LoBo ist auch noch da

Hier könnt ihr eure eigenen Gitarrenvideos zur Diskussion stellen...
LoBo
Beiträge: 157
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:27
Postleitzahl: 24159

LoBo ist auch noch da

Beitragvon LoBo » Mi 5. Mai 2010, 20:47

So ich wollte einfach mal bescheid geben das es mich noch gibt :)
Teilweise hatte ich leider gar keine Zeit zum üben aufgrund meine rArbeitszeiten und mein kleiner 3 MOn. alter Sohn möchte natürlich auch etwas Aufmerksamkeit.
Aber ich komme vorran. Ich spiele grad regelmässig immerhin Alle meine Entchen und Hänschen klein. Meine Sangeskünste reichen leider nicht für whole world sonst würde ich mich auch daran versuchen.
Den Allroundschlag übe ich im moment bis zum Fingerkuppenglühen. Er klappt zwar wunderbar (was sollte schon schief gehen) auch mit Akkordwechsel, aber leider sowie ich versuche ein Lied zu spielen klappt entweder der Allroundschlag nicht oder ich kann mich nicht auf den Text konzentrieren. Aber es geht vorran.
So dann habt ihr von mir auch mal wieder was gehört. Ich versuche die nächsten 2 Tage mal ein Video von mir reinzustellen damit ihr mich mal auf Haltungs/griffehler hinweisen könnt. Denn da bin ich mir ziemlich sicher das das noch nicht so richtig bei mir sitzt. Nur hapert es eben an der Zeit *grml*
Aber es gibt mich noch :) Ich verfolge das Forum still vor mich hin und nehme die Tipps hier weiter auf. Also nicht denken das ich einfach verschwunden bin :)

Liebe Grüße aus dem Norden
Lars
Ich übe wieder seit Dezember 2012

LoBo
Beiträge: 157
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:27
Postleitzahl: 24159

Re: LoBo ist auch noch da

Beitragvon LoBo » Fr 7. Mai 2010, 15:57

So nun hoffe ich auch mal ein Video von mir hier reinstellen zu können. Einfache Akkordwechsel im Grundrythmus. Zumindest versucht. Die Wechsel gehen recht schleppend und ich denke das sollte schon flüssiger sein. Vielleicht könnte mir mal jemand Tipps geben wie ich das verbessern kann oder Grundlegende Fehler anmerken ich bin für jeden Vorschlag offen ausser die Gitarre in talentiertere Hände zu geben ;) Ich singe dazu nicht da ich ein rücksichtsvoller Mensch bin und eure Gehörgänge etwas schonen möchte. Ich habe die Befürchtung es könnte sonst zu bleibenden Schäden bei euch kommen. Wenn ihr etwas "anderes" von mir hören wollt am besten heute noch schreiben was ihr "sehen" oder "hören" wollt. Habe heute nämlich noch frei. Danach wird es wieder knapp mit der Zeit.
Dateianhänge
CLIP0013_WMV V9.wmv
(11 MiB) 2098-mal heruntergeladen
Ich übe wieder seit Dezember 2012

LoBo
Beiträge: 157
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:27
Postleitzahl: 24159

Re: LoBo ist auch noch da

Beitragvon LoBo » Sa 8. Mai 2010, 20:00

hmm aufgrund der wenigen/keine Rückmeldungen vermute ich mal sollte ich wohl noch ein wenig mehr von mir preisgeben damit man etwas zu eventuellen Haltungsfehlern oder Schlagfehlern was sagen kann?
Ich übe wieder seit Dezember 2012

minna
Beiträge: 258
Registriert: Mo 5. Apr 2010, 14:14

Re: LoBo ist auch noch da

Beitragvon minna » Sa 8. Mai 2010, 22:31

Hallo Lobo,

ich habe derzeit noch weniger zu bieten als Du (kein Video, noch keine großen Erfolge) :? . Allerdings läßt sich das optisch sehr schlecht beurteilen, dabei fand ich es die letzten Tage gar nicht soooo dunkel hier draußen bei uns ;). Ansonsten laß Dich nicht entmutigen !
LG Minna
__________________________________________

LoBo
Beiträge: 157
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:27
Postleitzahl: 24159

Re: LoBo ist auch noch da

Beitragvon LoBo » So 9. Mai 2010, 04:16

Ja sicher das war zu dunkel. Aber eigenartigerweise war das Licht an. Ich hab das gegen Abend gemacht und anscheinend ist unsere Lampe nicht die beste. Das mit dem weiterschrammeln obwohl man noch nicht greift versuche ich eigentlich. Fällt mir nur irgendwie sehr schwer *hüstel* Das weiterspielen obwohl ich noch nicht richtig gegriffen hab funktioniert nur wenn ich dazu auch singe und eben das wollte ich euch ja ersparen *g*
Aber schonmal danke für die Rückmeldung. Dann werde ich mal weiter üben. Der Wechsel von A7 auf D klappt schon flüssig. Zumindest wenn ich es ein paar mal hintereinander mache. Aber ich dachte es ist besser etwas zu zeigen was noch nicht klappt als etwas zu zeigen das schon klappt um eben die Probleme zu erkennen wo ich sie noch nicht genau erkennen kann. *gähn* so nun erstmal zur Arbeit.
Ich übe wieder seit Dezember 2012

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3199
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: LoBo ist auch noch da

Beitragvon Reinhold » So 9. Mai 2010, 11:36

ja, machs doch noch mal mit Licht.
Die Greifhand sieht sehr schön ruhig aus beim Wechseln, sehr gut!
Bei der rechten könnte es sein, dass du eine leichte Faust machst????

LoBo
Beiträge: 157
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:27
Postleitzahl: 24159

Re: LoBo ist auch noch da

Beitragvon LoBo » So 9. Mai 2010, 14:59

Müsste ich selber nochmal probieren. Aber ich bin mir ziemlich sicher das ich meine rechte Hand/Arm nicht so benutze wie es sein sollte. Irgendwie fühlt sich das häufig "falsch" an. Aber ich werd es die Woche nochmal mit mehr Licht versuchen. Nun geh ich erstmal in die Küche und backe mit meinem kleinen einen Kuchen für die Dame des Hauses ;)
Ich übe wieder seit Dezember 2012

LoBo
Beiträge: 157
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:27
Postleitzahl: 24159

Re: LoBo ist auch noch da

Beitragvon LoBo » Di 8. Mai 2012, 11:15

So nach langer Zeit hier mal wieder was von mir.
Ich komme ja doch besser wieder rein als ich dachte. Nun die allseits bekannten Schmerzen in der Fingerkuppe. da mein kleiner nun schläft hab ich aber auch Zwangspause. Hab mir vorgenommen spätestens heute abend nochmal richtig A Dur Wechsel zu üben. Da hatte ich beim letzten mal schon massive probleme mit daran erinner ich mich noch sehr gut -.- Allein der Griff hat schon weh getan und dann noch der Wechsel dazu...Aber immerhin bekomme ich die anderen Wechsel noch gut hin also kann ich ruhig an der Stelle weiter üben. Sollte ich mal wieder eine Webcam und Mic haben werd ich dann auch mal wieder was per Video einstellen um mir Tipps abzuholen.
Gibt es derzeit eigentlich noch Anfänger wie mich? Ich seh hier derzeit nur sehr gute/langjährige Spieler.
Konnte meinem kleinen immerhin wieder Alle meine Entchen und Hänschchen Klein vorspielen und er hat applaudiert :D vermutlich könnte ich aber auch Knocking on heavens door auf der Klobrille pfeifen und er würde jubeln.
Ich übe wieder seit Dezember 2012

Horst1970
Beiträge: 348
Registriert: Di 4. Mai 2010, 10:55
Postleitzahl: 64319

Re: LoBo ist auch noch da

Beitragvon Horst1970 » Di 8. Mai 2012, 16:02

Da Du mit mir angefangen hast, kenne ich dich noch. Klar gibt es hier Anfänger, sogar sehr, sehr viele. Viele machen rasche Fortschritte, was einen aber umso mehr motiviert. Die schmerzenden Fingerkuppen solltest du aber schnell überwinden. Du musst ja gar nicht viel spielen, aber doch einigermaßen regelmäßig, auch wenn es nur mal 10 Minuten am Abend sind. Habe im Haus auch ein Kleinkind und spiele daher meist am Abend, aber halt auch nicht sehr lange. Seit einem halben Jahr spiele ich auf einer günstigen elektrischen Gitarre ohne Verstärker.

Die kompakten Ausmaße und auch die angenehme Saitenlage kommen mir sehr entgegen. Zum Üben ohne Strom reicht mir das vollkommen aus. Darauf übe ich dann die Grundakkorde und auch mal das eine oder andere Rockriff. Das hat mich sehr vorangebracht, da ich ansonsten immer schnell zu abendlicher Stunde auf der akustischen natürlich nicht so in die Saiten hauen konnte. Da werden auch mal ein paar noch arg wackelige Powerchords probiert. Macht mir auch ohne Verstärkung Spaß.

Am Wochenende wird dann auch mal die normale akustische Klampfe ausgepackt.
Epiphone Les Paul Special (E-Gitarre)
Harley Benton HB-35 CH Vin­tage (E-Gitarre Halbakustik)

LoBo
Beiträge: 157
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:27
Postleitzahl: 24159

Re: LoBo ist auch noch da

Beitragvon LoBo » Di 8. Mai 2012, 17:55

An Eine E Gitarre hab ich auch shcon gedacht um es leiser zu halten. Wie gesagt das mit den Fingerkuppen kenne ich ja schon recht gut ;) Leider hab ich ja aufgehört als es mir im Prinzip immer leichter fiel. Da konnte ich schonmal ne halbe Stunde gut durchspielen abgesehen von meinem lieben A Dur Griff *g*
Aber ich komm schon vorran...det wird det wird.
Ich übe wieder seit Dezember 2012

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1806
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 16:15
Postleitzahl: 51399
Wohnort: Burscheid

Re: LoBo ist auch noch da

Beitragvon Peter » Mi 9. Mai 2012, 17:45

Hej LoBo,

wie greifst Du denn den A-Dur? Mit zwei oder mit drei Fingern? Versetzt, parallel oder wo ist da Dein Problem?
Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben - aber Du kannst den Tagen mehr Leben geben

LoBo
Beiträge: 157
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:27
Postleitzahl: 24159

Re: LoBo ist auch noch da

Beitragvon LoBo » Mi 9. Mai 2012, 19:15

Mit zwei FIngern. Also Zeigefinger platt drücken..Wo genau liegt mein Problem *grübel* Also es klappt heute schon viel besser. Wenn morgen mein besuch weg ist will ich das mal in Ruhe in den Liedern bis dahin ausprobieren. Wenn ich die FInger so halte das ich den Ton sehr gut treffe tut es im Gelenk weh und ich kann den Ton nicht schnell genug wechseln. Wenn ich versuche den Ton ohne Schmerzen zu greifen um auch schnell wechseln zu können passiert es beim Akkordwechsel häufiger das der Ton unsauber klingt. Aber ich denke beides ist einfach Übungssache. Hab nicht das Gefühl da grundlegend was falsch zu machen.
Wenn sich etwas Hornhaut gebildet hat kann ich Schmerzhaft betrachtet schonmal einen Finger ausser Acht lassen und dann sollte es auch mit dem Zeigefinger besser klappen. Also das wird schon.
Soviel text mit so wenig Aussage oO
Ich übe wieder seit Dezember 2012

Benutzeravatar
Nathalie
Beiträge: 72
Registriert: Mo 7. Nov 2011, 15:52
Postleitzahl: 91207
Wohnort: bei Nürnberg

Re: LoBo ist auch noch da

Beitragvon Nathalie » Do 10. Mai 2012, 15:49

Hallo LoBo,

wollte mich auch mal melden, weil Du nach anderen Anfängern gefragt hast. Nicht, dass Du das Gefühl hast, Du bist alleine. ;)

Im November letzten Jahres habe ich mit der Klassik-Gitarre angefangen und bin im Januar zur Western gewechselt. Der Klang gefiel mir einfach besser. Zum selber Beibringen des Gitarrenspiels bin ich nicht geeignet. Ich hab es fünf Monate mit allen möglichen Varianten probiert und keinen Erfolg damit gehabt. Im April, also erst vor ein paar Wochen, hatte ich meine erste Gitarrenstunde bei einem Lehrer und jetzt schon mehr gelernt als in den ganzen fünf Monaten zuvor. Aber die Menschen sind verschieden. Die einen schaffen's auch allein ganz gut, das Instrument zu lernen, die anderen eben nicht. Nun weiß ich, dass sogar ich es lernen kann. ;)

Üben tue ich neuerdings immer morgens, wenn mein Sohn zum Schulbus läuft. Ich hab da noch etwas Zeit, bis ich weg muss. Denn abends schaffe ich es nicht immer - eben wegen Familie und diverser anderer Verpflichtungen oder weil man einfach am Ende mit seiner Kraft ist. Morgens bin ich dann auch allein, habe meine Ruhe. Weiß das mittlerweile sehr zu schätzen!

Viel Glück und vor allem Erfolgserlebnisse beim Üben, und wenn es nur kleine sind!
Liebe Grüße
Nathalie

LoBo
Beiträge: 157
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:27
Postleitzahl: 24159

Re: LoBo ist auch noch da

Beitragvon LoBo » Do 10. Mai 2012, 19:03

Na ist doch mal schön von einem anderen Anfänger was zu hören :D
Naja wirklich allein bin ich zu Haus eigentlich nie es sei denn Frau und Kind sind einkaufen und ich hab zufällig mal frei. Also mus sich immer sehen wie ich zum üben komme. Aber geht schon.
Der A Dur Griff geht nun schon ganz gut und nun probier ich mich am erweiterten G -.- Dieser griff war mir auch schon beim letzten mal ein Rätsel wie man den greift. Also üben üben üben.

Edit:
An einen Lehrer hab ich auch schon gedacht. Aber das ist ja leider sehr teuer. Da ich Schichtdienst habe würde nur EInzelunterricht in Frage kommen und da lande ich bei ca 60 Euro die Stunde das wäre mir zuviel.
Ich mag Musik sehr gern bin aber selber meine rMeinung nach völlig ungeeigenet Musik zu machen. Aber die Gitarre zu erlernen hat mich einfach schon immer gereizt und da ich sehr geduldig bin und keine Ambitionen hab ein Millionenpublikum zu beglücken habe ich ja Zeit und Ruhe das zu erlernen und meinen Sohn vlt. irgendwann mit Geburtstagsständchen zu beglücken *g*
Schön wäre es jemanden zu finden der mir etwas beibringen kann aber leider haben die Leute die ich kenne und Gitarre spielen können zu wenig Zeit für sowas. Also geh ich das ganze mit Guitar TV an. Ist ja auch sein sehr gutes Konzept. Von der ersten S(a)eite an Erfolgserlebnisse ist doch was schönes.
Ich übe wieder seit Dezember 2012

Benutzeravatar
karioll
Beiträge: 2147
Registriert: Do 22. Dez 2011, 02:35
Postleitzahl: 13187
Wohnort: Berlin

Re: LoBo ist auch noch da

Beitragvon karioll » Fr 11. Mai 2012, 00:19

Hallo, LoBo, 60 € die Stunde schient mir extrem teuer! wo in Deutschland wohnst du denn? Ein guter Lehrer kostet, je nach Gegend so zwischen 15 und 30 € die Stunde.

Wenn du Gitarristen kennst, die gut spielen, darfst du nicht erwarten, dass sie dir etwas beibringen können, denn das Lehrersein ist eine besondere Gabe und eine besondere Ausbildung. Ich habe schon einige schlechte Gitarrenlehrer gehabt, die selber gute Gitarristen waren, nur die Methoden, ihr Wissen weiter zu geben waren nicht vorhanden oder unterentwickelt, so dass ich manchmal leicht frustriert war.

Schau dich einfach mal um, ob es nicht doch zumindest für den Anfang einen guten Lehrer gibt, damit du Haltungsfehler u.s.w gar nicht erst angewöhnst.

Aber auch bei der VHS gibt es preiswerte Kurse. syscrash hat hier einige tolle Sachen zu seinem VHS-Kurs geschrieben.
Mit Üben kann man der Natur ein Schnippchen schlagen.

LoBo
Beiträge: 157
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:27
Postleitzahl: 24159

Re: LoBo ist auch noch da

Beitragvon LoBo » Fr 11. Mai 2012, 01:02

Ja das zur VHS hab ich mir schon zum Teil durchgelesen und klang auch sehr gut. Aber die VHS Kurse sind ja auch zu festgesetzten Zeiten. Wenn ich nicht kommen kann ist das Geld dafür dahin deshalb zunächst keine Alternative aber eine die ich im Hinterkopf behalte.
Ich komme aus Kiel. ich hab zwei Seiten gefunden für Gitarrenunterricht. Die eine Seite schrieb nur pro Stunde 60 Euro. Die anderen Unterschied Gruppen und Einzelunterricht. Beim Gruppenunterricht muss ich mich natürlich den Zeiten der Gruppe anpassen und fällt dann wieder weg. Das wären 30 Euro gewesen. Der Einzelunterricht landete wieder bei 60 Euro.

Sicher müssen Gitarristen nicht gleichzeitig lehren können. Aber zu zweit spielen macht Spaß und bietet dann denke ich auch einen Lerneffekt. Und die eine Gitarristin studiert Musik und kann Wissen sehr gut vermitteln. Aber aufgrund ihres Studiums und ihrer Bewerbung an einer Musikakademie ist sie natürlich zeitlich sehr eingeschränkt. Das bisschen freizeit was sie hat soll sie mal ruhig geniessen ;)
Aber wenn du meinst es Lehrer kosten in der Regel zwischn 15 und 30 Euro werd ich einfach nochmal suchen. Sollte ja was aufzutreiben sein.

edith: etwas fündiger bin ich tatsächlich geworden. Dummerweise hat der Lehrer in meiner Nähe gerade Aufnahmestop. Aber vlt tut sich ja was. Hab den schonmal angeschrieben.
Ich übe wieder seit Dezember 2012

Benutzeravatar
Schrat
Beiträge: 1266
Registriert: Di 19. Jul 2011, 20:05
Postleitzahl: 22359
Wohnort: Hamburg-Bergstedt

Re: LoBo ist auch noch da

Beitragvon Schrat » Fr 11. Mai 2012, 09:03

@ Horst und LoBo

habt ihr schon mal die Anschaffung einer Silent-Gitarre in Erwägung gezogen? Ich besitze so ein Teil .
Die gibt es als Western- und Konzertversion. Da sie nicht unbedingt super klingen muss,eignet sie sich hervorragend zum Üben zu später Stunde. Der Vorteil gegenüber einer E-Gitarre sind die entsprechende Halsbreite und die entsprechenden Saiten wie bei einer "Echten".
Diese Gitarren gibt es schon für unter 100 Euro.

@LoBo
ich wohne im Norden Hamburgs....wenn es dir von Kiel aus nicht zu weit ist,kannst du mich gerne einmal besuchen kommen.
Ich spiele seit Mai 2011 Gitarre und beherrsche die Grundakkorde einigermaßen :D

LG Jürgen

P.S. schau dir doch mal die Bilder vom Forum-Treffen an. Findest du auf Hawkys Homepage ;)
Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln :)

LoBo
Beiträge: 157
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:27
Postleitzahl: 24159

Re: LoBo ist auch noch da

Beitragvon LoBo » Fr 11. Mai 2012, 16:25

Die Bilder hab ich mir schon angeschaut und einen Kommentar hinterlassen ;)
Wenn ich die Gelegenheit hab mal nach Hamburg zu kommen werd ich das siche rin Anspruch nehmen ;) Ich meld mich dann. Diesen Monat hab ich komplett Nachtdienst und wie der nächste aussieht weiß ich natürlich noch nicht.

An eine Silent Gitarre hab ich noch nicht gedacht da ich die bisher gar nicht kannte. Hab mir Angebote für 85 Euroenen angesehen und ich denke das wird bei mir demnächst auf dem Wunschzettel stehen. Vlt. kannich es mir auch selber zulegen wenn endlich mal mein alter Arbeitgeber mir die Überstunden bezahlt -.-. Vielen dnak für den Tip war mir gänzlich unbekannt.
Ich übe wieder seit Dezember 2012

Benutzeravatar
Lackwod
Beiträge: 2095
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 20:53
Postleitzahl: 45721
Wohnort: Haltern am See
Kontaktdaten:

Re: LoBo ist auch noch da

Beitragvon Lackwod » Mo 14. Mai 2012, 19:57

Die Wechsel gehen recht schleppend und ich denke das sollte schon flüssiger sein. Vielleicht könnte mir mal jemand Tipps geben wie ich das verbessern kann oder Grundlegende Fehler anmerken ich bin für jeden Vorschlag offen ausser die Gitarre in talentiertere Hände zu geben
Hallo Lobo,
deine Wechsel kannst du flüssiger gestalten, indem du eher umgreifts, also schon bei Zählzeit 4+ den Griff löst, den letzten Aufschlag über die leeren vier Diskant-Saiten machst und somit mehr Zeit hast, neu zu greifen.
Auch solltest du dir vor dem umgreifen gedanklich vorstellen, wie du deine Finger neu setzt, also "vorausschauend" spielen.
Auch solltest du langsamer spielen, damit keine Verzögerungen zu hören sind, denn die Gefahr besteht, dass du diese Verzögerung antrainierst. So ging es mir seinerzeit.
WEnn du langsam flüssig spielst, erhöhe dann das Tempo, aber flüssig bleiben.

LG
Jürgen
Spiele seit dem Sommer 2006. Schwerpunkt Fingerstyle
Epiphone Masterbilt AJ-500NMS
Fender CD-60
Lakewood D-32 CP
...und wenn ihr wollt, könnt ihr mich hier hören:
http://www.youtube.com/user/10oder5

LoBo
Beiträge: 157
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:27
Postleitzahl: 24159

Re: LoBo ist auch noch da

Beitragvon LoBo » Di 15. Mai 2012, 15:34

Danke für deinen Tipp. Allerdings ist dieses Problem schon sehr viel älter. Und das umgreifen der Anfangsakkords klappt schon recht gut. A-Dur geht mittlerweile auch recht gut und nun hab ich meinen Fingerbrecher vor mir...das erweiterte G. Entweder komme ich mit meinem RIngfinger nicht hoch genug oder der kleine Finger rutscht von der Saite. Immerhin hab ich es geschafft mir den Ton zweimal anzuhören *g* Vlt. komme ich heut nochmal zum üben dann mal schauen wied er Griff klappt.
Ich übe wieder seit Dezember 2012

Benutzeravatar
korgli
Beiträge: 2893
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 08:25
Postleitzahl: 9444
Kontaktdaten:

Re: LoBo ist auch noch da

Beitragvon korgli » Di 15. Mai 2012, 16:08

Hi

Also, das kommt schon.
Wichtig ist, einfach jeden Tag kurz zu üben.
Die Finger müsse erst erkennen was sie sollen.
Und - mit verlaub - als älterer Jüngling dauert das einfach ein wenig.
Dranbleiben.
auch mal mit Metronohm - aber langsam - und steigern.
Daran siehst du auch Fortschritte.
Mach eine Tabelle und schreib es dir auf.
Es wird auch mal stillstehen - aber mit der Zeit wird das gehen.

fredy
.......viel Spass.......und jeder wie er mag.
https://www.westernwings.ch/

LoBo
Beiträge: 157
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:27
Postleitzahl: 24159

Re: LoBo ist auch noch da

Beitragvon LoBo » Di 15. Mai 2012, 18:24

Ja ein Metronom muss ich mir noch anschaffen. Hab hier erst in letzter Zeit durch das Forum gelesen wie wichtig das sein kann. Auch wenn es nicht für jeden etwas ist.
Ich versuche auch jeden Tag zumindest etwas zu spielen. Ist nur im Nachtdienst leider nicht immer möglich. Ich versuche zwar wenigstens 10 Min vor mich hin zu klimpern aber das wird schon manchmal knapp wenn ich bis 14:00-15:00 schlafe dann essen etwas mit dem Söhnchen spielen und dann auch schon wieder fast zur Arbeit.
Aber man ist ja geduldig und es wird schon.
Ich übe wieder seit Dezember 2012

Benutzeravatar
Schrat
Beiträge: 1266
Registriert: Di 19. Jul 2011, 20:05
Postleitzahl: 22359
Wohnort: Hamburg-Bergstedt

Re: LoBo ist auch noch da

Beitragvon Schrat » Di 15. Mai 2012, 21:16

wenn ich mal vorsichtig fragen darf ...vielleicht hab ich es ja auch nicht mitbekommen..aber was machst du denn beruflich?
Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln :)

LoBo
Beiträge: 157
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:27
Postleitzahl: 24159

Re: LoBo ist auch noch da

Beitragvon LoBo » Mi 16. Mai 2012, 00:43

Ich bin Altenpfleger.
Ich übe wieder seit Dezember 2012

LoBo
Beiträge: 157
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:27
Postleitzahl: 24159

Re: LoBo ist auch noch da

Beitragvon LoBo » Mo 21. Mai 2012, 11:43

Schön wenn man mal wieder merkt das es etwas vorran geht. Gibt zwar nicht wirklich was neues wollt aber mal wieder was von mir geben ;) Immerhin klappt nun der Wechsel D-Dur und E Moll schon ganz gut. Ist natürlich ein wirklich sehr simpler Griff und hab mich deshalb mit dem Griff gar nicht groß aufgehalten, nun aber gemerkt das der Wechsel für mich ziemlich Tricky ist. Für mich fühlt sich der Ringfinger völlig fehl am Platz an deshalb muss ich aufpassen nicht andersrum zu greifen beim wechsel (Ringfinger D Mittelfinger A oder Zeigefinger a und Mitelfinger d) Aber das klappt nun schon ganz gut wenn ich es langsam mache. Am besten klappt es sogar wenn ich nicht drauf achte was aber beim üben schon schwierig ist...(wie beim hinfallen daneben zu fallen ;))
Mit dem erweiterten G komme ich auch vorran. Übe es eben so wie es Reinhold auf der DVD zeigt. Leider hab ich selten die Möglichkeit mit der DVD zu üben dann würde ich vermutlich zielgerichteter und schneller vorran kommen aber nunja es geht ja vorran. Damit ich mich nicht zu sehr festbeiße und keine Lust mehr hab übe ich zwischendurch etwas das zupfen. Das sieht ja sooo simpel aus wenn man es kann...Aber greifen und währenddessen zupfen ist mir noch ein buch mit 7 Siegeln *g* Aber das ist ja eben auch nur zur Abwechslung gedacht.
Ich übe wieder seit Dezember 2012


Zurück zu „Stand der Dinge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste