Saitenschnarren bei zu schwach gegriffenen Akkorden

Schläge, Zupfmuster und mehr…
Benutzeravatar
AndyausWien
Beiträge: 291
Registriert: Mo 15. Mär 2010, 13:18
Postleitzahl: 1140
Wohnort: Foto in Thüringen Mein jetz. Wohnort Wien (AT)

Saitenschnarren bei zu schwach gegriffenen Akkorden

Beitragvon AndyausWien » Mi 24. Mär 2010, 14:01

Es ist zum schreien. Egal welchen Akkord ich greife, greife ich den Akkord zu leicht schnarren die Saiten. :(

Kann das ein Haltungsfehler sein? Ich übe täglich 3x täglich zusammen ca. 2. Std.

Akkorde: D Dm Am A C G Em E
Akkordwechsel etc. F-Dur habe ich einstweilen aufgegeben und zwischendurch den kleinen F-Dur Barre
Zur Zeit studiere ich das Lied summer wine ein.

Halsbreite= 5 cm

Greife ich zu leicht habe ich das schnarren und wenn ich kräftig (grabe mich schon ins Griffbrett halb ein) schmerzen die Fingerkuppen wie besessen. So das ich es nicht mal schaffe einen Song zu ende spielen.

Please help me. :( :(
Liebe Grüße Andy
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
Spielte von 1985 bis 2002 Gitarre
Relaunch seit 15.03.2010 als Fortgeschrittener Anfänger.
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Benutzeravatar
AndyausWien
Beiträge: 291
Registriert: Mo 15. Mär 2010, 13:18
Postleitzahl: 1140
Wohnort: Foto in Thüringen Mein jetz. Wohnort Wien (AT)

Re: Saitenschnarren bei zu schwach gegriffenen Akkorden

Beitragvon AndyausWien » Mi 24. Mär 2010, 14:38

vieleicht immer noch ne schlechte saitenlage? also der abstand der saiten zum griffbrett....hast mal nach reinholds vorgaben gemessen?
http://www.guitar-tv.de/index.php?id=196

Habe ich auch geprüft. 1A passt
Liebe Grüße Andy
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
Spielte von 1985 bis 2002 Gitarre
Relaunch seit 15.03.2010 als Fortgeschrittener Anfänger.
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Benutzeravatar
moonlight
Beiträge: 2141
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 13:51
Wohnort: Oberrhein

Re: Saitenschnarren bei zu schwach gegriffenen Akkorden

Beitragvon moonlight » Mi 24. Mär 2010, 14:48

Hallo Andy,
greifst du direkt vor dem Bundstäbchen?

Wenn ja, dann schau mal die Fingernägel deiner linken Hand an.
Wenn die zu lang sind, kannst du greifen so fest du willst - wenn du mit den Fingernägeln anstatt mit der Fingerkuppe auf das Griffbrett kommst, schnarrt die Saite, weil sie nicht ganz runtergedrückt ist.
Zumindest ist das bei mir der Fall - Profis können das sicher durch entsprechende Technik ausgleichen.
Wenn bei mir was schnarrt, dann geh ich immer erst mal Nägel schneiden... ;)

Gruß Iris
If you can walk you can dance; if you can talk you can sing

Benutzeravatar
AndyausWien
Beiträge: 291
Registriert: Mo 15. Mär 2010, 13:18
Postleitzahl: 1140
Wohnort: Foto in Thüringen Mein jetz. Wohnort Wien (AT)

Re: Saitenschnarren bei zu schwach gegriffenen Akkorden

Beitragvon AndyausWien » Mi 24. Mär 2010, 15:06

Hallo Andy,
greifst du direkt vor dem Bundstäbchen?

Wenn ja, dann schau mal die Fingernägel deiner linken Hand an.
Wenn die zu lang sind, kannst du greifen so fest du willst - wenn du mit den Fingernägeln anstatt mit der Fingerkuppe auf das Griffbrett kommst, schnarrt die Saite, weil sie nicht ganz runtergedrückt ist.
Zumindest ist das bei mir der Fall - Profis können das sicher durch entsprechende Technik ausgleichen.
Wenn bei mir was schnarrt, dann geh ich immer erst mal Nägel schneiden... ;)

Gruß Iris
Hallo Iris,

daran dachte ich auch ,darum sind Nägel immer abschnitten.
Schnarrt auch nicht immer meistens wenn die Power der Finger nachlässt.

LG
andy
Liebe Grüße Andy
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
Spielte von 1985 bis 2002 Gitarre
Relaunch seit 15.03.2010 als Fortgeschrittener Anfänger.
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Benutzeravatar
glueheis
Beiträge: 646
Registriert: Mo 1. Mär 2010, 13:14
Postleitzahl: 13597
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Saitenschnarren bei zu schwach gegriffenen Akkorden

Beitragvon glueheis » Mi 24. Mär 2010, 16:56

Dann hilft et nix, wir brauchen ein VIDEO!! :)
Fanclub vom "Forum von Guitar TV" und "the one and only Reinhold Pomaska"

Am 01.03.2010 begonnen...
V-Log: http://www.myspace.com/guitarglueheis
mein Sänger-Profil: http://www.youtube.de/user/glueheis

Benutzeravatar
AndyausWien
Beiträge: 291
Registriert: Mo 15. Mär 2010, 13:18
Postleitzahl: 1140
Wohnort: Foto in Thüringen Mein jetz. Wohnort Wien (AT)

Re: Saitenschnarren bei zu schwach gegriffenen Akkorden

Beitragvon AndyausWien » Do 25. Mär 2010, 07:10

Na dann stelle ich heute oder morgen auch eines hier herein.
Liebe Grüße Andy
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
Spielte von 1985 bis 2002 Gitarre
Relaunch seit 15.03.2010 als Fortgeschrittener Anfänger.
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Benutzeravatar
AndyausWien
Beiträge: 291
Registriert: Mo 15. Mär 2010, 13:18
Postleitzahl: 1140
Wohnort: Foto in Thüringen Mein jetz. Wohnort Wien (AT)

Re: Saitenschnarren bei zu schwach gegriffenen Akkorden

Beitragvon AndyausWien » Sa 27. Mär 2010, 20:30

Das Problem habe ich gelöst. Alles was im ersten Bund gegriffen wird brauch eben mehr Kraft beim Drücken wegen Sattel.

Das was mir ein Rätsel bereitet ist. Wenn ich Am greife sollte da der Zeigefinger nicht kurz vor dem 1. Bundstäbchen plaziert sein oder eher in der mitte??

Wenn ich ihm kurz vor dem 1. BS plaziere schaffe ich Mittel und Ring nicht mehr im 2. Bund.
Setze ich ihm Mitte 1. Bund geht es sich mit Mittelf. & Ringf. im 2. Bund aus. Aber ich muß die B Saite im 1. Bund so stark nieder drücken das ich glaube ich spalte mir den Zeigef. in der Mitte durch.

Das Am so gegriffen geht nicht.
I II III
E----------#---------------#------------#-------------------
A--------Z#---------------#------------#------------------
D----------#--------------#R-----------#-------------------
G----------#-------------M#------------#------------------
B----------#---------------#------------#------------------
E----------#---------------#------------#--------------------


So geht es zwar gut, aber der Zeigefinger braucht sehr viel Kraft die mich nach einigen
Griffwechsel verlässt. Danach glaube ich und jetzt ist der Zeigefinger durchtrennt.

I II III
E----------#---------------#------------#-------------------
A----Z----#---------------#------------#------------------
D----------#--------R-----#------------#-------------------
G----------#--------M-----#------------#------------------
B----------#---------------#------------#------------------
E----------#---------------#------------#--------------------


Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. :cry:

Danke im voraus

LG
Andy
Liebe Grüße Andy
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
Spielte von 1985 bis 2002 Gitarre
Relaunch seit 15.03.2010 als Fortgeschrittener Anfänger.
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Benutzeravatar
glueheis
Beiträge: 646
Registriert: Mo 1. Mär 2010, 13:14
Postleitzahl: 13597
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Saitenschnarren bei zu schwach gegriffenen Akkorden

Beitragvon glueheis » Sa 27. Mär 2010, 20:40

Also Reinhold wird wahrscheinlich sagen, dass es idealerweise vor dem Bundstäbchen gegriffen werden muss.
Aber ich habe zum Beispiel beim C da auch enorme Probleme... Also ich greife auch häufiger nur auf die Saite zB in der Mitte, brauche aber dann mehr Kraft.
Der Klang vermindert sich dadurch aber nicht qualitätsmässig.

Mal sehen, was die anderen sagen...
Fanclub vom "Forum von Guitar TV" und "the one and only Reinhold Pomaska"

Am 01.03.2010 begonnen...
V-Log: http://www.myspace.com/guitarglueheis
mein Sänger-Profil: http://www.youtube.de/user/glueheis

Benutzeravatar
AndyausWien
Beiträge: 291
Registriert: Mo 15. Mär 2010, 13:18
Postleitzahl: 1140
Wohnort: Foto in Thüringen Mein jetz. Wohnort Wien (AT)

Re: Saitenschnarren bei zu schwach gegriffenen Akkorden

Beitragvon AndyausWien » Sa 27. Mär 2010, 22:30

Also Reinhold wird wahrscheinlich sagen, dass es idealerweise vor dem Bundstäbchen gegriffen werden muss.
Aber ich habe zum Beispiel beim C da auch enorme Probleme... Also ich greife auch häufiger nur auf die Saite zB in der Mitte, brauche aber dann mehr Kraft.
Der Klang vermindert sich dadurch aber nicht qualitätsmässig.

Mal sehen, was die anderen sagen...
Beim C habe ich das Problem nicht. Da habe ich meinem Zeigef. direkt vor dem 1. Bundst.

Allerdings greife ich C so.


E----------#---------------#---------M-#-------------------
A----------#---------------#---------K-#------------------
D----------#------------M-#------------#-------------------
G----------#---------------#------------#------------------
B-------Z--#---------------#------------#------------------
E----------#---------------#------------#--------------------

Ich habe das Problem nur bei Am und bei E. :x

Nur heute kann ich gar nichts mehr greifen. :cry: 3 x 2Std üben. Ich spüre meine Fingerkuppen nicht mehr.
Liebe Grüße Andy
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
Spielte von 1985 bis 2002 Gitarre
Relaunch seit 15.03.2010 als Fortgeschrittener Anfänger.
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3199
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Saitenschnarren bei zu schwach gegriffenen Akkorden

Beitragvon Reinhold » So 28. Mär 2010, 22:14

Hallo Iris,

daran dachte ich auch ,darum sind Nägel immer abschnitten.
Schnarrt auch nicht immer meistens wenn die Power der Finger nachlässt.

LG
andy
Melde mich zurück!
Du hast dir hier eigentlich die Antwort selbst gegeben:
Du greifst nicht an der optimalen Stelle vor dem Bundstäbchen, denn:
1. gehts ja grundsätzlich
2. ist deine Gitarre auch flach eingestellt
3. übst du regelmäßig

Aber:
Wer an der richtigen Stelle greift, braucht dabei keine Power!
Wenn du aber z.B. immer tendenziell so in der Mitte des Bundes oder noch weiter hinten greifst, geht das auf die Kraft.

Jetzt noch was eindeutiges zur Position der Finger:
Jeder Griff hat einen "Führungsfinger", dieser beeinflusst sehr stark die Möglichkeiten der restlichen Finger.
Beispiele:
Bei D-Dur ist der Führungsfinger der Mittelfinger.
Bei A-Moll ist der Führungsfinger der Ringfinger.
Bei A7 ist der Führungsfinger der Mittelfinger.
Bei C-Dur ist der Führungsfinger der Zeigefinger.
Bei G-Dur ist der Führungsfinger der Mittelfinger.
Bei E-Moll ist der Führungsfinger der Ringfinger.

Und jetzt die Konsequenzen daraus:
Die restlichen Finger folgen nach dem Motto "Immer möglichst direkt vor das Bundstäbchen!"

Ausnahmen:
Wenn man es nicht schafft oder dazu die Handhaltung zu stark verändern müsste.
Bei diesen Ausnahmen gehen die Finger immer so weit, wie es geht.
Beispiele:
Bei D-Dur - siehe Zeigefinger.
Bei A-Moll - siehe Mittelfinger usw.
Sehr eindeutig sind bei meinen Abbildungen immer die Griffbilder, wo die Positionen innerhalb des Bundes recht deutlich zu sehen sind.

Noch was.
Bei genauer Selbstbeobachtung einer Fingerpositionierung spürst du einen Druckpunkt, dort wo die Saite wirklich den meisten Druck von der Fingerspitze bekommt und auf den Bund/Bundstäbchen gedrückt wird. Diesen Punkt gilt es erstmal bewußt zu erspüren.
Wenn dieser Punkt sauber direkt seitlich an dem Bundstäbchen anliegt, sieht es auf Video oft so aus, als ob man schon mit dem Finger zu weit im nächsten Bund hängt, was aber nicht wirklich der Fall ist, denn das würde man auch hören.

In der Praxis gibt es die optimale Griffweise und das reale Gitarrenleben.
Obwohl ich mich grundsätzlich bemühe, optimal zu greifen, tue ich es nicht in jeder Situation. Deshalb, wenn ihr bei mir einen Griff mal etwas anders seht, müsst ihr das nicht gleich genau so nachmachen.
Versucht vielmehr, nach obiger Anleitung zu greifen, denn Greifen ist reine Gewohnheits- und Trainingssache.
Wer sich am Anfang schon hängen lässt, und denkt, es geht ja auch anders, wird nie das Optimalste aus sich herausholen können.
Betrachtet es lieber so: schlampig schlecht greifen ist fast genauso schwer, wie optimal zu greifen! Es ist einfach nur Gewohnheit! Deshalb direkt am Anfang darauf achten, dann wird der Rest ein Kinderspiel...

Benutzeravatar
AndyausWien
Beiträge: 291
Registriert: Mo 15. Mär 2010, 13:18
Postleitzahl: 1140
Wohnort: Foto in Thüringen Mein jetz. Wohnort Wien (AT)

Re: Saitenschnarren bei zu schwach gegriffenen Akkorden

Beitragvon AndyausWien » Fr 2. Apr 2010, 21:15

@Reinhold

Danke für die Tips.
Liebe Grüße Andy
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
Spielte von 1985 bis 2002 Gitarre
Relaunch seit 15.03.2010 als Fortgeschrittener Anfänger.
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Nirian
Beiträge: 37
Registriert: Di 15. Sep 2009, 12:34

Re: Saitenschnarren bei zu schwach gegriffenen Akkorden

Beitragvon Nirian » So 16. Mai 2010, 15:46

@ Andy

wowwwwww.. das ist ja Mammutüben !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

und, lohnt sich das Mammutüben am Tag ( so 2 Stunden pro tag )

kommst Du schnell vorran damit ?

Gruß Nirian
Viele Grüsse Günter

Benutzeravatar
AndyausWien
Beiträge: 291
Registriert: Mo 15. Mär 2010, 13:18
Postleitzahl: 1140
Wohnort: Foto in Thüringen Mein jetz. Wohnort Wien (AT)

Re: Saitenschnarren bei zu schwach gegriffenen Akkorden

Beitragvon AndyausWien » Mo 17. Mai 2010, 22:12

Bei manchen Dingen komme ich recht flott voran. Bei manchen schleife ich noch dahin.
Bei Barree komme ich sehr langsam voran. Beim Zupfen auch. Ansonsten eher schneller.

Aber sonst habe ich mir schon einige Schlagmuster beigebracht. Auch einige Songs klappen schon recht gut. Aufnehmen für YouTube & Co tu ich erst wenn meine Spielweise sitzt und sich das ganze nach einen Song anhört und nicht nach einem sinnlos gezupfe.
Liebe Grüße Andy
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
Spielte von 1985 bis 2002 Gitarre
Relaunch seit 15.03.2010 als Fortgeschrittener Anfänger.
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Benutzeravatar
AndyausWien
Beiträge: 291
Registriert: Mo 15. Mär 2010, 13:18
Postleitzahl: 1140
Wohnort: Foto in Thüringen Mein jetz. Wohnort Wien (AT)

Schwerstarbeit:Sattel einschleifen Neue Saiten aufspannen

Beitragvon AndyausWien » Mi 19. Mai 2010, 20:37

So Schwerstarbeit hinter mir.
Hab Sattel eingeschliffen, neue Saiten aufgespannt. Werde mal die Tage Video einstellen.
Und hoffe es passt.
Liebe Grüße Andy
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
Spielte von 1985 bis 2002 Gitarre
Relaunch seit 15.03.2010 als Fortgeschrittener Anfänger.
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Benutzeravatar
hyberface
Beiträge: 82
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 16:14
Postleitzahl: 85435

Re: Saitenschnarren bei zu schwach gegriffenen Akkorden

Beitragvon hyberface » Do 20. Mai 2010, 12:56

hi,

habe mal nach Reinholds Anweisungen meine Saitenlage getestet!

also 1mm luft ist bei mir...vielleicht auch nur 0,6 oder so...kann man schlecht genau messen :roll:

mein Halsstab habe ich mal etwas nach links gedreht und dann ist auch schon keine Spannung mehr zu spüren!
also nehme ich mal an...Ende mit drehen!?

aber es ist immer noch der selbe Abstand!
mit dem Schnellhefterplättchen,das ist ja nu wirklich dünner als 1 mm!... da hab ich Luft im 1.Bund!

nach Anweisung im Video...heisst das Gitarre zurück schicken???
oder muss sich die Spannung im Hals erst wieder etwas aufbauen?
grüsse hyberface
(nette natürlich) :D

#############################
Zupfer seit März 2010


<<<----- meine neue Cort Earth 70NS und die kleine gehört meiner Tochter :P

Benutzeravatar
AndyausWien
Beiträge: 291
Registriert: Mo 15. Mär 2010, 13:18
Postleitzahl: 1140
Wohnort: Foto in Thüringen Mein jetz. Wohnort Wien (AT)

Re: Saitenschnarren bei zu schwach gegriffenen Akkorden

Beitragvon AndyausWien » Do 20. Mai 2010, 16:08

:cry: :cry: Verflixt Verflixt :cry: :cry:

Wollte gerade nach langer Videopause wieder mal etwas einstellen.
Da verabschiedete sich meine Cam :x :x

Kann einstweilen Audios im WMA oder MP3 hochladen. :x

Cam ist leider im Moment nicht leistbar da ich im September mir die Ovation Nachbau
Dimavery Ovation - 500 kaufe. Weihnachten kommt dann der Verstärker und ne Cam.

Muß halt die neue Gitarre über meine Delta M Soundkarte laufen. Diese ist ohnehin eine Musikersoundkarte mit 10xIN und 10x Out.

Aber das mit der Camera ärgert mich immense. :x

Also Sorry Leute nix Video nur Audio gibts als Stand der Dinge.
Liebe Grüße Andy
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
Spielte von 1985 bis 2002 Gitarre
Relaunch seit 15.03.2010 als Fortgeschrittener Anfänger.
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Benutzeravatar
AndyausWien
Beiträge: 291
Registriert: Mo 15. Mär 2010, 13:18
Postleitzahl: 1140
Wohnort: Foto in Thüringen Mein jetz. Wohnort Wien (AT)

Re: Saitenschnarren bei zu schwach gegriffenen Akkorden

Beitragvon AndyausWien » Do 20. Mai 2010, 16:53

weiss nicht wie sehr du dich da auskennst, aber ne billige webcam gibts für 20 euro...
problem ist da meist das bild (die cams brauchen ziemlich viel licht), aber tonmässig für hier völlig ausreichend...
oder haste nen digitalen fotoapparat mit dem man kurze videos drehen kann? geht auch...
oder manchmal reicht sogar das handy...bei meinem handy ist bild und ton zwar eher bescheiden, aber habs ja auch als telefon gekauft und nicht als videokamera :D aber manche handys sind da ja schon sehr gut ausgestattet...

naja notfalls reicht ton...wobei man dann keine tips wegen technischen sachen wie handhaltung ect. geben kann...man kann halt nur hören und dir sagen obs zb. im takt ist, zu sehr schnarrt oder ähnliches....

Hi,
auskennen tu ich mich sehr gut. Mit den Webcams ist eh so eine Sache stimmt die sind mit einen Lichtfresser Chip :D ausgestattet. Und es gibt kaum ne Webcam die was taugt.
Außer man hat .chweine viel Kohle und man kauft sich ein MacBook mit Cam. Das ist das einzige was an diesen Webcams was taugt.

Naja DigiCam habe ich eine DSLR (Spiegelreflex) mit 10,4MP die ich hauptsächlich für Konzertfotografie verwende. Aber die kann noch keine Videos aufnehmen.

Handy :idea: meine nimmt Videos auf, nur im Innenbereich habe ich sie noch nie getestet.
Mal versuchen. Müsste mir dafür eine Halterung mal bauen dann dürfte es klappen.

X Mas lege ich mir wahrscheinlich die Cam vom Aldi (bei uns Hofer) um 59,90 zu.
Wenn sie die nicht mehr bei uns haben, muß ich meinen Bruder bitten sie mir vom Aldi aus Berlin anzuschleppen. Immer gut wenn man halb Deutscher(DDR) halb Österreicher ist :D und noch Verwandte drübe hat.

Gut ich werde das mit meinen Handy mal versuchen.

Gruß
andy
Liebe Grüße Andy
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
Spielte von 1985 bis 2002 Gitarre
Relaunch seit 15.03.2010 als Fortgeschrittener Anfänger.
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Benutzeravatar
hyberface
Beiträge: 82
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 16:14
Postleitzahl: 85435

Re: Saitenschnarren bei zu schwach gegriffenen Akkorden

Beitragvon hyberface » Do 20. Mai 2010, 19:45

Webcam???

Thema war Saitenschnarren! ;)
grüsse hyberface
(nette natürlich) :D

#############################
Zupfer seit März 2010


<<<----- meine neue Cort Earth 70NS und die kleine gehört meiner Tochter :P


Zurück zu „Gitarren-Spieltechniken“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste