Estudio in E moll

Hier könnt ihr eure eigenen Gitarrenvideos zur Diskussion stellen...
Lana
Beiträge: 63
Registriert: Sa 24. Mai 2014, 20:11
Postleitzahl: 80331

Estudio in E moll

Beitragvon Lana » Do 1. Okt 2015, 22:17

von Tarrega.

Hallo, ich habe mich mal daran probiert, weil es angeblich sehr gut als Vorübung für die Spanische Romanze geeignet wäre. Es ist aber auch für sich ein sehr schönes Stück. Ein paar Barrees sind zur Einstimmung schon drin (das sind die Stellen, an denen es hakt ;-)) ist aber trotzdem noch deutlich einfacher zu spielen.

https://soundcloud.com/lanamuc/estudio- ... 5-10-01a-1

Es ist aus dem klassischen Gitarrenbuch von Stephan Schmidt.

Liebe Grüße,
Lana

Benutzeravatar
Scorpi
Beiträge: 961
Registriert: So 12. Apr 2015, 23:51
Postleitzahl: 13059

Re: Estudio in E moll

Beitragvon Scorpi » Fr 2. Okt 2015, 05:42

Hallo Lana 8-)

Ich bin nicht so ganz im Thema wie lange Du schon spielst ..... Respekt !
Ich habe drei dumpfe Saiten gehört aber eigentlich auch nur weil du darauf hin gewiesen hast .. Das ist in sich stimmig
Das macht richtig Lust auf mehr ;)

Mein Daumen zeigt nach oben in freudiger Erwartung auf deine nächsten Lieder :D

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Estudio in E moll

Beitragvon Ruby » Fr 2. Okt 2015, 06:55

Hi Lana

Mir hat es auch gefallen. Schön flüssig gespielt. :D :D
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Lana
Beiträge: 63
Registriert: Sa 24. Mai 2014, 20:11
Postleitzahl: 80331

Re: Estudio in E moll

Beitragvon Lana » Fr 2. Okt 2015, 12:03

Hallo Karsten und Ruby,

danke für euer Feedback. Ich spiele seit ca 5 Jahren, mit Pausen und wechselnden Schwerpunkten (also kleinen Ausflügen von Western- über E-Gitarre bis zur Ukulele) aber denke, klassische Gitarre ist das, was mir am meisten liegt und ich mich am sichersten fühle.

Wobei Klassik ja nicht nur uralte Stücke sein müssen, Ruby, habe mir deine Hotel California Version für 4 Stimmen angehört... schade, dass ich keine drei Leute in der Umgebung habe, wo man sowas mal zusammen spielen könnte! Aus München seid ihr nicht, oder??? ;)

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Estudio in E moll

Beitragvon Ruby » Fr 2. Okt 2015, 14:17

Hi Lana

Ne aus München bin ich leider nicht, aber das ist auch nicht unbedingt nötig, es sei denn, du wills mit den anderen direkt zusammen spielen.
Ansonsten suchst Du Dir 3 Leute und jeder spielt eine Gitarre bei sich zu Hause, packt das ganze zusammen und erfreut euch, ein Teil des Ganzen sein. :D :D :D
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Lackwod
Beiträge: 2087
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 20:53
Postleitzahl: 45721
Wohnort: Haltern am See
Kontaktdaten:

Re: Estudio in E moll

Beitragvon Lackwod » Fr 2. Okt 2015, 20:12

Hallo Lana, das hast du gut gemacht. Ich höre die Melodie sehr schön heraus. Wenn du jetzt noch die Fülltöne etwas dezenter klingen lässt (auch eine Sache, mit der ich mich immer wieder herumschlage...)dann wäre es perfekt!
Daumen hoch!
LG
Jürgen
Spiele seit dem Sommer 2006. Schwerpunkt Fingerstyle
Epiphone Masterbilt AJ-500NMS
Fender CD-60
Lakewood D-32 CP
...und wenn ihr wollt, könnt ihr mich hier hören:
http://www.youtube.com/user/10oder5

Benutzeravatar
Kraich
Beiträge: 756
Registriert: Do 16. Apr 2015, 20:44
Postleitzahl: 77960

Re: Estudio in E moll

Beitragvon Kraich » Fr 2. Okt 2015, 22:20

Hallo Lana,
das klingt schon richtig gut. Und stimmt, es hat schon für sich alleine etwas. Sind halt die alten Meister.

Ich finde auch, dass du die Melodie schon schön heraus holst. Und es klingt auch schon schön gleichmäßig.

Wie spielst du die Melodie auf der e-Saite, mit angelegtem Anschlag?

Viele Grüße und weiter so, bin schon auf die Romance gespannt.
Joachim

Lana
Beiträge: 63
Registriert: Sa 24. Mai 2014, 20:11
Postleitzahl: 80331

Re: Estudio in E moll

Beitragvon Lana » Sa 3. Okt 2015, 06:17

@Jürgen, danke für den Hinweis. Es kostet zwar immer ein wenig Überwindung, jemandem etwas vorzuspielen oder auch "nur" hier hochzuladen, aber man bekommt gute Anregungen dafür! Ich werd mal darauf achten, die Fülltöne weniger zu betonen.

@Joachim, ja.. das war eine Koordinations-Herausforderung. ;)
A M I, wobei man den Ringfinger A anlegt und M und I nur zupft. Das alleine geht noch, aber wenn dann gleichzeitig mit dem apoyando angelegten Ringfinger der Daumen P den Bass tirando zupfen soll dann wirds knifflig...

Benutzeravatar
Hanni
Beiträge: 1985
Registriert: Do 23. Sep 2010, 09:42
Postleitzahl: 48100

Re: Estudio in E moll

Beitragvon Hanni » Sa 3. Okt 2015, 12:49

@Lana

Dein vorgetragenes Stück ist wunderschön; du hast es richtig gut vorgetragen, klasse! Danke fürs Teilen.

Wünsche dir weiterhin viel Erfolg und Spaß!


Zurück zu „Stand der Dinge“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste