Info über Kenntnisse der User

Hier kannst du schreiben, was du gut oder schlecht findest
Pasi

Info über Kenntnisse der User

Beitragvon Pasi » Di 5. Jul 2011, 20:39

Hallo,

ich habe vor kurzem eine Akkordfolge eingestellt, zu der man vielleicht eine neue Melodie finden könnte.
Dabei hat man immer das Problem, dass man nicht weiß, welche Akkorde die User - gemeint sind nicht die
totalen Anfänger - können.
Könnte man nicht im Profil kurze Angaben dazu machen ? (Es sind ja nur ein paar Buchstaben !)
In einem Keyboard-Forum wurde das schon mal so ähnlich gemacht, dass der User seinen "Entwicklungsstand" angab.
Wer nicht will, weil er sich geniert, Anfänger zu sein, muss ja nicht.

Grüße ... Pasi

Benutzeravatar
Laura.the.Gypsy.
Beiträge: 314
Registriert: Di 20. Jul 2010, 20:18
Postleitzahl: 31832
Wohnort: Detmold
Kontaktdaten:

Re: Info über Kenntnisse der User

Beitragvon Laura.the.Gypsy. » Di 5. Jul 2011, 20:47

Für mich klingt das nach einer guten Idee; aber wo sollte man das deiner Meinung nach im Profil hinschreiben? Ich wüsste jetzt nicht, wo ich es angeben sollte/könnte.
An sich finde ich das aber gut; weil man so auch gleich den Stand der einzelnen User sieht; und das dann vielleicht auch zur Mitarbeit mit anderen anregen könnte; oder das Anfänger, die sehen, dass sie die gleichen Akkorde können was zusammen machen; sich besser gegenseitig motivieren oder so in etwa. ;D

Gast

Re: Info über Kenntnisse der User

Beitragvon Gast » Di 5. Jul 2011, 21:08

x
Zuletzt geändert von Gast am Sa 7. Jan 2012, 15:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Hawky
Beiträge: 5438
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Info über Kenntnisse der User

Beitragvon Hawky » Di 5. Jul 2011, 21:48

@ Q,

unrealistisch ist, dass hier im Anfängerforum einer 3000 Akkorde kann!
Oder meinst du nicht auch? :roll:

Ich denke ein A, D, C, G, F, E und dann halt die 7er und die Molls na ja so in etwas.....
Müssen ja nicht alle aufgeführt werden.
Wenn einer besondere Akkorde auflistet, kann man davon ausgehen, dass er die Grundakkorde kann.

Oder?

Gruss Hawky

Pasi

Re: Info über Kenntnisse der User

Beitragvon Pasi » Di 5. Jul 2011, 22:14

Hallo,

es ist so gemeint, wie Uwe geschrieben hat, also ohne irgendwelche jazzigen Akkorde, einfache Dur- und Mollakkorde.
Es geht auch nicht darum, dass jemand damit angeben will, dass er alle möglichen schrägen Akkorde kennt und greifen
kann.
So wäre z.B. als Sammelbegriff "Barré" (z.B. F,G ... usw.) schon eine brauchbare Information.


Grüße ... Pasi

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1806
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 16:15
Postleitzahl: 51399
Wohnort: Burscheid

Re: Info über Kenntnisse der User

Beitragvon Peter » Mi 6. Jul 2011, 10:04

Sowas also als Signatur?
_________________________
ich kann von A bis G#, offen und Barré (c-, d-, e- und a-shape) in Dur und Moll, mit und ohne Septimen in mehreren Varianten und einiges mehr...
Außerdem kann ich immer...
8-)

Hm, könnte aber auch abschrecken?

tapfer weiter, lg Peter

Edit:
p.s.: könnte man aber auch als Thema für einen neuen Gitarrensong mehmen :o :lol:
Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben - aber Du kannst den Tagen mehr Leben geben

Pasi

Re: Info über Kenntnisse der User

Beitragvon Pasi » Mi 6. Jul 2011, 15:21

Hallo Peter,

wie du deine Akkorde beschrieben hast, wird es zu unübersichtlich.

Beispiel: Wenn einer F-Barré kann, kann er, zumindest grifftechnisch, auch F#, G,G#,A usw. Er muss nur suchen.
Die chromatische Tonleiter wird er irgendwo schon finden.

Mein Vorschlag: Die Akkord-Diagramme sind numeriert (Beispiel unten). Der User gibt, ich weiß jetzt nicht wo, nur die Nummern an.
Die Septimakkorde hab ich absichtlich mal weggelassen.

Vielleicht könnten sich unsere Profis auch dazu äußern, ob sie das oder etwas Ähnliches für brauchbar halten.

Grüße ... Pasi
Dateianhänge
Akk-Auswahl.gif
Akk-Auswahl.gif (8.64 KiB) 8686 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Pasi am Do 7. Jul 2011, 14:03, insgesamt 1-mal geändert.

Mainrage
Beiträge: 96
Registriert: Mi 22. Jun 2011, 09:59
Postleitzahl: 77694
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Info über Kenntnisse der User

Beitragvon Mainrage » Mi 6. Jul 2011, 18:01

Also ich finde den Vorschlag an sich gut.
Man könnte es evtl auch so machen, das es einen Rang gibt.

Reinhold oder ein Co Admin könnten diese Ränge vergeben.
Mit dem user könnte man dann zuvor telefonieren und den stand abfragen.
Oder per PN das klären.

Ist wie gesagt nur ein Vorschlag, ich finde es nicht schlecht jedenfalls.
Es sei noch zu sagen, das ich als Anfänger auch dann damit einen "offiziellen"
Lehrstand hätte. Denn so genau weiß ich es ja nicht ab wann ich kein Anfänger mehr bin, sondern Amateur.

Ich denke ihr wisst nun wie ich das Rang Konzept meine ;)


Gruß,

Euer Alex. :ugeek:
Ein Image und ein Mensch sind zweierlei.
Es ist verdammt schwer, einem Image gerecht
Zu werden!

-Elvis Presley-

Ich Spiele seit Mai 2011 Gitarre.

Akkorde: D-Dur, A7, G, A-Dur,

Meine Gitarre: Ibanez E-Akustik-Western-Gitarre AW 250 ECE LG

Pasi

Re: Info über Kenntnisse der User

Beitragvon Pasi » Mi 6. Jul 2011, 18:25

Hallo Alex,

das mit dem "Rang" finde ich nicht so gut.

1. Jemand könnte gegenüber einem Admin o.ä. schwindeln und Sachen angeben, die er nicht oder kaum beherrscht.
2. Der Admin müsste so etwas wie Noten verteilen und sich möglicherweise "unbeliebt" machen, wenn er nicht so gute Noten verteilt.
Auf welcher Grundlage sollen diese "Noten / Ränge" verteilt werden ? Das wird zu bürokratisch !

Es geht mir bei meinem Vorschlag eigentlich nur darum, zu wissen, wer welche Akkorde beherrscht, wenn man gemeinsam etwas erarbeiten
will. Wie schon oben geschrieben, muss keiner seinen Stand kundtun, wenn er z.B. bei irgend einem Projekt gar nicht mitmachen will.

Ich hab außerdem nichts gegen Leute, die nur drei oder vier Akkorde beherrschen und damit ihre Musik machen. Im Laufe der Zeit werden
es sicher mehr werden.


Grüße ... Pasi

Benutzeravatar
Hajo
Beiträge: 305
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 12:19
Postleitzahl: 23558

Re: Info über Kenntnisse der User

Beitragvon Hajo » Mi 6. Jul 2011, 19:48

drei oder vier Akkorde :o

ich kann nur zwei :( :oops: :cry: :cry:

aber aus zwei mache ich irgendwann drei oder vier :lol: :lol: :lol:
Viele Grüße
Hajo

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3199
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Info über Kenntnisse der User

Beitragvon Reinhold » Mi 6. Jul 2011, 20:02

Warum schreibt ihr es nicht einfach in die Signatur?

Pasi

Re: Info über Kenntnisse der User

Beitragvon Pasi » Mi 6. Jul 2011, 20:52

Hallo Reinhold,

ich hab´s schon gemacht. Die "klugen" Sprüche, die man sonst so findet, wird wohl keiner vermissen.

Dann müsste aber der "Katalog" der Akkorde irgendwo festgepinnt werden, damit man ihn leichter bei
Bedarf findet.
Es muss übrigens nicht meine Zusammenstellung der Akkorde sein. Wenn jemand eine bessere Idee = andere,
zusätzliche, einfache Akkorde hat, her damit.

Falls das Ganze sich nicht bewährt bzw. nicht angenommen wird, lässt sich alles leicht wieder rückgängig machen.

Grüße ... Pasi

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3199
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Info über Kenntnisse der User

Beitragvon Reinhold » Mi 6. Jul 2011, 22:01

Mein Vorschläg wäre, die Grundakkorde einzeln aufführen, solange kein Barre gespielt wird.
Wer Barre schreibt, kann wohl auch alle Grundakkorde...

Pasi

Re: Info über Kenntnisse der User

Beitragvon Pasi » Mi 6. Jul 2011, 23:29

Hallo Reinhold,

schreib doch mal, nur mit Buchstaben also ohne Grafik, welche Akkorde du in den Katalog aufnehmen würdest.
Du bist der Fachmann.
Wie ich ohne Lehrer Gitarre gelernt habe, hab ich schon mal bei meiner Vorstellung geschrieben. Den Barrégriff
hatte ich nach ein paar Tagen drauf. Warum manche so ein Problem damit haben, den Zeigefinger quer über den
Gitarrenhals zu legen, werde ich wohl nie begreifen. Aber das hat mit diesem Thema hier nicht so viel zu tun.

Grüße ... Pasi

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3199
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Info über Kenntnisse der User

Beitragvon Reinhold » Mi 6. Jul 2011, 23:40

Die Grundakkorde sind:
D, G, A, E, C, Am, Em, Dm +7er
nächste Stufe:
kleines F, B7
dann auch schon Barre
Hoffe, dass ich nichts vergessen hab...

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1806
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 16:15
Postleitzahl: 51399
Wohnort: Burscheid

Re: Info über Kenntnisse der User

Beitragvon Peter » Do 7. Jul 2011, 09:33

..und was ist mit C-moll ohne Barré? :lol: 8-)
Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben - aber Du kannst den Tagen mehr Leben geben

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3199
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Info über Kenntnisse der User

Beitragvon Reinhold » Do 7. Jul 2011, 10:08

Ich denke, dass es nicht so auf Feinheiten ankommt, eher über einen Überblick auf welchem Stand derjenige sich ungefähr befindet.
Aber ihr könnt ja auch jeden einzelnen Akkord aufführen: z.B. Cm (ohne Barre) ;)

Benutzeravatar
korgli
Beiträge: 2893
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 08:25
Postleitzahl: 9444
Kontaktdaten:

Re: Info über Kenntnisse der User

Beitragvon korgli » Do 7. Jul 2011, 11:12

Hi
Ich finde das jetzt nicht nötig, da reinzuschreiben was man kann.
Was heisst schon können ?

Klar wenn man weiss mit welchen Akkorden man operieren kann ist es gut.
Vielleicht sehe ich das Problem nicht so krass.
Wenn ein neuer Song kommt, dann lernt man halt die neuen Akkorde.

Hat man Grundsätzlich noch ein paar nicht geübt, so geht das eh nicht von heut auf morgen.
Grade am Anfang braucht es halt ne Weile.
Aber wenn man das Grundzeug hat, auch z.b. Baree hat man jeden weiteren eigentlich schnell mal drin. Manche gehen schneller, manche plagen einen noch ein wenig.

Naja - aber warum nicht.
Aber bei mir hat das keinen Platz sorry. :-)
Will da nicht überheblich wirken.
Aber man sollte ja beim kurs vom Reinhold in einer Zeit alle Grundgriffe draufhaben.
ABER - dann kann man noch lange nicht alles spielen.
Weil Rythmik wäre dann das nächste. ;)
DAS vergessen leider viel zu viele.

fredy
.......viel Spass.......und jeder wie er mag.
https://www.westernwings.ch/

Benutzeravatar
DonPedro
Beiträge: 1329
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 22:05
Postleitzahl: 1220
Wohnort: Wien- Auland
Kontaktdaten:

Re: Info über Kenntnisse der User

Beitragvon DonPedro » Do 7. Jul 2011, 12:14

Also ich geb da mal Korgli recht - ich halt es auch nicht für nötig die Akkorde aufzulisten. Ich kenn Leute die können zwar eine Menge Akkorde greifen schaffen es aber nicht im Rhythmus zu bleiben. Umgekehrt kenn ich Gitarristen die spielen alles mit 3-4 Akkorden und grooven dabei, daß man gar nicht stillsitzen kann. Musik ist in erster Linie "Feeling" und in zweiter Linie "Technik".

Ich zu meinem Teil spiele z.B. auch Akkorde wo ich gar nicht weiß wie die heißen ... ist mir ehrlich gesagt auch egal. Beim Jammen greift mal halt mal spontan einen Chord, eine Abwandlung, einen "schrägen" 7er, 11er oder was weiß ich.

Für Anfänger die noch weit weg vom "freiem" Spielen sind ist aus meiner Sicht wichtig, daß sie sich von Lied zu Lied weiterentwickeln. Darauf baut ja auch die Gitarrenschule von Reinhard auf.

Wenn nun ein Anfänger oder Fortgeschrittener eine Gemeinschaftsproduktion mit anderen Usern machen möchte, dann sollte er im Vorfeld schon sagen welche Gruppe er ansprechen möchte - "Anfänger"; "leicht Fortgeschrittene" oder "stark Fortgeschrittene". Profis sind eh eher keine hier. Es ist jedenfalls dann wichtig, daß das Lied die Gemeinschaftproduktion vom "Anstifter" auch der jeweiligen Zielgruppe nach deren Entwicklungsstand gerecht wird...

Helfen würde vielleicht ein ungefähres Anforderungsprofil für:
1.) Anfänger,
2.) leicht-Fortgeschrittene
3.) stark-Fortgeschrittene

Da könnten sich dann die User, ohne Zwang, selber einordnen.
Schön wäre es wenn es für alle 3 Gruppen Gemeinschaftsprojekte gibt !

Liebe Grüße von DonPedro !

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1806
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 16:15
Postleitzahl: 51399
Wohnort: Burscheid

Re: Info über Kenntnisse der User

Beitragvon Peter » Do 7. Jul 2011, 12:22

ich sehe das so ähnlich wie Uwe. Akkorde kennen und flüssig spielen sind zweierlei Dinge. Reinholds Gitarrenschule und die vielen Beiträge von unsereins hier sind schon genügend Herausforderungen - nicht nur für unsere Newbees und die zukünftigen Foren-Interessenten. Gibt es hier etwas Neues zu lernen, gut. Wenn bereits Wissende noch zusätzlich Tipps zu Aktuellem geben können, noch besser.
Die AnfängerInnen, welche froh froh darüber sind, solch ein feines Forum nutzen zu können, fragen hier um Rat und freuen sich über jede kompetente Hilfestellung.

Ein "Ranking", oder "wer kann was" fände ich hier weniger hilfreich. Mit der Zeit kennt man hier doch seine Pappenheimer 8-)

Bei Rhythmen und Anschlagtechniken (wieviele gibt es denn da?) verhält sich das ähnlich. So wie Don schreibt, ist das teilweise sogar stimmungsabhängig und wird nach Gefühl gespielt.
Nach fast 40 Jahren Gitarrenpause und nun knapp einem Jahr wieder aktiv mit Gitarre fehlen mir weniger die bereits genannten Dinge, sondern eher noch Kenntnisse zur Harmonielehre (welche Akkorde passen z.B. zu G-dur und welche nicht und warum ist das so?).

tapfer weiter und immer in Stimmung bleiben (neudeutsch "stay tuned" ;) )

lg Peter
Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben - aber Du kannst den Tagen mehr Leben geben

Benutzeravatar
Hajo
Beiträge: 305
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 12:19
Postleitzahl: 23558

Re: Info über Kenntnisse der User

Beitragvon Hajo » Do 7. Jul 2011, 12:37

Ich würde mich als Anfänger ein bischen zurückgestellt vorkommen, wenn ich derzeit höchstens 2 Akkorde als Wissen angeben könnte.
Ausserdem stände ich dann unter einem gewissen Leistungsdruck , um meine Akkorde in einer gewissen Zeit aufzustocken zu müssen, damit ich nicht als Daueranfänger hier sichtbar wäre. :oops: :oops:

Aber wie gesagt - ich spreche jetzt nur von mir ! Andere mögen es ja vielleicht anders sehen . :!: :!:
Viele Grüße
Hajo

Benutzeravatar
korgli
Beiträge: 2893
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 08:25
Postleitzahl: 9444
Kontaktdaten:

Re: Info über Kenntnisse der User

Beitragvon korgli » Do 7. Jul 2011, 12:47

Hi
naja Eins muss man sich im klaren sein.
99.999999% machen es hier aus Hobbygründen. Das Gitarren spielen.
Um aufzutanken und Freude zu haben.
Es geht nicht um höher, weiter, schneller.
Man kann mit ein paar Grundakkorden sehr vieles spielen.
Und DAS sollte im Vordergrund stehen.

Und wenn man neue Akkorde lernen kann, ist das eben genau der Zweck der Übung Zusammenspielen.

Ist etwas das ich immer wollte.
Aber ich habe auch feststellen müssen, dass ich ev. manche erschrecke, wenn ich 10 Akkorde kann, und dandere nur 5.
Aber glaubt mir - das ist gar nicht so wichtig.
Das Tun und Freude ist wichtig.
bei Aufnahmen kommen dann halt noch technische Sachen hinzu.
Aber auch da ist das Tun wichtiger. Soll ja keine Hitparade sein.
Man lernt da kontinuierlich dazu.

fredy
.......viel Spass.......und jeder wie er mag.
https://www.westernwings.ch/

wehrkuh

Re: Info über Kenntnisse der User

Beitragvon wehrkuh » Do 7. Jul 2011, 13:19

Der Wunsch, den Wissenstand der User hier zu erkennen, ist nicht neu. Fast jeder entfernte also schon einmal seine mehr oder weniger klugen Sprüche wieder und schrieb stattdessen, wann er denn mit der Gitarre begonnen hat. Was der Lernbeginn mit dem Wissenstand zu tun hat? Tschö.
Dieses Forum ist für Anfänger gedacht, die mit Hilfe von Reinholds Bücher das Spielen auf ihrer Gitarre erlernen wollen und so eine gute Möglichkeit haben, sich auszutauschen. Daraus geht doch der Wissenstand etwa hervor: Lagerfeuerdiplom, wie er in Wikibooks definiert ist. Wie viele Akkorde man beherrscht sagt auch nicht unbedingt aus, was man mit seiner Gitarre wirklich anstellen kann. Fehlt ein Griff und man möchte das angebotene Stück doch nach Vorgabe spielen, liegt es nahe, die Lücke auszufüllen.
Für Anfänger ist diese Forum sehr hilfreich. Hier freut sich wirklich jeder mit, wenn man endlich einen Akkord greifen kann, der bisher unüberwindlich schien und man schon an falsche Fingermaße glaubte. Hier kann man seine ersten Werke präsentieren und wenn es noch so stümperhaft erscheint- niemand wurde hier verlacht und gute Tipps gab es dafür immer. Um diese Anfänger sollte es, meine ich, hier bevorzugt gehen.
Wir haben also absolute Anfänger aber auch User die selber auftreten oder sogar unterrichten. Sollen wir in Leistungsgruppen aufgeteilt werden?
Hoffentlich habe ich nicht in ein Wespennest gestochert, ich will hier nichts Böses! Wollte nur mal ein paar Gedanken loswerden.
Schon wieder weg…
WK

Pasi

Re: Info über Kenntnisse der User

Beitragvon Pasi » Do 7. Jul 2011, 13:22

Hallo,

ich wollte hier keine Grundsatzdiskussion entfachen.
Es ist mir schon klar, dass es wenig Wert hat, wenn einer / eine x Akkorde kennt, aber nicht flüssig greifen kann.

Von meiner Seite her ist das Thema dann erledigt. War nur so eine Idee !

Grüße ... Pasi

Benutzeravatar
Vindur
Beiträge: 208
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:02
Postleitzahl: 56412
Wohnort: Kreis Montabaur

Re: Info über Kenntnisse der User

Beitragvon Vindur » Do 7. Jul 2011, 13:25

...... Beim Jammen greift mal halt mal spontan einen Chord, eine Abwandlung, einen "schrägen" 7er, 11er oder was weiß ich.
....
Beim wat? JAMMEN???? Wat is dat ´n???
Bild
Bild
Boah, ich muss echt noch viel lernen...... Bild

@Hajo
Als Anfängerin teile ich Deine Meinung. Wir können uns ja "einreihen", wenn wir keine Anfänger mehr sind.... :D
LG
Liebe Grüße von Vindur! Bild

1 (7/8) Konzertgitarre - Antonio Calida CGS-C "Lady" (meine "Mona Lisa")
1 Elektro-Akustik Westerngitarre Cort "Cort Earth 60E" ("gen. "Soulfire")
...spiele (wieder) seit Juli 2013


Zurück zu „Verbesserungsvorschläge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste