Wechsel Barré - offene Akkorde (Video)

Hier könnt ihr eure eigenen Gitarrenvideos zur Diskussion stellen...
Dumsi1984
Beiträge: 51
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 14:40
Postleitzahl: 90408

Wechsel Barré - offene Akkorde (Video)

Beitragvon Dumsi1984 » Do 25. Sep 2014, 13:31

Hallo zusammen,

ich übe gerade mit dem Buch von Reinhold und will mich aber parallel auch schon auf die Barré-Griffe vorbereiten, da gefühlt in jedem zweiten Lied F-Dur vorkommt. :? Wollte nur einmal kurz Feedback einholen, was ihr zu meiner Wechseltechnik sagt?

Klappt natürlich noch nicht sehr flüssig, aber vielleicht habt ihr ja schon in der Einübungsphase Tipps für den Wechsel von Barré zu offenen Akkorden.

Im Video ist der Wechsel von Am zu F zu sehen.

Danke,
Andi
Dateianhänge
MOV_0795.mp4
(40.16 MiB) 1602-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Lackwod
Beiträge: 2094
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 20:53
Postleitzahl: 45721
Wohnort: Haltern am See
Kontaktdaten:

Re: Wechsel Barré - offene Akkorde (Video)

Beitragvon Lackwod » Do 25. Sep 2014, 14:06

Moin Andi, das klappt schon ganz gut, du greifst mit Mittel-Ringfinger beim F immer nach, das passiert mir aber auch immer noch, ich spiele seit neun Jahren..
Spiele etwas langsamer, mache den Wechsel bewusst, indem du die komplette Hand abhebst, in der Luft den neuen Griff bildest und dann gleichzeitig aufsetzen. Stelle dir in Gedanken das Griffbild vor, so in der Art habe ich es gelernt.
Sehr hilfreich ist wirklich das langsame spielen und wechseln. Und dann mal wieder zwei. drei tage nichts davon machen, damit dein Gehirn die neuen Informationen verarbeiten kann. Barree schnell und sauber zu greifen ist eine Sache, die Jahre dauern kann.
LG
Jürgen
Spiele seit dem Sommer 2006. Schwerpunkt Fingerstyle
Epiphone Masterbilt AJ-500NMS
Fender CD-60
Lakewood D-32 CP
...und wenn ihr wollt, könnt ihr mich hier hören:
http://www.youtube.com/user/10oder5

Dumsi1984
Beiträge: 51
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 14:40
Postleitzahl: 90408

Re: Wechsel Barré - offene Akkorde (Video)

Beitragvon Dumsi1984 » Do 25. Sep 2014, 14:12

Das ist mir beim Betrachten des Videos auch gleich aufgefallen. Irgendwie habe ich das Gefühl, ich müsste mich mit Zeigefinger und Mittelfinger "einhaken", damit ich die restlichen Finger platzieren kann.

Danke für den Tipp. Werde wohl nochmal eine Stufe zurück gehen und wirklich langsam alle Finger versuchen gleichzeitig aufzusetzen.

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Wechsel Barré - offene Akkorde (Video)

Beitragvon Ruby » Do 25. Sep 2014, 15:04

Soweit ich weiß, machen das auch viele. Belassen einfach den Finger da, der die Position nicht wechselt und ändern nur die anderen Finger

Ich persönlich hatte mir ganz am Anfang auch schon Gedanken über Barree und so gemacht aber ich habe mich da nicht weiter reingesteigert. Jetzt mache ich es so, das ich den den Barree, den ich für ein Stück brauche eben erst auch dann mit dem Stück lerne. Und so wird sich über die Zeit auch alles an Barre Griffen bei mir ansammeln.

Suche mal nach der spanischen Kadenz oder andalusische Kadenz. Da kasste auch bisschen Barree lernen und üben und hast da sozusagen ein kleines Stück.
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 999
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 17:22
Postleitzahl: 58553
Wohnort: Halver

Re: Wechsel Barré - offene Akkorde (Video)

Beitragvon Andreas » Fr 26. Sep 2014, 09:48

Befolge am besten die Übungen in Reinhold´s Video.
Du bist noch nicht weit genug, um den Griff so schnell zu wechseln, die Finger liegen noch nicht sauber
auf den Saiten und wenn du nicht strummen sondern die Saiten einzeln anspielen würdest, könntest du es
auch deutlicher hören.
Also! Wie Jürgen schon sagt, l a n g s a m ! :mrgreen:
Klingende Grüße aus dem Sauerland!

Gitarren: Takamine EG568c, Fender CD60, Faith FS Natural
Spiele seit 29.12.2012

Ralf
Beiträge: 1234
Registriert: Mo 17. Dez 2012, 11:14
Postleitzahl: 58313
Wohnort: Hagen / Herdecke

Re: Wechsel Barré - offene Akkorde (Video)

Beitragvon Ralf » Fr 26. Sep 2014, 12:29

Es ist deutlich zu sehen, dass Ring- (R) und kleiner Finger (K) sich noch nicht zielgenau vor dem Aufsetzen positionieren können. Daher landet u.a. der K neben dem R.

Wie kann man sowas trainieren?

Grundsätzlich basiert diese Variante von F-Dur auf das Greifschema von E-Dur (offen).
Beginne nun, anstatt wie gewohnt E-Dur mit Z-M-R, den Akkord mit M-R-K zu greifen. Der Z schwebt nun in der Luft; ersatzweise kannst du ihn auf den Sattel (0-Bund) legen (passiver Barré). Verschiebe (! Nicht abheben!) nun diese Form von Bund zu Bund (chromatisch) und nutze den Zeigefinger als Barré. Wandere so rauf und runter; auf Konzert- bis 10. Bund (Z), auf Western bis 12. Bund, auf E-Git bis 15. Bund.
Führe diesen Vorgang mehrere Minuten durch.
Weil chromatisch recht langweilig ist und auf die Treffgenauigkeit der Bünde (also andere Akkorde) ebenfalls geübt werden sollte, spiele z.B. ein Blues-/Rock`'n'Roll-Akkord-Schema auf F# (2. Bund), B (7. Bund) und C# (9. Bund).

Sinn der Übung(en) ist, dass die Finger der Greifhand sich diese Fingerhaltung nachhaltig einprägen (fast so wie der Memory-Effekt bei verformbaren Brillengestellen), so dass sie sich bereits beim Griffwechsel in der Luft so poitionieren, dass sie gleichzeitig (und an der richtigen Stelle) auftreffen.

Und wenn du schon einmal dabei bist, mache das gleiche auf der Basis von a-Moll ;)

Viel Spaß & Erfolg beim Üben,
Ralf

Dumsi1984
Beiträge: 51
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 14:40
Postleitzahl: 90408

Re: Wechsel Barré - offene Akkorde (Video)

Beitragvon Dumsi1984 » Fr 26. Sep 2014, 12:35

Danke für die Tipps. Werde ich versuchen und auch täglich aus der Luft - langsam und zeitgleich - mehrfach den F-Dur greifen. Das habe ich gestern und heute schon gemacht und man merkt schon, dass sich die Finger minimal merken, wie sie sich verhalten sollen. Habe es jeweils 100x gemacht.

Nehme ich in mein tägliches Programm auf.

Benutzeravatar
DonPedro
Beiträge: 1329
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 22:05
Postleitzahl: 1220
Wohnort: Wien- Auland
Kontaktdaten:

Re: Wechsel Barré - offene Akkorde (Video)

Beitragvon DonPedro » Fr 26. Sep 2014, 13:00

Ich finde auch das klappt schon recht ordentlich !

Eine kleine Anmerkung von mir an dieser Stelle:
Ich lese hier sehr oft, das es scheinbar ein Fehler ist wenn nicht alle Finger beim Akkordwechsel gleichzeitig auf dem Griffbrett auftreffen...
Das sehe ich nicht wirklich als Fehler und nicht als Kriterium !

Die Akkordwechsel habe ich mir so eingelernt, dass ich immer über einen "Führungsfinger" von Einem auf den Nächsten Akkord wechsle ...
... also z.B.: bei Akkordfolge - Am / F >>> aus dem Am trifft beim F zuerst der Zeigefinger als Barree auf den ersten Bund, kurz danach folgen die restlichen Finger
>>> aus dem F treffen zuerst zum Am Mittel und Ringfinger auf das Griffbrett und kurz danach der Zeigefinger ...

Das Spielen mit einem Führungsfinger hat den Vorteil das man bei komplizierteren Wechseln flüssiger spielen kann.
Das ist beim Zupfen und beim Melodiespiel dann ganz besonders wichtig !

Also sehe ich jetzt nicht einen Fehler bei dir, weil nicht alle Finger gleichzeitig auf dem Griffbrett auftreffen !
In meinem Übungsprogramm würde ich mich darauf konzentrieren, dass, als erster Schritt, der "Führungsfinger" schneller auf dem Griffbrett auftrifft ... das funktioniert indem ich "voraus denke" !
Klappt das besser, ist das automatisiert, würde ich mich auf die nachfolgenden Finger konzentrieren :-)

Don

Dumsi1984
Beiträge: 51
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 14:40
Postleitzahl: 90408

Re: Wechsel Barré - offene Akkorde (Video)

Beitragvon Dumsi1984 » Fr 26. Sep 2014, 15:40

Haha, witzig. Da treffen ja unterschiedlichste Philosophien aufeinander... :mrgreen:

Das mit dem Führungsfinger fühlt sich auf jeden Fall sehr "sicher" an. Das mache ich z.B. auch von D auf Am. Da "hake" ich den Zeigefinger auf der B-Seite ein und Ring- und Mittelfinger kommen nach.

Bei vielen Wechseln ist es ja auch so, dass der Zeigefinger bleibt (Am / C), da ist ein paralleles Aufsetzen ja gar nicht möglich.


Jetzt bin ich verwirrt, wie ich trainieren soll. :idea:

Ich will nur langfristig keine Probleme bekommen, wenn ich es jetzt falsch einübe.

Benutzeravatar
korgli
Beiträge: 2893
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 08:25
Postleitzahl: 9444
Kontaktdaten:

Re: Wechsel Barré - offene Akkorde (Video)

Beitragvon korgli » Fr 26. Sep 2014, 16:05

:-)
Ich komme als Rettung. :mrgreen:

Da Don ein Fingerpicker ist - und Ralf eher ein Rocker erklärt es sich ein wenig.
Je nach Stil ist es schon so, dass manches seine Vorteile hat.
Eben beim Picken, die Abfolge der Töne.
Bei Rythmik ist das schnelle Umgreifen durchaus auch wichtig.

Fazit - man sollte beides beherrschen.
Geht nur durch üben.
Und keiner hat letztendlich recht, was "Richtig" ist.
Wenn es gut tönt, ist es richtig, find ich.

Daher - mach dir weniger Gedanken - naja -ist immer gut nachzudenken.
Aber ist in dem Falle nicht wirklich ein grosses Problem.

Hoffe geholfen zu haben

fredy
.......viel Spass.......und jeder wie er mag.
https://www.westernwings.ch/

Ralf
Beiträge: 1234
Registriert: Mo 17. Dez 2012, 11:14
Postleitzahl: 58313
Wohnort: Hagen / Herdecke

Re: Wechsel Barré - offene Akkorde (Video)

Beitragvon Ralf » Fr 26. Sep 2014, 17:17

:-)
Ich komme als Rettung. :mrgreen:

Da Don ein Fingerpicker ist - und Ralf eher ein Rocker erklärt es sich ein wenig.
Auch ein Rocker, nur auch ... ;)
Je nach Stil ist es schon so, dass manches seine Vorteile hat.
Eben beim Picken, die Abfolge der Töne.
Bei Rythmik ist das schnelle Umgreifen durchaus auch wichtig.

Fazit - man sollte beides beherrschen.
Geht nur durch üben.
Und keiner hat letztendlich recht, was "Richtig" ist.
Wenn es gut tönt, ist es richtig, find ich.

Daher - mach dir weniger Gedanken - naja -ist immer gut nachzudenken.
Aber ist in dem Falle nicht wirklich ein grosses Problem.

Hoffe geholfen zu haben

fredy
Genau, fredy, es kommt darauf an, was man gerade macht. Ob picken oder schrammeln, zupfen oder flatpicken, was muss zuerst angeschlagen werden, ist es langsam bei 70 bpm oder schnell bei 220 bpm, von welchem Akkord geht man zu welchem nächsten ...

@Don
Keinen Fehler erkannt? Da wäre z.B. das Aufsetzen von Ring- und kleinem Finger auf der gleichen Saite im gleichen Bund ;)

schmunzelnde Grüße
Ralf

Benutzeravatar
DonPedro
Beiträge: 1329
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 22:05
Postleitzahl: 1220
Wohnort: Wien- Auland
Kontaktdaten:

Re: Wechsel Barré - offene Akkorde (Video)

Beitragvon DonPedro » Fr 26. Sep 2014, 19:05

:-)

@Don
Keinen Fehler erkannt? Da wäre z.B. das Aufsetzen von Ring- und kleinem Finger auf der gleichen Saite im gleichen Bund ;)

schmunzelnde Grüße
Ralf
@Ralf
Den Ort wo die Finger auftreffen habe ich nicht interpretiert, sondern lediglich die zeitliche Abfolge !
Kein Fehler bezüglich der "nicht gleichzeitig aufsetzenden Fingern auf dem Griffbrett", so finde ich ... den es ist für mich kein entscheidendes Kriterium das diese gleichzeitig auftreffen müssen :-)

schmunzelnd lächelt zurück ein grüßender Don ;-)

Dumsi1984
Beiträge: 51
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 14:40
Postleitzahl: 90408

Re: Wechsel Barré - offene Akkorde (Video)

Beitragvon Dumsi1984 » So 28. Sep 2014, 23:45

Danke nochmal für die Antworten. Werde trotzdem versuchen, das zeitgleiche Aufsetzen mehr zu üben, da es sich irgendwie stilistisch korrekter anfühlt.

Und Zeigefinger und kleiner Finger setzen übrigens nicht auf der selben Saite auf, das sieht nur in dem Video so aus.

Ralf
Beiträge: 1234
Registriert: Mo 17. Dez 2012, 11:14
Postleitzahl: 58313
Wohnort: Hagen / Herdecke

Re: Wechsel Barré - offene Akkorde (Video)

Beitragvon Ralf » Mo 29. Sep 2014, 10:25

Danke nochmal für die Antworten. Werde trotzdem versuchen, das zeitgleiche Aufsetzen mehr zu üben, da es sich irgendwie stilistisch korrekter anfühlt.

Und Zeigefinger und kleiner Finger setzen übrigens nicht auf der selben Saite auf, das sieht nur in dem Video so aus.
;) Umso besser ...

Benutzeravatar
LeonFR
Beiträge: 509
Registriert: Di 7. Jan 2014, 11:06
Postleitzahl: 06128

Re: Wechsel Barré - offene Akkorde (Video)

Beitragvon LeonFR » Mi 8. Okt 2014, 16:16

Hi Andi, ich sehe es förmlich vor mir. Auch ich habe F-Dur Stundenlang/Tagelang/Wochenlang geübt. Es sah so ähnlich aus wie bei dir. Man versucht es, es klappt schon, mal etwas besser, mal etwas schlechter, aber der grundsätzliche Ablauf stimmt schonmal. Es bleibt einem nichts weiter übrig, als das, was du hier wahrscheinlich schon tausendmal gelesen hast. Üben. In die Barregriffe muss man sich reinbeißen. Es bleibt einem nichts anderes übrig. Und es dauert seine Zeit. Aber es wird, wenn man weitermacht. Wichtig ist, einfach nicht aufzugeben, also bleib dran! Belohnt wirst du damit, dass du den gleichen Fingersatz auch für die Barregriffe vom a-moll Typ verwenden kannst. Und schon kannst du eine ganze Reihe an Barreegriffen spielen.
Ralf hat dir Tipps zum üben geschrieben. Sie sind sehr gut!
Wahlweise gibt es dazu auch ein Video von Reinhold. Ich habe gerade nach dem Link gesucht, finde ihn aber leider nicht.

Gruß Alex


Zurück zu „Stand der Dinge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste