Tonlage eines Liedes verändern?

Gitarre lernen ist manchmal auch Theorie...
Benutzeravatar
Nikki2705
Beiträge: 22
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 01:24
Postleitzahl: 55606

Tonlage eines Liedes verändern?

Beitragvon Nikki2705 » Di 15. Jan 2013, 00:20

hallo,

so da hab ich schon die nächste Frage:

wie kann ich die Tonlage eines Liedes verändern..also beim Keyboard ist das ja ziemlich einfach da brauch ich ja nur nen Knöpfchen drücken und kann die Originaltonlage entweder tiefer oder höher einstellen...doch wie funktioniert das mit der Gitarre genau..

steh da irgendwie auf den Schlauch... :?

ich würde gerne das Lied ...Straßen unserer Stadt hier als Anhang beigefügt lieber etwas tiefer spielen...

hab schon mit mit Kapo rumprobiert aber hab das Gefühl das es dann nur höher wird bei Benutzung der gleichen akkorde...also Kapo und andere akkorde??

oder vielleicht ist es einfach schon zu spät zum denken grad :roll:

Hab die Datei aus urheberrechtlichen Gründen entfernen müssen, bitte immer drauf achten: Keine geschützten Lieder hier posten!
Gruß
Reinhold

Ralf
Beiträge: 1234
Registriert: Mo 17. Dez 2012, 11:14
Postleitzahl: 58313
Wohnort: Hagen / Herdecke

Re: Tonlage eines Liedes verändern?

Beitragvon Ralf » Di 15. Jan 2013, 08:11

Hallo Nicki,

kann im Augenblick auf diesem Rechner (bin jetzt woanders) kein doxc öffnen.

Ich nehme an, du hast dieses Akkord-Schema:
Strophe:
C-G-a-e
F-C-g-D
C-G-a-e
F-C-G-C
Refrain:
F-e-G-a-D-G
C-G-a-e
F-C-G-C

Große Buchstaben = Dur
Kleine Buchstaben = Moll

Ich habe verschiedene Verschiebungen ausprobiert, was allerdings bei dem einen oder anderen Akkord einen Barrégriff erzwingt. Wenn du Barré greifen kannst, transponier ich dir das gerne, wenn nicht hilft nur der Kapo; der Ton wird an sich höher, aber du kannst, je nachdem wie weit du den Kapo nach oben verschiebst, tiefer singen.

LG Ralf

P.S.: Besorg dir von Reinhold das Buch "Der Transposer", damit ist es enorm einfach, die Tonart (und die Griffe) zu ändern.

Benutzeravatar
Nikki2705
Beiträge: 22
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 01:24
Postleitzahl: 55606

Re: Tonlage eines Liedes verändern?

Beitragvon Nikki2705 » Di 15. Jan 2013, 12:14

danke Ralf werds mal mit dem Kapo nochmal probieren...und der Tipp mit dem Buch ist klasse...danke nochmal

lg nikki :)

Benutzeravatar
Saitenschnurps
Beiträge: 8
Registriert: Fr 24. Mai 2013, 14:23
Postleitzahl: 73312
Wohnort: Geislingen a. d. St.
Kontaktdaten:

Re: Tonlage eines Liedes verändern?

Beitragvon Saitenschnurps » Mo 9. Sep 2013, 21:27

Hallo, diese Diskussion ist zwar schon etwas älter, aber egal.
Ich bin in Reinholds "Gitarrenschule ohne Noten" bei D, A7 und G angelangt. (Zu meinem Leidwesen, aber es gibt auch noch andere Dinge auf der Welt)
Mein Problem sind nicht die Akkorde, sonder die Tonlage. Für meine Bass-Stimme ist das alles zu hoch. Auch die Interpretationen auf den Videos.
Nun gibt es zwar den Transposer, der das ja angeblich lösen kann, aber da komme ich möglicherweise auf Akkorde, die ich noch garnicht beherrsche.
Beispiel: die Stimmlage beim abgedruckten Stück "Hohe Tannen", dessen Text ich wegen schlesischer Tümelei dringend zu entfernen empfehle, kann ich nicht mitsingen. Das "Hohe Tannen" von Ronny wäre genau meine Stimmlage. Leider kann ich die Akkorde dazu nicht.
Uns so zieht es sich durch den ganzen Lehrgang. Also, wenn der Transposer das Problem beseitigen kann, kaufe ich mir das Buch dazu. Die App habe ich.

Oder bin ich auf dem Holzweg und es ist alles einfacher, als ich denke?

Danke und Gruss

Hans
☞ Konsequenz oder Inkonsequenz – aber nicht dieses ewige Hin und Her! ☜

Benutzeravatar
karioll
Beiträge: 2144
Registriert: Do 22. Dez 2011, 02:35
Postleitzahl: 13187
Wohnort: Berlin

Re: Tonlage eines Liedes verändern?

Beitragvon karioll » Mo 9. Sep 2013, 23:15

Du kannst es einfach eine Oktave tiefer singen!

Wenn dir das dann wieder zu tief ist, setze einen Kapo, und verschiebe von Bund zu Bund nach oben, bis es zur Stimme passt!

Und natürlich hilft das Transponieren mit einer Transponiertabelle, wenn du später alle Akkorde greifen kannst.
Mit Üben kann man der Natur ein Schnippchen schlagen.

Benutzeravatar
Harald
Beiträge: 364
Registriert: Do 12. Jul 2012, 12:55
Postleitzahl: 12621
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Tonlage eines Liedes verändern?

Beitragvon Harald » Di 10. Sep 2013, 17:45

Anscheinend hast Du eine ähnliche Stimmlage wie ich. Hohe Tannen spiele ich in G - D7 und C. Ohne Kapo, ohne Barré-Griff. Der C-Dur-Griff ist eigentlich nicht schwer, sollte also klappen. Zum Tranposer - ich zähle einfach die Halbtonschritte, das ist billiger.
Beispiel: Von D-Dur zu G-Dur sind Es, E, F, Fis, G, also 5 Halbtonschritte. Bei allen anderen Akkorden nun ebenfalls 5 Halbtonschritte nach oben (also z.B. von A7 - B7, H7, C7, Cis7, D7) und schon hast Du's. Ist nun wirklich keine Hexenwerk.
Seagull Maritime SWS Westerngitarre
Adolf Meinel Konzertgitarre von 1974


https://soundcloud.com/captain-harry
http://www.youtube.com/channel/UCQ3xH85yqMgUNINKmw2DESQ


Zurück zu „Transposer/Harmonielehre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste