Fis Dur Tonleiter

Gitarre lernen ist manchmal auch Theorie...
Tooza
Beiträge: 270
Registriert: Di 12. Sep 2017, 09:56
Postleitzahl: 65555

Fis Dur Tonleiter

Beitragvon Tooza » Mo 22. Jan 2018, 11:35

Bitte mal um Hilfe....hab nen Denkhänger...
FIS gis ais H cis dis E FIS ??? Oder ein Eis ???
Was stimmt ????
Danke an die Theorieprofis! Gruß Tooza

Benutzeravatar
schalk70
Beiträge: 330
Registriert: Di 20. Jan 2015, 12:26
Postleitzahl: 63512

Re: Fis Dur Tonleiter

Beitragvon schalk70 » Mo 22. Jan 2018, 12:11

bei DURist doch 7. auf 8. Ton auch nur ein halber...also eis ( bzw F )
Kennst du den Mythos..?

Yamaha Pacifica 112J
Epiphone AJ100
Ostertag Nr. 18 Nylon
Yamaha GL-1

Tooza
Beiträge: 270
Registriert: Di 12. Sep 2017, 09:56
Postleitzahl: 65555

Re: Fis Dur Tonleiter

Beitragvon Tooza » Mo 22. Jan 2018, 15:08

Da ist ja der Hänger...Eis zum 8.ton fis dann???

Benutzeravatar
hoir
Beiträge: 372
Registriert: So 20. Sep 2015, 02:26
Postleitzahl: 25469

Re: Fis Dur Tonleiter

Beitragvon hoir » Mo 22. Jan 2018, 15:25

Eis ist doch gleich F und dann vom Eis (F) zum Fis ist dann der Halbton zum 8.Ton der Tonleiter :idea: ?
Viele Grüße
Horst

Benutzeravatar
Harald
Beiträge: 380
Registriert: Do 12. Jul 2012, 12:55
Postleitzahl: 12621
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Fis Dur Tonleiter

Beitragvon Harald » Mo 22. Jan 2018, 16:43

Ganz genau genommen muss es ein Eis sein, auf der Gitarre ist aber nun Eis = F.
Seagull Maritime SWS Westerngitarre
Adolf Meinel Konzertgitarre von 1974


https://soundcloud.com/captain-harry
http://www.youtube.com/channel/UCQ3xH85yqMgUNINKmw2DESQ

Tooza
Beiträge: 270
Registriert: Di 12. Sep 2017, 09:56
Postleitzahl: 65555

Re: Fis Dur Tonleiter

Beitragvon Tooza » Mo 22. Jan 2018, 18:23

Danke! Wusste nicht,dass eis=f !!
Dann ist es klar!!!
Jo jo,ich lerne das noch. Hab noch nicht viel Theorie gehabt!! Lg !!!

Benutzeravatar
Ruby1
Beiträge: 393
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 07:05
Postleitzahl: 65479

Re: Fis Dur Tonleiter

Beitragvon Ruby1 » Di 23. Jan 2018, 19:29

Das ist auch ein leidiges Thema. Merke Dir einfach nur, das zwischen E und F nix ist und zwischen B (deutsch H) und C nix ist.

Schau mal hier
http://www.acoustic-music-books.de/WebR ... 474007.jpg
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Ruby1
Beiträge: 393
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 07:05
Postleitzahl: 65479

Re: Fis Dur Tonleiter

Beitragvon Ruby1 » Di 23. Jan 2018, 20:08

Habe mal schnell ne skizze gemacht. Ich hoffe, man kann es erkennen und verstehen. Beispiel anhand der C dur tonleiter auf der A Saite und der fis dur tonleiter auf der tiefen Saite. Dieses Prinzip lässt ich auf jeden Ton anwenden.
IMG_20180123_200352.jpg
Wenn Du jetzt z. B. einen Song hast der in C Dur geschrieben ist, kannst Du, wenn du improvisieren willst, dazu alle C D E F G A B auf dem gesamten Griffbrett dazu benutzen.

Genauso ist es, wenn irgendjemand was in FIS Dur spielt. Da kannst Du alle Töne der Fis Dur Tonleiter auf dem gesamten Griffbrett nehmen. ;)
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
schalk70
Beiträge: 330
Registriert: Di 20. Jan 2015, 12:26
Postleitzahl: 63512

Re: Fis Dur Tonleiter

Beitragvon schalk70 » Di 23. Jan 2018, 21:45

Man kann es sich auch leicht anhand der Klaviertastatur merken:

zwischen E und F und H(B) und C gibt es keine schwarzen Tasten, die ja wo vorhanden den Halbtonschritt darstellen. Dort ist dann von Weiß zu Weiß ein Ganztonschritt.

Wo Weiß an Weiß grenzt ist es dann logischerweise nur ein Halbtonschritt, d.h. die weiße Nachbarstaste übernimmt nicht nur den eigenen Tonnamen sondern auch den des "dazwischen liegenden" Halbtonschrittes, d.h. in deiner Tonleiter wird E zu "Eis", wenn man so will - auch wenn es soweit ich weiß nicht so genannt wird...sonst wäre beim Rückwärtszählen die F-Taste in der entsprechenden Tonleiter ein Fes
Kennst du den Mythos..?

Yamaha Pacifica 112J
Epiphone AJ100
Ostertag Nr. 18 Nylon
Yamaha GL-1

Benutzeravatar
Kraich
Beiträge: 756
Registriert: Do 16. Apr 2015, 20:44
Postleitzahl: 77960

Re: Fis Dur Tonleiter

Beitragvon Kraich » Di 23. Jan 2018, 23:47

... d.h. in deiner Tonleiter wird E zu "Eis", wenn man so will - auch wenn es soweit ich weiß nicht so genannt wird...sonst wäre beim Rückwärtszählen die F-Taste in der entsprechenden Tonleiter ein Fes
Ich meine, wie Harald schon geschrieben hat, ist "Eis" korrekt - sprich wird auch hier so genannt, nicht "F".

Ansonsten würde die Form des Ton E aus der Stammtonreihe fehlen, und die Form des Tons F aus der Stammtonreihe käme mit "F" und "Fis" zweimal vor. Jeder Ton der Stammtonreihe muss in der Tonleiter einmal vorkommen.

Beim Rückwärtszählen bleibt es dann einfach bei dem "Eis".

Hoch: Fis Gis Ais H Cis Dis Eis Fis
Rückwärts: Fis Eis Dis Cis H Ais Gis Fis

So meine ich, dass es korrekt wäre.

Viele Grüße
Joachim

Benutzeravatar
schalk70
Beiträge: 330
Registriert: Di 20. Jan 2015, 12:26
Postleitzahl: 63512

Re: Fis Dur Tonleiter

Beitragvon schalk70 » Mi 24. Jan 2018, 08:23

Guten Morgen,
gestern hatte ich eine Ganztagesschulung und den Kopf anscheinend noch zu voll für solche Posts...

Ich meinte nicht die Tonleiter von Fis rückwärts - das war natürlich Quatsch von mir.

Ich meinte eher die Molltonleitern mit den b's als Vorzeichen...da wird ja dann der Halbtonschritt davor genommen und nicht der danach, wenn man so will...Der Halbtonschritt unter F wäre dann ein Fes ( ein Ganzton unter Ges ), nur dass es dafür halt keine schwarze Taste gibt auf dem Klavier...

Ich wollte nicht noch mehr Verwirrung stiften. Tut mir leid.

Uwe
Kennst du den Mythos..?

Yamaha Pacifica 112J
Epiphone AJ100
Ostertag Nr. 18 Nylon
Yamaha GL-1

Benutzeravatar
Harald
Beiträge: 380
Registriert: Do 12. Jul 2012, 12:55
Postleitzahl: 12621
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Fis Dur Tonleiter

Beitragvon Harald » Mi 24. Jan 2018, 10:25

Ich versuche mal, Euch vollends zu verwirren: Rein mathematisch, auf die exakten Frequenzen bezogen, ist Eis eben nicht genau F. Das liegt daran, dass die 12 Halbtöne unserer gängigen Tonleiter nicht exakt den physikalischen Frequenzen entsprechen. Bei Instrumenten wie z.B. einer Geige, ist das kein Problem, bei bundierten Instrumenten wie der Gitarre, oder z.B. auch beim Klavier muss man hier einen Mittelweg finden. Der Klavierstimmer wird einen gut klingenden Kompromiss zwischen den exakten Frequenzen und der Beschränkung auf genau 12 Halbtöne finden.
Insofern gilt für Tasteninstrumente und eben auch für die Gitarre Eis = F, E = Fes, etc.
Seagull Maritime SWS Westerngitarre
Adolf Meinel Konzertgitarre von 1974


https://soundcloud.com/captain-harry
http://www.youtube.com/channel/UCQ3xH85yqMgUNINKmw2DESQ

Tooza
Beiträge: 270
Registriert: Di 12. Sep 2017, 09:56
Postleitzahl: 65555

Re: Fis Dur Tonleiter

Beitragvon Tooza » Mi 24. Jan 2018, 14:32

Danke! an Alle !!!!!
Netti,erst habe ich geschielt bei deiner Skizze,aber ich komme guuut damit zurecht jetzt. Klasse!!!! Danke!!!

So wie es Joachim aufgeschrieben hat,ist es doch richtig,oder! Sonst wär ich schon wieder verwirrt,wenn nicht...lach!!
Grüsse für euch alle!!!! Tooza

Tooza
Beiträge: 270
Registriert: Di 12. Sep 2017, 09:56
Postleitzahl: 65555

Re: Fis Dur Tonleiter

Beitragvon Tooza » Mi 24. Jan 2018, 14:33

Harald, woher weisst du diese Details????

Benutzeravatar
Ruby1
Beiträge: 393
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 07:05
Postleitzahl: 65479

Re: Fis Dur Tonleiter

Beitragvon Ruby1 » Mi 24. Jan 2018, 17:27

Danke! an Alle !!!!!
Netti,erst habe ich geschielt bei deiner Skizze,aber ich komme guuut damit zurecht jetzt. Klasse!!!! Danke!!!

So wie es Joachim aufgeschrieben hat,ist es doch richtig,oder! Sonst wär ich schon wieder verwirrt,wenn nicht...lach!!
Grüsse für euch alle!!!! Tooza
Weißt Du ...man kann es sich ja auch unötig schwer machen. Ich will Gitarre bzw. Bass lernen.Und für mich gibts da nur ein E und ein F . Die Klavier Tastatur interessiert mich daher erst einmal nicht. Wenn ich das Prinzip anwende, kann ich mir auf dem Griffbrett jede Tonleiter daraus selber abzählen. Und das zählt für mich letztendlich.
Habe noch keine Gitarren Griffbrettabbildung gesehen, wo ein eis drauf steht.....Wenn ich dann irgendwann im nächsten Leben mir alle theoretischen Grundkenntnisse angeeignet habe, kann ich mich über die Feinheiten der Theorie hermachen.
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Ina
Beiträge: 1096
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 01:02

Re: Fis Dur Tonleiter

Beitragvon Ina » Mi 24. Jan 2018, 22:06

Tooza,

falls du dich mal intensiver mit der Harmonielehre beschäftigen willst hier ein Buchtipp

https://www.thalia.de/shop/home/empfehl ... vbu%3Adevi


Ina :D
"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum"

Benutzeravatar
Ruby1
Beiträge: 393
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 07:05
Postleitzahl: 65479

Re: Fis Dur Tonleiter

Beitragvon Ruby1 » Mi 24. Jan 2018, 22:18

Tooza,

falls du dich mal intensiver mit der Harmonielehre beschäftigen willst hier ein Buchtipp

https://www.thalia.de/shop/home/empfehl ... vbu%3Adevi


Ina :D
Hast Du das Buch? Es wird ja wärmstens empfohlen. Habe mir schon einige Bücher gekauft, aber nicht wirklich viel kapiert.
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Ina
Beiträge: 1096
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 01:02

Re: Fis Dur Tonleiter

Beitragvon Ina » Do 25. Jan 2018, 00:21

Ja, hab teilweise damit gearbeitet,

find es gut erklärt, zwar muss man manche Sachen mehrmals lesen, aber wo ist das nicht so :mrgreen:

es gibt inzwischen auch einen zweiten Teil, der ist aber schon sehr speziell.

dieses hier
https://www.thalia.de/shop/home/empfehl ... vbu%3Adevi

hab ich kürzlich mal durchgeblättert( hatte ein Kunde bestellt) ist auch gut geschrieben, setzt aber ein leichte Grundkenntnisse voraus
"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum"

Tooza
Beiträge: 270
Registriert: Di 12. Sep 2017, 09:56
Postleitzahl: 65555

Re: Fis Dur Tonleiter

Beitragvon Tooza » Do 25. Jan 2018, 16:01

Danke,Ina ! Das Buch v. W.Meffert hatte ich auch schon im Auge. Da geht es mir wie Netti - einiges gekauft u einiges so gar nicht kapiert,weil mini Basics fehlten.
So praktische Erklärungen,wie ich was sofort aufs Spielen übertragen kann, bleiben mir am allerbesten im Kopf!
Vlt kann ich dieses Buch mal zur Ansicht bestellen.
LG!

Tooza
Beiträge: 270
Registriert: Di 12. Sep 2017, 09:56
Postleitzahl: 65555

Re: Fis Dur Tonleiter

Beitragvon Tooza » Do 1. Feb 2018, 08:23

Hallo Ina,Hallo an alle anderen!
Habe mir das von dir empfohlene Buch von Meffert,"Harmonielehre endlich verstehen", gekauft und bin bisher begeistert!!!
Didaktisch 1a aufgebaut,auch für Leute wie mich ohne bzw.wenige Kenntnisse klar verständlich,Übungen dazu!
Lohnt sich!
Grüsse,Tooza

Benutzeravatar
Kraich
Beiträge: 756
Registriert: Do 16. Apr 2015, 20:44
Postleitzahl: 77960

Re: Fis Dur Tonleiter

Beitragvon Kraich » Do 1. Feb 2018, 20:52

... es gibt inzwischen auch einen zweiten Teil ...
Hallo Ina,
vielen Dank für den Tipp, wusste gar nicht dass es einen zweiten Teil von Meffert gibt. Muss ich mir auch mal anschauen.
Viele Grüße
Joachim

Benutzeravatar
Ina
Beiträge: 1096
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 01:02

Re: Fis Dur Tonleiter

Beitragvon Ina » Do 1. Feb 2018, 21:12

@Tooza, schön das ich helfen konnte u. das du damit gut zurecht kommst. :D

@Kraich, ich hatte mir den zweiten Teil auf der Arbeit mal zur Ansicht bestellt und durchgeschaut, der ist wie gesagt schon spezieller und devinitiv nichts für Anfänger. baut aber gut auf den ersten Teil auf.
"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum"


Zurück zu „Transposer/Harmonielehre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste