ELVIS PRESLEY

Alles, was woanders nicht passt...
Benutzeravatar
korgli
Beiträge: 2893
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 08:25
Postleitzahl: 9444
Kontaktdaten:

ELVIS PRESLEY

Beitragvon korgli » Mi 25. Aug 2010, 08:54

Hi

vorgeschichte ev. lesen ??
http://www.guitar-tv.de/forum/viewtopic ... 516#p12516

Nun ich möchte gerne mehr von Elvis erfahren.
Da wir ja einen Experten unter uns haben, ist das ja ne feine Sache.
Und Aufklärung ist immer besser als Gerüchte zu glauben.
Ich kenne Elvis übr. Besser als "mancher" Fan meinen würde.

Was mich aber ein wenig erstaunt hat im obigen Thread, ist, dass Fans ihr Idol soooooo verteidigen. Sicher, gehört dazu. Fan = Fantisch.
Aber ein bisschen realistisch muss man auch sein.

Stars sind Menschen wie andere auch. Sie können sich nur mehr leisten. Sei es in finanzieller Hinsicht oder "Fettnäpfchen treten. Das sagen übr. Stars selber von sich.
Keiner ist ohne Makel !! absolut keiner.

Ich übergebe mal, wenn es hier weitergehen soll.
Aber bitte cool und lässig diskuttieren. Das es mal an Grenzfällen kommt.
OK, aber bitte nicht negativ auffassen.

Ich behaupte immer noch, dass Elvis ein eher schlechter Gitarrist war.
Zumindest was man im Professionellen Bereich als gut ansieht.
Rockn Roll ist nun echt keine Herausforderung. Klar kann er die Akkorde schrummen.

Nun ja mal genug. :mrgreen: Da hier ja Thema Gitarre ist, wäre es ja gut sich mal AUCH über den Stil Rockn Roll zu unterhalten. - mit Schwerpunkt Elvis.

fredy
.......viel Spass.......und jeder wie er mag.
https://www.westernwings.ch/

Benutzeravatar
Laura.the.Gypsy.
Beiträge: 314
Registriert: Di 20. Jul 2010, 20:18
Postleitzahl: 31832
Wohnort: Detmold
Kontaktdaten:

Re: ELVIS PRESLEY

Beitragvon Laura.the.Gypsy. » Mi 25. Aug 2010, 12:25

Also, hab jetzt nicht im anderen Therad noch alles durchgelesen, aber ich hatte Sonntag meine erste Gitarrenstunde bei Fredy und hab Rock'n'Roll gelernt, oder besser damit angefangen. Wenn man's erstmal drauf hat ist es echt easy. Ich würde sagen, wenn man Barrés kann, dann kann man Rock'n'Roll recht schnell lernen. ;)

Spielt(e) Elvis seine Solis denn auch selbst?

Benutzeravatar
korgli
Beiträge: 2893
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 08:25
Postleitzahl: 9444
Kontaktdaten:

Re: ELVIS PRESLEY

Beitragvon korgli » Mi 25. Aug 2010, 12:36

Hi
Nein er spielte wahrscheinlich gar nicht Live. Auf jedenfall nicht hörbar.
Muss er aber auch nicht.
Denn die Band im Hintergrund macht das toll.
Diese Musiker sind auch sicher sehr gut.
Und mit diesem Super Sänger - kann nix schiefgehen.

Toll dass du schön übst :-)
Und vor allem, dass dir diese "alte" Musik zusagt.

Grundlage für diese Musik ist der Blues.
Elvis hat dem zu neuem Sound verholfen.

fredy
.......viel Spass.......und jeder wie er mag.
https://www.westernwings.ch/

Benutzeravatar
korgli
Beiträge: 2893
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 08:25
Postleitzahl: 9444
Kontaktdaten:

Re: ELVIS PRESLEY

Beitragvon korgli » Mi 25. Aug 2010, 12:46

Na
Skype kann das bewirken ... :mrgreen:

fredy
.......viel Spass.......und jeder wie er mag.
https://www.westernwings.ch/

Benutzeravatar
Laura.the.Gypsy.
Beiträge: 314
Registriert: Di 20. Jul 2010, 20:18
Postleitzahl: 31832
Wohnort: Detmold
Kontaktdaten:

Re: ELVIS PRESLEY

Beitragvon Laura.the.Gypsy. » Mi 25. Aug 2010, 13:30

:lol: :lol:
Wenn ich's mir leisten würde, würde ich bestimmt runterfahren, aber wer sollte das bezahlen? :D
Und so hab ich für jede Woche Soff zum Üben. (Ach, Fredy, C-Barré dings klappt schon ganz gut, nur ohne den kleinen Finger. :D)

Benutzeravatar
korgli
Beiträge: 2893
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 08:25
Postleitzahl: 9444
Kontaktdaten:

Re: ELVIS PRESLEY

Beitragvon korgli » Mi 25. Aug 2010, 13:55

Hi
Und - bringt es was ?
Ev. kann man einen Thread aufmachen und du hast viel Zeit um es zu Dokumentieren.
Von Deinen Erfahrungen können andere ev. was abgucken. :-)

Mehr Futter habe ich schon parat...wenn du dann soweit bist - ohne Stress natürlich.

Bei mir ist Zeit leider Mangelware. Nur unter Tags habe ich manchmal Zeit.
Aber nur um Blödsinn zu schreiben in Foren. :mrgreen:

irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Überschriften nicht zum Inhalt der Themen passen.
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :lol:

fredy
.......viel Spass.......und jeder wie er mag.
https://www.westernwings.ch/

Elvis-Fan

Re: ELVIS PRESLEY

Beitragvon Elvis-Fan » Mi 25. Aug 2010, 17:14

@ everybody
Wie schon im anderen "Thread" angemerkt, ich kenne einen richtigen "Elvis-Experten", der zum Teil sogar sein Leben damit finanziert.
Ob ich ein "Experte" bin, sollen andere entscheiden, nur ich selber nicht ;) .

Was wollt Ihr denn über "Elvis" wissen?
Also zu den Geschwistern z. B. kann ich sagen, dass er einen "Zwillingsbruder" hatte, welcher ca. 35 Minuten vor ihm "totgeboren" wurde. Also im Grunde war "Elvis" deshalb ein "Einzelkind".

Und Fredy, Dir glaube ich gerne, dass Du Dich mit "Elvis" gut auskennst ;) .
"Fan" ist ja NICHT deutsch und heißt "Bewunderer", "Verehrer" und "Anhänger".
Ich möchte so objektiv wie möglich sein, nur leider gelingt es mir aufgrund dieser Tatsache nicht mehr zu 100% :( .

Ja, stimmt, dass "Rock 'n' Roll-Musik" von "Rhythm & Blues", "Gospel" und "Country" entsprang.
Er hat eigentlich überhaupt keine "Solis" gespielt. Dafür war z. B. ein "Scotty Moore" oder später ein "James Burton" verantwortlich.

Doch, er spielte oft "live" (Ausnahmen z. B. manche Aufnahmen fürs " '68 Comeback Special "; die "Sit-Down-" und Stand-Up-Shows" waren wiederum "live"), allerdings wirklich dann meistens nicht hörbar und nur den "einfachen Rhythmus".
In den 50ern hörte man es noch etwas besser, aber wie geschrieben, er spielte meistens nur den "Rhythmus".

Sicherlich, im professionellen Bereich mag er ein "mittelmäßiger" Gitarrist gewesen sein. Die Frage ist halt immer, von welchem Standpunkt man es aus sieht ;) .

Wenn Ihr noch irgendetwas wissen möchtet, einfach fragen ;) .

Benutzeravatar
korgli
Beiträge: 2893
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 08:25
Postleitzahl: 9444
Kontaktdaten:

Re: ELVIS PRESLEY

Beitragvon korgli » Mi 25. Aug 2010, 17:21

hi
Nun ja - mich interessiert tatsächlich der Teil wo er Musikunterricht erhielt.
Wie wo was ?

Denn das habe ich nicht mitbekommen.
Vieles andere kann man ja nachlesen. Ob es immer stimmt sei mal dahingestellt.

Der Name Elvis hört man eigentlich wenig.
Warum ?
Hat er ne Bedeutung die nicht ankommt ?

fredy
.......viel Spass.......und jeder wie er mag.
https://www.westernwings.ch/

Benutzeravatar
Laura.the.Gypsy.
Beiträge: 314
Registriert: Di 20. Jul 2010, 20:18
Postleitzahl: 31832
Wohnort: Detmold
Kontaktdaten:

Re: ELVIS PRESLEY

Beitragvon Laura.the.Gypsy. » Mi 25. Aug 2010, 17:25

Hi
Und - bringt es was ?
Ev. kann man einen Thread aufmachen und du hast viel Zeit um es zu Dokumentieren.
Von Deinen Erfahrungen können andere ev. was abgucken. :-)

Mehr Futter habe ich schon parat...wenn du dann soweit bist - ohne Stress natürlich.

Bei mir ist Zeit leider Mangelware. Nur unter Tags habe ich manchmal Zeit.
Aber nur um Blödsinn zu schreiben in Foren. :mrgreen:

irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Überschriften nicht zum Inhalt der Themen passen.
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :lol:

fredy
Joar, könnte ich machen. :D Wenn daran jemand Interesse hat? :D:D

Ich freu mich auf mehr. ;)

Ja, das Gefühl mit den Überschriften hab ich auch. ;D

Elvis-Fan

Re: ELVIS PRESLEY

Beitragvon Elvis-Fan » Mi 25. Aug 2010, 23:07

@ korgli
Man muss die Quellen halt gründlich überprüfen. Bei vielem kann man sich ziemlich sicher sein, dass es stimmt.

Meinst Du Gitarren-/ Klavierunterricht oder Gesangsunterricht?
Ich denke mal Gesangsunterricht.
Die Frage ist einfach zu beantworten.

Hier mal ein Zitat von Elvis himself: "I've never had a singing lesson in my life. No music lesson of any kind, in fact. I just started singing when I was a little kid, like I told you, and I've been doing it ever since. I was 11 years old when I went in front of a real audience for the first time. It was at a fairground in the town I was born, Tupelo, Mississippi. I was shaking like a leaf, but I'd set my heart on singing, and nothing in this world could have stopped me from going ahead and entering the talent contest at the fair. I did it all on my own, and I didn't have any idea what I was going to do once I got out there in front of all those people. All I had in my head was the idea that I was going to sing."

Sprich, er hatte nie Gesangsunterricht gehabt. Er hatte bereits mit 2 Jahren das "Singen" angefangen, da die Presleys gläubige Menschen waren und in der Kirche oft Gospel-Musik gesungen wurde.
Also gesungen hatte er bereits als er noch sehr jung war, doch professionellen Unterricht hatte er nie. Interessant ist, dass sein Musik-Lehrer in der achten Klasse in der Schule gesagt haben soll, er könne nicht singen und er deshalb nur ein "C", was bei uns eine "3" wäre, bekommen hat.

Weitere interessante Anmerkung: "Presley, who never received formal music training or learned to read music, studied and played by ear."
Er erhielt halt nie richtigen "Gesangs-/ Musikunterricht" (den Unterricht in der Schule kann man nicht wirklich zählen lassen, da dort nicht das Singen gelernt wurde) konnte keine Noten lesen und hat das Singen nach Gehör gelernt, bzw. sich theoretisches Wissen selber angeeignet.

Finde ich sehr beeindruckend, dass er dann so gut singen konnte. Allerdings bekam er von einem guten Freund, den er seit der "Army" kannte, in den 60ern/ 70ern noch Unterricht, um seinen Stimmumfang "in der Höhe" zu erweitern.
Dies war Charlie Hodge, der ihn nach der "Army" stets als "Background Singer" und Gitarrist begleitet hatte. Bis zu seinem Tod 1977. Bei "Hodge" kann man sagen, es war einer der wenigen wirklichen Freunde von Elvis.
Nach seinem Tod hatte er Presleys Vater noch geholfen, "alles zu regeln". Bis zu Charlies Tod vor nicht allzu langer Zeit hatte er stets "Konzerte" und "Aktionen" zu Presleys Ehren abgehalten und unterstützt. Und wirklich nicht aus "Geldgier" oder so ;) .

Zur zweiten Frage: Auch einfach zu beantworten.
Den Namen "Elvis" hört man außerhalb der USA noch weniger als innerhalb. Ist ein angloamerikanischer Name, deshalb hört man ihn auch eher nur in den USA.
Die heutige Form von "Elvis" ist allerdings "Alwin", was erklärt, warum der Name nicht oft zu hören ist. "Alwin" hört man in den USA schon öfters. "Alwin" ist aber mittlerweile wieder veraltet. Die neueste Form ist "Elwin", bzw. "Elvin".
Der Name hat keine besondere Bedeutung. Elvis wurde "Elvis" genannt, da dies der zweite Vorname seines Vaters "Vernon Elvis Presley" war.
War früher üblich, den Namen des Vaters zu übernehmen. Sieht man heute sogar noch gelegentlich ;) .

Habe ich Dir damit denn weiterhelfen können :D ? Falls Du den Gitarren- oder Klavierunterricht meintest, einfach noch einmal nachfragen.
Bei anderen Fragen kann ich, falls Ihr welche habt, auch behilflich sein ;) .

Benutzeravatar
korgli
Beiträge: 2893
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 08:25
Postleitzahl: 9444
Kontaktdaten:

Re: ELVIS PRESLEY

Beitragvon korgli » Do 26. Aug 2010, 08:43

Hi
Jep meinte eigentlich den Gitarrenunterricht.
Aber auch interessant was du geschrieben hast.

fredy
.......viel Spass.......und jeder wie er mag.
https://www.westernwings.ch/

Benutzeravatar
Erich_F
Beiträge: 127
Registriert: Do 25. Feb 2010, 20:49
Postleitzahl: 83624
Wohnort: Otterfing

Re: ELVIS PRESLEY

Beitragvon Erich_F » Do 26. Aug 2010, 12:20

überall steht, dass er es sich selbst beibrachte....
Scotty Moore war wohl der richtige gitarrist von elvis. zumindest haben die viel zusammen gemacht.
@musicdevil, so kenne ich das auch.
Als Manager, Gitarrist und Freund brachte Moore Presley verschiedene Gitarrentechniken bei. Presley, der zunächst einen relativ primitiven, rauen Gitarrenstil hatte, entwickelte sich nach Angaben von Mitmusikern unter dem Einfluss von Moore zu einem passablen Rhythmusgitarristen. Weiter ist bekannt, dass Moore und Presley die Instrumente oft untereinander tauschten, so dass besonders in der Frühphase viele Instrumente, die Presley auf der Bühne spielte, aus dem Besitz von Moore stammten.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Scotty_Moore

Sicher in diesem Zusammenhang auch recht interessant, Scotty Moore
Viele Grüße Erich,Bild
der versucht seit März 2010 eine "Kastenhalslaute" zu quälen. Bild

Benutzeravatar
JaneM
Beiträge: 387
Registriert: Di 17. Nov 2009, 13:27
Postleitzahl: 89073
Wohnort: Ulm

Re: ELVIS PRESLEY

Beitragvon JaneM » Do 26. Aug 2010, 13:37

Hi
Und - bringt es was ?
Ev. kann man einen Thread aufmachen und du hast viel Zeit um es zu Dokumentieren.
Von Deinen Erfahrungen können andere ev. was abgucken. :-)

Mehr Futter habe ich schon parat...wenn du dann soweit bist - ohne Stress natürlich.

Bei mir ist Zeit leider Mangelware. Nur unter Tags habe ich manchmal Zeit.
Aber nur um Blödsinn zu schreiben in Foren. :mrgreen:

irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Überschriften nicht zum Inhalt der Themen passen.
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :lol:

fredy
Joar, könnte ich machen. :D Wenn daran jemand Interesse hat? :D:D
Ja ich :mrgreen:
Grüße Heike Bild

"...alles Schöne im Leben hat einen Haken: es ist unmoralisch, illegal oder es macht dick..." (Mae West)

Benutzeravatar
Laura.the.Gypsy.
Beiträge: 314
Registriert: Di 20. Jul 2010, 20:18
Postleitzahl: 31832
Wohnort: Detmold
Kontaktdaten:

Re: ELVIS PRESLEY

Beitragvon Laura.the.Gypsy. » Do 26. Aug 2010, 14:09

Hi
Und - bringt es was ?
Ev. kann man einen Thread aufmachen und du hast viel Zeit um es zu Dokumentieren.
Von Deinen Erfahrungen können andere ev. was abgucken. :-)

Mehr Futter habe ich schon parat...wenn du dann soweit bist - ohne Stress natürlich.

Bei mir ist Zeit leider Mangelware. Nur unter Tags habe ich manchmal Zeit.
Aber nur um Blödsinn zu schreiben in Foren. :mrgreen:

irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Überschriften nicht zum Inhalt der Themen passen.
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :lol:

fredy
Joar, könnte ich machen. :D Wenn daran jemand Interesse hat? :D:D
Ja ich :mrgreen:
Okay. Werd ich dann wohl mal machen. Aber erst nach der zweiten Unterrichtsstunde. ;D
Noch verbiege ich mir ja nur die Finger, bei mir klingt's noch nicht wie Musik. (haha)
Fredy, ich hasse die C-Variante des Barre. :D

Benutzeravatar
korgli
Beiträge: 2893
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 08:25
Postleitzahl: 9444
Kontaktdaten:

Re: ELVIS PRESLEY

Beitragvon korgli » Do 26. Aug 2010, 14:55

Hi
Die ist aber äusserst Hilfreich für die Zukunft. :mrgreen:
Zudem sollst du lernen und üben nicht rumlümmeln. :mrgreen: :mrgreen:

fredy
.......viel Spass.......und jeder wie er mag.
https://www.westernwings.ch/

Elvis-Fan

Re: ELVIS PRESLEY

Beitragvon Elvis-Fan » Do 26. Aug 2010, 14:56

@ musicdevil
Wenn man schon Wikipedia benutzen muss, dann bitte die Original-Seiten. Sprich hierbei dann die englische Wiki-Seite.
Noch einmal: Bitte richtig informieren. Elvis wurde fünfter und nicht zweiter! Selbst auf der offizielen Seite "Elvis.com" steht es.
Da hast Du Dir eine Falschinformation von irgendeiner drittklassigen Seite geholt :lol: !

Elvis hat Gitarrenunterricht bekommen. Direkt als er die Gitarre bekam, hat er keinen professionellen, aber grundlegenden Unterricht erhalten. Zwei seiner Onkels und der Pastor der Gemeinde brachten ihm die "basics" bei.
Also egal was Du denkst, doch da ich ein WAHNSINNIGER "Elvis-Fan" bin, kannst Du mir glauben, dass ich meine Quellen vorher gründlich überprüfe :lol: !.

Wie ich auch schon schrieb: Natürlich war Scotty Moore schon 1954 beim ersten Song "That's All Right (Mama)" sein Gitarrist gewesen (aber nicht nur von Elvis). Ab den 70ern war es allerdings James Burton.
Übrigens: Die Gitarre, die ich als eine Art Nachbau besitze (natürlich ist meine nicht von Gibson und minderwertigere Materialien), hat Scotty Moore extra für Elvis anfertigen lassen. Die spielte er dann von 1968-1971 (kann man auf der Doku "That's The Way It Is" bewundern).

Elvis hat sich viel theoretisches, aber genauso viel "praktisches" Wissen selber angeeignet, allerdings hatte er halt doch Gitarrenlehrer. Die beiden Onkels und der Pastor konnten Gitarre spielen und haben ihm die "basics" beigebracht. Also haben diese die Funktion eines Gitarrenlehrers eingenommen ;) .

Hatte ich bereits erwähnt, dass Elvis im Grunde nur den Rhythmus spielte ;) .

Also "musicdevil": Erst Quellen überprüfen, dann schreiben. "Meiner Meinung nach" sagt doch schon alles über Deinen Informationsstand bezüglich Elvis aus ;) .

@ korgli
siehe "@ musicdevil"

Da steht nun schon vieles zum Gitarrenunterricht drin. Beide Onkels und ein Pastor haben die "basics" beigebracht. Elvis hat sich viel theoretisches und "praktisches" Wissen selber, unter anderem durch ein Lehrbuch, angeeignet. Hat sich auch einiges von Scotty abgeschaut.

Benutzeravatar
Laura.the.Gypsy.
Beiträge: 314
Registriert: Di 20. Jul 2010, 20:18
Postleitzahl: 31832
Wohnort: Detmold
Kontaktdaten:

Re: ELVIS PRESLEY

Beitragvon Laura.the.Gypsy. » Do 26. Aug 2010, 15:03

Hi
Die ist aber äusserst Hilfreich für die Zukunft. :mrgreen:
Zudem sollst du lernen und üben nicht rumlümmeln. :mrgreen: :mrgreen:

fredy
Ich lümmel nicht rum. ;D Ich hab fein Barres geübt und 3 Songs bei Utube hochgeladen und jetzt machen ich grad blöden Krams, den ich machen muss. :D

Elvis-Fan

Re: ELVIS PRESLEY

Beitragvon Elvis-Fan » Do 26. Aug 2010, 15:26

@ musicdevil
"1945 - Presley gewinnt den zweiten Preis im Talentwettbewerb der Mississippi-Alabama Fair and Daily Show in Tupelo."

War Dein Zitat. Schon vergessen :lol: ? Stimmt aber nicht. Kannst Du sogar auf der offiziellen Seite nachsehen ("Elvis.com").

Mit den beiden Onkels und dem Pastor kann man im Grunde überall nachlesen. Entweder Du kaufst Dir das Buch "Last Train to Memphis" (in englischer Sprache bitte!), denn dieses Buch wird als DIE Elvis-Biografie schlechthin mit dem zweiten Teil "Careless Love" angesehen.
Da ich keinen Scanner besitze, kann ich deine "Idee" leider nicht umsetzen.

Auf der englischen Wiki-Seite kannst Du es allerdings nachlesen, falls Du es verstehst :lol: . Die ist ein "featured article". Gehört also zu den 3000 besten Wiki-Seiten. Diese müssen vorher und zwischendurch ständigen Qualitätsprüfungen unterzogen werden, da der Inhalt dort einfach stimmen muss ;) .
Also die englische Wiki-Seite ist aus diesem Grunde sehr zuverlässig.

http://en.wikipedia.org/wiki/Elvis_Presley

Benutzeravatar
korgli
Beiträge: 2893
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 08:25
Postleitzahl: 9444
Kontaktdaten:

Re: ELVIS PRESLEY

Beitragvon korgli » Do 26. Aug 2010, 16:38

Hi
Immer diese Wortklaubereien. :mrgreen:

Ich hatte sowohl 1 stunde Unterricht bis habe ich es mir selbst beigebracht.
Meine Lehrer waren aber auch klingende Namen wie:
Dave Gilmour, Richi Blackmoore, Hans Meier, Смирнов, 漢字 / 汉字, musicdevil, Laura,

Von allen habe ich etwas gelernt.

fredy
.......viel Spass.......und jeder wie er mag.
https://www.westernwings.ch/

Elvis-Fan

Re: ELVIS PRESLEY

Beitragvon Elvis-Fan » Do 26. Aug 2010, 17:28

@ musicdevil
In den Büchern "Last Train to Memphis" und "Careless Love" kann man es allerdings genau nachlesen. Habe aber halt keinen Scanner.
Deshalb kann man es genau sagen. Die beiden Onkels und der Pastor waren keine professionellen Gitarrenlehrer. Die konnten halt einfach spielen wie der "korgli" oder so.
Also ganz gut.

Ist halt Ansichtssache. Manche sagen, Gitarrenunterricht kann man nur von "richtigen" Gitarrenlehrern bekommen, andere sagen bei diesem Beispiel, dass diese drei Menschen die Rolle eines Gitarrenlehrers eingenommen haben ;) .
Also soviel steht fest: Die Akkorde richtig spielen zu können hat er von denen gelernt und ein bisschen mehr. Dazu noch selber gelernt. Richtig intensiver beschäftigt hat er sich mit der Gitarre ab 1950. Da hat er regelmäßig "Unterricht" von einem Nachbarn bekommen.

So gesehen ist Scotty Moore kein Gitarrenlehrer gewesen, konnte aber besser spielen als wahrscheinlich alle "richtigen" Gitarrenlehrer.
Und kann man da denn auch nicht von "Unterricht" sprechen, den Elvis erhielt?

Jeder mag es anders sehen. Fest steht, dass Elvis "Unterricht" bekam. Wenn auch nicht professionellen und auch nicht von einem "richtigen" Gitarrenlehrer.
Man braucht sich nur einmal die Wortdefinitionen von "Unterricht" und "Lehrer" anschauen. Dann wird einem klar, dass man bei Elvis eigentlich schon von "Gitarrenunterricht" bei "Gitarrenlehrern" sprechen kann ;) .

"Im allgemeinen Sprachgebrauch wird die Bezeichnung Lehrer vor allem auf Personen angewendet, die die Unterweisung von Kindern und Schülern durchführen. Er wird aber auch in der Erwachsenenbildung angewendet."
"Unterricht ist ein Interaktionsgeschehen, bei dem Individuen unter pädagogischer Begleitung in planmäßig initiierten und geführten Lernprozessen, zum Ziele ihrer Qualifikation, Personalisation und Sozialisation, ausgewählte Inhalte von Kultur aufnehmen und weiterentwickeln."

Elvis-Fan

Re: ELVIS PRESLEY

Beitragvon Elvis-Fan » Fr 27. Aug 2010, 01:58

@ everybody
Ich denke, ich bin momentan der glücklichste Mensch auf Erden und muss mich wiederum für halb verrückt erklären, wenn ich an den Grund denke :lol: :twisted: :twisted: .

Habe nämlich soeben die erste Auflage von "The Complete Elvis Presley Masters" von Sony Music Entertainment, welche auf 1000 Exemplare limitiert ist, ergattern können.
Ist zwar nur eine Vorbestellung, welche am 19.10.2010 ausgeliefert wird, aber was soll es.

Nur wenn ich an den Preis denken muss, wird mir etwas schwindelig :? .

Elvis-Fan

Re: ELVIS PRESLEY

Beitragvon Elvis-Fan » Fr 27. Aug 2010, 04:18

@ musicdevil
Sind keine 400 Stück mehr da :D .
Wie ich schon anmerkte, der "normale" "Elvis-Fan" ist eigentlich gar nicht "normal", sondern ziemlich "durchgedreht" :lol: :D :twisted: :twisted: !!!

Benutzeravatar
JaneM
Beiträge: 387
Registriert: Di 17. Nov 2009, 13:27
Postleitzahl: 89073
Wohnort: Ulm

Re: ELVIS PRESLEY

Beitragvon JaneM » Fr 27. Aug 2010, 07:53

jo, na klasse...747.89 EUR....da wüsst ich was besseres mit meinem geld anzufangen :mrgreen:
Boa das ist heftig .... die hätte ich lieber für ne "Original Gibson Dove" zur Seite gelegt ;)
Grüße Heike Bild

"...alles Schöne im Leben hat einen Haken: es ist unmoralisch, illegal oder es macht dick..." (Mae West)

Elvis-Fan

Re: ELVIS PRESLEY

Beitragvon Elvis-Fan » Fr 27. Aug 2010, 15:02

@ JaneM
Ja, Du bist aber auch kein "verrückter" und "durchgedrehter" "Elvis-Fan" :) :D :lol: :twisted: :twisted: !!!

Benutzeravatar
JaneM
Beiträge: 387
Registriert: Di 17. Nov 2009, 13:27
Postleitzahl: 89073
Wohnort: Ulm

Re: ELVIS PRESLEY

Beitragvon JaneM » Fr 27. Aug 2010, 15:09

@ JaneM
Ja, Du bist aber auch kein "verrückter" und "durchgedrehter" "Elvis-Fan" :) :D :lol: :twisted: :twisted: !!!
jo wo ich Jugendlich war schon :oops: - alles war voll Elvis, ganzes Zimmer mit Poster voll usw. usw....
aber nun in die Jahre gekommen :lol: hat sich das gelegt und ich sammle lieber leidenschaftlich
Gitarren :lol: :lol: ..drum lieber dann die Gibson Dove ;)
Grüße Heike Bild

"...alles Schöne im Leben hat einen Haken: es ist unmoralisch, illegal oder es macht dick..." (Mae West)


Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste