Einstellung Ukulele (Saitenlage, Oktavenreinheit, Halskrümmung) + Schnarren

Alle Fragen zum Ukulelenspiel - für Anfänger und Umsteiger
Ramon
Beiträge: 6
Registriert: Do 1. Mär 2018, 19:21
Postleitzahl: 74196

Einstellung Ukulele (Saitenlage, Oktavenreinheit, Halskrümmung) + Schnarren

Beitragvon Ramon » Sa 3. Mär 2018, 13:15

Servus zusammen Freunde der Ukulele,

kurz zu mir vor es um mein Problem geht. Ich spiele/lerne jetzt ca. ein halbes Jahr Ukulele (autodidaktisch mit einer bunten Mischung aus Software, Videos und Foren). Komme eigentlich auch super voran. Jetzt habe ich mich von meiner 15 € Einstiegs Sopran Ukulele aus dem Discounter getrennt, die nach mehreren Eingriffen (neue Saiten, Sattel und Steg feilen) auch nicht so schlecht klang. Jetzt habe ich eine Konzert Ukulele aus dem unteren mittleren Preissegment denke ich, (> 100€).

So jetzt findet man ja zu den Einstellungen an einer Ukulele leider nicht ganz soviel wie bei der Gitarre. Wenn ich mich so mit den durchschnittlichen Angaben vergleiche ist die Ukulele schon sehr gut eingestellt. Sie hat im 1. Bund fast exakt 0,5 mm und im 12. Bund 2,45 mm, was für mein bisschen kräftigeres Spiel gut passen sollte. Leider habe ich aber auf der C Saite, ausser beim ganz leichten zupfen ein Schnarren in den oberen Bünden. Jetzt habe ich mal die Bundhöhe/Halskrümmung überprüft und festgestellt das der Hals im gespannten wie im in ungespannten Zustand in der Mitte durchhängt. Im Klartext Haarlineal liegt in der ersten und letzten Bünden auf in der Mitte nicht, da kann ich am 8 Bund bis 0,6 mm Spalt messen mit der Fühlerlehre. Das wäre wohl an der Gitarre ein bisschen zuviel, kann das der Grund dafür sein? Kann man da was tun, ist das ein Grund für eine Reklamation? Sonst habe ich jetzt nach paar Wochen/vielleicht waren sie auch von Anfang an da kleine Risse im Griffbrett. Ist das ein Weltuntergang? Zusammen mit dem Schnarren bin ich mir unsicher, könnte ja gar nicht nachher eine tiefere Saitenlage anstreben wenn die C Saite jetzt schon Schnarrt.

Benutzeravatar
Kraich
Beiträge: 758
Registriert: Do 16. Apr 2015, 20:44
Postleitzahl: 77960

Re: Einstellung Ukulele (Saitenlage, Oktavenreinheit, Halskrümmung) + Schnarren

Beitragvon Kraich » So 4. Mär 2018, 12:39

Hallo Ramon,
habe gerade entdeckt, dass Du neu im Forum bist. Da ich keine Ukulele habe, bin ich selten in dem Unterforum und kann Dir leider auch keine Tipps geben.

Ich wünsche Dir aber auf jeden Fall ein herzliches Willkommen im Forum und viel Spaß im Forum und mit der Ukulele.

Die Ukulele SpielerInnen im Forum werden Dir sicher Tipps geben können.

(Gegebenenfalls stellst Du Deine Vorstellung noch ins Unterforum "Forumsteilnehmer stellen sich vor" ein und verweist dort auch auf Deine Anfrage hier. Ich glaube, das dortige Unterforum ist stärker frequentiert.)

Viele Grüße
Joachim

Benutzeravatar
korgli
Beiträge: 2893
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 08:25
Postleitzahl: 9444
Kontaktdaten:

Re: Einstellung Ukulele (Saitenlage, Oktavenreinheit, Halskrümmung) + Schnarren

Beitragvon korgli » So 4. Mär 2018, 20:28

Hi
Klingt für mich wie ne zuuu günstige oder defekte Uku. Wobei 100 eigentlich schon ok ist für ein solches dingchen.
Habe letzthin mal ein Probekauf in china getätigt über wish - und ey ne tolle Uku erhalten für 40.-

Eigentlich sollte das alles nicht sein.
Ich denke du solltest mal beim Händler rekalmieren.

Anbei Bild vom china-Ukulelchen.
Ist echt ein feines Ding.

fredy
Dateianhänge
2018-02-06 17.24.13.jpg
2018-02-06 17.24.04.jpg
2018-02-06 17.24.00.jpg
2018-02-06 17.23.56.jpg
.......viel Spass.......und jeder wie er mag.
https://www.westernwings.ch/

Benutzeravatar
Hawky
Beiträge: 5438
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Einstellung Ukulele (Saitenlage, Oktavenreinheit, Halskrümmung) + Schnarren

Beitragvon Hawky » So 4. Mär 2018, 20:53

Hi Ramon,

ich hin zwar auch kein Ukulelen Fachmann, ich sehe es aber auch wie Korgli.
Das sollte in der Preisklasse nicht sein. Der Weg zum Verkäufer wäre der richtige.

@ Korgli, da hast du aber ein Schmuckstück erwischt. War das ein Einzelstück?

LG Uwe

Benutzeravatar
korgli
Beiträge: 2893
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 08:25
Postleitzahl: 9444
Kontaktdaten:

Re: Einstellung Ukulele (Saitenlage, Oktavenreinheit, Halskrümmung) + Schnarren

Beitragvon korgli » So 4. Mär 2018, 22:28

hi
Nein - Uwe - sind immer Angebote bei wish - Sonja meinte zwar - eyyyyyyyy das China Zeugs - aber echt super das Ukulelchen.
im Endeffekt kommen ja die meisten eh vom Land des Reises - ich mag die Chinesen - solange die keine komischen Sachen essen :lol:
War auch in 3 Wochen da. Mit Bag (naja Stoffsack)
Für 40.- hab ich das nie und nimmer erwartet.

naja - geht ja nicht um meine Uku -

Beweist aber, dass man auch für wenig Geld ein anständiges Instrument erwarten darf - wenn nicht - dann muss man einfach mit dem Händler reden.
Bei Suermarkt Instrumenten ist das von Anfang eher klar - eher Deko - muss aber nicht sein - aber, naja.
Bei 100.- verlange ich schon ein einigermassen gutes Instrument.

Meine Lanikei steht der neuen übr. keinesfalls nach :-) - naja -kostete auch 150.-
Ich habe die Lanikai 1 Ton höher gestimmt - und jetzt habe ich ein wenig mehr "Möglichkeiten" :-)
wird ev. ja nicht die letzte sein....
übr. hatte George Harrison sehr viele dieser Instrumente - er liebte die.... und ich auch. :mrgreen:

fredy
.......viel Spass.......und jeder wie er mag.
https://www.westernwings.ch/

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 496
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 14:24
Postleitzahl: 12107
Wohnort: Berlin

Re: Einstellung Ukulele (Saitenlage, Oktavenreinheit, Halskrümmung) + Schnarren

Beitragvon Kalle » So 4. Mär 2018, 22:46

Hab mal,'ne doofe Frage:

Kann man die Saiten auf der Ukulele nicht genau so wie auf der Gitarre aufziehen?
Also E und A weglassen und vier Saiten D, G, B, E.
Dann kann man doch die Saiten beim Spielen locker treffen. Oder hört sich das dann komisch an? :shock:

Hab noch nie eine Ukulele in der Hand gehabt und versteh nicht viel davon :roll:

Gruß Kalle

Benutzeravatar
korgli
Beiträge: 2893
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 08:25
Postleitzahl: 9444
Kontaktdaten:

Re: Einstellung Ukulele (Saitenlage, Oktavenreinheit, Halskrümmung) + Schnarren

Beitragvon korgli » So 4. Mär 2018, 22:50

hi Kalle

Ist eigentlich nicht so gedacht.
Ich kann dir aber versichern, die Uku akkorde lernst schneller, als du gucken kannst.
Der Typische Klang ist halt schon auch von der Stimmung abhängig.
http://www.lanikai-ukulelen.de/stimmungen.html
Aber an sich ist jegliches Experimentieren erlaubt :-)

fredy
.......viel Spass.......und jeder wie er mag.
https://www.westernwings.ch/

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 496
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 14:24
Postleitzahl: 12107
Wohnort: Berlin

Re: Einstellung Ukulele (Saitenlage, Oktavenreinheit, Halskrümmung) + Schnarren

Beitragvon Kalle » So 4. Mär 2018, 23:05

Mit vier Saiten auf der Ukulele schrammeln ist auch beim Harp-spielen viel einfacher als auf der Gitarre. :lol:

Ich probier das mal aus!

Danke für den Tip Fredy.

Kalle

Benutzeravatar
korgli
Beiträge: 2893
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 08:25
Postleitzahl: 9444
Kontaktdaten:

Re: Einstellung Ukulele (Saitenlage, Oktavenreinheit, Halskrümmung) + Schnarren

Beitragvon korgli » So 4. Mär 2018, 23:14

Hi Kalle

Mach das unbedingt - ist eine super Erfahrung.
Ich hab irre Spass an den Dingern.

Klar, kann man auch Kompliziertes spielen - aber vieles ist sehr einfach.
Zudem - Buch von Guitar TV beachten - damit lernst du das im Nu :mrgreen:

fredy
.......viel Spass.......und jeder wie er mag.
https://www.westernwings.ch/

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 496
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 14:24
Postleitzahl: 12107
Wohnort: Berlin

Re: Einstellung Ukulele (Saitenlage, Oktavenreinheit, Halskrümmung) + Schnarren

Beitragvon Kalle » So 4. Mär 2018, 23:21

So mache ich das!

Danke für den Tip und alles Gute für deine neuen Augen Fredy :D

Ramon
Beiträge: 6
Registriert: Do 1. Mär 2018, 19:21
Postleitzahl: 74196

Re: Einstellung Ukulele (Saitenlage, Oktavenreinheit, Halskrümmung) + Schnarren

Beitragvon Ramon » Do 22. Mär 2018, 07:27

Kurze Rückmeldung, also zurückschicken war die beste Idee, habe jetzt ein Exemplar bekommen was nicht Schnarrt. Da hängt das Griffbrett auch deutlich weniger durch. Einzige auch diese hat Risse im Brett, weniger aber sie sind vorhanden. Dort stehen die Bundstäbchen aber nicht an den Seiten hervor, daher denke ich diese kleinen Risse liegen wirklich an der Holzart.

Benutzeravatar
Hawky
Beiträge: 5438
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Einstellung Ukulele (Saitenlage, Oktavenreinheit, Halskrümmung) + Schnarren

Beitragvon Hawky » Sa 12. Mai 2018, 07:01

Hallo Ramon,

ich will diesen Thread mal wieder vorholen. So richtig konnten wir dir ja nicht helfen. Schön, das du nun eine UKU hast, die ok für dich ist. Was ist aus den Rissen geworden? Vergrössert oder so geblieben?
Wie Korgli schon geschrieben hatte, man kann sehr viel Spass mit den kleinen " Dingern " haben. Das werden wir sicherlich auch in Dormagen wieder bemerken. Wenn du das hier liest, dann gibt doch mal bitte ein "Feedback" ( was schreibt man denn dafür in deutsch ? ) deine Erfahrungen?

LG Uwe ;)

Ramon
Beiträge: 6
Registriert: Do 1. Mär 2018, 19:21
Postleitzahl: 74196

Re: Einstellung Ukulele (Saitenlage, Oktavenreinheit, Halskrümmung) + Schnarren

Beitragvon Ramon » Fr 15. Jun 2018, 18:33

Hallo Ramon,

ich will diesen Thread mal wieder vorholen. So richtig konnten wir dir ja nicht helfen. Schön, das du nun eine UKU hast, die ok für dich ist. Was ist aus den Rissen geworden? Vergrössert oder so geblieben?
Wie Korgli schon geschrieben hatte, man kann sehr viel Spass mit den kleinen " Dingern " haben. Das werden wir sicherlich auch in Dormagen wieder bemerken. Wenn du das hier liest, dann gibt doch mal bitte ein "Feedback" ( was schreibt man denn dafür in deutsch ? ) deine Erfahrungen?

LG Uwe ;)
Servus,

hab dein Beitrag jetzt erst gesehen, würde irgendwie nicht benachrichtigt. Ich hab die Ukulele jetzt an einem anderen Ort befestigt, weil ich die Annahme habe das die Lagerung schlecht war und dort sicherheitshalber mehrere Monate die Luftfeuchtigkeit und Temperatur beobachten. Im Internet hab ich da Werte gefunden das 25 grad und 50 % für Holz Instrumente und den Menschen gut sind. Das kommt an der neuen Stelle auch gut hin (alte Stelle war Aussenwand und nah an der Heizung). Ich lüfte wohl ein bisschen zuwenig, auf jeden Fall musst ich für die Luftfeuchtigkeit ein paar mal mehr das Fenster öffnen. Bis jetzt sieht auch alles gut aus Risse sind so geblieben wie sie waren. Konnte bis jetzt leider auch nicht herausfinden aus was das Griffbrett gefertigt würde. Bin gespannt was der Sommer bringt, jetzt ist die Heizperiode vorbei die Fenster fast Dauer auf da lässt sich nicht viel regulieren an der Luftfeuchtigkeit. Habe mich jetzt vor kurzen an schleifen getraut und eine super Seitenlänge hin bekommen, 2 mm im 12 Bund und 0,4 im 1 Bund und das ganze ohne legliche Störgeräusche.

Benutzeravatar
sowatt
Beiträge: 665
Registriert: So 11. Apr 2010, 04:11
Postleitzahl: 22143
Wohnort: Hamburg

Re: Einstellung Ukulele (Saitenlage, Oktavenreinheit, Halskrümmung) + Schnarren

Beitragvon sowatt » Do 13. Sep 2018, 08:47

Moin,
hast Du das Griffbrett schon einmal eingeölt? Es kann durchaus sein das die Risse durch
ein zu schnelles austrocknen des Griffbrett`s entstanden sind.

Als Öl mag ich dieses hier sehr gern:
https://www.thomann.de/de/dunlop_lemon_oil.htm
---------------------------
Viele Grüße
sowatt
---------------------------
Don`t eat yellow Snow!


Zurück zu „Ukulele“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste