Pink Floyd - Wish you were here

Hier könnt ihr eure eigenen Gitarrenvideos zur Diskussion stellen...
Benutzeravatar
Guido
Beiträge: 24
Registriert: Mi 6. Jan 2016, 13:13
Postleitzahl: 96145

Pink Floyd - Wish you were here

Beitragvon Guido » Fr 27. Mai 2016, 22:04

Heute ist mein USB-Audio-Recording-Interface gekommen. Da ich ja Linux-User bin musste ich etwas darauf achten auch etwas kompatibles zu erwischen und das ist mir mit dem Alesis IO2 wohl gelungen.

Natürlich habe ich mich sofort an die ersten Versuche gemacht und flink noch Audacity installiert.

Mensch Leute - Hut ab vor euren Aufnahmen! Und das meine ich ehrlich. Das ist ja so schwer, zu spielen, wenn man weiß, es wird aufgenommen. Ich habe zig Versuche gebraucht und bin noch immer weit von "mit mir zufrieden" entfernt. Da hört man ja jeden Patzer und jeden Timingfehler.

Ich schätze mal, dass der gewählte Song vermutlich nicht ganz anfängertauglich ist, aber das Lied ist mein persönliches Steckenpferd. Ich liebe dieses Stück und würde es sehr gerne spielen können, am liebsten mit allem drum und dran. Leider wird es am "Lagerfeuer" ja nur auf die erste Gitarre hinauslaufen, mehrstimmig wird da wohl schwierig, aber trotzdem.

Das Ergebnis will ich euch auch nicht vorbehalten. Es ist nicht vollständig, nur das Intro und ein paar Takte der Strophe. Ich muss mir jetzt erst mal den Schweiß von der Stirn wischen.

Grüße,
Guido

https://soundcloud.com/user-312852820/w ... -were-here
Versuche zu spielen: Ukulele seit 2014, Gitarre seit 2015

aNueNue Lani II (Konzert-Ukulele)
Cordoba 22B (Bariton-Ukulele)
Ovation CS24P-TBBY (Westerngitarre)

Benutzeravatar
Kraich
Beiträge: 756
Registriert: Do 16. Apr 2015, 20:44
Postleitzahl: 77960

Re: Pink Floyd - Wish you were here

Beitragvon Kraich » Sa 28. Mai 2016, 00:12

Vielen Dank fürs hören lassen, das Intro find ich richtig super.
Finde auch den Sound sehr gut. Mit welcher Gitarre hast du es gespielt?

Benutzeravatar
Wihoki
Beiträge: 1454
Registriert: Mo 24. Okt 2011, 10:46
Postleitzahl: 51149

Re: Pink Floyd - Wish you were here

Beitragvon Wihoki » Sa 28. Mai 2016, 09:30

:) hab es mir auch sehr gern angehört.
Bist auf einem gutem Weg, ich mag dieses Stück auch sehr gern. Dran bleiben... ;)
Viele Grüße
Wihoki
Hier machen Freunde mit Wihoki Mucke
♫Strassensaiten♫Bild

Am ende ist alles gut und wenn es nicht gut ist, ist es auch noch nicht zu ende :D

Benutzeravatar
Guido
Beiträge: 24
Registriert: Mi 6. Jan 2016, 13:13
Postleitzahl: 96145

Re: Pink Floyd - Wish you were here

Beitragvon Guido » Sa 28. Mai 2016, 11:22

Vielen Dank euch beiden für die Motivation. :D Ich werde auf jeden Fall dran bleiben, aber vermutlich wird noch viel Wasser den/die *hier Fluss eurer Wahl einsetzen* hinunterfließen müssen. ;)

Beim heutigen Nachhören ist mir aufgefallen, dass ich viel zu schnell gespielt habe und mir damit das Leben zusätzlich schwer gemacht habe. Ich hab zwar schon versucht mit Metronom zu spielen, aber irgendwie fühle ich mich da unter Druck gesetzt und alles ist dahin. Hat diese Erfahrung auch schon jemand anders gemacht?

Gespielt habe ich mit der Ovation, die auch als Profilbild abgebildet ist. Es gibt ja viele die den Klang der Ovation nicht mögen, aber von allen, die ich angespielt hatte, hat mir dieser am besten gefallen. Damit gehöre ich wohl zu einer Minderheit ;)

Gruß,
Guido
Versuche zu spielen: Ukulele seit 2014, Gitarre seit 2015

aNueNue Lani II (Konzert-Ukulele)
Cordoba 22B (Bariton-Ukulele)
Ovation CS24P-TBBY (Westerngitarre)

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Pink Floyd - Wish you were here

Beitragvon Ruby » Sa 28. Mai 2016, 12:41

Hi Guido
Den Song kenne ich nur oberflächlich. Deshalb kann ich zum Song nichts schreiben. Aber zum aufnehmen.

Das ist immer wie verhext. Nimmt man nicht auf, läuft alles glatt. Man spielt wie ein Gott :lol: :lol: :lol:
Kaum weiß man, das die Aufnahme läuft, geht alles schief und man braucht ne gefühlte Million Anläufe, bis man es hat.
Bei der Videoaufnahme ist das noch viel schlimmer.
Es gibt einfach Menschen, die gewöhnen sich schnell daran und andere wiederum nicht. Ich gehöre auch zur 2. Gruppe.

Das Metronom "Das Böse"
Ich habe den Fehler gemacht, nicht von Anfang an mit Metronom geübt zu haben. Das hat sich bitterböse gerächt.
Das Metronom macht einen ganz kirre in der Birne. Soll man sich auf das klicken oder das spielen konzentrieren?
Beides zusammen scheint in der ersten Zeit zumindest nicht zu funktionieren.

Da hätte ich 2 Tipps für dich.
1.Ersetze das Click durch eine Bass Drum. Die hat für mich jedenfalls so das Gefühl, als wäre es ein Musikinstrument, was mit zum Song gehört. Nicht dieses gekünstelte click. Zähl dich vorher laut ein, dann in Gedanken und oder mit dem Fuss( je nachdem was du vevorzugst). Manchmal hilft es auch den Click über Ohrhörer zu hören.

2. Übe erst ganz einfache Sachen. Bei Schlagmustern z.B. solche, die keine Luftschläge benötigen. Wo Du auf alle Zählzeiten einen Schlag machst.
So gewöhnst Du dich erst mal daran. Dann lässt Du nur eine Zählzeit aus. Wenn das klappt, dann eine weitere. So bekommst Du langsam ein Gefühl dafür. Und wirklich langsam beginnen. Viele Metronome haben eine Übungsmöglichkeit. Du stellst das Tempo ein, was Du ereichen willst, und startest aber mit z.B 30 % der Geschwindigkeit. Das Metronom erhöht dann je nach Einstellung das Tempo Stück für Stück, bis du dein gewünschtes Tempo ereicht hast.

Beim Picking ist es genauso. Fange mit einfachen ganz zupfmustern an. Steigere dann ganz langsam den Schwierigkeitsgrad.

Ich lerne gerade einen Rumba mit strumming, dämpfen, Picado und daumenanschlag. Also schon mit vielen Spieltechniken in einen Stück. Das versuche ich auch ganz sauber nach Metronom zu spielen. Endgeschwindigkeit wird dann 150 bpm sein. Ich habe mit 60 bpm begonnen und bin momentan bei 100 bpm. Habe also noch einiges vor mir.

Du musst Geduld haben :geek: :geek:
(*räusper* Das sagt eine, der warscheinlich ungeduldigsten Personen aus diesen Forum) :lol: :lol:
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Wihoki
Beiträge: 1454
Registriert: Mo 24. Okt 2011, 10:46
Postleitzahl: 51149

Re: Pink Floyd - Wish you were here

Beitragvon Wihoki » Sa 28. Mai 2016, 22:08

kann das von Ruby nur unterstreichen.
Metronom .....dachte immer oh Hölle.
In Wahrheit ist es hilfreich, weil man dadurch langsamer wird und somit jeden Ton besser betont.
Und das Üben wird langsamer und genauer, somit viel besser.
Man denkt ja immer ( ich jedenfalls ) mit Metronom bin ich viel zu langsam,kann da den Takt nicht halten.
Die Wahrheit, fast alle sind schneller..zu schnell.
Also Tempo raus nehmen und damit sich auf die einzelnen töne konzentrieren....du wirst merken was ich meine wenn du es versuchst.

Hatte auch gedacht das du zu schnell bist, war aber eher ein gefühl, hab daher nichts dazu gesagt.
Nichts desto trotz...bleib ich dabei...schon mal nicht schlecht, gefällt mir ;)

Ruby...echt du kennst das nicht so genau... :o :o
Hier mein lieblings link dazu ;)

https://www.youtube.com/watch?v=3j8mr-gcgoI
Viele Grüße
Wihoki
Hier machen Freunde mit Wihoki Mucke
♫Strassensaiten♫Bild

Am ende ist alles gut und wenn es nicht gut ist, ist es auch noch nicht zu ende :D

Benutzeravatar
Guido
Beiträge: 24
Registriert: Mi 6. Jan 2016, 13:13
Postleitzahl: 96145

Re: Pink Floyd - Wish you were here

Beitragvon Guido » So 29. Mai 2016, 00:21

Wihoki: Daumen hoch! Genau das ist auch meine Lieblingsversion. So schön!

Das mit dem Tempo merkt man vor allem, wenn man mal versucht drüber zu singen. Da komm ich mit dem Text kaum nach. Aber ich gelobe Besserung und werde stetig daran arbeiten. Auch das Metronom bekommt noch mal eine Chance. Ich hoffe, irgendwann werde ich dann auch das komplette Lied hier zeigen können. Wobei das Hauptsolo hat es schon in sich... da hab ich noch gar nicht mit angefangen.

Gruß,
Guido
Versuche zu spielen: Ukulele seit 2014, Gitarre seit 2015

aNueNue Lani II (Konzert-Ukulele)
Cordoba 22B (Bariton-Ukulele)
Ovation CS24P-TBBY (Westerngitarre)

Benutzeravatar
LeonFR
Beiträge: 509
Registriert: Di 7. Jan 2014, 11:06
Postleitzahl: 06128

Re: Pink Floyd - Wish you were here

Beitragvon LeonFR » So 29. Mai 2016, 21:07

Hi Guido!

Gute Aufnahme!
Vielleicht könnten noch ein paar Akzente gesetzt werden beim Anschlag, damit
noch etwas mehr "Würze" reinkommt. Aber es gefällt mir!

Die Geschwindigkeit hast du schon erwähnt. Das Lied ist ja deutlich langsamer.
Wenn du kein Metronom nehmen willst, dann spiel einfach zum Original dazu.
So bekommst du auch ein Gefühl für das Tempo.

Wihoki hat dir schon den Link geschickt, den auch ich jedesmal öffne, wenn ich zu dem
Lied spielen will. :D Das ist auch meine favorisierte Version. ;)

Bleib weiter dran, das klingt schon sehr gut!

Gruß Alex


Zurück zu „Stand der Dinge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste