Hallöchen

Hier kommt dein erster Beitrag rein!
Benutzeravatar
Wirga
Beiträge: 87
Registriert: Fr 19. Jul 2019, 11:20
Postleitzahl: 8105

Hallöchen

Beitragvon Wirga » Mi 24. Jul 2019, 12:39

Hallo Zusammen

Mein Name ist Sandra, das Pseudonym Wirga. Ich wohne in der Schweiz und bin bald mal 51 Jahre jung. Als ich etwa 13 oder 14 war, wünschte ich mir eine Gitarre, nach langem bekam ich dann eine und ein paar Unterrichtsstunden. Im Einzelunterricht hab etwas spielen gelernt, doch dann kam man in die Lehre und man verliert das Interesse. So wurde die Gitarre in die Tasche gepackt und ganz selten wieder mal ausgepackt. Jahrelang, ist die Gitarre ungebraucht bei jedem Umzug mitgekommen.
Im Frühling dieses Jahres "beichtete" mein Mann, dass er Klavierunterricht nimmt - einfach ein paar Stunden. Er hat früher viel Keyboard gespielt, dann jahrelang nicht, und nun das. Er hat so viel geübt und mich richtig angesteckt, dass ich auf dem Dachboden meine Gitarre holte. Meine Aria Model A 548, sieht noch immer sehr schön aus - nur neue Saiten wurden gebraucht. Also Frische aufgezogen und was nun? Richtig spielen hab ich ja nie gelernt. Im Internet stiess ich dann auf Reinholds Youtube und hab mir auch sein Buch (in der zwischenzeit hab ich noch mehr) gekauft. Seit Ende Mai übe ich ganz fleissig und ich denke ich habe mehr gelernt - als ich je in der Unterrichtsstunden vor über 30 Jahren gelernt habe. Und es macht Spass. Ich singe gerne und eigentlich will ich nur so für mich spielen und was für mein Hirn tun :D
Bei einigen Griffen geht es ganz leicht, der Wechsel geht schon ganz gut, bei anderen hab ich so meine Mühe - aber ich gebe nicht auf und über fleissig. Mit dem F hab ich so meine Mühe. Da ich vor ein paar Jahren meinen linken Zeigefinger (vorderstes Knöchelchen) gebrochen habe - ist der Finger nicht mehr ganz so beweglich. So schaff ich es einfach nicht, die untersten 2 Saiten gleichzeitig zu drücken. Ich mache nun fleissig die Übungen, die Reinhold gezeigt hat und hoffe, dass ich es irgendwann schaffe. Für den ganzen Barregriff mit ganzem Finger - da hab ich vermutlich zu kleine Hände :?: . Vielleicht hat noch jemand gute Tipps. Den Allroundschlag 1 schaff ich schon ganz gut, seit kurzem klappt es so langsam mit dem 3/4Takt sowie den Wechselbassversionen - das kannte ich alles überhaupt nicht. Mit dem Allroundschlag 2 hab ich noch Mühe, aber auch das wird kommen. Mit was ich auf dem Kriegsfuss stehe, ist das Plektrum - das ist als ob ich zwei "linke Hände" hätte. Ich versuch es immer mal wieder, aber irgendwie passt das Ding nicht zu mir :roll:
Vielleicht schaffe ich es einmal mit meinem Mann zusammen zu musizieren, das wäre cool.
So dass mal zu meiner Person. Ich freue mich, auf interessante Gespräche und bin jetzt schon dankbar für Tipps :mrgreen:
Herzliche Grüsse
Sandra

---
Denken ist schwer, darum urteilen die Meisten.

Benutzeravatar
Schrat
Beiträge: 1239
Registriert: Di 19. Jul 2011, 20:05
Postleitzahl: 22359
Wohnort: Hamburg-Bergstedt

Re: Hallöchen

Beitragvon Schrat » Mi 24. Jul 2019, 13:20

Hallo Sandra
Herzlich willkommen in der Forum-Family
Die Schwierigkeiten, die du beschreibst, hat wohl jeder Anfänger. Ich hatte sie auch :lol:
Aber wenn du dranbleibst, wird dir auch bald das F gelingen und auch Barreegriffe. Die sind aber schon etwas schwieriger und ich würde sie erstmal hinten an stellen.Und ja, das mit dem Plektrum hat wohl jeder von uns erlebt.
Es gibt Plektren, die kann man auf den Daumen stecken. Dann verlierst du es nicht so schnell.
Und ganz wichtig..Immer schön langsam beginnen. Schneller wirst du von allein.
In diesem Sinne

LG aus Hamburg

Jürgen
Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln :)

Benutzeravatar
JamesPartoir
Beiträge: 448
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 22:40
Postleitzahl: 35041
Wohnort: Marburg (an der Lahn)
Kontaktdaten:

Re: Hallöchen

Beitragvon JamesPartoir » Mi 24. Jul 2019, 14:38

Moin Sandra!
Eine Person aus der geliebten Schweiz, wie schön. Bin selber Halbschweizer und will unglaublich gerne mal wieder in die Schweiz ins Emmetal oder ins Wallis zu meinen Verwandten. Allerdings fehlt mir dafür aktuell das Geld. Bald bekomm ich das hin.

Sehr schön, dass du nach so einer langen Zeit mal wieder Hand an die Gitarre gelegt hast. Zu allererst, gib dem Ding Zeit. Wie alles, brauchen auch verschiedene Techniken auf der Gitarre viel Zeit. Zum Einen, damit sich das ganze neu Gelernte im Kopf manifestieren und festigen kann und zum anderen, weil die Haut der Finger, die Finger selbst und auch viele andere Muskelgruppen es nicht gewohnt sind. Aber wenn du schon seit Mai fleißig am Üben bist, erzähle ich dir wahrscheinlich nichts Neues.
Mit dem Barrégriff ist das so eine Sache. Viele beklagen sich darüber, dass sie die Saiten nicht richtig runtergedrückt bekommen. Und auch wenn du kleine Finger hast, bleib dran, das bekommst du irgendwann hin, dauert nur ein bisschen. (Es sei denn du hast tatsächlich so kleine Finger, dass du nicht über das Griffbrett kommst, das wär echt schon außergewöhnlich!)
Und was das Plektrum angeht. Vielleicht brauchst du einfach noch mehr Übung, vielleicht ist das aber auch nicht die passende Art für dich, Gitarre zu spielen. Ich selber komm mit diesen Teilen absolut nicht klar, auch nicht mit dem im Post über mir erwähnten Daumenplektrum. Ich denke, das ist, wie so vieles andere auch, letzten Endes Geschmackssache.
Nun denn, komm hier erstmal an, ich wünsche dir eine gute Zeit im Rahmen Lernender =)

Liebe Grüße
Johannes
Instrumental Fingerstyle Guitar
www.jamespartoir.com

Benutzeravatar
HerrBert
Beiträge: 860
Registriert: Sa 7. Apr 2018, 15:46
Postleitzahl: 58762
Wohnort: Altena

Re: Hallöchen

Beitragvon HerrBert » Mi 24. Jul 2019, 15:27

Hallo Sandra, schön das du nach vielen Jahren wieder den Spaß an der Gitarre gefunden hast. So wie dir geht es hier im Forum viele, früh angefangen und dann lange eine Pause gemacht. Ich höre schon bei dir raus das es dich jetzt so richtig gepackt hat. Bleib dran, der Erfolg wird sich mit dem Üben einstellen. Wer langsam übt, kommt schnell ans Ziel.
Also herzlich willkommen hier im Forum. Es gibt keine dummen Fragen, du brauchst auch keine Angst haben Dinge zu fragen, wo du glaubst, sie wären schon 100 mal gestellt worden. Du wirst immer eine Antwort erhalten.
Irgendwann wirst du auch mit deinem Mann zusammen spielen können. 👍🏼👍🏼🎶
Lg Herbert
Grüße aus dem Sauerland

Benutzeravatar
Wirga
Beiträge: 87
Registriert: Fr 19. Jul 2019, 11:20
Postleitzahl: 8105

Re: Hallöchen

Beitragvon Wirga » Mi 24. Jul 2019, 16:37

Liebe Herren Jürgen, Johannes und Herbert

vielen Dank für die lieben Worte und die Aufmunterungen. Keine Angst, ich gebe nicht so schnell auf.

Johannes, ich denke es geht mir ähnlich wie dir, ich spiele viel lieber mit den Fingern als mit dem Plektrum. Es ist auch nicht, dass ich es verliere, sondern die Handhabung an sich - die mir nicht so recht gelingen will.

Das F ist sicher schwer - ich kann beim Zeigefinger das vorderste Fingerglied nicht mehr so gut durchdrücken, vermutlich durch den Bruch, aber irgendwann schaff ich auch den. Aber erst werden jetzt die andern Griffe weiter geübt.
Ja die Finger sind schon manchmal etwas wund, aber da ich täglich mit Massageöl zu tun habe - werden die Fingerkuppen immer gut geölt :mrgreen:
Herzliche Grüsse
Sandra

---
Denken ist schwer, darum urteilen die Meisten.

Benutzeravatar
Lackwod
Beiträge: 2065
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 20:53
Postleitzahl: 45721
Wohnort: Haltern am See
Kontaktdaten:

Re: Hallöchen

Beitragvon Lackwod » Mi 24. Jul 2019, 17:05

Hallo Sandra, herzlich Willkommen hier im Forum
LG
JÜrgen
Spiele seit dem Sommer 2006. Schwerpunkt Fingerstyle
Epiphone Masterbilt AJ-500NMS
Fender CD-60
Lakewood D-32 CP
...und wenn ihr wollt, könnt ihr mich hier hören:
http://www.youtube.com/user/10oder5

Benutzeravatar
Hagen
Beiträge: 472
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 09:35
Postleitzahl: 56073
Wohnort: Koblenz

Re: Hallöchen

Beitragvon Hagen » Mi 24. Jul 2019, 17:26

Hallo Sandra und herzlich willkommen in unserem Forum!
Im Gegensatz zu Dir habe ich fast direkt am Anfang mit Plektrum gespielt. Ich nahm Lieder von den Beatles, Hannes Wader und Reinhard Mey u.Ä., die ich singen konnte. So hatte ich Melodie und Rhythmus. Dazu suchte ich mir einfache Akkorde aus dem Internet und so begleitete ich mich. Im Laufe der Zeit kam so einiges zusammen und heute (nach ca. 5 Jahren) macht es mir und meiner kleinen Familie richtig Spaß :D Mittlerweile verlege ich mich zunehmend auf das Zupfen mit den mir bekannten Akkorden. Barree kriege ich immer noch nicht hin, beim F nehme ich den kleinen Barree 8-)
Du siehst, wir alle haben unsere speziellen Schwierigkeiten und trotzdem viel Freude mit unseren Gitarren!
Wenn Du Fragen hast: nur her damit!
Im Übrigen viel Spaß am wieder entdeckten Hobby 🎼 🎸
Zuletzt geändert von Hagen am Do 25. Jul 2019, 06:45, insgesamt 1-mal geändert.
Schöne Grüße von Hagen

Benutzeravatar
LikeBritian
Beiträge: 116
Registriert: Mo 24. Dez 2018, 17:49
Postleitzahl: 57555

Re: Hallöchen

Beitragvon LikeBritian » Mi 24. Jul 2019, 18:05

Hallo Sandra,

zunächst auch von mir herzliche Willkommensgrüße.

Ich habe bis vor 2 Tagen auch ohne Plektrum gespielt, wurde aber am Wochenende von einen Forumsmitglied darauf aufmerksam gemacht das ich die Saiten nicht alle anschlage. Das tiefe E habe ich mal so locker ausgelassen, unbemerkt. :lol: Klang für mich trotz allem nicht schlecht, aber eben auch nicht so ganz richtig.
Ich habe ich mir das Video von Reinhold bei YT "Wie schlage ich ohne Plektrum" angesehen und bin gerade die Schlagtechnik aus dem Video und abwechselnd mit Plektrum am Üben. Habe für mich halt gemerkt das man sich auch etwas falsch angewöhnen kann, und stelle nun um. Ist aber eben nur meine Erfahrung.
Dir wünsche ich viel Spaß hier und viel Freude beim musizieren.

LG,
Stephan
Beste Grüße,
Stephan

Benutzeravatar
Schrat
Beiträge: 1239
Registriert: Di 19. Jul 2011, 20:05
Postleitzahl: 22359
Wohnort: Hamburg-Bergstedt

Re: Hallöchen

Beitragvon Schrat » Mi 24. Jul 2019, 18:57

Hallo Stephan
Übe nur emsig mit dem Plektrum...
grade für die Country Musik ist es wichtig...
und da du ja ein Mitglied der Forumers bist...... ;) ;) ;) ;) :lol: :lol:
Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln :)

Benutzeravatar
Wirga
Beiträge: 87
Registriert: Fr 19. Jul 2019, 11:20
Postleitzahl: 8105

Re: Hallöchen

Beitragvon Wirga » Mi 24. Jul 2019, 20:26

Tja ihr Lieben vielen Dank für die liebe Begrüssung hier. Da fühlt man sich ja gleich wohl.
Ich werde es sicher immer mal wieder mit Plektrum versuchen, wer weiss....

Schrat heisst das Stephan mag Country Musik? Ich nämlich auch, dann muss ich wohl doch mehr mit Plektrum üben - vielleicht krieg ich den Bogen ja doch noch raus. Ich schau mit das Viedo nochmal genau an und versuche es weiter.
Herzliche Grüsse
Sandra

---
Denken ist schwer, darum urteilen die Meisten.

Benutzeravatar
Kraich
Beiträge: 740
Registriert: Do 16. Apr 2015, 20:44
Postleitzahl: 77960

Re: Hallöchen

Beitragvon Kraich » Mi 24. Jul 2019, 20:39

Hallo Sandra,
herzlich willkommen im Forum.

Schön mal von jemanden zu hören, die ebenfalls noch eine alte Aria hat.

Ich habe auch noch meine alte Aria AW120. Auch, wenn ich sie nicht mehr so oft spiele, sie darf
aber immer mit, falls wir mit dem Auto in Urlaub fahren.

Viele Grüße
Joachim

Benutzeravatar
hoir
Beiträge: 369
Registriert: So 20. Sep 2015, 02:26
Postleitzahl: 25469

Re: Hallöchen

Beitragvon hoir » Mi 24. Jul 2019, 21:09

Herzlich Willkommen hier im Forum, Sandra.
Viele Grüße
Horst

Benutzeravatar
GuitarTommy
Beiträge: 1321
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:07
Postleitzahl: 41515
Wohnort: Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Hallöchen

Beitragvon GuitarTommy » Mi 24. Jul 2019, 21:34

Herzlich willkommen Sandra :D

Selbst schuld, daß Du wieder angefangen hast.

Nun wirst Du süchtig....... :lol:
Lieber Gruß Thomas 8-)

Geld allein macht nicht glücklich,
du musst dir schon Gitarren
davon kaufen !!

Benutzeravatar
GuitarBoy
Beiträge: 1363
Registriert: Mo 22. Jul 2013, 21:52
Postleitzahl: 53117

Re: Hallöchen

Beitragvon GuitarBoy » Mi 24. Jul 2019, 22:24

Herzlich Willkommen Sandra, viel Spaß im Forum und mit deiner Gitarre.
Gruß aus Bonn
Dirk

Hier gibt es Dormagen fürs Wohnzimmer

https://www.youtube.com/watch?v=u2Wp9M4 ... F50lLiM-my :shock:

Sing like no one ist listening, dance like no one is watching.

Benutzeravatar
Hawky
Beiträge: 5422
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Hallöchen

Beitragvon Hawky » Do 25. Jul 2019, 02:52

"Grüezi miteinander " Sandra....

auch von mir ein herzliches Willkommen hier in der Forum Family!

Da wird sich ja der Korgli aus der Schweiz freuen eine Landsmännin begrüßen zu können... ;)

Vielen Dank für deine ausführliche Vorstellung.
Viele deiner geschilderten " Probleme" haben auch wir durchlebt! :)
Und ja, einige davon machen uns noch immer das Spielen schwer.
Nur mit der Zeit lernt man diese in " Wichtigkeitsstufen " einzuteilen.
Viel Spaß bei und mit uns!

LG Uwe

P.S. Hier sind wir alle per DU ! :D

Benutzeravatar
Hagen
Beiträge: 472
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 09:35
Postleitzahl: 56073
Wohnort: Koblenz

Re: Hallöchen

Beitragvon Hagen » Do 25. Jul 2019, 06:52

Hallo Sandra,
kennst Du schon die Hilfeseiten von unserem Moderator Reinhold? Du kommst dahin über über die Links im Kopf dieser Seite oder direkt hier: http://www.guitar-tv.de/fragen-zum-gitarre-lernen/
Reinhold hat unter anderem 100 häufige Fragen zur Gitarre aufgegriffen und gibt umfangreiche Antworten und Videos dazu. Eine wahre Schatzgrube!
Schöne Grüße von Hagen

Benutzeravatar
Wirga
Beiträge: 87
Registriert: Fr 19. Jul 2019, 11:20
Postleitzahl: 8105

Re: Hallöchen

Beitragvon Wirga » Do 25. Jul 2019, 07:35

Ja Thomas, ich bin wirklich selber schuld - oder doch mein Mann? wie auch immer ich find es schön :) :lol:
Hawky, Dirk danke für die nette Begrüssung. hab mir schon überlegt, ob es hier evtl. auch noch andere Schweizer gibt :mrgreen:
Hagen, danke für den Link. Ich hab mich schon mit den Anfängerfragen beschäftigt und kämpfe mich jetzt langsam durch das Forum :lol:
Herzliche Grüsse
Sandra

---
Denken ist schwer, darum urteilen die Meisten.

Tooza
Beiträge: 251
Registriert: Di 12. Sep 2017, 09:56
Postleitzahl: 65555

Re: Hallöchen

Beitragvon Tooza » Fr 26. Jul 2019, 16:48

Schönen guten Tag,Sandra,
willkommen im Forum!
Viel Spaß hier und mit dem Spielen!!!
Plektrum.....selbst nach vielen Jahren mag ich es nicht besonders.
E- Gitarre geht allerdings wunderbar damit.
Ein Mark Knopfler spielt E-Gitarre sogar lieber mit den Fingern.
Alles unterschiedlich- wie schön,gelle. Sonst wäre auch das Gitarrenspiel noch Einheitssache ;)
Vlt lässt du uns teilhaben an deinen Fortschritten und deiner Freude beim Lernen.....
Lg Tooza

Benutzeravatar
Scorpi
Beiträge: 946
Registriert: So 12. Apr 2015, 23:51
Postleitzahl: 13059

Re: Hallöchen

Beitragvon Scorpi » So 28. Jul 2019, 22:03

Herzlich willkommen im Forum Sandra ;)

Benutzeravatar
hansauskoblenz
Beiträge: 56
Registriert: Sa 6. Apr 2019, 18:20
Postleitzahl: 56073
Wohnort: Koblenz

Re: Hallöchen

Beitragvon hansauskoblenz » Do 1. Aug 2019, 21:08

Hallo Sandra, auch von mir ein herzliches Willkommen hier bei uns im Forum.
Deine momentane Abneigung gegen das Plektrum kann ich voll nachvollziehen. Genauso ging es mir auch ziemlich lange. Aber es hat mich immer irgendwie gefuchst, dass ich das nach längerer Zeit immer noch nicht konnte. Bis ich es mir eines Tages zur Hauptbaustelle gemacht und mich erst mal nur noch diesem Thema gewidmet habe.
Mein Problem war, das ich überhaupt nicht sauber und akustisch akzeptabel strummen konnte. Dann habe ich verschiedene Dinge ausprobiert, wie z. B. ein weiches Plektrum genommen. Mittlerweile habe ich meinen Frieden damit gefunden, indem ich das Plektrum länger aus Daumen und Zeigefinger herausgucken lasse, es so locker wie möglich (kurz vor dem Verlieren) halte und es beim Auf- und Abschlag jeweils recht schräg, das heißt gut angewinkelt auf die Saiten treffen lasse.
Ich hoffe, das es dir irgendwie weiterhilft.

LG Hans
Ich bin erst dann alt, wenn ich aufgehört habe, dazuzulernen :shock: :o :!:

Benutzeravatar
Wirga
Beiträge: 87
Registriert: Fr 19. Jul 2019, 11:20
Postleitzahl: 8105

Re: Hallöchen

Beitragvon Wirga » Fr 2. Aug 2019, 15:04

Hallo Hans

Ich glaube du hast mir mal auf die Finger geguckt :D , so ungefähr wie du es beschreibst halte auch ich das Plektrum, das mit dem leicht schrägen Anschlag versuch ich auch. Ich vermute ich schlage einfach noch zu fest an. Ich habe 3 Plektren weich, mittel und hart - so mal zum Anfangen. Ich versuche es immer wieder zwischen durch. :mrgreen:
Herzliche Grüsse
Sandra

---
Denken ist schwer, darum urteilen die Meisten.

Benutzeravatar
hansauskoblenz
Beiträge: 56
Registriert: Sa 6. Apr 2019, 18:20
Postleitzahl: 56073
Wohnort: Koblenz

Re: Hallöchen

Beitragvon hansauskoblenz » Fr 2. Aug 2019, 20:34

Hallo Sandra,
damit es beim Strummen auch befriedigend klingt, sind mehrere Faktoren entscheidend, die man gerade als Anfänger besser separat übt. Wie man das Plektrum hält, wie man es führt, ob die Bewegung flüssig bzw. harmonisch ist, ob man je nach Akkord nur die betreffenden Saiten anschlägt. Am Anfang habe ich mich dauernd gefragt, wieso meine Gitarre so ganz anders klingt, als die von Reinhold. Bis mir dann klar wurde, dass ich eine Konzertgitarre hatte und Reinhold ein Westerngitarre. Das könnte auch ein Grund dafür sein, dass du mit dem Plektrumspiel auf Kriegsfuß stehst. Es klingt ganz anders und wie ich finde viel besser auf einer Westerngitarre. :?: :!:

LG Hans
Ich bin erst dann alt, wenn ich aufgehört habe, dazuzulernen :shock: :o :!:

Benutzeravatar
Schrat
Beiträge: 1239
Registriert: Di 19. Jul 2011, 20:05
Postleitzahl: 22359
Wohnort: Hamburg-Bergstedt

Re: Hallöchen

Beitragvon Schrat » Fr 2. Aug 2019, 21:54

dem stimme ich zu...Plektrum auf einer Konzertgitarre ist wie mit der Axt auf ein Steak einklopfen ,um es zart zu machen :lol: :lol:
Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln :)

Benutzeravatar
Wirga
Beiträge: 87
Registriert: Fr 19. Jul 2019, 11:20
Postleitzahl: 8105

Re: Hallöchen

Beitragvon Wirga » Sa 3. Aug 2019, 08:39

Danke Hans und Schrat, das kann natürlich auch gut sein. Na, ich will ja kein Steak weich klopfen. Ab und zu mal üben - aber vielleicht setze ich mich erst mal mit den Fingern und der Konzertgitarre auseinander und irgendwann kauf ich mir vielleicht eine Westerngitarre und übe dann da mit dem Plektrum.
Herzliche Grüsse
Sandra

---
Denken ist schwer, darum urteilen die Meisten.

Benutzeravatar
Röschen
Beiträge: 1090
Registriert: Di 24. Jan 2012, 16:19
Postleitzahl: 15370
Wohnort: Fredersdorf

Re: Hallöchen

Beitragvon Röschen » So 4. Aug 2019, 14:23

Hallo Sandra Herzlich willkommenen in unserer Forumfamilie.Du wirst es schon Schaffen,ganz bestimmt!Übe jedenTag ein wenig wenn du kannst und konzentriere dich auf einen Schwerpunkt.Suche dir einige Übungen aus den Lehrbuch raus und Übe sie einzeln bis du sie kannst.Ich nehme auch kein Plekrum zur Hand, weil ich die Saiten dann nicht treffe.Mit den Fingern geht das genauso gut.Also Üben,Üben,Üben
LG.Röschen
Spiele seit Januar 2012 auf der Gitarre.


Zurück zu „Forumsteilnehmer stellen sich vor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste