Für Janne

Schreibst du gerade einen Songs und brauchst Hilfe...?
Benutzeravatar
JamesPartoir
Beiträge: 448
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 22:40
Postleitzahl: 35041
Wohnort: Marburg (an der Lahn)
Kontaktdaten:

Für Janne

Beitragvon JamesPartoir » Sa 16. Feb 2019, 11:22

Einen fröhlichen Samstag allerseits!
Vor einiger Zeit kam meine Schwester auf mich zu und hat mir erzählt, dass eine Freundin von ihr (und Bekannte von mir) ihr Kind kurz vor der Geburt verloren hat. Und das, obwohl sie lange Zeit nicht schwanger werden konnte, dann ist es endlich passiert und das Kind stirbt im Mutterleib. Ich habe absolut keine Ahnung, wie sich so ein Verlust anfühlen muss und ich werde es auch nie erfahren, aber das ist ganz sicher ein grausamer Schmerz, der immer bleiben wird.
Meine Schwester kam also auf mich zu, hat mir das alles erzählt und mich gefragt, ob ich ein Lied für ihre Freundin und Janne (so hieß die kleine) schreiben kann. Ich habe sofort zugesagt, und trotzdem sind danach Monate ins Land gegangen, in denen ich versucht habe, mich in die Situation der Mutter hineinzuversetzen. Ich werde immer noch völlig apathisch, wenn ich daran denke. Und dann kam mir ein Gedanke. Es ist eine überaus traurige Geschichte, aber was bringt es, wenn ich jetzt ein Lied schreibe, dass diese Trauer jedes Mal durch Melancholie oder traurige Töne weckt? Wäre es nicht viel mehr von Bedeutung, wenn ich ein Lied schreibe, das sich vorstellt, wie die kleine gewesen wäre, ein fröhliches Kind, dass sich am Leben erfreut? Ab da an hatte ich jedes Mal, wenn ich über das Lied nachgedacht habe, das gleiche Bild vor Augen. Ich habe ein Mädchen mit langen gelockten Haaren von hinten gesehen, dass einen Feldweg entlang springt, durch eine Allee hindurch, die Sonne scheint und der Wind weht. Das Bild sehe ich nach wie vor, nichts annderes. Nun, ich will nicht zu sehr abdriften, aber mir geht das ziemlich nah.

Irgendwann habe ich es dann geschafft, ein Lied zu diesem Bild zu schreiben. Es heißt "Janne" und ich hoffe ich kann etwas Schönes mit euch teilen. Wir trauern heutzutage schon genug.

https://soundcloud.com/james-partoir/janne

Ich wünsche euch einen wunderbaren Samstag, genießt die Sonnenstrahlen, ein Leben zu haben ist nicht selbstverständlich =)
Johannes
Zuletzt geändert von JamesPartoir am Sa 16. Feb 2019, 17:08, insgesamt 1-mal geändert.
Instrumental Fingerstyle Guitar
www.jamespartoir.com

Benutzeravatar
Scorpi
Beiträge: 961
Registriert: So 12. Apr 2015, 23:51
Postleitzahl: 13059

Re: Für Janne

Beitragvon Scorpi » Sa 16. Feb 2019, 14:23

Krass :o

Die Geschichte ist traurig doch deine Denkweise ehrt dich
Ich hatte nach der Hiobsbotschaft von meiner Schwester auch musizierbedarf. Ich war kurz zerstört doch dann fielen mir Wörter ein die das Drumherum beschreiben. Du schaffst das nur mit der Gitarre ... Respekt 8-)

Horst1970
Beiträge: 344
Registriert: Di 4. Mai 2010, 10:55
Postleitzahl: 64319

Re: Für Janne

Beitragvon Horst1970 » So 17. Feb 2019, 20:23

Sehr tiefsinniges Thema, das mir im familiären Kontext selbst passiert ist. Denke mal, dass es schwierig ist, sich hier auszutauschen. Daher auch die Zurückhaltung hier im Forum.

Schön, dass du dich dieser Thematik angenommen hast. Es ist aber meiner Einschätzung nicht vollumfänglich möglich, sie solch einem Thema im rein instrumentalen Kontext anzunehmen. Ohne entsprechende Lyrik ist die Umsetzung kaum möglich.

Gruß
Horst
Epiphone Les Paul Special (E-Gitarre)
Harley Benton HB-35 CH Vin­tage (E-Gitarre Halbakustik)

Benutzeravatar
JamesPartoir
Beiträge: 448
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 22:40
Postleitzahl: 35041
Wohnort: Marburg (an der Lahn)
Kontaktdaten:

Re: Für Janne

Beitragvon JamesPartoir » So 17. Feb 2019, 20:41

Moin Horst,
das Forum ist ja dazu da, auch seine eigene Musik miteinander auszutauschen und gerade das gefällt mir hier am besten. Wer sich dazu hier äußern will oder nicht, das ist ja jedem selbst überlassen, ich will das nur mit euch teilen =)
Voll umfänglich ein Thema darzustellen finde ich generell ziemlich unmöglich, ob nun mit oder ohne Gesang. ich bin allerdings der festen Überzeugung, dass Gesang diesbezüglich ein anderes Spektrum abdeckt, als rein instrumentale Musik und umgekehrt. Manche Dinge, so finde ich, werden instrumental anders wahrgenommen, wie ein Lied mit Text es so nicht ausdrücken kann. Nun, dies ist meine Art.

Danke für deinen Kommentar, obwohl es natürlich unschön ist, dass dir (und das auch noch im familiären Kontext) das selbst passiert ist.
LG Johannes
Instrumental Fingerstyle Guitar
www.jamespartoir.com

Benutzeravatar
Kraich
Beiträge: 758
Registriert: Do 16. Apr 2015, 20:44
Postleitzahl: 77960

Re: Für Janne

Beitragvon Kraich » Mo 18. Feb 2019, 13:02

Ein schönes Stück zu einem trauigen Thema.
Ich wünsche Eurer Freundin/Bekannten viel Kraft.

Viele Grüße
Joachim

Benutzeravatar
Daniel
Beiträge: 54
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 15:32
Postleitzahl: 15517

Re: Für Janne

Beitragvon Daniel » Mo 18. Feb 2019, 14:12

Schönes Stück, sehr ausdrucksstark.

Benutzeravatar
DonPedro
Beiträge: 1329
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 22:05
Postleitzahl: 1220
Wohnort: Wien- Auland
Kontaktdaten:

Re: Für Janne

Beitragvon DonPedro » Sa 2. Mär 2019, 23:41

schön wieder mal was von dir zu hören, Johannes :-)
was läuft so ?
hast wieder ein CD-Projekt im Plan ?

Liebe Grüße!
Peter

Benutzeravatar
JamesPartoir
Beiträge: 448
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 22:40
Postleitzahl: 35041
Wohnort: Marburg (an der Lahn)
Kontaktdaten:

Re: Für Janne

Beitragvon JamesPartoir » So 3. Mär 2019, 14:49

Moin Peter!
Schön, was von dir zu hören. Bist ja zur Zeit auch stark aktiv in der Musik wie?! =)
Hab lange Probleme mit Sehnenscheiden und Rücken gehabt und musste viel absagen, aber jetzt gehts wieder. Eine CD ist tatsächlich in Planung, ich denke das wird Ende 2019 oder Anfang 2020 was. Mir fehlen zwar nur noch drei Songs, aber ich hab grad noch paar andere Dinge um die Ohren und lass mir Zeit mit dem Schreiben, soll ja auch gut werden ^^.
Wie ist bei dir? Kommt da auch was Neues?

Liebe Grüße
Johannes
Instrumental Fingerstyle Guitar
www.jamespartoir.com

Horst1970
Beiträge: 344
Registriert: Di 4. Mai 2010, 10:55
Postleitzahl: 64319

Re: Für Janne

Beitragvon Horst1970 » So 3. Mär 2019, 16:07

Johannes, da du kürzere Zeit als ich Gitarre spielst und mich im Fall der Saitenbeherrschung um Lichtjahre überrundet hast, habe ich dich fast als "Wunderkind" eingeordnet. OK, du bist auch rund eine Generation jünger als ich. Das mit den Rückenproblemen haben wir aber gemein. Seit Jahren versuche ich lockerer zu spielen, habe aber stets mit leichten Schmerzen zu kämpfen. Spätestens nach einer Stunde. In winzigen Schritten schaffe ich es, hier eine Entlastung herbeizuführen. Bin immer davon ausgegangen, dass man solche Probleme nach einer gewissen Zeit völlig hinter sich gelassen hat. Wie sehen das die Leute hier im Forum?

Gruß
Horst
Epiphone Les Paul Special (E-Gitarre)
Harley Benton HB-35 CH Vin­tage (E-Gitarre Halbakustik)

Benutzeravatar
JamesPartoir
Beiträge: 448
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 22:40
Postleitzahl: 35041
Wohnort: Marburg (an der Lahn)
Kontaktdaten:

Re: Für Janne

Beitragvon JamesPartoir » So 3. Mär 2019, 20:22

Hey Horst,
Na, solange dir das Spielen Freude macht, sind die Lichtjahre ja Nebensache =).

Mit den Schmerzen habe ich, nach langem Recherchieren, meiner Kenntnis als Physiotherapeut und dem Besuchen verschiedenster Ärzte, Rücksprachen mit den Ärzten in meiner Familie usw. Herausgefunden, dass das bei mir ein strukturelles Problem ist. Durch die monotone Haltung hat ein Gitarrist einfach schnell eine einseitige Überbelastung in verschiednen Strukturen z.B. Verkürzung von nerven, Bändern, Sehnen...dann können Verspannungen dazu kommen, wenn die Belastung nicht ausgeglichen, sondern über lange Zeit beibehalten wird, es können sich Blockaden im Wirbelbereich entwickeln, oder Symptome wie Sehnenscheidenentzündungen und Tennisellenbogen entstehen immer leichter.

Ich persönlich habe diese Probleme seit ca. 5-6 Jahren und die kommen immer schneller zurück und verziehen sich immer weniger schnell. Diesmal ist nach 3 Monaten fast keine Besserung eingetreten. Aber ich weiß nun, woran es hauptsächlich liegt. Daher fange ich wieder langsam mit Ganzkörpertraining an und dehne meinen gesamten Körper jeden Tag. Zudem habe ich eine spezielle Übung für die Kraftsteigerung, Mobilität und Stabilität der Handgelenke gefunden. Ich bin seit einem Monat dabei, das alles 5-6 Tage die Woche auszuführen und mir geht es vieeeeeel besser.

Vielleicht könnte die Übung für Handgelenke hier für ein paar Leute auch gut sein. Vor Spielen, nach dem Spielen bietet sich da an (am meisten nach dem Spielen, um die Strukturen zu entlasten, nachdem sie belastet wurden):

https://www.youtube.com/watch?v=XZ-0BRG1OiM

Liebe Grüße =)
Instrumental Fingerstyle Guitar
www.jamespartoir.com

Horst1970
Beiträge: 344
Registriert: Di 4. Mai 2010, 10:55
Postleitzahl: 64319

Re: Für Janne

Beitragvon Horst1970 » Mo 4. Mär 2019, 15:25

Du bist ja den Ursachen für deine Beschwerden sehr genau auf den Grund gegangen und bedienst dich einer professionellen Hilfe. Dachte immer, dass sich Schmerzen beim Spielen im Idealfall auf eine ganz normale Art von selbst erledigen, da sie in der Regel durch Haltungsfehler verursacht werden.

Gruß
Horst
Epiphone Les Paul Special (E-Gitarre)
Harley Benton HB-35 CH Vin­tage (E-Gitarre Halbakustik)


Zurück zu „Eigenkompositionen & Coverversionen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste