Malaguena und da war es dann

Hier könnt ihr eure eigenen Gitarrenvideos zur Diskussion stellen...
Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Malaguena und da war es dann

Beitragvon Ruby » Mo 9. Feb 2015, 21:43

Tja was soll ich sagen.
Ich war ja so hin und weg von der Malaguena Verion von David Wayne (mein Gitarrenvorbild).
Habe ne ganze Weile im Internet nach einer leichten Version gesucht, bin aber nie fündig geworden. Naja, dachte ich jedenfalls.
Heute so im Laufe des Tages, bin ich über ein Lernvideo Carsten Hossfeld gestolpert das dann hieß, Erste leichte Fingerübung auf der Gitarre Und da man nie auslernt, habe ich mir gedacht, gugg an und lerne noch was und wenn du es schon kannst, dann auch egal.
Naja, der fängt so an. Wirklich anfängertauglich und irgendwann komme ich an den Punkt und denke hmm.....das kennste doch. Wie er dann später noch gezeigt hat, das man dazu noch die hohe E zupfen kann, ja da war es tatsächlich Malaguena.
Meine Zahnräder im Kopf beginnen sich zu drehen :D :D Also, wenn das hier schon so leicht ist, schreibste mal an ob er nicht nen Tut dazu machen kann. Kommentar hinterlassen und dann war erst mal gut. Vor ca. ner Stunde die Kinder ins Bett verfrachtet und auf die Suche gegangen.
Und ich bin auf ein Video gestoßen, was ich mir schon mal zum Teil angesehen habe, aber es mir dann viel zu schwer vorkam. Jetzt habe ich mir das Video ganz angesehen und probiert und siehe da.....es geht.
OK für das strummen bin ich warscheinlich zu blöd und das wird warscheinlich länger dauern als der zupfteil. Mal sehen, ob ich es schaffe.
Ich habe nur immer das Gefühl, das wenn ich strumme, es einfach nur Lärm ist. Mir kommt es jedenfalls so vor.
Das ganze Malaguena besteht aus 2 x Intro 2x Melodie und 2 x strummen.
Intro und melodie sitzen und müssen nur noch verfeinert und verbessert werden.

https://soundcloud.com/ruby5555/malaguena-1-ubung
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Kristina
Beiträge: 208
Registriert: Do 22. Jan 2015, 14:44
Postleitzahl: 24106
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Malaguena und da war es dann

Beitragvon Kristina » Di 10. Feb 2015, 00:37

Das mag eine echt doofe Frage sein, aber ich kenn dich ja noch nicht lange Ruby und weil du sagtest, dass Strumming schwer für dich ist: Womit hast du denn Gitarre spielen angefangen?

Warst du gleich beim Fingerpicking/Melodiespielen?

Ich merks ja grad selbst - da für mich alles neu ist - Strumming muss genauso gelernt werden, wie jede Spielrichtung und ich glaube, es wird von vielen Gitarristen unterbewertet. Allerdings hört man auf der Aufnahme, ob die Gitarre gut gespielt wird mit Gefühl oder nur laut.

Aber vielleicht hab ich dich auch nur falsch verstanden und mich grad zum Affen gemacht :D
Eine Alte Dame Geht Bratheringe Essen
Ich spiele auf: Laredo (Konzert) Fender CD-60 (Western)

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Malaguena und da war es dann

Beitragvon Ruby » Di 10. Feb 2015, 06:41

Moin Kristina

Ne, das ist keine doofe Frage. :D :D
Du weißt ja...es gibt nur doofe Antworten
Angefangen habe ich tatsächlich mit der spanischen Romanze und mit Nothing else Matters. Dann bin ich zu Reinholds Buch gekommen und dachte mir, "komm, lerne lieber von vorn" Da habe ich die ersten Seiten gemacht. Cowboy Bill und auf der Mauer auf der Lauer usw.
Das hatte mal kurzfristig Spaß gemacht aber ich hab gemerkt, das es nicht so wirklich mein Ding ist. Dann habe ich mich auf Frieders Greensleeves und danach auf Für Elise getürzt. Zwischendurch habe ich auch mal Amazing Grace und OSusanna gestrummt. Wie ich finde, mit mäßigem Erfolg. Naja und seither habe ich nur noch Picking Sachen gemacht. Zwischendurch auch mal ein par Stücke probiert, die ich dann mangels Fähigkeiten wieder aufgegeben habe.
Das mit dem Fingerpicking hat auch noch einen weiteren Grund. Ich möchte nicht zur Gitarre singen und am besten erkennt man einen Song wenn man diesen dann zupft.
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Kristina
Beiträge: 208
Registriert: Do 22. Jan 2015, 14:44
Postleitzahl: 24106
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Malaguena und da war es dann

Beitragvon Kristina » Di 10. Feb 2015, 14:03

Achso

Na dann war das doch keine dumme Frage von mir. Dann bleibt dir nur üben übrig.

Hab gestern übrigens ein Video auf Youtube gesehen, wo ein Gitarrist 5 verschiedene Strummings vorstellte. Letztendlich finde ich Strumming genauso komplex wie alle anderen Stilrichtungen auf der Gitarre.

Laut kann jeder, aber nicht jeder kann das, was er kann - das Video ist aber für Beginners:

https://www.youtube.com/watch?v=Gv-639c_A9k

Ich fand sein Video sehr inspirierend und vielleicht gibt dir das Motivation :)
Eine Alte Dame Geht Bratheringe Essen
Ich spiele auf: Laredo (Konzert) Fender CD-60 (Western)

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Malaguena und da war es dann

Beitragvon Ruby » Di 10. Feb 2015, 15:10

Hi Kristina

Ich habe mir schon einige Strumming Videos angesehen. Für Malaguena müsste da schon was Spanisches her. Ich habe mal eine weile am Rasgueado geübt. Leider ohne Erfolg. Das würde für Malageuna in Frage kommen. Auch noch ein par andere, deren Namen ich nicht kenne.

Dieser Herr ist klasse. Der spielt mit Herz und Leidenschaft. Aus Berlin.
https://www.youtube.com/watch?v=_3iPopACAiM

Und der hier zeigt es auch super gut.
https://www.youtube.com/watch?v=77ScJgcOhZ0

Langsam ist alles kein Problem, aber sobald es auch nur ein bisschen schneller wird, versage ich komplett. Und spanisches strumming muß halt schnell,knackig und feurig sein. :( :( :(
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Kristina
Beiträge: 208
Registriert: Do 22. Jan 2015, 14:44
Postleitzahl: 24106
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Malaguena und da war es dann

Beitragvon Kristina » Di 10. Feb 2015, 16:34

Achso verstehe

Naja das dauert eben, bis deine Finger das verinnerlicht haben - da brauchste halt Geduld :)

Du packst das!

Ich hätt gar nicht so ne Ausdauer, solange an einem Song zu lernen, der nicht mein eigener ist.
Eine Alte Dame Geht Bratheringe Essen
Ich spiele auf: Laredo (Konzert) Fender CD-60 (Western)

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Malaguena und da war es dann

Beitragvon Ruby » Di 10. Feb 2015, 21:12

Naja. Für den Fingerpicking teil habe ich ca.ne Stunde gebraucht. :) der strummingteil wird länger dauern, obwohl nur drei Akkorde.
Und keine Angst. Du wirst auch noch an Sachen länger üben müssen, die nicht von dir sind. Einfach um dir spieltechniken anzueignen. Ist aber auch nicht schlimm. Da muss jeder irgendwie durch. :lol:
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Kristina
Beiträge: 208
Registriert: Do 22. Jan 2015, 14:44
Postleitzahl: 24106
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Malaguena und da war es dann

Beitragvon Kristina » Di 10. Feb 2015, 21:54

Naja. Für den Fingerpicking teil habe ich ca.ne Stunde gebraucht. :) der strummingteil wird länger dauern, obwohl nur drei Akkorde.
Und keine Angst. Du wirst auch noch an Sachen länger üben müssen, die nicht von dir sind. Einfach um dir spieltechniken anzueignen. Ist aber auch nicht schlimm. Da muss jeder irgendwie durch. :lol:
Das ist mir schon bewusst - das mache ich die ganze Zeit, denn in Reinholds Buch gibt es kein Lied, welches von mir ist, noch was ich gut kenne :lol:

Nur, auf der anderen Seite möchte ich mir die Spieltechniken aneignen, um sie in meine eigenen Songs zu integrieren und da unterscheiden wir uns ja (noch) ;)
Eine Alte Dame Geht Bratheringe Essen
Ich spiele auf: Laredo (Konzert) Fender CD-60 (Western)

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Malaguena und da war es dann

Beitragvon Ruby » Mi 11. Feb 2015, 06:57

Na, wenn es Dir liegt, eigene Songs zu schreiben, dann wirst Du irgendwann mal richtig gute Musik machen.
Da, ich nicht vorhabe, irgendwann einmal zu singen, werde ich mich für die nächsten Jahre auf´s nachspielen beschränken. Vielleicht werde ich mal was abändern, wenn mir was nicht gefällt. Mehr wird´s aber nicht.

@all
Wer es auch probieren will :)
http://lessonsbyjames.com/wp-content/up ... l-1-21.pdf
Gleich oben das erste. Greensleeve und anderes sind auch dabei.
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Kristina
Beiträge: 208
Registriert: Do 22. Jan 2015, 14:44
Postleitzahl: 24106
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Malaguena und da war es dann

Beitragvon Kristina » Mi 11. Feb 2015, 20:36

Na, wenn es Dir liegt, eigene Songs zu schreiben, dann wirst Du irgendwann mal richtig gute Musik machen.
Da, ich nicht vorhabe, irgendwann einmal zu singen, werde ich mich für die nächsten Jahre auf´s nachspielen beschränken. Vielleicht werde ich mal was abändern, wenn mir was nicht gefällt. Mehr wird´s aber nicht.

@all
Wer es auch probieren will :)
http://lessonsbyjames.com/wp-content/up ... l-1-21.pdf
Gleich oben das erste. Greensleeve und anderes sind auch dabei.
Keine Ahnung, ich möchte einfach nur etwas mit der Musik ausdrücken und obs "richtig gut" wird, das soll der Hörer entscheiden. Tatsächlich ist das der einzige Motivationspunkt den ich habe, weil ich früher schon eigene Sachen gemacht habe. Und natürlich macht es mir einfach Spaß, die Gitarre in die Hand zu nehmen und mit ihr Musik zu erzeugen. Wenn du damit zufrieden bist, dann ist ja alles in Ordnung. Und vielleicht hast du ja doch irgendwann Lust, ein eigenes Instrumentalstück zu erfinden - man muss ja nicht unbedingt dazu singen.
Eine Alte Dame Geht Bratheringe Essen
Ich spiele auf: Laredo (Konzert) Fender CD-60 (Western)

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Malaguena und da war es dann

Beitragvon Ruby » Fr 13. Feb 2015, 12:53

Es hört sich einfach nur schrecklich an. Ich habe mich mal bei dem Strummingmuster soweit an die Vorgaben der Tabs gehalten ab ab auf ab ab
Auf dem Video hört es sich nicht so prickelnd an und bei mir schon mal gar nicht. Oh man. Alles andere wie gesagt bekomme ich nur langsam hin.

https://soundcloud.com/ruby5555/malaguena-ubung-2
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Kristina
Beiträge: 208
Registriert: Do 22. Jan 2015, 14:44
Postleitzahl: 24106
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Malaguena und da war es dann

Beitragvon Kristina » Fr 13. Feb 2015, 14:30

Ist da Hall auf dem Strummingpart drauf? Für mich klingt der Part irgendwie verzerrt, als ob du eine E-Gitarre spielen würdest. Das wundert mich irgendwie, weil der restliche Part klingt wieder normal.
Eine Alte Dame Geht Bratheringe Essen
Ich spiele auf: Laredo (Konzert) Fender CD-60 (Western)

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Malaguena und da war es dann

Beitragvon Ruby » Fr 13. Feb 2015, 15:21

Die Einstellungen sind die gleichen. Wie bei Jürgen auch, habe ich Probleme mit den Bassaiten. Vielleicht hört es sich deshalb so an. Ich habe da keine Effekte drin. Kein Hall oder sonstiges. Nur Gitarre und es hört sich einfach nur grauenhaft an. Vielleicht ändert es sich etwas mit nen Mikrofon. Mal sehen, wenn ich dann irgendwann mal eins habe.
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Kristina
Beiträge: 208
Registriert: Do 22. Jan 2015, 14:44
Postleitzahl: 24106
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Malaguena und da war es dann

Beitragvon Kristina » Fr 13. Feb 2015, 16:20

Ich glaube nicht, dass du was für den verzerrten Klang kannst - aber es klingt wirklich komisch.

Dann hoffen wir mal, dass mit Mikrofon es so klingt wie es klingen sollte.
Eine Alte Dame Geht Bratheringe Essen
Ich spiele auf: Laredo (Konzert) Fender CD-60 (Western)

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Malaguena und da war es dann

Beitragvon Ruby » Fr 13. Feb 2015, 16:32

Ich habe ja noch meine Kamera, die ein Stereo Mikrofon hat. Ich werde mal damit aufnehmen, wenn ich das Wochenende Zeit habe.
Vielleicht liegt es aber auch an meiner Unfähigkeit zu strummen. :cry: :cry: :cry:
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Lackwod
Beiträge: 2094
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 20:53
Postleitzahl: 45721
Wohnort: Haltern am See
Kontaktdaten:

Re: Malaguena und da war es dann

Beitragvon Lackwod » Sa 14. Feb 2015, 19:46

Ruby, so wie ich es höre: Wenn du zupfst ist der Klang in Ordnung, (übrigens gut gespielt), dagegen beim strummen liegt es m.E.am unsauberen schlagen, denn manchmal klingt eine Basssaite deutlich hervor (0:35+0:45+1:23+1:33), dann dröhnen manchmal die Saiten lange nach (dämpfen?). Du schlägst (glaube ich) zu feste, zu unkoordiniert. Das Handgelenk scheint nicht locker zu sein, du triffst die Saiten nicht gleichmäßig. Wie gesagt, dass ist der Eindruck, der mir beim hören entsteht.
Es ist schon eine Übungssache, sauber zu strummen, genauso wie sauber zu picken...
LG
Jürgen
Spiele seit dem Sommer 2006. Schwerpunkt Fingerstyle
Epiphone Masterbilt AJ-500NMS
Fender CD-60
Lakewood D-32 CP
...und wenn ihr wollt, könnt ihr mich hier hören:
http://www.youtube.com/user/10oder5

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Malaguena und da war es dann

Beitragvon Ruby » Sa 14. Feb 2015, 20:15

Deine Einschätzung ist korrekt. Ich bin eine hoffnungslose Strumming NIETE. :cry: :cry:
Ich hab soviel Angst, Krach zu machen anstatt Musik, das es tatsächlich auch nix wird. Ich kann mich psychisch auch nicht darauf einstellen. Mit dem Pleck bin ich besser. :cry:
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Kristina
Beiträge: 208
Registriert: Do 22. Jan 2015, 14:44
Postleitzahl: 24106
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Malaguena und da war es dann

Beitragvon Kristina » Sa 14. Feb 2015, 20:34

Deine Einschätzung ist korrekt. Ich bin eine hoffnungslose Strumming NIETE. :cry: :cry:
Ich hab soviel Angst, Krach zu machen anstatt Musik, das es tatsächlich auch nix wird. Ich kann mich psychisch auch nicht darauf einstellen. Mit dem Pleck bin ich besser. :cry:
Ach Ruby

Am liebsten würd ich dich durchrütteln :D

Das ist eine Gitarre und kein PANZER - du brauchst keine Angst zu haben *rüttel rüttel * :mrgreen:

Aber diese "ups ist das laut" Momente kenne ich auch :lol: :lol: :lol:

Kein Wunder, dass es mit der Trompete und mir nix geworden ist - die war nun wirklich laut :oops:
Eine Alte Dame Geht Bratheringe Essen
Ich spiele auf: Laredo (Konzert) Fender CD-60 (Western)

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Malaguena und da war es dann

Beitragvon Ruby » Sa 14. Feb 2015, 21:09

Ja es gibt Leute, die trauen sich nicht an den Mechaniken drehen und wenn sie dann doch dran drehen, dann mit zusammen gekniffenen Augen, knirschen Zähnen und Gebete in Gedanken. Die Saiten mögen doch bitte nicht reißen :D :D :D
Und so ähnlich ist es bei mir.
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Malaguena und da war es dann

Beitragvon Ruby » So 15. Feb 2015, 13:54

Also von der Kamera hört es sich viel besser an, aber für mich immer noch nicht so richtig nach Musik. Habe ein anderes spanisches Schlagnmuster genommen. Die Kamera stand ziemlich nah dran. So ca. 40-50 cm. Kann ja sein, das mir das gezupfte besser in den Ohren liegt, weil ich es einfach mir einfach besser gefällt. Ne Einstellungssache vielleicht?
Aber ohne strummen werde ich bei der Gitarre früher oder später nicht mehr weiter kommen. Ich muss es einfach lernen. :cry: :cry:

Vielleicht könnt Ihr noch Tipps rüberwachsen lassen. Ist noch ziemlich langsam gespielt, aber sobald ich noch schneller werde, verdaddl ich mich.
https://www.youtube.com/watch?v=_VSZeH- ... e=youtu.be
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Kristina
Beiträge: 208
Registriert: Do 22. Jan 2015, 14:44
Postleitzahl: 24106
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Malaguena und da war es dann

Beitragvon Kristina » So 15. Feb 2015, 15:10

Ich hab bei diesem Video echt gestaunt - hast du ein Videotutorial für mich irgendwo oder kannst du das mal langsamer spielen? Ich bin seit Tagen dabei, ein Schlagmuster auf meiner Laredo Gitarre zu erfinden, das gut für mich klingt.

Also ich find das wirklich klasse, was du da fabrizierst und Tipps kann ich dir sowieso nicht geben :lol: :lol:

Was mir nur aufgefallen ist, dass dieser Rythmus ohne eine Unterbrechung schnell eintönig klingen kann, zumindest wenn man es länger spielt. Vielleicht gibt es da rythmische Schlagmuster, die man kombinieren kann.
Eine Alte Dame Geht Bratheringe Essen
Ich spiele auf: Laredo (Konzert) Fender CD-60 (Western)

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Malaguena und da war es dann

Beitragvon Ruby » So 15. Feb 2015, 15:20

Hi Kristina

Du bist erstaunt ..... :D :D :D
Das Muster ist sehr einfach und wie Du richtig erkannt hast, nicht auf die Dauer geeignet. Aber sehr gut als Abwechslung und als Akzent.
Aufschlag mit dem Daumen,Abschlag kannste varieren mit den Fingern(nagelseite) entweder 2 oder 3 Finger. Aber nicht den kleinen. Oder alle vier. :D Nach diesem Abschlag sind alle Finger unten und der Daumen oben. Mit dem machst Du dann auch schon den letzten Abschlag. Wirklich sehr einfach.
Die Schwirigkeit liegt bei der Geschwindigkeit. Der muss ganz flott gespielt werden und da versage ich dann.

https://www.youtube.com/watch?v=vXN7bOBykfo
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Kristina
Beiträge: 208
Registriert: Do 22. Jan 2015, 14:44
Postleitzahl: 24106
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Malaguena und da war es dann

Beitragvon Kristina » So 15. Feb 2015, 16:38

Danke für das Video!

Naja, ich glaube, du musst da einfach geduldiger sein - die Geschwindigkeit wird mit der Zeit kommen und diese Spielweise finde ich schon sehr ambitioniert - das ist definitiv nix für 2 Wochen.
Eine Alte Dame Geht Bratheringe Essen
Ich spiele auf: Laredo (Konzert) Fender CD-60 (Western)

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Malaguena und da war es dann

Beitragvon Ruby » So 15. Feb 2015, 17:09

Ja, an der Geduld wirds wohl liegen. Da muss ich dran bleiben, obwohl ich bei strummen echt nicht viel Geduld habe. :? :? Und mit dem Interface nehme ich nur noch Picking Sachen auf.
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Kristina
Beiträge: 208
Registriert: Do 22. Jan 2015, 14:44
Postleitzahl: 24106
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Malaguena und da war es dann

Beitragvon Kristina » So 15. Feb 2015, 19:49

Es sieht aber wirklich schon sehr gut aus :!:

Bleib dran :)
Eine Alte Dame Geht Bratheringe Essen
Ich spiele auf: Laredo (Konzert) Fender CD-60 (Western)


Zurück zu „Stand der Dinge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste