soundcloud:

Hier könnt ihr eure eigenen Gitarrenvideos zur Diskussion stellen...
Benutzeravatar
Rushmore
Beiträge: 214
Registriert: Di 5. Feb 2013, 07:48
Postleitzahl: 66892
Wohnort: Vogelbach/Pfalz

soundcloud:

Beitragvon Rushmore » So 11. Dez 2016, 23:14

Hallo,
habe was Neues ausprobiert, mit dem Lied über sieben Brücken.
Bei meinen Videos in You Tube ist meine Gitarre zu dominant und die Stimme zu leise.
Vielleicht ist es jetzt besser.

Gruß Hans :D
https://soundcloud.com/hans-eder-672129014/uber-sieben

Benutzeravatar
Röschen
Beiträge: 1090
Registriert: Di 24. Jan 2012, 16:19
Postleitzahl: 15370
Wohnort: Fredersdorf

Re: soundcloud:

Beitragvon Röschen » Mo 12. Dez 2016, 09:05

Guten Morgen :)
Na es geht doch! Deine Stimme ist viel lauter, den Text kann man auch gut verstehen
und deine Gitarre ist auch zu hören.Gefällt mir!!LG.Röschen
Spiele seit Januar 2012 auf der Gitarre.

Benutzeravatar
Rushmore
Beiträge: 214
Registriert: Di 5. Feb 2013, 07:48
Postleitzahl: 66892
Wohnort: Vogelbach/Pfalz

Re: soundcloud:

Beitragvon Rushmore » Mo 12. Dez 2016, 12:28

Danke Röschen,
für die schnelle Resonanz. :D :D
Gruß hans

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: soundcloud:

Beitragvon Ruby » Mo 12. Dez 2016, 16:17

Ist schon viel besser.
Hast du mal versucht, es ohne plektrum zu spielen. Obwohl du jetzt gut zu hören bist, ist die Gitarre doch klanglich sehr dominant. Dem könntest du entgegen wirken wenn du mit Fingern spielst. Und ich würde ein anderes schlagmuster nehmen.
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Ina
Beiträge: 1097
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 01:02

Re: soundcloud:

Beitragvon Ina » Mo 12. Dez 2016, 21:36

Hallo Rushmore,

toll wie du dich immer wieder an neuen Dingen ausprobierst.
was mir hier nicht gefällt ist das Schlagmuster, passt meiner Meinung nach nicht wirklich.
würde es am Anfang fast nur mit Abschlägen probieren.
Aber bleib dran, vieleicht findest du noch ein anderes Muster.
Ina
"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum"

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: soundcloud:

Beitragvon Ruby » Mo 12. Dez 2016, 22:32

Hey Ina
Die Idee mit den Abschlägen ist mir auch gekommen. Zumindest für den Anfang. Dann würde ich in ein ruhiges schlagmuster übergehen. Und zwischendurch wenns wieder nötig wird wieder nur ein paar Abschläge. Und plektrum würde ich ganz weglassen.
Wenn das unbedingt mit plektrum gespielt werden soll, dann halte es was lockerer und versuche so etwas leiser bzw. Ruhiger zu spielen.
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Kraich
Beiträge: 766
Registriert: Do 16. Apr 2015, 20:44
Postleitzahl: 77960

Re: soundcloud:

Beitragvon Kraich » Di 13. Dez 2016, 00:46

habe was Neues ausprobiert,
Hallo Hans,
mit welcher Technik hast Du die Aufnahme gemacht?
Viele Grüße
Joachim

Benutzeravatar
Rushmore
Beiträge: 214
Registriert: Di 5. Feb 2013, 07:48
Postleitzahl: 66892
Wohnort: Vogelbach/Pfalz

Re: soundcloud:

Beitragvon Rushmore » Di 13. Dez 2016, 11:50

Hallo Joachim,
gerne sag ich dir wie ich es gemacht habe.
Zuerst habe ich mir eine Boxenanlage für meinen Laptop (Wavemaster kommt einer Teufelanlage sehr nahe kostet aber den halben Preis) gekauft. Dann habe ich mein Mikrofon, (ist auch für den Laptop)hat mal 20€ gekostet steht Speedlink darauf mit dem Laptop in Einklang gebracht. Die Anlage hat 3 Boxen. Einen der Lautsprecherhabe ich direkt hinter mein
Aufnahmegerät(Handy)positioniert.
Das Mikrofon habe ich etwas rechts gestellt das die Entfernung der Gitarre zum Mikro weiter
ist. Ich weis das ist nicht professionell, war aber mal ein Versuch wert.
Übrigens hier ist ein Link wo ich mir die Anschlagtechnik vielleicht falsch abgeschaut habe.
Gruß Hans
https://youtu.be/TXKnRqxk38o

https://www.amazon.de/Speedlink-Mikrofo ... k+mikrofon
Zuletzt geändert von Rushmore am Di 13. Dez 2016, 13:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
LeonFR
Beiträge: 509
Registriert: Di 7. Jan 2014, 11:06
Postleitzahl: 06128

Re: soundcloud:

Beitragvon LeonFR » Di 13. Dez 2016, 13:03

Hallo Hans,

ja, du hast dir das Schlagmuster falsch abgeschaut.
Das vorgeschlagene Muster des Lehrers eignet sich sehr gut, um das Lied damit zu begleiten.

Es ist ein 4/4 Takt mit dem Muster "1 (und) (2) und 3 und 4 und"
Die Klammern werden nicht gespielt.


Die gleiche Problematik gab es damals auch schon in deinem Video.
Es ist mir irgendwie nicht möglich bei dir im Takt mit dem Fuß mitzuwippen
oder mit der Hand zu klopfen.

Ich glaube du wechselst ständig einen 3/4 und 4/4 Takt. Mal so, mal so.
Das bringt das Lied innerlich bei mir völlig zum stolpern beim zuhören.

Die damaligen Hinweise hast du leider so aufgenommen, dass der Eindruck bei einigen entstanden ist,
dass die Tipps vieler Teilnehmer von dir nicht unbedingt so ernst genommen werden.

Deshalb sicherlich auch die etwas schwächere Resonanz bei deinem letzten Lied,
was du ja im betreffenden Thread selber festgestellt hast.

Versuche mal eins. Schau dir nochmal das Video vom Chemnitzer Lehrer an.
Und wippe mit dem Fuss mit oder klopfe mit der Handfläche auf dem Tisch dazu.
Es reicht da schon aus, wenn du einfach den Rhythmus des Schlagzeuges übernimmst,
dass er im Hintergrund laufen lässt. Dort kannst du auch gleich die Akzente mitklopfen (leichter und härter klopfen)
Du wirst feststellen, dass du so ziemlich angenehem durch das Lied kommst und quasi rhythmisch ein roter Faden entsteht,
der durch das Lied führt. Mach das ruhig ein paar mal und versuche das zu verinnerlichen!

Anschließend hörst du dir nochmal dein Lied und versuchst das Gleiche.
Du wirst ganz schnell mitbekommen, dass es gar nicht möglich ist, da einen gewissen Grundrhythmus mitzuklopfen.
Also mir zumindest nicht.

Vielleicht überarbeitest du das ganze dann nochmal und stellst eine Version ein.
Das wäre doch mal eine Herausforderung!
Bei deinem Fleiß und deinem Übungsaufwand würdest du das auch hinbekommen.


Zu deiner eigentlichen Frage:
Man hört deine Stimme jetzt besser und die Gitarre dominiert nicht mehr ganz so sehr wie vorher.
Ich finde es übrigens gut, dass du hier immer wieder etwas einstellst!

Gruß Alex

Benutzeravatar
Wihoki
Beiträge: 1454
Registriert: Mo 24. Okt 2011, 10:46
Postleitzahl: 51149

Re: soundcloud:

Beitragvon Wihoki » Di 13. Dez 2016, 22:02

Erstmal find ich es auch sehr gut Hans das du immer wieder etwas hier reinstellt, davon Lebt das Forum und wir alle Lernen.
Ich tu mich oft etwas schwer mit Kritik an andere Gitarrenspieler, weil man will ja nicht das die aufhören oder denken ich kann nichts, oder wie auch immer.
Meine Hochachtung an Alex ..echt finde deine Ausfuerung genau auf den Punkt und auch von Ina und Ruby.
Hans ich hab echt lange auch so gespielt wie du und oft gedacht was wollen die alle mit Metronom und Metrik und all das.
Mir gefällt dein Cover nicht besonders, weil man da wirklich nicht mit wippen kann und du nimmst und auch nicht mit in deine Geschichte die du da erzählst.

Will sagen, selbst bei einem Cover, es ist ja eine Erzählung im Prinzip, erzähl Sie spannend, Tonlage, Gitarrenspiel, wenn du noch nicht soweit bist, benutz einzelne Töne auf der Gitarre und mal Pausen ect.
Gut ist das du dran bleibst und auch bei Kritik nicht aufhörst, find ich echt gut!
Aber versuch mal echt mit weniger beim Gitarrenspiel.

Und bei der Aufnahme ob Youtupe oder Soundcloud, die Aufnahme bleibt ja gleich oder ?
Oder hab ich da was falsch verstanden, das macht nicht den Unterschied.

Also dran bleiben und wie Peter hier damals immer meinte Tapfer weiter ;)
Viele Grüße
Wihoki
Hier machen Freunde mit Wihoki Mucke
♫Strassensaiten♫Bild

Am ende ist alles gut und wenn es nicht gut ist, ist es auch noch nicht zu ende :D

Benutzeravatar
Rushmore
Beiträge: 214
Registriert: Di 5. Feb 2013, 07:48
Postleitzahl: 66892
Wohnort: Vogelbach/Pfalz

Re: soundcloud:

Beitragvon Rushmore » Mi 14. Dez 2016, 11:46

Hallo an alle für die Resonanz,
an Wihoki, es kann sein das meine Anschlagrhythmus vielleicht nicht dem Original identisch ist aber man muss ja nicht alles nachspielen. Mir gefällt von manchen auch nicht alles,
und das ist gut so. Die Version vom Gitarrenlehrer aus Leipzig reist mich auch nicht vom Hocker. Die Musik vergleiche ich wie ein Bild der eine kann darin vieles entdecken der andere kann damit gar nichts anfangen, sagt aber wenn er gefragt wird ja das Bild hat was.
Ich mach jedenfalls so weiter, überdenke was Ihr geschrieben habt und werde weiter was
reinstellen. Mir macht es jedenfalls Spaß Gitarre zu spielen und zu experimentiere.
Übrigens so schlecht kann es gar nicht sein, meine zwei Katzen haben am Anfang immer das Weite gesucht, jetzt sitzen die ganz entspannt vor mir. ;) ;) :D
Gruß Hans

Benutzeravatar
LeonFR
Beiträge: 509
Registriert: Di 7. Jan 2014, 11:06
Postleitzahl: 06128

Re: soundcloud:

Beitragvon LeonFR » Mi 14. Dez 2016, 12:58

Etwas eigenes aus einem vorhanden Lied zu erstellen ist doch genau richtig.

Es geht aber im Kern nicht darum, ob eine eigene Version oder die des Chemnitzers im Video gefällt oder nicht, sondern um meines Erachtens nach ganz wichtige grundsätzliche
Sachen.

Warum hast du sein Video eigentlich als Vorlage genommen, wenn es dir nicht zusagt?

Man muss nicht starr bei seinem Schlagmuster bleiben.
Es ist ein Tutorial für Anfänger um durch das Lied zu kommen.
Daraus lassen sich noch ganz viele Variationen basteln.

Gruß Alex

Benutzeravatar
Jupp
Beiträge: 943
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 13:06
Postleitzahl: 44627
Wohnort: Herne

Re: soundcloud:

Beitragvon Jupp » Mi 14. Dez 2016, 17:39

Hallo Hans, der Satz mit deinen Katzen finde ich gut :lol: , du hast dir ein Video angesehen wo der Rhythmus eigentlich gut gespielt wird
schau dir das mal wieder an, ich finde es ganz ok, wie es dort gespielt wird, ich habe über 7 Brücken von dem zweiten übernommen mit noch mehr freien Spiel, was bei diesem Lied auch ok ist, so wie es der Rochus Rock spielt gefällt mir nicht so gut.

https://www.youtube.com/watch?v=1v6sfHCs-Tw

https://www.youtube.com/watch?v=imUrAxX5kFQ

Hans mach doch mal nächstes Jahr das Wochenende mit in Dormagen, ich würde mich sehr freuen dich mal kennen zu lernen,
es würde dir auch bestimmt viel Spaß machen und jeder lernt immer was dazu.

LG Jupp
Yamaha YAMAHA FX370C NT
Duke GA-PF-Cut
GIBSON LES PAUL STUDIO

Benutzeravatar
karioll
Beiträge: 2147
Registriert: Do 22. Dez 2011, 02:35
Postleitzahl: 13187
Wohnort: Berlin

Re: soundcloud:

Beitragvon karioll » Fr 16. Dez 2016, 01:04

Lieber Hans, die Empfehlung mit dem Lehrer für einige wenige Stunden und mit dem Metronom würde ich unterstützen!
Zuletzt geändert von karioll am Sa 17. Dez 2016, 19:26, insgesamt 1-mal geändert.
Mit Üben kann man der Natur ein Schnippchen schlagen.

Benutzeravatar
Jupp
Beiträge: 943
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 13:06
Postleitzahl: 44627
Wohnort: Herne

Re: soundcloud:

Beitragvon Jupp » Fr 16. Dez 2016, 15:21

soviel lohnt nicht zu schreiben, die Antwort kommt bestimmt im neuen Jahr erst, die meisten haben schon Urlaub :)

allen anderen wünsche ich ein schönes Wochenende, ich muss auch noch ein bisschen üben Sonntag Auftritt
Yamaha YAMAHA FX370C NT
Duke GA-PF-Cut
GIBSON LES PAUL STUDIO

Benutzeravatar
karioll
Beiträge: 2147
Registriert: Do 22. Dez 2011, 02:35
Postleitzahl: 13187
Wohnort: Berlin

Re: soundcloud:

Beitragvon karioll » Sa 17. Dez 2016, 19:29

hast Recht, ich habe gelöscht
Mit Üben kann man der Natur ein Schnippchen schlagen.

Benutzeravatar
Jupp
Beiträge: 943
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 13:06
Postleitzahl: 44627
Wohnort: Herne

Re: soundcloud:

Beitragvon Jupp » Sa 17. Dez 2016, 21:07

Hallo Karioll,
du gibst dir immer so viel Mühe dem Hans was zu erklären und bekommst dann keine Antwort :roll:
Ich habe mich vor zwei Jahren sehr gefreut wo du mir die Tipps mit Gesang und Kapo bei diesem Lied gegeben hast. ;)

LG Jupp
Yamaha YAMAHA FX370C NT
Duke GA-PF-Cut
GIBSON LES PAUL STUDIO

Benutzeravatar
karioll
Beiträge: 2147
Registriert: Do 22. Dez 2011, 02:35
Postleitzahl: 13187
Wohnort: Berlin

Re: soundcloud:

Beitragvon karioll » Sa 17. Dez 2016, 22:25

Danke, lieber Rupp, da freue ich mich, dass du damit Spaß hattest :)
Mit Üben kann man der Natur ein Schnippchen schlagen.

Benutzeravatar
Rushmore
Beiträge: 214
Registriert: Di 5. Feb 2013, 07:48
Postleitzahl: 66892
Wohnort: Vogelbach/Pfalz

Re: soundcloud:

Beitragvon Rushmore » So 18. Dez 2016, 11:18

Hallo Jupp,
noch mal ich habe Karioll geantwortet und mich bedankt.
Bei einer Privaten Nachricht muss man 2mal auf senden und das habe ich beim ersten mal
nicht getan. Ich habe mich gleich abgemeldet weil ich ein Termin verpasst habe.
Gruß Hans

Benutzeravatar
Jupp
Beiträge: 943
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 13:06
Postleitzahl: 44627
Wohnort: Herne

Re: soundcloud:

Beitragvon Jupp » So 18. Dez 2016, 13:37

Hallo Hans, war nicht böse gemeint, nur Karioll hat so viel geschrieben ;)

hier noch von uns ein Weihnachtslied https://www.youtube.com/watch?v=Kw_-NvwGyNw

Hans und melde dich mal für Dormagen an
Yamaha YAMAHA FX370C NT
Duke GA-PF-Cut
GIBSON LES PAUL STUDIO

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: soundcloud:

Beitragvon Ruby » So 18. Dez 2016, 14:42

@Hans

Ich sehe da bei Dir ein Problem, was ich übrigens auch habe. Dir fehlen Leute, mit denen Du was gemeinsam spielst. Nicht um eine Band zu gründen (obwohl das natürlich auch was wäre) , sondern aus deiner musikalischen Zelle zu entfliehen, wenn ich das mal so ausdrücken darf.
Du hast deine eigene Art zu spielen, die dir auch am besten gefällt, aber eben nicht jedermanns Geschmack trifft.Ja, ich weiß....es muss auch nicht jedermanns Geschmack treffen. Deine Anschläge z.B . Wie andere schon erwähnt haben, gibts einige Dinge dabei zu beachten
Wenn Du mit anderen zusammen spielst, erweiterst du sozusagen deinen musikalischen Horizont, was sehr wichtig ist.
Aber nicht nur du, auch die anderen Musiker, die mit Dir spielen. So kommst Du zu Ideen und Anschlagstechniken, wo Du alleine nie drauf gekommen wärst.Ich hoffe Du verstehst was ich meine.

Ich tue mich übrigenz mit Anschlägen auch sehr schwer und wenn ich da was veröffentichen würde, würde ich hier warscheinlich ähnliche Antworten bekommen wie Du. Den Anschlag zu können ist das eine Sache, ihn aber rhythmisch passend zum Text zu bringen eine andere. Deshalb gehe ich zu einer kleinen Gruppe, die sich Mittwochs zum Gitarrenspiel treffen.
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Christine58
Beiträge: 112
Registriert: Sa 19. Mai 2012, 23:46
Postleitzahl: 8750
Wohnort: Judenburg
Kontaktdaten:

Re: soundcloud:

Beitragvon Christine58 » Mo 19. Dez 2016, 00:18

Lieber Hans

was Ruby hier geschrieben hat, kann ich voll unterstreichen. Im stillen Kämmerlein komme ich nicht gut vorwärts und kann mich nicht so recht motivieren und bin natürlich froh über das gemeinsame Gitarrenspiel im Kurs von der VHS (Rock, Pop, Blues)

Nun treffe ich mich jetzt auch noch mit 3 anderen Frauen und versuche mit zu spielen, also nur klassische Stücke und es ist mir eine Ehre und große Chance, dass ich dabei sein darf. An sich brauche ich noch mindestens ein intensives Jahr um halbwegs auf deren Niveau zu kommen, aber genau das spornt mich an, dran zu bleiben und erhalte wertvolle Ratschläge von den erfahrenen Musikerinnen, die seit mehr als 20 Jahren sich regelmäßig 2x im Monat für 2 Stunden treffen.
In einer Gruppe lerne ich mehr, Fehler werden korrigiert und bin vom Zusammenspiel begeistert und daher gut motiviert.

Das möchte ich so weitergeben und empfehlen sich um zu hören, es finden sich bestimmt Leute, Gitarrenspieler, denen es so geht wie dir lieber Hans.

Herzliche Grüße und gutes Gelingen

Christine

Benutzeravatar
korgli
Beiträge: 2893
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 08:25
Postleitzahl: 9444
Kontaktdaten:

Re: soundcloud:

Beitragvon korgli » Mo 19. Dez 2016, 12:41

Hi

Ich lese ab und zu hier mit - im Forum.
Was mir ein wenig auffällt: Hans, du bist eine wenig Beratungsresistent :-)
Bin da aber ja nicht der Einzige, der das so sîeht, wie ich lese. Und DAS find ich schade.
Denn du machst viel und bist fleissig am üben. Machst auch Fortschritte.
Aber irgendwie magst du dich nicht mit den wichtigen Grundsachen auseinandersetzen.

Ich meine das nicht Böse, aber deutlich. Eher möcht ich manche gute Resonanzen nur bekräftigen.
Dir also nur Gutes wünschen. Nämlich die guten Einwände einmal zu beherzigen.
Musst du natürlich nicht, wenn du nur für dich klimpern willst und dabei Deinen Spass, für DICH haben möchtest.

Aber - Du meinst, du könntest dich über manche Gesetzmässigkeiten der Musiktheorie und vor allem der Rythmik hinwegsetzen.
Sozusagen Freestile machen.
Mach das, aber beklag dich dann nicht, über mangelnde Resonanz. Weil man ev. müde ist, sich zu wiederholen.

Die Fehler die du über längere Zeit machst, machst du mit Überzeugung weiter.
Besser wäre es ev. dich mal über manche Zusammenhänge zu informieren.

Vorlagen muss man zuerst richtig nachspielen können, um dann eigene Sachen zu entwickeln.
Naja ich weiss nicht, ob du das verstehnst. Oder verstehen willst.

ABER - finde es trotz allem gut, dass du experimentierst und machst.
Du wirst so aber nicht zu dem Ziel, das du erreichen möchtest, kommen.
Ist aber natürlich nur meine Bescheidene Meinung dazu.
Auch ich mach natürlich noch ne Menge Fehler, arbeite aber daran. :-)

fredy
.......viel Spass.......und jeder wie er mag.
https://www.westernwings.ch/

Benutzeravatar
Rushmore
Beiträge: 214
Registriert: Di 5. Feb 2013, 07:48
Postleitzahl: 66892
Wohnort: Vogelbach/Pfalz

Re: soundcloud:

Beitragvon Rushmore » Mo 19. Dez 2016, 23:15

Hallo Jupp
Dormagen würde mich schon interessieren, habe mir schon angeschaut wo es genau liegt.
Aber ich habe es schon angesprochen, denn ich fahre mit zwei Freunde am 30.06. bis 30.07.17 von Vogelbach (nähe Kaiserslautern)mit dem Fahrrad jeden Tag ca. 100 km nach Santiago de Compostela. Es geht quer durch Frankreich nach Bayonne, und dann nach San Sebastian.Von dort quer durch Spanien (Baskenland Golf von Bikaya) bis ans Ziel. Die Gitarre ist natürlich dabei.
7 Tage sind für gutes Essen und relaxen eingeplant.Wenn es länger dauert, ist auch in Ordnung denn der Lehrer der mitfährt ist jetzt auch in Pension, sonst hätten wir nicht so lange gewartet.
Also es bedarf viel viel Träning und eine gute Vorbereitung.

2018 ist Dormagen geplant. :D

Gruß Hans :D

Benutzeravatar
Jupp
Beiträge: 943
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 13:06
Postleitzahl: 44627
Wohnort: Herne

Re: soundcloud:

Beitragvon Jupp » Mo 19. Dez 2016, 23:33

Hallo Hans, da habt ihr euch ja was vorgenommen, so eine Strecke würde ich nur mit dem E-Bike oder Motorrad machen, ich gehe mal davon aus ihr auch, da wünsche ich euch viel Spaß, aber die Gitarre würde ich nicht mit auf dem Fahrrad nehmen :o . Das Treffen in Dormagen ist aber einen Monat früher, aber schön wenn du es dir für 2018 vorgenommen hast.

LG Jupp
Yamaha YAMAHA FX370C NT
Duke GA-PF-Cut
GIBSON LES PAUL STUDIO


Zurück zu „Stand der Dinge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste