Kristinas Geschrubbel

Hier könnt ihr eure eigenen Gitarrenvideos zur Diskussion stellen...
Benutzeravatar
Kristina
Beiträge: 208
Registriert: Do 22. Jan 2015, 14:44
Postleitzahl: 24106
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Kristinas Geschrubbel

Beitragvon Kristina » Mo 9. Feb 2015, 13:44

So wie bei Andreas läuft das auch bei mir.

Aber ich meine gelesen zu haben, dass Ruby sagte, ihr Interface besitzt keinen XLR Anschluss für das Mikrofon.

Ich habe keine Erfahrungen mit Mikrofonen, in denen der Adapter bereits integriert ist. Allerdings bin ich da sehr skeptisch, was die Qualität dessen betrifft. Ich hab hier noch eine USB Soundkarte rumliegen, die ist so groß wie ein USB Stick und Musik kann man mit ihr hören, sollte man allerdings versuchen mit ihr aufzunehmen, muss man sich an den durchgehenden Pfeifton gewöhnen.

Wenn du weiterhin auf deine USB Lösung bestehen willst, dann würde ich wohl beim großen T bestellen und die Sachen ausprobieren - wenn die Qualität nicht gut ist, kannst du sie dann wenigstens zurückschicken.

Btw. das Audiointerface, welches ich gekauft habe, ist preislich eher im unteren Segment anzusiedeln, genauso wie das Mikrofon.
Eine Alte Dame Geht Bratheringe Essen
Ich spiele auf: Laredo (Konzert) Fender CD-60 (Western)

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Kristinas Geschrubbel

Beitragvon Ruby » Mo 9. Feb 2015, 17:02

@Ruby
Bevor du hier ein USB Mikro als die Lösung schlechthin anpreist, informiere dich bitte auch über die Nachteile.
Ich verstehe auch nicht, wieso du immer erst das Interface dazwischenschalten musst.
Bei mir steht das Interface auf dem Schreibtisch und ist mit dem PC über USB verbunden, das Mikro ist über
XLR angeschlossen und hängt an einem Stativ.
Das heisst, es ist alles schon fertig für die Aufnahme und zwar OHNE jegliche Stöpselei!

Bis auf den evtl. niedrigeren Preis hast du keinen Vorteil.
Wenn man nur ein Mikro anschliessen will und heute schon genau weiß, das man in Zukunft keine weiteren
Mikros anschliessen möchte, dann kann man vielleicht zur Notlösung USB-Mikro greifen.
Sobald du aber ein weiteres Mikro anschliessen möchtest, ist dein USB-Mikro rausgeschmissenes Geld.
Bei mir ist der Platz rar. Deshalb muss ich jedesmal, wenn ich was aufnehmen will, erst alles anstöpseln und danach wieder aufräumen.

@Kristina
Widerrufsrecht habe ich überall. Nicht nur beim großen T ;)
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Lackwod
Beiträge: 2087
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 20:53
Postleitzahl: 45721
Wohnort: Haltern am See
Kontaktdaten:

Re: Kristinas Geschrubbel

Beitragvon Lackwod » Mo 9. Feb 2015, 17:04

@Ruby
Bevor du hier ein USB Mikro als die Lösung schlechthin anpreist, informiere dich bitte auch über die Nachteile.
Ich verstehe auch nicht, wieso du immer erst das Interface dazwischenschalten musst.
Bei mir steht das Interface auf dem Schreibtisch und ist mit dem PC über USB verbunden, das Mikro ist über
XLR angeschlossen und hängt an einem Stativ.
Das heisst, es ist alles schon fertig für die Aufnahme und zwar OHNE jegliche Stöpselei!
Stimmt, so hab ich es auch bei mir hier stehen.
Ich bin innerhalb von 20 Sekunden aufnahmefähig...

Und: ich habe noch ein Paar gute Monitorboxen, die hängen als Abhöre am Interface. Andersrum nutze ich sie (über das Interface) als USB-Lautsprecher und habe damit einen hervorragenden Klang, wenn ich mal Musik höre.

Dein USB-Mikrofon scheint ein Behringer oder T-Bone zu sein. Ob es was taugt? Keine Ahnung. Ich bleibe bei meiner Meinung, USB-Mikro ist eine nur Notlösung.
LG
Jürgen
Spiele seit dem Sommer 2006. Schwerpunkt Fingerstyle
Epiphone Masterbilt AJ-500NMS
Fender CD-60
Lakewood D-32 CP
...und wenn ihr wollt, könnt ihr mich hier hören:
http://www.youtube.com/user/10oder5

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Kristinas Geschrubbel

Beitragvon Ruby » Mo 9. Feb 2015, 17:11

Manchmal muss man auch neuen Dingen eine Chance geben. Die Technik entwickelt ich immer weiter, was man manchmal auch nicht so wahr haben will und man denkt, das es nichts gutes sein kann.Haben doch einige hier bei den Gitarren auch gemacht. Eins von einer neuen Marke bestellt und waren zufrieden. :D :D
Normalerweise lasse ich mich nicht von Werbevideos beeindrucken, aber ich sage mir einfach. Wenn das Gerät nicht bringt, was durch Werbung versprochen wird, sende ich es zurück und fertig.

Kein Behringer und kein TbONE. Das T Bone 440 hatte ich aber auch schon in der engeren Auswahl

http://www.ebay.de/itm/201279281836?_tr ... EBIDX%3AIT
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Kristina
Beiträge: 208
Registriert: Do 22. Jan 2015, 14:44
Postleitzahl: 24106
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Kristinas Geschrubbel

Beitragvon Kristina » Mo 9. Feb 2015, 17:55

Da sieht man doch deine Durchsetzungskraft :D und dann sagst du mir, du bist für Eigenkompositionen zu schüchtern :mrgreen:

Nee im ernst, mach das, was du dir vorstellst und probiers aus :)
Eine Alte Dame Geht Bratheringe Essen
Ich spiele auf: Laredo (Konzert) Fender CD-60 (Western)

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Kristinas Geschrubbel

Beitragvon Ruby » Mo 9. Feb 2015, 18:07

Das mache ich. :D Ich werde dann auf jeden Fall berichten, obs was taugt oder nicht. Aber erst mal muss Kohle gespart werden. Vielleicht bekomme ich ja einen neuen Grosskunden, der bei mir mal gleich 100 Shirts ordert. *träum*
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Lackwod
Beiträge: 2087
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 20:53
Postleitzahl: 45721
Wohnort: Haltern am See
Kontaktdaten:

Re: Kristinas Geschrubbel

Beitragvon Lackwod » Di 10. Feb 2015, 20:52

Ruby, noch mal angemerkt: mache das, was du für richtig empfindest!
Du fragst ja nur nach unserer Meinung, damit du weitere Entscheidungshilfen bekommst. Letztendlich entscheidest du!

Und wenn ich Behringer oder t-bone geschrieben habe, meine ich damit, dass dein Auswahlmikro scheinbar baugleich mit denen ist. Das war aber kein Qualitätsurteil!!! Mag sein, dass es ok ist, Und dann würde ich auch meine Meinung ändern...

LG
Jürgen
Spiele seit dem Sommer 2006. Schwerpunkt Fingerstyle
Epiphone Masterbilt AJ-500NMS
Fender CD-60
Lakewood D-32 CP
...und wenn ihr wollt, könnt ihr mich hier hören:
http://www.youtube.com/user/10oder5

Benutzeravatar
Kristina
Beiträge: 208
Registriert: Do 22. Jan 2015, 14:44
Postleitzahl: 24106
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Kristinas Geschrubbel

Beitragvon Kristina » Do 12. Feb 2015, 16:44

Es ist eine Zeit angekommen:

https://www.youtube.com/watch?v=N9WhHJk ... e=youtu.be

Das Tempo des Liedes war mir ein Ticken zu langsam, das war für mich eine Herausforderung, nicht immer schneller zu werden ;)

Und ich bin noch immer aufgeregt, wenn die Kamera läuft...man ist das...

Und die Saiten schnarren noch manchmal, wenn ich nicht richtig draufdrücke...aber ich wollte dennoch diese Aufnahme hochladen.

Jetzt freue ich mich auf "Oh Susanna"! - da spielt Reinhold schneller und das Lied fetzt :lol:
Eine Alte Dame Geht Bratheringe Essen
Ich spiele auf: Laredo (Konzert) Fender CD-60 (Western)

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Kristinas Geschrubbel

Beitragvon Ruby » Do 12. Feb 2015, 18:47

Hi

Also das Problem mit dem schneller werden, haben glaube ich viele. War bei mir auch so. Ja, und die Kamera Unsicherheit wird dich auch noch einige Zeit begleiten. Ich bin nach 2 Jahren immer noch nicht Kamerafest :oops: :oops:
Bei Susanna wirst Du deinen Spaß haben.
Du machst auf jeden Fall Fortschritte :D :D
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Kristina
Beiträge: 208
Registriert: Do 22. Jan 2015, 14:44
Postleitzahl: 24106
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Kristinas Geschrubbel

Beitragvon Kristina » Do 12. Feb 2015, 22:15

Danke für das Lob.

Also bei diesem Lied war es echt sehr schwer, nicht schneller zu werden. Bei Oh Susanna habe ich das Problem nicht. Vielleicht hat man so sein Wohlfühltempo beim Spielen.

Letztendlich sind die Videoaufnahmen Training, damit ich lerne, bei Aufnahmen nicht so nervös zu sein.

Wie das Gitarrespielen ist das alles Übungssache, aber du hast schon recht, die Aufregung wird mich noch ne Zeit lang begleiten :)
Eine Alte Dame Geht Bratheringe Essen
Ich spiele auf: Laredo (Konzert) Fender CD-60 (Western)

Benutzeravatar
LeonFR
Beiträge: 509
Registriert: Di 7. Jan 2014, 11:06
Postleitzahl: 06128

Re: Kristinas Geschrubbel

Beitragvon LeonFR » Do 12. Feb 2015, 23:35

Hallo Kristina,

man sieht, dass du Fortschritte machst!
Weiter so!

Gruß Alex

Benutzeravatar
Kristina
Beiträge: 208
Registriert: Do 22. Jan 2015, 14:44
Postleitzahl: 24106
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Kristinas Geschrubbel

Beitragvon Kristina » Sa 14. Feb 2015, 22:24

Danke Leon für dein Lob!

Ich übe fleissig weiter :!:
Eine Alte Dame Geht Bratheringe Essen
Ich spiele auf: Laredo (Konzert) Fender CD-60 (Western)

Benutzeravatar
Kristina
Beiträge: 208
Registriert: Do 22. Jan 2015, 14:44
Postleitzahl: 24106
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Kristinas Geschrubbel

Beitragvon Kristina » Mi 18. Feb 2015, 17:19

Heute konnte ich ein neues Video hochladen.

Da ich ja auch eine wunderbare Konzertgitarre (hört auf den Namen Laredo) besitze, wollte ich heute eine kurze Version von Paddy Works on The Railway vorspielen. Ich wollte das Lied unbedingt mit Abdämpfen spielen, weil es so eine ganz neue Dynamik bekommt. Und weil ich das lieber ohne Plektrum mache, war deshalb die Konzertgitarre meine erste Wahl.

https://www.youtube.com/watch?v=hF9jxUnBxy8

Ich mag beide Gitarren und spiele sie auch jeden Tag. Wenn ich mit Plektrum strummen will, dann nehme ich die Western und möchte ich ein wenig zupfen, die Konzertgitarre. Nur als Beispiel gedacht - ich zupfe auch manchmal mit der Western und strumme mit der Konzertgitarre (da aber ohne Plektrum). Das mag vielleicht nicht ideal als Einstieg sein, aber ich persönlich komme gut damit klar.
Eine Alte Dame Geht Bratheringe Essen
Ich spiele auf: Laredo (Konzert) Fender CD-60 (Western)

Benutzeravatar
Lackwod
Beiträge: 2087
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 20:53
Postleitzahl: 45721
Wohnort: Haltern am See
Kontaktdaten:

Re: Kristinas Geschrubbel

Beitragvon Lackwod » Mi 18. Feb 2015, 19:46

Hallo Kristina, du bist auf einen richtigen Weg. Du fängst an, andere Muster zu suchen, z.b. jetzt das mit dem dämpfen. Gut so.
Mit einer Konzertgitarre wird eigentlich weniger gestrummt, die ist fürs zupfen gemacht.
Eine Western ist nunmal lauter und voluminöser im KLang, auch beim strummen ohne Plek.
Aber spiele so, wie du es für richtig hälst!!
LG
Jürgen
Spiele seit dem Sommer 2006. Schwerpunkt Fingerstyle
Epiphone Masterbilt AJ-500NMS
Fender CD-60
Lakewood D-32 CP
...und wenn ihr wollt, könnt ihr mich hier hören:
http://www.youtube.com/user/10oder5

Benutzeravatar
Kristina
Beiträge: 208
Registriert: Do 22. Jan 2015, 14:44
Postleitzahl: 24106
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Kristinas Geschrubbel

Beitragvon Kristina » Mi 18. Feb 2015, 20:11

Danke Jürgen - ja, das abdämpfen fand ich gleich klasse :)

Ich hab das Strummen auf der Western mit den Fingern probiert, aber momentan find ich das mit dem Plek besser. Auch weils Stahlsaiten sind und meine Nägel doch recht kurz sind (weil ich momentan den Nagel beim Picking nicht hören möchte). Da steht der Nagel kaum über der Kuppe :D
Eine Alte Dame Geht Bratheringe Essen
Ich spiele auf: Laredo (Konzert) Fender CD-60 (Western)

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Kristinas Geschrubbel

Beitragvon Ruby » Mi 18. Feb 2015, 21:49

Die Fortschritte sind deutlich zu erkennen und die Idee mit dem abdämpfen hast Du Dir gut ausgedacht. Das abdämpfen macht allgemein rhythmisch mehr her.
Ich finde, man kann auch auf ner Konzertgitarre gut mit Pleck spielen und es hört sich beim Profi absolut schön an. Genauso gut kann man auch auf ner Western gut zupfen.
Mach da einfach, wie es Dir gefällt und höre nicht auf Leute, die mit sprüchen kommen, wie "Nylongitarre und Pleck geht gar nicht"

David Wayne auf Nylongitarre komplett mit Pleck gespielt. Hat von dem Song aber auch noch ne Pleck/Zupf Version, die er alleine spielt.
https://www.youtube.com/watch?v=dlvTGXyRRuQ
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Kristina
Beiträge: 208
Registriert: Do 22. Jan 2015, 14:44
Postleitzahl: 24106
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Kristinas Geschrubbel

Beitragvon Kristina » Mi 18. Feb 2015, 22:12

Danke für das Lob Netti

Ja, du hast recht - man soll das spielen, wie mans mag. Es gibt kein Gesetz, wonach Western immer mit Plek und Konzert immer mit den Fingern gespielt werden müssen. Ich geh da ganz nach meinen Ohren, ob mir der Klang gefällt und das wars.

Der Typ im Video ist ja echt wahnsinn...schon alleine wie der die Gitarre hält...und seine Spielkunst muss ich nicht kommentieren.
Eine Alte Dame Geht Bratheringe Essen
Ich spiele auf: Laredo (Konzert) Fender CD-60 (Western)

Benutzeravatar
Röschen
Beiträge: 1090
Registriert: Di 24. Jan 2012, 16:19
Postleitzahl: 15370
Wohnort: Fredersdorf

Re: Kristinas Geschrubbel

Beitragvon Röschen » Mi 18. Feb 2015, 22:22

Also ich muss schon sagen! Du machst ganz schöne Fortschritte! Ich bin schon sehr lange dabei und schaffe das abdämpfen immer noch nicht.
Das lockert das ganze Stück gleich auf.Mir gefällt es.Röschen
Spiele seit Januar 2012 auf der Gitarre.

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Kristinas Geschrubbel

Beitragvon Ruby » Do 19. Feb 2015, 06:58

Danke für das Lob Netti


Der Typ im Video ist ja echt wahnsinn...schon alleine wie der die Gitarre hält...und seine Spielkunst muss ich nicht kommentieren.
Diese Haltung ist eigentlich richtig gut, vor allem, wenn man sehr oft in den höheren Lagen spielt. Ich habe mich schon gefragt, ob er irgendwelche Hilfsmittel benutzt, um die Gitarre zu halten. Tut er aber nicht. Hält sie allein mit dem rechten Arm.

Immer wenn ich irgendwas an der Gitarre nicht kann, wechsle ich in die "klassische" Gitarrenhaltung, weil es mir da leichter fällt.
Seine Art kann ich zwar ach halten, aber dann sehe ich das Griffbrett nicht mehr :shock: :shock: :shock: :? :? :?
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 999
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 17:22
Postleitzahl: 58553
Wohnort: Halver

Re: Kristinas Geschrubbel

Beitragvon Andreas » Do 19. Feb 2015, 09:30

Ja Kristina, dem Spiel- und Experimentiertrieb immer freien Lauf lassen, nur so entsteht Neues. :)

Wenn das allerdings die Dämpftechnik sein soll, die in Reinhold´s Buch beschrieben ist, dann schau dir noch mal
sein Video genau an und vergleiche das mit deiner Spielweise. ;)
Das was den Pep der Dämpftechnik ausmacht lässt du nämlich weg, den Abwärtsschlag. :P

Wenn wir uns mal deine Spielweise anschauen, dann spielst du auf der 1 einen Abwärtsschlag (Ab) und auf der 2 dämpfst
du die Saiten nur ab, dann wieder bei 3 Ab und bei 4 wieder nur dämpfen.
Richtig wäre es in diesem Fall auf die 1 Ab und auf der 2 AUCH Ab, allerdings unmittelbar gedämpft, das ist quasi eine
Bewegung.
Und genau das gibt der Dämpftechnik dieses besondere Rhythmusgefühl.
Schau dir einfach nochmal Reinhold´s Video 9_3 an.

Dranbleiben Kristina! :mrgreen:
Klingende Grüße aus dem Sauerland!

Gitarren: Takamine EG568c, Fender CD60, Faith FS Natural
Spiele seit 29.12.2012

Benutzeravatar
Kristina
Beiträge: 208
Registriert: Do 22. Jan 2015, 14:44
Postleitzahl: 24106
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Kristinas Geschrubbel

Beitragvon Kristina » Do 19. Feb 2015, 15:01

Also ich muss schon sagen! Du machst ganz schöne Fortschritte! Ich bin schon sehr lange dabei und schaffe das abdämpfen immer noch nicht.
Das lockert das ganze Stück gleich auf.Mir gefällt es.Röschen
Danke für das Lob Röschen - das baut mich auf - grad wenn viele andere Dinge nicht so klingen, wie sie sollen :)

@Netti

Ich werde jetzt auch für schwierige Fingerübungen die Gitarre auf dem linken Bein hochstellen - z.b. um Barree Griffe zu lernen. Wenn der Griff sitzt, dann werde ich die Gitarre langsam wieder in meine normale Spielposition bringen.

@Andreas
Es mag zwar nicht so hörbar sein, aber ich spiele tatsächlich die ganze Zeit mit Auf und Abschlag.

Die einzige Änderung, die ich vorgenommen habe ist der Abschlag, wo Reinhold mit dem Plektrum dämpft.

Da ich aber nicht nur dämpfen wollte, sondern die Saiten mit der Handfläche als Percussion nutzen will, schlage ich mit dem Handballen drauf.

Der Rythmus allerdings ist derselbe.

Ich nehme mir da einfach die Freiheit raus, selbst zu entscheiden, was ich tun möchte ;)
Eine Alte Dame Geht Bratheringe Essen
Ich spiele auf: Laredo (Konzert) Fender CD-60 (Western)

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Kristinas Geschrubbel

Beitragvon Ruby » Do 19. Feb 2015, 15:28

Übe unbedingt, wie Du es willst. Ich denke, niemanden gelingt hier alles auf Anhieb. Du wirst im Laufe der Zeit sowieso zu allem deine eigene Technik entwickeln und finden. Brauchst halt nur Geduld... auch wenn es mal nicht so läuft, wie Du es gern willst. Solche Zeiten haben wir alle und die "Starken" lassen sich von solchen Zeiten nicht entmutigen.
Ich habe gestern auch überlegt es mit Malaguena zu lassen, weil die Strummerei nicht so will wie ich . Aber dann hätte Andreas wieder was zu meckern :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: Also wieder ran an die Gitarre und weiter gehts.
Ich lade gleich die vorerst fertige Version von Malaguena hoch. :D :D
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 999
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 17:22
Postleitzahl: 58553
Wohnort: Halver

Re: Kristinas Geschrubbel

Beitragvon Andreas » Do 19. Feb 2015, 16:01


Da ich aber nicht nur dämpfen wollte, sondern die Saiten mit der Handfläche als Percussion nutzen will, schlage ich mit dem Handballen drauf.

Ich nehme mir da einfach die Freiheit raus, selbst zu entscheiden, was ich tun möchte ;)
Klar, wenn es dir gefällt!
Deswegen schrieb ich ja:
Ja Kristina, dem Spiel- und Experimentiertrieb immer freien Lauf lassen, nur so entsteht Neues. :)

Wenn das allerdings die Dämpftechnik sein soll, die in Reinhold´s Buch beschrieben ist, dann
Klingende Grüße aus dem Sauerland!

Gitarren: Takamine EG568c, Fender CD60, Faith FS Natural
Spiele seit 29.12.2012

Benutzeravatar
Kristina
Beiträge: 208
Registriert: Do 22. Jan 2015, 14:44
Postleitzahl: 24106
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Kristinas Geschrubbel

Beitragvon Kristina » Do 19. Feb 2015, 16:50

Ja, da kannste mal guggen, dass ich mit meinen 33 Jahren doch schon so uralt bin, weil ich diese Wörter irgendwie nicht richtig gelesen habe :lol:
Eine Alte Dame Geht Bratheringe Essen
Ich spiele auf: Laredo (Konzert) Fender CD-60 (Western)

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Kristinas Geschrubbel

Beitragvon Ruby » Do 19. Feb 2015, 16:53

Was...Du bist 33? :o :o :o :o
Hab mir dein Gesicht jetzt nicht genauer angegesehen, aber ich hätte mal af 20 - 25 getippt und noch wohnhaft bei Mutti :lol: :lol: :lol:
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/


Zurück zu „Stand der Dinge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste