Heart of Gold

Hier könnt ihr eure eigenen Gitarrenvideos zur Diskussion stellen...
Benutzeravatar
LeonFR
Beiträge: 509
Registriert: Di 7. Jan 2014, 11:06
Postleitzahl: 06128

Heart of Gold

Beitragvon LeonFR » Mo 23. Nov 2015, 20:19

Ich hab mich mal wieder an eine Aufnahme gemacht.
Das Lied hat es mir irgendwie in letzter Zeit angetan.

Ich habe beim anhören jedoch festgestellt, dass ich viel öfter singen muss, um die Stimme zu trainieren.
Damit bin ich irgendwie überhaupt nicht zufrieden. :evil:

Was ja immer so mein Ziel ist bisher, ist die Verbesserung der Rhythmik.
Deshalb soll die Gitarre hier etwas im Vordergrund stehen.
Und da ich auch nicht erneut wiederholen kann, wenn ich mal anderen was vorspiele,
hab ich auch direkt die erste Aufnahme genommen. Quasi fast so wie Live. ;)

Die Aufnahme ist wie immer nur mit einem Smartphone gemacht und sie ist sehr laut geworden. :twisted:
Das schonmal als Vorwarnung. Da lag das Smartphone wohl zu nah an der Gitarre dran.
Also stellt mal lieber gleich eure Lautstärkeregler etwas leiser.

Ok, dann mal Feuer frei.

https://soundcloud.com/leonfr-1/heart-of-gold

Gruß Alex :)

Benutzeravatar
Hanni
Beiträge: 1985
Registriert: Do 23. Sep 2010, 09:42
Postleitzahl: 48100

Re: Heart of Gold

Beitragvon Hanni » Mo 23. Nov 2015, 20:26

@Alex

Sehr schön und richtig gut gelungen! :P ich freue mich immer wieder, deine Fortschritte zu verfolgen! Klasse!

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Heart of Gold

Beitragvon Ruby » Mo 23. Nov 2015, 20:51

Hi Alex

Also rhythmisch bin ich ja echt ne Niete. Deshalb kann ich dazu nicht viel sagen, außer das es für mich stimmig klingt.
Dein Gesang finde ich etwas schüchtern. Manchmal, bei Deinen anderen Liedern hast Du mehr variationen, was deine Stimmlagen angeht(The Water is Wide).
Bei Heart of Gold bist Du ziemlich weit unten geblieben. Aber vielleicht muss das ja auch so sein. Habe vom Gesang nämlich auch keine Ahnung :lol: :lol: :lol:
Du hast auf jeden Fall den Mut zu singen und das ist der richtige Weg, wenn Du singen willst. Der Gesang wird dann besser und besser. Sei also nicht so streng mit Dir. ;) Es hat mir auf jeden Fall gefallen. Habs mir gleich ein zweites mal angehört.

Es ist einfach toll, wenn man sieht, wie die User hier im Forum Fortschritte machen. Da geht mir immer mit das Herz auf. Ich bin dann immer mit glücklich :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Kraich
Beiträge: 758
Registriert: Do 16. Apr 2015, 20:44
Postleitzahl: 77960

Re: Heart of Gold

Beitragvon Kraich » Mo 23. Nov 2015, 22:19

Hallo Alex,
gefällt mir sehr gut.
Die Begleitung klingt nicht nur rhythmisch korrekt, sondern sie kommt auch richtig schön locker rüber.
Wie gesagt, gefällt mir richtig gut.
Viele Grüße
Joachim

Benutzeravatar
Ina
Beiträge: 1097
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 01:02

Re: Heart of Gold

Beitragvon Ina » Mo 23. Nov 2015, 23:38

Hallo Alex,

Gitarre kräftig und dynamisch wie ich finde,
Beim Gesang hast du deiner Stimme zuwenig Raum gegeben, hast sie eher unterdrückt, mach ich auch oft ;)
da hast du recht mit dem Trainieren,
auf alle Fälle hast du eine gute Stimme u. mit etwas Übung wird die super.
und so tief hab ich die gar nicht in Erinnerung (klasse Stimmlage)da ist noch viel Potenzial, also unbedingt dranbleiben.

LG Ina
"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum"

Benutzeravatar
Jupp
Beiträge: 943
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 13:06
Postleitzahl: 44627
Wohnort: Herne

Re: Heart of Gold

Beitragvon Jupp » Di 24. Nov 2015, 16:37

Hi Alex, ich finde es auch gut, mit der Stimme trainieren ist schon was dran, ich habe da auch so meine Probleme, finde deine auch besser als meine.

LG Jupp
Yamaha YAMAHA FX370C NT
Duke GA-PF-Cut
GIBSON LES PAUL STUDIO

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 496
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 14:24
Postleitzahl: 12107
Wohnort: Berlin

Re: Heart of Gold

Beitragvon Kalle » Di 24. Nov 2015, 22:27

Hi Alex!

Ich finde dein Gitarrenspiel super und der Gesang ist völlig ok! :D

Das Problem ist eher die Aufnahme. Die Gitarre ist zu sehr im Vordergrund und deine Stimme kommt dadurch schlecht zur Geltung. Das ist mit einem Smartphone natürlich schwierig hinzubekommen, aber ich würde dichter an der Stimme aufnehmen.

Probiere doch mal eine Tonart höher zu spielen/singen. Ich habe mal versucht mitzuspielen und war bei G-Dur, Capo im 4. Bund (=H-Dur). Leider habe ich in dieser Tonart keine Mundharmonika, sonst hätte ich mal die Soli dazu gespielt. ;)

Wenn du ohne Capo in C-Dur spielst (dann mit Am, G, F und C), klingt es vermutlich noch besser.

Aber ich habe gut klugscheißen - so wie du würde ich das nie im Leben spielen können :lol:

Gruß Kalle

Benutzeravatar
Lackwod
Beiträge: 2089
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 20:53
Postleitzahl: 45721
Wohnort: Haltern am See
Kontaktdaten:

Re: Heart of Gold

Beitragvon Lackwod » Mi 25. Nov 2015, 19:45

Alex, und mir gefällt es auch gut. Ich glaube, du weißt selber, dass deine Gitarre zu dominant daher kommt, dadurch gerät deine Stimme in den Hintergrund. Aber das was ich davon hörte, war ok, ich hatte auch nicht das Gefühl, dass du zu zaghaft gesungen hast. Aber versuche mal wirklich das, was Kalle dir vorschlug, ne Tonart höher, wenn du damit zurecht kommst.
LG
Jürgen
Spiele seit dem Sommer 2006. Schwerpunkt Fingerstyle
Epiphone Masterbilt AJ-500NMS
Fender CD-60
Lakewood D-32 CP
...und wenn ihr wollt, könnt ihr mich hier hören:
http://www.youtube.com/user/10oder5

Benutzeravatar
LeonFR
Beiträge: 509
Registriert: Di 7. Jan 2014, 11:06
Postleitzahl: 06128

Re: Heart of Gold

Beitragvon LeonFR » Mi 25. Nov 2015, 20:15

Hallo Leute, vielen Dank für euer Feedback! :)

Ich bin so etwas hin und her gerissen. Angefangen hab ich das Lied im Original zu spielen.
Man beginnt die Bassläufe zu lernen und mit dem Plektrum zu treffen (ist mir 2-3 mal etwas misslungen)
Und dann fängt man an dazu zu singen. Das Lied ist bei mir jenseits von gut und böse.

Zum singen zu tief, eine Oktave höher gesungen zu hoch.
Wenn ich mir das anhöre, dann hab ich auch das Gefühl, dass ich mich beim singen irgendwie abschnüre.

Das Kapo lag im 4.Bund. (Kalle, du hast es ja mitgespielt) Im 5.Bund kommt es mir noch mehr entgegen.
Aber der Charakter des Liedes geht dabei immer mehr verloren.

Deshalb habe ich es in C-Dur schonmal probiert. Da sind aber die Bassläufe wieder neu. :x
Kann man lernen, aber der innere Schweinehund kommt dann durch, weil man es ja schon anders fast richtig spielen kann. ;)

Naja, ich werd mal sehen, wie ich noch daran feilen kann.

Ich hab ein neues Smartphone. Das Mikro ist anscheinend deutlich sensibler.
Ich werde es weiter weg legen und anders positionieren beim nächsten mal.
Aufnahmetechnik will ich mir nicht so recht zulegen. Das hat mich im Endeffekt (u.a.) davon abgehalten,
E-Gitarre zu spielen. Ich mag es so einfach wie möglich. Gitarre in die Hand und los geht es.
Dafür werd ich natürlich niemals eine Studioreife Aufnahmequalität hier abliefern können.

Aber vielen Dank nochmal für eure Kritiken!

Gruß Alex


Zurück zu „Stand der Dinge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste