Allroundschlag bringt mich aus dem Konzept

Schläge, Zupfmuster und mehr…
Benutzeravatar
Texas74
Beiträge: 22
Registriert: Di 12. Jul 2016, 18:54
Postleitzahl: 83734
Wohnort: Hausham
Kontaktdaten:

Allroundschlag bringt mich aus dem Konzept

Beitragvon Texas74 » Fr 26. Aug 2016, 15:46

:x Hilfe, ich drehe gleich durch.
Ich versuche, nachdem ich Lektion 6 durch habe, ein Lied mit Allroundschlag zu spielen und komme jedesmal raus. Gibt es irgendeinen Trick wie man das auf die Reihe bekommt?
Kurz erklärt, ich kann nicht so viele Dinge auf einmal. Ich versuche die Schläge zu zählen, den Text zu singen und auf die Akkordewechsel zu achten. Jedesmal komme ich aus dem Schlagmuster raus und spiele irgendwas. Nur nicht das was gefordert ist. Hinzu kommt, das ich von den meisten Liedern noch nie was gehört habe. Kurzum, der Text ist mir völlig unbekannt. Habe zum ersten Mal in meinem Leben "hohe Tannen" oder "Affen rasen durch den Wald" gehört. Genauso wusste ich nicht das "alle meine Entchen" mehrere Strophen hat. Ich verzweifel gleich :evil: . Von "muss i denn ..." kannte ich nur die Version von Elvis Presley. Ich kenne so ziemlich alle Alben der Beatles auswendig aber bei den anderen Liedern bin ich echt überfragt.
Hatte mich an "auf der Mauer" rangemacht, eins der wenigen die ich kenne, und kriege es ums verrecken nicht gespielt. In dem Video von Reinhold, spielt er es komplett mit einem Schlagmuster durch und wechselt die Akkorde ohne das Muster wieder neu zu beginnen.
Vielleicht bin ich der einzige der sowas nicht hinkriegt aber ich bekomme es einfach nicht auf die Reihe.
Für eventuelle Tipps und Tricks wäre ich dankbar. Auch für Kritik bin ich offen.

:| Danke fürs zuhören

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3195
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Allroundschlag bringt mich aus dem Konzept

Beitragvon Reinhold » Fr 26. Aug 2016, 17:14

Hi Texas,
nur ruhig, du bist nicht der Einzige mit dem Problem. Am Anfang geht es fast allen Anfängern ganz genau so.
Der Trick ist: Vergiss erstmal die Lieder.

Übe nur den Rhythmus, erst mit Zählen, dann ohne.
Dann spiel ihn, während du was anderes machst, z.B. fernsehgucken, oder schau aus dem Fenster oder sonstwas.
Erst wenn der Schlag vollkommen automatisch von ganz alleine läuft, bist du reif für ein Lied.

Und: Üb dich nicht tot an dem Rhythmus, keine Vorgaben, wann du es können willst!
Übe z.B. 5 Min. den Rhythmus, dann spiel was ganz anderes, dann vielleicht noch mal ein paar Minuten.
Immer wieder was anderes oder mach richtige Pausen.
Der Rhythmus muss sich setzen... das braucht Zeit, wie lange, wirst du merken.
Ich denke, spätestens nach ein paar Tagen wirst du ein einfaches Lied dazu singen können.
Anfangs spiel vielleicht nur mit den Videos, ohne selbst zu singen, irgendwann singst du dann einfach mit.
Viel Erfolg!
Reinhold

Benutzeravatar
Texas74
Beiträge: 22
Registriert: Di 12. Jul 2016, 18:54
Postleitzahl: 83734
Wohnort: Hausham
Kontaktdaten:

Re: Allroundschlag bringt mich aus dem Konzept

Beitragvon Texas74 » Fr 26. Aug 2016, 17:52

:) jetzt geht's mir besser. Hab erstmal ne Stunde Pause gemacht und ein Wasser getrunken.
Reinhold, danke für den Tipp, ich probiere das aus. Aufgeben gibt's bei mir nicht.
:lol: bin wieder voll motiviert.

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Allroundschlag bringt mich aus dem Konzept

Beitragvon Ruby » Fr 26. Aug 2016, 18:22

Hi Texas,
nur ruhig, du bist nicht der Einzige mit dem Problem. Am Anfang geht es fast allen Anfängern ganz genau so.
Der Trick ist: Vergiss erstmal die Lieder.


Anfangs spiel vielleicht nur mit den Videos, ohne selbst zu singen, irgendwann singst du dann einfach mit.
Viel Erfolg!
Reinhold
Das ist es. Es liegt in der Natur des Menschen, beim singen,die Gitarre wenn auch unbewusst, dem Gesang anpassen zu wollen. Deshalb erst mal ohne singen spielen bis es zu den Ohren rauskommt. Wenn Du dann singst, sollte es funktionieren.
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Texas74
Beiträge: 22
Registriert: Di 12. Jul 2016, 18:54
Postleitzahl: 83734
Wohnort: Hausham
Kontaktdaten:

Re: Allroundschlag bringt mich aus dem Konzept

Beitragvon Texas74 » Sa 27. Aug 2016, 15:50

:D genau das wollte ich damit sagen. Es hört sich nicht verkehrt an aber ist nicht das was gewollt war.
Man, ich bin froh das es mir nicht allein so geht. Hab gedacht das liegt irgendwie an mir. :lol:

Benutzeravatar
Wirga
Beiträge: 84
Registriert: Fr 19. Jul 2019, 11:20
Postleitzahl: 8105

Re: Allroundschlag bringt mich aus dem Konzept

Beitragvon Wirga » Fr 26. Jul 2019, 11:25

Ist ja schon länger her, das Du mit dem Problem gekämpft hast. in der Zwischenzeit hast du das sicher total gut drauf. Mir ging es ähnlich, doch plötzlich ging es wie von allein, konnte sogar vom Grundschlag auf den Allroundschlag1 wechseln in den Liedern - so zb. Strophe Grundschlag - Refrain Allroundschlag 1.

Was ich überhaupt noch nicht im Griff habe ist der Allroundschlag 2 - alleine spielen kann ich ihn. Aber zu einem Lied - keine Chance. Irgendwie finde ich immer es passt zu keinem Lied. Vielleicht könnt ihr mir einen Tipp geben, bei welchen Liedern aus Reinholds Buch der Allroundschlag passen würde - dann schaff ich es sicher auch mal. Ich kenne auch nicht alle Lieder zb. Whiskey in the Jar kenne ich gar nicht - da komm ich auch nicht rein. Aber es gibt sicher noch andere Lieder die mit dem Allroundschlag2 gespielt werden können. Also heisst es sicher mal, fleissig weiter üben - vielleicht geht der Knoten auch da plötzlich auf :mrgreen:
Herzliche Grüsse
Sandra

---
Denken ist schwer, darum urteilen die Meisten.

Benutzeravatar
Hagen
Beiträge: 471
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 09:35
Postleitzahl: 56073
Wohnort: Koblenz

Re: Allroundschlag bringt mich aus dem Konzept

Beitragvon Hagen » Fr 26. Jul 2019, 14:08

Ist ja schon länger her, das Du mit dem Problem gekämpft hast. in der Zwischenzeit hast du das sicher total gut drauf. Mir ging es ähnlich, doch plötzlich ging es wie von allein, konnte sogar vom Grundschlag auf den Allroundschlag1 wechseln in den Liedern - so zb. Strophe Grundschlag - Refrain Allroundschlag 1.

Was ich überhaupt noch nicht im Griff habe ist der Allroundschlag 2 - alleine spielen kann ich ihn. Aber zu einem Lied - keine Chance. Irgendwie finde ich immer es passt zu keinem Lied. Vielleicht könnt ihr mir einen Tipp geben, bei welchen Liedern aus Reinholds Buch der Allroundschlag passen würde - dann schaff ich es sicher auch mal. Ich kenne auch nicht alle Lieder zb. Whiskey in the Jar kenne ich gar nicht - da komm ich auch nicht rein. Aber es gibt sicher noch andere Lieder die mit dem Allroundschlag2 gespielt werden können. Also heisst es sicher mal, fleissig weiter üben - vielleicht geht der Knoten auch da plötzlich auf :mrgreen:

Hallo Sandra,
wenn ich etwas nicht richtig kenne suche ich im Internet (z.B auf YouTube). Du findest viele Variationen von "Whiskey in the Jar" , darunter auch zahlreiche Tutorials.
Hier der Link zu der Version der"Dubliners": https://www.youtube.com/watch?v=hlWTASnnft4
Das vermittelt Dir eine Vorstellung der Art dieser Musik. Und wie gesagt: Du findest reichlich Gitarrenlektionen dazu. Viel Spaß beim Üben.
Schöne Grüße von Hagen

Benutzeravatar
Wirga
Beiträge: 84
Registriert: Fr 19. Jul 2019, 11:20
Postleitzahl: 8105

Re: Allroundschlag bringt mich aus dem Konzept

Beitragvon Wirga » Fr 26. Jul 2019, 16:42

Danke Hagen für den Link, das hab ich auch gemacht zum Beispiel I tell me ma. Aber bei Whiskey in the Jar bin jetzt gar nicht richtig auf die Idee gekommen :oops: . Ich schaue mir das gerne mal an. Spielt man das mit dem Allroundschlag 2? Dann muss ich das Lied wohl mal lernen :lol:
Herzliche Grüsse
Sandra

---
Denken ist schwer, darum urteilen die Meisten.

Benutzeravatar
Kraich
Beiträge: 739
Registriert: Do 16. Apr 2015, 20:44
Postleitzahl: 77960

Re: Allroundschlag bringt mich aus dem Konzept

Beitragvon Kraich » Sa 27. Jul 2019, 01:06

Hallo Sandra,

kann man auch mit dem Allroundschlag2 spielen, :)

Ich meine Reinhold hat es auch als Beispiel für den Allroundschlag2 in seiner Gitarrenschule, finde aber gerade seine DVD
nicht.

Whiskey in the jar ist im 4/4 Takt und der Allroundschlag2 ebenfalls. Insofern passt es von daher schon einmal.
Ob es irgendwannn einmal der von Dir gewünschte Anschlag zu dem Lied sein wird, wirst Du dann erkennen. bzw.
das kann sich dann auch immer einmal ändern :-)
Zum üben finde ich es allemal passend. Obwohl ich es gerade versucht habe und dabei merke, dass ich dazwischen immer mal wieder aus dem Originalmuster "herausfalle", aber so fühl ich es, und dann ist es für mich auch okay so. (picke sowieso lieber :lol: )


Viele Grüße
Joachim

Benutzeravatar
Wirga
Beiträge: 84
Registriert: Fr 19. Jul 2019, 11:20
Postleitzahl: 8105

Re: Allroundschlag bringt mich aus dem Konzept

Beitragvon Wirga » Sa 27. Jul 2019, 17:48

Danke Joachim, dann hör ich mir mal das Lied ein paar mal an, bis ich in etwa mitkomme, dann versuch ich mich mal mit dem Allroundschlag 2. Ich war mir echt nicht sicher ob es mit dieser Technik gespielt wurde, vermutlich hab ich mir das auf der DVD noch gar nicht angeschaut -weil ich das Lied nicht kannte. :oops: :mrgreen: :mrgreen:
Herzliche Grüsse
Sandra

---
Denken ist schwer, darum urteilen die Meisten.

KlausG
Beiträge: 389
Registriert: Do 30. Dez 2010, 18:05
Postleitzahl: 10717
Wohnort: Berlin

Re: Allroundschlag bringt mich aus dem Konzept

Beitragvon KlausG » Mo 29. Jul 2019, 17:43

Was ich überhaupt noch nicht im Griff habe ist der Allroundschlag 2 - alleine spielen kann ich ihn. Aber zu einem Lied - keine Chance. Irgendwie finde ich immer es passt zu keinem Lied.
Jetzt nicht aus Reinholds Buch, aber einfach zu spielen und gut für den Allroundschlag 2 geeignet ist Lady In Black, von Uriah Heep.

Grüße
Klaus
Elektrisch: Yamaha Pacifica 612V
Akkustisch: Walden CD550

Benutzeravatar
Wirga
Beiträge: 84
Registriert: Fr 19. Jul 2019, 11:20
Postleitzahl: 8105

Re: Allroundschlag bringt mich aus dem Konzept

Beitragvon Wirga » Di 30. Jul 2019, 12:38

Oh, danke Klaus, das versuch im mal :mrgreen:
Herzliche Grüsse
Sandra

---
Denken ist schwer, darum urteilen die Meisten.

Benutzeravatar
Wirga
Beiträge: 84
Registriert: Fr 19. Jul 2019, 11:20
Postleitzahl: 8105

Re: Allroundschlag bringt mich aus dem Konzept

Beitragvon Wirga » Mo 5. Aug 2019, 08:42

Da ich mit dem Allroundschlag 2 immernoch so meine Mühe habe, versuche ich mich mal mit fingerpicking und Allroundschlag1 im Wechsel. Dazu hab ich mit die Rabenballade http://www.fomori.de/larpmusik/showtext ... benballade ausgesucht. Ich hab das Lieb auf Mittelaltermärkten / MPS kennen gelernt und die Gruppe Metusa hat es immer so schön gesungen, auch die Streuner und andere Gruppen singen das Lied.
Zwischendurch setz ich mit vor den Fernseher und übe den Allroundschlag 2, irgendwann fall ich immer wieder raus - aber das braucht wohl echt Zeit. Das ist fast wieder 3/4 Takt - doch den hab ich schneller wieder drin. Also immer fröhlich weiter üben, ich spiel ja noch nicht lange :oops: :oops: :mrgreen: :mrgreen:
Herzliche Grüsse
Sandra

---
Denken ist schwer, darum urteilen die Meisten.

Benutzeravatar
Hagen
Beiträge: 471
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 09:35
Postleitzahl: 56073
Wohnort: Koblenz

Re: Allroundschlag bringt mich aus dem Konzept

Beitragvon Hagen » Mo 5. Aug 2019, 09:05

Da ich mit dem Allroundschlag 2 immernoch so meine Mühe habe, versuche ich mich mal mit fingerpicking und Allroundschlag1 im Wechsel. Dazu hab ich mit die Rabenballade http://www.fomori.de/larpmusik/showtext ... benballade ausgesucht. Ich hab das Lieb auf Mittelaltermärkten / MPS kennen gelernt und die Gruppe Metusa hat es immer so schön gesungen, auch die Streuner und andere Gruppen singen das Lied.
Zwischendurch setz ich mit vor den Fernseher und übe den Allroundschlag 2, irgendwann fall ich immer wieder raus - aber das braucht wohl echt Zeit. Das ist fast wieder 3/4 Takt - doch den hab ich schneller wieder drin. Also immer fröhlich weiter üben, ich spiel ja noch nicht lange :oops: :oops: :mrgreen: :mrgreen:

Hallo Sandra,
einen einfachen 4/4 Schlag zupfe ich auf einigen meiner Lieder. Vielleicht wäre das auch etwas für Dich? Schau mal hier
https://youtu.be/5bOM4nwSHm0

Viel Spaß damit :D
Schöne Grüße von Hagen

Benutzeravatar
Wirga
Beiträge: 84
Registriert: Fr 19. Jul 2019, 11:20
Postleitzahl: 8105

Re: Allroundschlag bringt mich aus dem Konzept

Beitragvon Wirga » Mo 5. Aug 2019, 11:14

Schön, so flüssig läuft es bei mir noch nicht :mrgreen:
Herzliche Grüsse
Sandra

---
Denken ist schwer, darum urteilen die Meisten.

Benutzeravatar
Hagen
Beiträge: 471
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 09:35
Postleitzahl: 56073
Wohnort: Koblenz

Re: Allroundschlag bringt mich aus dem Konzept

Beitragvon Hagen » Mo 5. Aug 2019, 11:27

Schön, so flüssig läuft es bei mir noch nicht :mrgreen:

Das wird immer besser! Hauptsache Du hast Spaß daran :D
Und glaub mir: ich weiß selber am besten, wo es bei mir noch hapert :?
Schöne Grüße von Hagen

Benutzeravatar
HerrBert
Beiträge: 855
Registriert: Sa 7. Apr 2018, 15:46
Postleitzahl: 58762
Wohnort: Altena

Re: Allroundschlag bringt mich aus dem Konzept

Beitragvon HerrBert » Mo 5. Aug 2019, 12:17

Sandra setz dich nicht unter Druck. Wenn etwas neu ist müssen alle üben, bis es dann endlich mal richtig läuft. Bleib dran und du wirst sehen, es kommt der Tag wo du garnicht mehr so drüber nachdenkst, was du da so machst mit den Händen. 👏🏼👏🏼🎶
Lg Herbert 🎶🍀
Grüße aus dem Sauerland

Benutzeravatar
Schrat
Beiträge: 1238
Registriert: Di 19. Jul 2011, 20:05
Postleitzahl: 22359
Wohnort: Hamburg-Bergstedt

Re: Allroundschlag bringt mich aus dem Konzept

Beitragvon Schrat » Mo 5. Aug 2019, 12:19

genau, wie Herbert sagt...vergleich es mal mit Autofahren. Denkst du noch darüber nach ,wenn du schaltest?

LG Jürgen
Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln :)

Benutzeravatar
Wirga
Beiträge: 84
Registriert: Fr 19. Jul 2019, 11:20
Postleitzahl: 8105

Re: Allroundschlag bringt mich aus dem Konzept

Beitragvon Wirga » Mo 5. Aug 2019, 13:02

Ihr seit lieb, ja vielleicht setze ich mich wirklich zu fest unter Durck - find leider den Ausschaltkopf dafür nicht :mrgreen:
Beim Fingerpicking in der Begeleitung macht Reinhold das in den Filmchen immer erst Bass dann die Diskantsaiten von von hoch runter also hohes e, b, g
- kann man das auch umgekehrt machen oder ist das einfach so? Gibt es da eine Regel? Oder spielt man es einfach so wie es sich besser anhhört?
Bei Hagen im Video ist es glaub ich auch von e, b/h, g stimmts, Hagen?
Herzliche Grüsse
Sandra

---
Denken ist schwer, darum urteilen die Meisten.

Benutzeravatar
Schrat
Beiträge: 1238
Registriert: Di 19. Jul 2011, 20:05
Postleitzahl: 22359
Wohnort: Hamburg-Bergstedt

Re: Allroundschlag bringt mich aus dem Konzept

Beitragvon Schrat » Mo 5. Aug 2019, 14:11

Hallo Sandra...für Picking muster gibt es keine festen Regeln..
du kannst von unten nach oben oder von oben nach unten oder oder ein beliebtes Folkmuster

zb beim G-Dur = Daumen tiefe E-Saite , dann ein Abschlag über 6,5 oder 4 Saiten
dann Daumen tiefe E-Saite , Mittelfinger hohe E-Saite, Daumen G-Saite und Zeigefinger B-Saite

so z.B.
Mein Film.mp4
(24.16 MiB) 16-mal heruntergeladen
LG Jürgen
Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln :)

Benutzeravatar
Hagen
Beiträge: 471
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 09:35
Postleitzahl: 56073
Wohnort: Koblenz

Re: Allroundschlag bringt mich aus dem Konzept

Beitragvon Hagen » Mo 5. Aug 2019, 14:12

Ihr seit lieb, ja vielleicht setze ich mich wirklich zu fest unter Durck - find leider den Ausschaltkopf dafür nicht :mrgreen:
Beim Fingerpicking in der Begeleitung macht Reinhold das in den Filmchen immer erst Bass dann die Diskantsaiten von von hoch runter also hohes e, b, g
- kann man das auch umgekehrt machen oder ist das einfach so? Gibt es da eine Regel? Oder spielt man es einfach so wie es sich besser anhhört?
Bei Hagen im Video ist es glaub ich auch von e, b/h, g stimmts, Hagen?

Sandra, ich spiele es anders: Daumen (Basssaite), Zeigefinger, Mittelfinger, Ringfinger. Dabei zupft der Daumen die jeweilige Basssaite dann ZF-G, MF-B, RF-e
Ich greife also den jeweiligen Akkord und spiele dann mit D, ZF, MF und RF nacheinander die Basssaite, G-Saite, B-Saite und e-Saite.
Das kannst Du aber machen wie Du willst, Du deckst immer den ganzen Akkord ab. Probiere es einfach mal unterschiedlich aus und nimm das, was Dir besser gefällt.
Und übe langsam und werde mit wachsender Sicherheit flüssiger!
Schöne Grüße von Hagen

Benutzeravatar
Hagen
Beiträge: 471
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 09:35
Postleitzahl: 56073
Wohnort: Koblenz

Re: Allroundschlag bringt mich aus dem Konzept

Beitragvon Hagen » Mo 5. Aug 2019, 14:13

Jürgen, Du hast mich beim Tippen überholt 👍 👍
Schöne Grüße von Hagen

Benutzeravatar
Wirga
Beiträge: 84
Registriert: Fr 19. Jul 2019, 11:20
Postleitzahl: 8105

Re: Allroundschlag bringt mich aus dem Konzept

Beitragvon Wirga » Mo 5. Aug 2019, 14:31

Wow, ihr seit ja schnell mit antworten danke. Jürgen danke für den Film, werd es mir merken.
Hagen, ich war mir echt nicht sicher, wie du gespielt hast. Dachte aber erst, das ist aber von "oben nach unten". Also ich hab beides versucht, und mir gefällt es besser Bass (Daumen), ZF, MF, RF. Bei den Akkordwechseln tu ich mich noch etwas schwer - also nicht die Wechsel selbst - sondern das wann - das klappt noch nicht ganz. Aber ich übe fleissig weiter. Danke für Eure Hilfe.
Herzliche Grüsse
Sandra

---
Denken ist schwer, darum urteilen die Meisten.

Benutzeravatar
Hagen
Beiträge: 471
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 09:35
Postleitzahl: 56073
Wohnort: Koblenz

Re: Allroundschlag bringt mich aus dem Konzept

Beitragvon Hagen » Mo 5. Aug 2019, 15:14

Hallo Sandra, hier eine kleine Demo, wie ich zupfe. Nicht sehr schön aber hoffentlich verständlich. Ich greife nacheinander die Akkorde G-Dur, C-Dur, D-Dur, G-Dur. Dann e-Moll, a-Moll und D-Dur- Anschließend noch mal etwas schneller. Ich hoffe, Du siehst die Zupffinger.
Demo.m4v
(11.28 MiB) 18-mal heruntergeladen
Schöne Grüße von Hagen

Benutzeravatar
Wirga
Beiträge: 84
Registriert: Fr 19. Jul 2019, 11:20
Postleitzahl: 8105

Re: Allroundschlag bringt mich aus dem Konzept

Beitragvon Wirga » Mo 5. Aug 2019, 20:41

Danke Hagen, genau so spiele ich es auch. Nun über ich ganz fleissig, dass ich auch mal so flüssig und schneller werde :mrgreen:
Herzliche Grüsse
Sandra

---
Denken ist schwer, darum urteilen die Meisten.


Zurück zu „Gitarren-Spieltechniken“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste