Saitenstaerke

Die besten Stimmgeräte, Kapodaster, Saiten etc.
Nirian
Beiträge: 37
Registriert: Di 15. Sep 2009, 12:34

Saitenstaerke

Beitragvon Nirian » So 22. Nov 2009, 11:45

Hallo,

ich habe folgende Frage

zur Zeit habe ich eine einfache Konzertgitarre ( No Name )
Habe aber arge Probleme, die Saiten zu drücken bei den Akkorden, da ich ziemlich Kraft aufwenden muss.

denke, das dann die Saiten wohl zu dick sind.

Nun möchte ich mir eine Westerngitarre zulegen.. Wer kann mair sagen, welche Saitenstaerke ich nehmen soll, um ohne grossen Kraftaufwand und schmerzenden Fingern die Akkorde drücken zu können.

Hat das etwas mit der Handgrösse zu tun ?

Gibt es eine sogenannte goldene Mitte bei der Saitenstärkewahl ?

Ist es erheblich schwerer auf einer western Gitarre zu spielen, als auf einer Konzertgitarre ??

Frage wegen den Stahlseiten !!!

Herzlichen Dank im Vorwege für Eure Antworten.
Viele Grüsse Günter

Mario02
Beiträge: 465
Registriert: So 10. Mai 2009, 18:52
Postleitzahl: 38300
Wohnort: Wolfenbüttel
Kontaktdaten:

Re: Saitenstaerke

Beitragvon Mario02 » So 22. Nov 2009, 12:38

Hallo Nirian,
ich habe bei meiner Westerngitarre 11er Saiten drauf und bin ganz zufrieden damit!
Natürlich tun am anfang die Finger Weh wegen den stahlsaiten aber das gibt sich mit der zeit.
Ich werde mir aber sobald ich die Baree griffe richtig drauf habe 12er Saiten holen da sie wohl etwas voller im klang sind,glaube ich zumindest schon mal gehört zu haben!

Und wirklich wichtig ist die Saitenlage wenn die zu hoch eingestellt ist kann man das spielen weiter unten auf dem Griffbrett schon fast vergessen,es sei denn du machst vorher krafttraining lol
spielt Gitarre seit Dezember 2008

Nirian
Beiträge: 37
Registriert: Di 15. Sep 2009, 12:34

Re: Saitenstaerke

Beitragvon Nirian » So 22. Nov 2009, 13:02

Hallo Mario,

danke für die Antwort.. Ich kann mit dem Begriff Saitenlage noch nicht soviel anfangen :oops:

Also wenn ich anfange zu spielen, nehme ich mir die Gitarre, stimme diese nach dem Stimmgeraet und dann versuche ich loszulegen...

Wie ermittele ich die Saitenlage ???
Viele Grüsse Günter

Mario02
Beiträge: 465
Registriert: So 10. Mai 2009, 18:52
Postleitzahl: 38300
Wohnort: Wolfenbüttel
Kontaktdaten:

Re: Saitenstaerke

Beitragvon Mario02 » So 22. Nov 2009, 13:21

Hallo Nirian,
also der Begriff Saitenlage beschreibt den Saitenabstand zum Bundstäbchen,je Flacher die Saiten auf dem Hals Liegen desto weniger druck brauch ich selbstverständlich um die Saiten zu Drücken.
Reinhold hat dazu auf der CD ein Video gemacht wo er die Saitenlage beschreibt schau es dir mal an!
spielt Gitarre seit Dezember 2008

Nirian
Beiträge: 37
Registriert: Di 15. Sep 2009, 12:34

Re: Saitenstaerke

Beitragvon Nirian » So 22. Nov 2009, 13:23

habe gerade das Inhaltsverzeichnis des Buches durchgeguckt und finde dort kein Kapitel über Saitenstaerke :oops:

vielleicht brauche ich ja eine neue Brille :oops: :oops:
Viele Grüsse Günter

Mario02
Beiträge: 465
Registriert: So 10. Mai 2009, 18:52
Postleitzahl: 38300
Wohnort: Wolfenbüttel
Kontaktdaten:

Re: Saitenstaerke

Beitragvon Mario02 » So 22. Nov 2009, 14:16

habe gerade das Inhaltsverzeichnis des Buches durchgeguckt und finde dort kein Kapitel über Saitenstaerke :oops:

vielleicht brauche ich ja eine neue Brille :oops: :oops:
Lol nein brauchst du nicht!!!
Über Saitenstärke ist nichts drinn nur über Saitenlage!!!
spielt Gitarre seit Dezember 2008

Nirian
Beiträge: 37
Registriert: Di 15. Sep 2009, 12:34

Re: Saitenstaerke

Beitragvon Nirian » So 22. Nov 2009, 14:21

lach, ich meinte auch Saitenlage
( oh Gott, was bin Ich schusselig :oops: :oops: :oops: ..
liegt wohl an meinem Alter :mrgreen: )
Viele Grüsse Günter

Mario02
Beiträge: 465
Registriert: So 10. Mai 2009, 18:52
Postleitzahl: 38300
Wohnort: Wolfenbüttel
Kontaktdaten:

Re: Saitenstaerke

Beitragvon Mario02 » So 22. Nov 2009, 14:57

Schau dir einfach den Link von simse an ;)
spielt Gitarre seit Dezember 2008

Nirian
Beiträge: 37
Registriert: Di 15. Sep 2009, 12:34

Re: Saitenstaerke

Beitragvon Nirian » So 22. Nov 2009, 15:21

danke Simse für den Link :D

aber oh Schreck, da lese ich etwas vom Werkzeugkasten, Schlüsselset, Schleifpapier usw...

also da lass ich dann doch lieber die Finger davon, um alleine die Saitenlage hin zu bekommen.... ;) habe 2 linke Hände :oops: :oops: und dann würde ich nacher aus 1 Gitarre 2 machen :oops: :oops: ;) ;)
Viele Grüsse Günter

Mario02
Beiträge: 465
Registriert: So 10. Mai 2009, 18:52
Postleitzahl: 38300
Wohnort: Wolfenbüttel
Kontaktdaten:

Re: Saitenstaerke

Beitragvon Mario02 » So 22. Nov 2009, 16:08

Also bei mir hat es gereicht das ich vom Steg 2mm weggeschliffen habe!
Die Saiten liegen so knapp über dem ersten Bundstäbchen das mann gerade so durchschauen kann vieleicht ein halber mm Luft
spielt Gitarre seit Dezember 2008

Benutzeravatar
JaneM
Beiträge: 387
Registriert: Di 17. Nov 2009, 13:27
Postleitzahl: 89073
Wohnort: Ulm

Re: Saitenstaerke

Beitragvon JaneM » Mo 23. Nov 2009, 13:36

Also wenn Du keine Ahnung hast, habe ich auch nicht, so bringe doch Deine Gitarre zum Fachgeschäft. So habe ich es letzte Woche gemacht, die haben mir alles eingestellt, Hals - Saitenlage, auch neue Saiten (hab die 11-er genommen).
Kostet nicht die Welt und es ist perfekt gemacht, bevor Du selbst dran rum feilst....
Grüße Heike Bild

"...alles Schöne im Leben hat einen Haken: es ist unmoralisch, illegal oder es macht dick..." (Mae West)

Nirian
Beiträge: 37
Registriert: Di 15. Sep 2009, 12:34

Re: Saitenstaerke

Beitragvon Nirian » Mo 23. Nov 2009, 14:15

Hi Jane,

danke für Deinen Vorschlag...

habe auch schon darüber nachgedacht..
Werde es wahrscheinlich auch so machen...

Gruß Nirian
Viele Grüsse Günter

Lutz
Beiträge: 394
Registriert: Do 24. Sep 2009, 20:26
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Re: Saitenstaerke

Beitragvon Lutz » Di 22. Dez 2009, 20:46

10er Saiten sind die besten für Anfänger.
Wer früher stirbt, ist länger tot!
Versuche es seit September 2009

Hier gehts zum Forum-Chat

Benutzeravatar
JaneM
Beiträge: 387
Registriert: Di 17. Nov 2009, 13:27
Postleitzahl: 89073
Wohnort: Ulm

Re: Saitenstaerke

Beitragvon JaneM » Mi 23. Dez 2009, 09:13

@Lutz

die Antwort von Nirian ist ja schon ne Weile her... denke sie wird schon versorgt sein.

Aber für Dich lies mal den nächsten Thread "Saitenflop".....
Grüße Heike Bild

"...alles Schöne im Leben hat einen Haken: es ist unmoralisch, illegal oder es macht dick..." (Mae West)

Lutz
Beiträge: 394
Registriert: Do 24. Sep 2009, 20:26
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Re: Saitenstaerke

Beitragvon Lutz » Mi 23. Dez 2009, 20:53

ja schön, dass sollte trotzdem jeder für sich ausprobieren und zum üben den ersten Monat kann man die schon nehmen.
Ein absoluter Anfänger hört da eh nicht viel raus bei.
Wer früher stirbt, ist länger tot!
Versuche es seit September 2009

Hier gehts zum Forum-Chat

Benutzeravatar
Dr.Schwenker
Beiträge: 270
Registriert: Fr 15. Mai 2009, 15:14

Re: Saitenstaerke

Beitragvon Dr.Schwenker » Do 24. Dez 2009, 13:42

Naja, ein Gitarrenanfänger ist ja trotzdem nicht taub.
Das sollte man nicht so einfach abtun.
Die Unterschiede hab ich auch schon gehört als mein Kollege sich immer neue Saiten aufgezogen hat.
Und da hab ich noch lang keine Gitarre gespielt.

Hören und Spielen sind zwei paar Schuhe!
Eine Alte Dame Geht Barfuß Einkaufen
Dr.Schwenker spielt Gitarre seit Mai 2009
Unser neues Video!

Lutz
Beiträge: 394
Registriert: Do 24. Sep 2009, 20:26
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Re: Saitenstaerke

Beitragvon Lutz » Fr 25. Dez 2009, 14:39

KLar, aber es gibt doch auch grosse Unterschiede, dass wisst ihr doch, auch 10er Saiten können noch sehr gut klingen wenns kein alter Überlagerter Schrott ist.
Das schon 11er besser klingen und 12er erst recht, wurde auch schon besprochen und versteht sich zum Teil von selbst.
Aber wenn man echt Probs hat mit den Barré, übt es sich mit 10er super und als Anfänger macht das nicht die Welt aus. Wenn er es dann kann und 11er oder gar 12er aufzieht, freut er sich super über den besseren klang und kommt auch mit Barré gut klar.
Wer früher stirbt, ist länger tot!
Versuche es seit September 2009

Hier gehts zum Forum-Chat

pit
Beiträge: 174
Registriert: Fr 2. Okt 2009, 10:07

Re: Saitenstaerke

Beitragvon pit » Fr 25. Dez 2009, 14:56

Nichts gegen die verschiedenen Argumente, aber ich habe lange mit einem 10ner Satz geklimpert und war damit mehr als zufrieden. Allerdings spiele ich vorwiegend für mich allein und störe damit sicher nicht mal jemanden im gleichen Raum. Will damit sagen, dass ich die Saiten eher gefühlvoll anschlug oder zupfte. Als großen Vorteil sah ich, dass sie auch bei der geringen Lautstärke wunderschön klangen.
pit

Tammy
Beiträge: 6
Registriert: So 20. Dez 2009, 18:30
Postleitzahl: 58135
Wohnort: Hagen

Re: Saitenstaerke

Beitragvon Tammy » Di 29. Dez 2009, 21:29

Hi,
ich habe leider auch das Problem, dass ich die Saiten nicht vernünftig runtergedrückt bekomme. Die Schmerzen machen mir nichts aus, aber ich muss enorme Kraft aufwenden. Keine Ahnung, welche Saitenstärke ich drauf habe. Ich habe neulich die Gitarre meines Bruders ausprobiert und da fiel es mir wesentlich leichter. Ich werde morgen mal im Musik-Store vorbeischauen. Ich wollte mir eigentlich, die von Reinhold gelobten Elixir-Saiten holen, aber gerade lese ich von einigen, dass sie doch nicht so toll sind.

Als Anfänger bin ich echt etwas confused.

LG
Tanja
Gruß
Tanja

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3199
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Saitenstaerke

Beitragvon Reinhold » Di 29. Dez 2009, 21:44

Hallo Tanja,
wenn du Lust hast kannst du auch bei mir morgen um 16 h vorbeikommen.
Hab gerade gesehen, dass du ja aus Hagen kommst.
Da kannst du dir vor Ort die Elixir auch mal anhören und vor allem deine Gitarre mitbringen, schau ich mir dann mal an.
Wenn es dir auf einer anderen Gitarre leichter fällt, kann es ja nur an deiner Gitarre liegen.

Benutzeravatar
Dr.Schwenker
Beiträge: 270
Registriert: Fr 15. Mai 2009, 15:14

Re: Saitenstaerke

Beitragvon Dr.Schwenker » Mi 30. Dez 2009, 10:26

Tja, DAS ist doch mal ein Angebot!
Das würde ich wahrnehmen wenn ein Profi sich mal Deine Gitarre ansehen will...!
Eine Alte Dame Geht Barfuß Einkaufen
Dr.Schwenker spielt Gitarre seit Mai 2009
Unser neues Video!

Tammy
Beiträge: 6
Registriert: So 20. Dez 2009, 18:30
Postleitzahl: 58135
Wohnort: Hagen

Re: Saitenstaerke

Beitragvon Tammy » Mi 30. Dez 2009, 17:11

Reinhold, danke für das super Angebot! Leider hab ich's jetzt erst gelesen.

Vielleicht klappt es ja im neuen Jahr. Ich wollte sowieso mal eine Probestunde bei dir nehmen.

Viele Grüße und einen guten Rutsch!
Tanja
Gruß
Tanja

Benutzeravatar
Dr.Schwenker
Beiträge: 270
Registriert: Fr 15. Mai 2009, 15:14

Re: Saitenstaerke

Beitragvon Dr.Schwenker » Do 31. Dez 2009, 10:59

Reinhold kann froh sein das ich nicht in Hagen wohne,
ich würd ihm die Bude jeden Tag einrennen....
Und nachher wäre ich ein armer Mann! :lol:
Eine Alte Dame Geht Barfuß Einkaufen
Dr.Schwenker spielt Gitarre seit Mai 2009
Unser neues Video!

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3199
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Saitenstaerke

Beitragvon Reinhold » Do 31. Dez 2009, 13:38

Reinhold, danke für das super Angebot! Leider hab ich's jetzt erst gelesen.

Vielleicht klappt es ja im neuen Jahr. Ich wollte sowieso mal eine Probestunde bei dir nehmen.

Viele Grüße und einen guten Rutsch!
Tanja
Kein Problem, melde dich einfach.
Auch dir und allen anderen einen guten Rutsch!


Zurück zu „Gitarrenzubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste