel. Wenn die klappen, dann höre Dir das Lied auf Youtube oder sonst wo an und achte auf das Schlagzeug. Dann versuche, Deinen Anschlag etwas an das Schlagzeug anzupassen. Du wirst dann selbst hören, was gut und was nicht so gut klingt. Klebe bloß nicht so an den "vorgeschriebenen" Schlagmustern!
Seagull Maritime SWS Westerngitarre
Adolf Meinel Konzertgitarre von 1974


https://soundcloud.com/captain-harry
http://www.youtube.com/channel/UCQ3xH85yqMgUNINKmw2DESQ

Benutzeravatar
Reinhold
Beiträge: 3444
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Lieder lernen

Beitragvon Reinhold » Mi 8. Feb 2023, 11:19

Hallo Franz,
ich kann dir diese Frage gerne ausführlich heute in der Fragestunde beantworten.
Meine Themen heute sind nämlich:
1. Takt + Rhythmus, Wo ist der Unterschied?
2. Die drei wichtigsten Rhythmen für Anfänger
3. Lieder Lernen
So passt dein Problem super dazu.
Wenn du Zeit hast schalte dich ruhig im Chat dazu und frage gerne weiter dort nach.
Hier die Links zu den Fragestunden im Februar:
Fragestunden LIVE Öffentlich Mittwochs
218. Fragestunde für Gitarrenanfänger • 1.2.22 - 19 Uhr
https://youtube.com/live/QcqBIoE794c?feature=share
219. Fragestunde für Gitarrenanfänger • 8.2.22 - 19 Uhr
https://youtube.com/live/n2CA9UvCs90?feature=share
220. Fragestunde für Gitarrenanfänger • 15.2.22 - 19 Uhr
https://youtube.com/live/VYVkUk6SDuI?feature=share
221. Fragestunde für Gitarrenanfänger • 22.22.22 - 19 Uhr
https://youtube.com/live/8SNCYyTp8R4?feature=share

Viele Grüße
Reinhold

YouTube:
Kindergartenlieder mit Gitarre
Guitar-TV
Ukulele-TV

Horst1970
Beiträge: 515
Registriert: Di 4. Mai 2010, 10:55
Postleitzahl: 64319

Re: Lieder lernen

Beitragvon Horst1970 » Mi 8. Feb 2023, 12:40

Franz, ist zwar ein abgelutschter Vergleich, aber die Probleme eines Fahranfängers mit der Gangschaltung sind ähnlich. Wie soll man auch richtig Musik machen, wenn man mit den Griffbildern usw. beschäftigt bist? Das Hirn kann das anfangs gar nicht verarbeiten. Das mit den Lieder spielen und auch singen, kommt bei vielen Leuten später. Gib dir Zeit.

Bei mir hat das mit dem Singen und Spielen zu einem einfachen Lied glaube ich fast ein Jahr gedauert. Da war es immer noch wackelig...

Klingt zwar etwas langweilig, aber nimm dir als Ziel, die Grundakkorde mit einem einfachen Schlagrhythmus zu üben. Direkt mit Musizieren hat das leider nicht immer was zu tun. Kommt dann aber.

Gruß
Horst

Franz
Beiträge: 12
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 14:53
Postleitzahl: 95111

Re: Lieder lernen

Beitragvon Franz » Mi 8. Feb 2023, 13:02

Danke erstmal für die schnellen Antworten. Heute Abend schaffe ich es leider nicht.
Dann werd ich einfach versuchen, dran zu bleiben

Benutzeravatar
Reinhold
Beiträge: 3444
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Lieder lernen

Beitragvon Reinhold » Mi 8. Feb 2023, 14:21

Ist doch kein Problem, du kannst dir ja die Aufzeichnung anschauen!
Viele Grüße
Reinhold

YouTube:
Kindergartenlieder mit Gitarre
Guitar-TV
Ukulele-TV

Benutzeravatar
Hawky
Beiträge: 6240
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Lieder lernen

Beitragvon Hawky » Mi 8. Feb 2023, 14:56

@Franz,

komm im Mai mit nach Dormagen und du wirst sowas von überrascht sein, was alles geht.
Voraussetzung? Eine Gitarre! ;)

LG Uwe :)

Franz
Beiträge: 12
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 14:53
Postleitzahl: 95111

Re: Lieder lernen

Beitragvon Franz » Mi 8. Feb 2023, 15:15

Danke für das Angebot, aber ich hab im Mai leider keinen Urlaub. Sowas ist sonst schwer unterzubringen zwischen Familie und Schichtdienst

LoBo
Beiträge: 202
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:27
Postleitzahl: 24159

Re: Lieder lernen

Beitragvon LoBo » Mi 8. Feb 2023, 20:01

Ich fand es auch relativ lang schade keine Lieder spielen zu können. Ich vermute es gibt bestimmt schon zwei Akkorde die du gut wechseln kannst?
Ich bin irgendwann auf guitarplayerbox gegangen. Da kann man die Akkorde mit welchen man spielen kann eingeben und dann werden dir Lieder angezeigt die damit gespielt werden. Dann geh ich entweder auf Youtube und hoffe das ich damit schon was anfangen kann was den Rythmus angeht. Dann geh ich auf ultimateguitar da findet man eigentlich fast immer eine Angabe zum Schlagmuster.
Es gibt viele Songs die mit nur 2 Akkorden gespielt werden die lassen sich auch gut üben wenn man den Wechsel üben möchte.
Ich hab zuletzt gespielt/geübt: Something in the way von Nirvana, Achy Breaky heart und Lady in Black (Der Klassiker bei Anfängern). Es gibt da aber noch viel mehr.
Ich hab mir jetzt bei guitarplayerbox auch extra Songs gespeichert die mit Dmoll gespielt werden. Ich kann den Wechsel da einfach nicht. Und ein Song motiviert mich den besser hin zu bekommen.
Ich übe wieder seit November 2022

Benutzeravatar
HohesC
Beiträge: 322
Registriert: Do 5. Jan 2017, 12:00
Postleitzahl: 44149
Wohnort: Dortmund

Re: Lieder lernen

Beitragvon HohesC » Mi 8. Feb 2023, 20:38

Das wäre auch mein Tipp: Erstmal einen Song mit nur zwei Akkorden rauspicken und dann laaangsam (und mit Metronom!) üben. Nach und nach kannst du die Geschwindigkeit bis zum Normaltempo steigern und bei Youtube etc. mitspielen.
Die nächsten Songs sollten dann idealerweise immer nur einen neuen Akkord haben und so baust du das Schritt für Schritt auf.

Eine schöne Übersicht verschiedener Übungsstücke mit Akkordangaben findest du z.B. hier:
https://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_ ... dbeispiele

Mir hat es immer geholfen, erstmal nur die Wechsel mit einfachen Abschlägen (s. Tipp von Harald) und dann unabhängig davon mit der rechten Hand den Rhythmus zu üben. Die linke Hand liegt dabei einfach auf den Saiten, sodass diese nicht klingen (also einfach schrappen ;-))

... und Gesang erst, wenn die Begleitung richtig sitzt!

Viel Erfolg!!
Fame Forum III + IV * Ibanez SZ 520 * Harley Benton HBO850 + B-450 * Crafter GCL80

LoBo
Beiträge: 202
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:27
Postleitzahl: 24159

Re: Lieder lernen

Beitragvon LoBo » Do 9. Feb 2023, 05:55

Da sagt er für mich etwas wichtiges mit dem Metronom. Sicher tickt da jeder etwas anders was das Metronom angeht. Mir hilft das aber sehr. Ich spiele beim üben oft automatisch zu schnell. Das klappt dann natürlich noch schlechter als wenn ich es langsam machen würde. Daher nehm ich mir das Metronom und lass mich von dem "zwingen" langsam zu spielen.
Ich übe wieder seit November 2022

Franz
Beiträge: 12
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 14:53
Postleitzahl: 95111

Re: Lieder lernen

Beitragvon Franz » Fr 10. Feb 2023, 16:56

Erstmal danke fürs aufgreifen der Frage im Stream und die hervorragende Psychoanalyse 🙈
Was ich noch dazu sagen muss, ich wollte mich schon an den Plan aus dem Buch halten, wollte mir nur ein bisschen Abwechslung rein bringen, einfach mit anderen Liedern.
Was ich aber jetzt gesehen habe ist Chordify, das werde ich mal ausprobieren
Danke für die Hilfe!

Benutzeravatar
Hawky
Beiträge: 6240
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Lieder lernen

Beitragvon Hawky » Do 1. Feb 2024, 16:57

Hallo Franz,

Wie bist du denn vorangekommen?
Gib doch mal bitte ein kleines Feedback.

Danke Gruss

Franz
Beiträge: 12
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 14:53
Postleitzahl: 95111

Re: Lieder lernen

Beitragvon Franz » Fr 2. Feb 2024, 14:03

Bin noch nicht so wirklich weiter gekommen.
Leider lässt die Kombination von einem, bzw bald zwei Kindern, Frau, Haus mit Garten und Schichtdienst nicht so viel Zeit übrig zum Üben. Eventuell kann ich mal wieder regelmäßig Zeit abzwacken

Benutzeravatar
Hawky
Beiträge: 6240
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Lieder lernen

Beitragvon Hawky » Fr 2. Feb 2024, 15:18

Hallo Franz

Schön das du noch dabei bist.

Das mit der Zeit haben und nicht haben kennen wohl alle hier, damit bist du nicht allein.
Gerade deshalb können wir dir auch aus Erfahrung schreiben, dass du dir die Zeit " einfach" nehmen musst. Wenn du etwas möchtest, findest du auch 15 min. zum üben und wenn es nur ein paar Akkordgriffe sind. Mach es, wenn du Gitarre spielen möchtest. Wenn du auf dein Kind aufpassen musst, dann nimm sie vielleicht mit dazu und ihr trällert ein Lied zusammen? Muss sich ja nicht perfekt anhören. Reinhold hat in seinem Buch für Anfänger sehr einfache Lieder, die sich dafür sehr eignen. Parallel dazu lernst du das Greifen und Anschlagen der Saiten.

Ich würde mich freuen, wenn du es mal auf dieser Art und Weise ausprobieren würdest.

LG Uwe


Zurück zu „Anfängerfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste