Neues Spielzeug.

Hier stellst du ein kleines Video von deiner Gitarre rein.
Benutzeravatar
sowatt
Beiträge: 665
Registriert: So 11. Apr 2010, 04:11
Postleitzahl: 22143
Wohnort: Hamburg

Re: Neues Spielzeug.

Beitragvon sowatt » Di 8. Jan 2019, 17:16

@HerrBert:
Da wünsche ich Dir viieeel Geduld, obwohl 10 Wochen ist ja nicht so lange. Der Gitarrenbauer meiner Wahl (A.Seefeldt) schraubt schon
10 Wochen an meiner Gitarre rum. Und die bekommt nur einen neuen Hals.
---------------------------
Viele Grüße
sowatt
---------------------------
Don`t eat yellow Snow!

Benutzeravatar
sowatt
Beiträge: 665
Registriert: So 11. Apr 2010, 04:11
Postleitzahl: 22143
Wohnort: Hamburg

Re: Neues Spielzeug.

Beitragvon sowatt » Di 8. Jan 2019, 17:18

Hallo Sowatt :D

Ich kann Dir nur soviel sagen, daß ich SIE mag, und
Das sie tadellos verarbeitet ist.
Da ich dieses geile Ding noch nicht spielen kann,
Fällt mir da eine Beurteilung schwer, da ich null Vergleich habe🤷‍♂️

Sobald ich ich mich da zurechtfinde, werde ich berichten1👍
Da bin ich aber mal gespannt, zumal ich ja auch noch auf der Suche bin. Aber das bin ich ja eigentlich immer.... :oops:
---------------------------
Viele Grüße
sowatt
---------------------------
Don`t eat yellow Snow!

Horst1970
Beiträge: 342
Registriert: Di 4. Mai 2010, 10:55
Postleitzahl: 64319

Re: Neues Spielzeug.

Beitragvon Horst1970 » Do 10. Jan 2019, 10:59

Das ständige Suchen nach *der* richtigen Gitarre ist eine Krux, da hier viel Zeit verloren geht, die wir eigentlich in das Üben investieren sollten. Irgendwie wünschen wir doch alle, endlich mal angekommen zu sein. Die Leute in den 70er Jahren hatten das Problem nicht. Meist mussten sie sich ihre Gitarre vom Mund ansparen. Das Instrument war dann auf Jahre hinaus der unbestrittene Begleiter. Das fehlt heutzutage.

Wenn ich einen Tipp für den ersten Einstieg in die E-Gitarre habe, dann ist es die Erkenntnis, mit einem wirklich elementaren Riff zu beginnen und das in den verschiedensten Tonarten über Wochen / Monate hinaus zu üben. Keine Theorie und das Nachspielen anhand von aufwendigen Tutorials. Den Fehler habe ich gemacht.

Es gibt ein absolutes Basis-Riff, das wohl wirklich jeder Rockmusiker der 60er und 70er Jahre geübt hat. Auch jeder Bluesrocker, Hardrocker, Punkrocker und Metaller hat es zu Beginn gespielt: Das Intro zu "Johnny B. Goode" von Chuck Berry"!

Es reicht hier zu Beginn, einen Teil zu spielen: Zeigefinger in den 5. Bund der G-Saite, dann mit dem Mittelfinger in den 6. Bund der G-Saite hämmern. Danach Zeigefinger in den 5. Bund der H-Saite und kurz darauf Mittelfinger in den 7. Bund der H-Saite. Beide Töne nacheinander spielen. Abschließend in dem 5. Bund die H- und dünne E-Saite mit dem Zeigefinger gleichzeitig spielen. Man kann dann auch versuchen, vom 4. Bund hier hineinzurutschen (sliden).

Bin mir wirklich sicher, dass die Jungs das damals bis zum Exzess geûbt haben. Kein Überfrachten mit Pentatoniken in allen Lagen sowie Tonarten.

Gruß
Horst
Epiphone Les Paul Special (E-Gitarre)
Harley Benton HB-35 CH Vin­tage (E-Gitarre Halbakustik)

Benutzeravatar
GuitarTommy
Beiträge: 1248
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:07
Postleitzahl: 41515
Wohnort: Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Neues Spielzeug.

Beitragvon GuitarTommy » Do 10. Jan 2019, 12:29

Lieber Horst....

Für mich gehört die Suche nach DER Gitarre, absolut zu.meinem wunderschönen Hobby dazu :D
Das nervt mich in keinster Weise, sondern ich habe Spaß daran.
Aber, es gilt der alte Satz: den schönen Ton, macht immer noch der Spieler👍😊

Zum Thema üben kann ich nicht viel sagen, da ich nur meinen Weg kenne.
Ich mag es, mir meine Stücke Takt für Takt zu erarbeiten.
Zu hören, wie es Woche für Woche besser wird und letztendlich Jahr für Jahr eine Steigerung zu hören ist :D
In meinen Ohren jedenfalls :-)

Ob da ein anderer Weg besser wäre, ist gut möglich :-)
Lieber Gruß Thomas 8-)

Geld allein macht nicht glücklich,
du musst dir schon Gitarren
davon kaufen !!

Benutzeravatar
HerrBert
Beiträge: 749
Registriert: Sa 7. Apr 2018, 15:46
Postleitzahl: 58762
Wohnort: Altena

Re: Neues Spielzeug.

Beitragvon HerrBert » Do 10. Jan 2019, 12:34

Hallo Horst, ich glaube das auch heute noch die meisten Menschen sich ihre Hobbys, egal was es ist, noch zusammen sparen muß. Auch ganz egal ob jemand eine oder zehn Gitarren hat, möchte er sich den Wunsch einer neuen erfüllen, wird er doch meistens sparen müssen.
Selbst wenn man auf der Suche nach Dem Instrument ist, hört man ja nicht auf zu üben. Es legt ja kaum jemand alle Instrumente weg und sagt sich dann, so ich spiele erst weiter, wenn ich meine neue habe. Das mag ich kaum denken.
Sich heute an einem einzelnen Riff zu verlieren, ist doch auch nicht der Weg. Etwas Abwechslung schadet denke ich bestimmt nicht.
So hat aber jeder seine kleine Meinung zu solchen Dingen,
🎶🎶👏🏼👏🏼
Das wichtigste für mich ist und sollte beim üben der Spaß sein und kein verkrampftes, ich muß das jetzt aber unbedingt lernen sein.
Lg Herbert 🤗🤗🤗🤗🤔
Grüße aus dem Sauerland

Horst1970
Beiträge: 342
Registriert: Di 4. Mai 2010, 10:55
Postleitzahl: 64319

Re: Neues Spielzeug.

Beitragvon Horst1970 » Do 10. Jan 2019, 14:23

Hallo Tommy und Herbert,

danke für eure Antworten. Gut möglich, dass das mit dem *einen* Riff etwas übertrieben ist. Wollte nur unterstreichen, dass ich dieses eine Riff von Chuck Berry im Rockbereich als allgenwärtige Inspiration sehe. Wenn ihr mögt, könnt ihr ja mal in ein Tutorial reinschnuppern.

Wundere mich halt das oft so viel Musiktheorie vertreten ist und man davon überfrachtet wird. Gerade in vielen deutschen Tutorials und Büchern wird gleich mit Musiktheorie begonnen.

Ja, im Fall der Suche nach *dem* richtigen Instrument empfinde ich das als Belastung, wofür man oft viel Zeit investiert. Klar, dass das auch eine Motivation wie bei euch sein kann. Empfinde schon, dass jemand in den Siebzigern seine Les Paul oder Strat mit anderen Augen gesehen hat, da im Vergleich zum Gehalt mehr Geld investiert werden musste. Wenn man endlich das Objekt der Begierde in den Händen halten konnte, gab es ja auch keine Möglichkeit, nach einem Jahr ohne die heutigen Informationsquellen nach eventuell besseren Gitarren Ausschau zu halten. Klar, dass ich das auch durch die nostalgische Brille sehe. ;-)

Gruß
Horst
Epiphone Les Paul Special (E-Gitarre)
Harley Benton HB-35 CH Vin­tage (E-Gitarre Halbakustik)

Benutzeravatar
GuitarTommy
Beiträge: 1248
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:07
Postleitzahl: 41515
Wohnort: Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Neues Spielzeug.

Beitragvon GuitarTommy » Do 10. Jan 2019, 16:59

Klar......früher hatte das alles seinen Charme.

Habe die Bio von Clapton gelesen.
Der hat sich in den ersten Jahren erst eine Neue geholt,
Wenn die alte kaputtgespielt war.

Alles hat eben seine schöne Seite.
Lieber Gruß Thomas 8-)

Geld allein macht nicht glücklich,
du musst dir schon Gitarren
davon kaufen !!

Benutzeravatar
sowatt
Beiträge: 665
Registriert: So 11. Apr 2010, 04:11
Postleitzahl: 22143
Wohnort: Hamburg

Re: Neues Spielzeug.

Beitragvon sowatt » Do 10. Jan 2019, 17:58

Wenigstens habe ich ja die richtige Akustik Gitarre gefunden, oder besser, sie mich. Die Zeit kann ich mir in Zukunft sparen.

Aber was mit Strom und reichlich Krach, das muss ich erst noch finden. Zumal der Blues doch nur mit Strom und ordentlich
Dampf unter der Haube, Spaß macht. ;)
---------------------------
Viele Grüße
sowatt
---------------------------
Don`t eat yellow Snow!

Benutzeravatar
GuitarBoy
Beiträge: 1346
Registriert: Mo 22. Jul 2013, 21:52
Postleitzahl: 53117

Re: Neues Spielzeug.

Beitragvon GuitarBoy » Fr 11. Jan 2019, 09:00

Da bin ich ja froh das der Song Johnny be good von Chuck Berry nun auf Rocksmith spielbar ist. Mal sehen wie das das klappt.
Gruß aus Bonn
Dirk

Hier gibt es Dormagen fürs Wohnzimmer

https://www.youtube.com/watch?v=u2Wp9M4 ... F50lLiM-my :shock:

Sing like no one ist listening, dance like no one is watching.

Benutzeravatar
Schrat
Beiträge: 1214
Registriert: Di 19. Jul 2011, 20:05
Postleitzahl: 22359
Wohnort: Hamburg-Bergstedt

Re: Neues Spielzeug.

Beitragvon Schrat » Fr 11. Jan 2019, 09:38

Hallo Foris
Auch ich habe seit 2 Tagen ein neues Schätzchen zu Hause.
Es ist eine Hagstrom (gesprochen Hagström) Ultra Swede. Das besondere an dieser Gitarre ist, das man die Pickups von Humbucker auf Single Coil umschalten kann.
Sie klingt wirklich klasse. Kommt im Single Coilemodus sehr nahe an Stratocaster und Telecaster heran. Und die Humbucker fetzen echt los.

LG Jürgen
Dateianhänge
IMG_20190111_092639.jpg
Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln :)

Benutzeravatar
HerrBert
Beiträge: 749
Registriert: Sa 7. Apr 2018, 15:46
Postleitzahl: 58762
Wohnort: Altena

Re: Neues Spielzeug.

Beitragvon HerrBert » Fr 11. Jan 2019, 12:33

Hallo Jürgen, Hagstrom macht feine Sachen. Eine Paula, die du aber sehr vielseitig einsetzen kannst. Freue mich für dich über diese Bereicherung deines Sortiments.
Lg Herbert
Grüße aus dem Sauerland

Benutzeravatar
Schrat
Beiträge: 1214
Registriert: Di 19. Jul 2011, 20:05
Postleitzahl: 22359
Wohnort: Hamburg-Bergstedt

Re: Neues Spielzeug.

Beitragvon Schrat » Fr 11. Jan 2019, 13:45

Danke ...sie macht jetzt schon viel Spass
Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln :)

Horst1970
Beiträge: 342
Registriert: Di 4. Mai 2010, 10:55
Postleitzahl: 64319

Re: Neues Spielzeug.

Beitragvon Horst1970 » Fr 11. Jan 2019, 16:20

Da bin ich ja froh das der Song Johnny be good von Chuck Berry nun auf Rocksmith spielbar ist. Mal sehen wie das das klappt.
Berichte doch mal davon, Dirk. Also ich bin als alter Langsam-Lerner immer noch dran. Holprig wie eh und je. Macht aber dennoch Spaß. ;-) Dazu dann auch mal ein Lick von Santana oder B. B. King. Mehr ist bei mir nicht drin.

Gruß
Horst
Epiphone Les Paul Special (E-Gitarre)
Harley Benton HB-35 CH Vin­tage (E-Gitarre Halbakustik)

Horst1970
Beiträge: 342
Registriert: Di 4. Mai 2010, 10:55
Postleitzahl: 64319

Re: Neues Spielzeug.

Beitragvon Horst1970 » Fr 11. Jan 2019, 16:23

Klar......früher hatte das alles seinen Charme.

Habe die Bio von Clapton gelesen.
Der hat sich in den ersten Jahren erst eine Neue geholt,
Wenn die alte kaputtgespielt war.

Alles hat eben seine schöne Seite.
Ja, die Spielstunden auf einer Gitarre waren damals immens. Man kann sich ja für teures Geld auf alt getrimmte Klampfen kaufen. Oft heißt es ja, dass die Finger bluteten. Eine Legende? Die Jungs hatten doch meterdicke Hornhaut an den Fingern. ;-)

Gruß
Horst
Epiphone Les Paul Special (E-Gitarre)
Harley Benton HB-35 CH Vin­tage (E-Gitarre Halbakustik)

Horst1970
Beiträge: 342
Registriert: Di 4. Mai 2010, 10:55
Postleitzahl: 64319

Re: Neues Spielzeug.

Beitragvon Horst1970 » Fr 11. Jan 2019, 16:25

Hallo Foris
Auch ich habe seit 2 Tagen ein neues Schätzchen zu Hause.
Es ist eine Hagstrom (gesprochen Hagström) Ultra Swede. Das besondere an dieser Gitarre ist, das man die Pickups von Humbucker auf Single Coil umschalten kann.
Sie klingt wirklich klasse. Kommt im Single Coilemodus sehr nahe an Stratocaster und Telecaster heran. Und die Humbucker fetzen echt los.

LG Jürgen
Schöne Retro-Gitarre! Sie sollen schwer, aber dennoch gut bespielbar sein.

Gruß
Horst
Epiphone Les Paul Special (E-Gitarre)
Harley Benton HB-35 CH Vin­tage (E-Gitarre Halbakustik)

Benutzeravatar
Kraich
Beiträge: 724
Registriert: Do 16. Apr 2015, 20:44
Postleitzahl: 77960

Re: Neues Spielzeug.

Beitragvon Kraich » Fr 11. Jan 2019, 20:08

Hallo Thomas und Jürgen, viel Spaß mit Euren neuen Gitarren.

Und Dir Herbert Geduld beim Warten, auf dass bald die Neue kommt. Kannst Du Dir bei Lakewood
die Gitarre "zusammenstellen", weil Du schreibst nach Deinen Vorgaben?

Viele Grüße
Joachim

Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 273
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 22:39
Postleitzahl: 54526
Wohnort: Landscheid

Re: Neues Spielzeug.

Beitragvon Reinhard » Fr 11. Jan 2019, 21:14

Hallo Thomas,
kennst Du Alhambra Gitarren?
Bin am grübeln ob ich eine Flamenco von dieser Marke kaufen soll.
Viele Grüße Reinhard

Benutzeravatar
GuitarTommy
Beiträge: 1248
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:07
Postleitzahl: 41515
Wohnort: Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Neues Spielzeug.

Beitragvon GuitarTommy » Fr 11. Jan 2019, 21:33

Hallo Reinhard🙋‍♂️

Möchtest Du Flamenco spielen?
Ist ja nach wie vor meine große Liebe, brauche aber noch ein Jährchen.

Alhambra machen gute Gitarren.
Aber lass Dich nicht täuschen. Für ne gute Flamenca musst Du schon ein paar Scheinchen hinlegen, ansonsten hast Du doch "nur" eine Konzertgitarre aus Spanien😊
Lieber Gruß Thomas 8-)

Geld allein macht nicht glücklich,
du musst dir schon Gitarren
davon kaufen !!

Benutzeravatar
HerrBert
Beiträge: 749
Registriert: Sa 7. Apr 2018, 15:46
Postleitzahl: 58762
Wohnort: Altena

Re: Neues Spielzeug.

Beitragvon HerrBert » Fr 11. Jan 2019, 22:24

Joachim, ich habe alles bei der Gitarre nach meinen Vorstellungen bauen lassen. Nennt sich dann Custom, also alles für den Besteller nach Wunsch gebaut. Das ist für mich, jetzt muß ich mich entschuldigen, der heilige Gral. Du bekommst das was du willst. Es ist echt ne klasse Sache, man muß natürlich wissen was man will.
Lg Herbert
Grüße aus dem Sauerland

Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 273
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 22:39
Postleitzahl: 54526
Wohnort: Landscheid

Re: Neues Spielzeug.

Beitragvon Reinhard » Sa 12. Jan 2019, 00:17

Hallo Reinhard🙋‍♂️

Möchtest Du Flamenco spielen?
Ist ja nach wie vor meine große Liebe, brauche aber noch ein Jährchen.

Alhambra machen gute Gitarren.
Aber lass Dich nicht täuschen. Für ne gute Flamenca musst Du schon ein paar Scheinchen hinlegen, ansonsten hast Du doch "nur" eine Konzertgitarre aus Spanien😊
Danke für die Info. Fahre morgen mal nach Köln und guck mir mal an was der Musik store so an Flamenco Gitarren da hat. Vor allem in die Hand nehmen und anspielen. Bin auf meiner Western eine Sattelbreite von 44 mm gewohnt. Hab gelesen das die Flamencos bei 52 mm liegen. Ist eventuell für mich zu breit.
Na ja, mal sehen. Ob ich damit zurecht komme?

Benutzeravatar
GuitarTommy
Beiträge: 1248
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:07
Postleitzahl: 41515
Wohnort: Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Neues Spielzeug.

Beitragvon GuitarTommy » Sa 12. Jan 2019, 06:30

Coole Sache Reinhard :D

Die Sattelbreite ist natürlich wie bei einer Konzertgitarre und wird erstmal ungewohnt sein🤷‍♂️

Aber......Du machst das schon!

Viel Spaß in Kölle :P

Ich beneide Dich ein wenig :lol:
Lieber Gruß Thomas 8-)

Geld allein macht nicht glücklich,
du musst dir schon Gitarren
davon kaufen !!

Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 273
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 22:39
Postleitzahl: 54526
Wohnort: Landscheid

Re: Neues Spielzeug.

Beitragvon Reinhard » Sa 12. Jan 2019, 09:15

Coole Sache Reinhard :D

Die Sattelbreite ist natürlich wie bei einer Konzertgitarre und wird erstmal ungewohnt sein🤷‍♂️

Aber......Du machst das schon!

Viel Spaß in Kölle :P

Ich beneide Dich ein wenig :lol:
Moin Thomas, genau aus dem Grund (Sattel reite) hatte ich mich bisher für eine Westerngitarre entschieden.
Nun ist es so, letzten Donnerstag hatte ich zum ersten Mal Gitarrenstunden (werde ich jetzt mind. mal ein Jahr durchziehen) und mein Gitarrenlehrer hat mir, auf Grund einer guten Bespielbarkeit, eine Flamenco Gitarre empfohlen. Und zwar die Alhambra 4F.
Da sich meine Stimme beim Singen schlechter anhört wie ne billige Clospülung, bin ich ein Fan vom Picking Spiel. Und er (der Gitarrenlehrer) ist der Meinung das eine Flamenco am einfachsten zu bespielen sei.
Bin gespannt wie die Stahlsaiten auf meiner geliebten Yamaha Westerngitarre ob die Alhambra sich tatsächlich so gut spielen lässt.
Viele Grüße Reinhard
Dateianhänge
IMG_20190112_090903.jpg

Benutzeravatar
GuitarTommy
Beiträge: 1248
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:07
Postleitzahl: 41515
Wohnort: Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Neues Spielzeug.

Beitragvon GuitarTommy » Sa 12. Jan 2019, 09:33

Die 4 F hatte ich auch schon im Auge :lol:

Bin auf deinen Bericht gespannt🤗

Übrigens......Klasse das Du Unterricht nimmst.
Du wirst sehen.....so gehen die Fortschritte mindestens doppelt so schnell und das Verständnis wächst ungemein.
Ich habe leider meinen Quälix verloren, bin aber......so glaube ich, stark genug um die nächste Zeit alleine weiter zu machen.

Viel Erfolg 👍😊🎸🎶🎵🎼
Lieber Gruß Thomas 8-)

Geld allein macht nicht glücklich,
du musst dir schon Gitarren
davon kaufen !!

Benutzeravatar
HerrBert
Beiträge: 749
Registriert: Sa 7. Apr 2018, 15:46
Postleitzahl: 58762
Wohnort: Altena

Re: Neues Spielzeug.

Beitragvon HerrBert » Sa 12. Jan 2019, 13:04

Das ist ja was, im Jahr 2019 kommt ja richtig Bewegung ins Forum. Neue Instrumente oder Zubehör, dann noch Unterricht. Ich finde das total super, wie sich alles bewegt. Es steckt doch auch eine gewisse Inspiration für alle darin. Vielleicht wieder mehr zu tun an der Gitarre, oder sich auf neue Instrumente einzulassen. So kommt doch hoffentlich jeder seinem Ziel etwas näher. Egal was für ein Ziel das ist....

Reinhard ich fahre ja im Jahr auch ab und an zum Musicstore. Das ist für mich immer ein schöner Tag, mit jeder Menge probieren und im Kämmerchen einschließen zum spielen. Man kann sich jede Zeit lassen und wird meistens kaum gestört. Klasse.

Ich bin jedenfalls gespannt, wie sich das Jahr bei jedem von uns so entwickelt und was wir davon zu hören und zu lesen bekommen.
Das aller wichtigste für uns alle ist aber vorrangig die Gesundheit von uns und unseren Lieben.
Es wäre schön wenn ich möglichst viele von euch in Dormagen kennen lernen dürfte.
Lg Herbert 🎸🎸🎶
Grüße aus dem Sauerland

Benutzeravatar
Ina
Beiträge: 1095
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 01:02
Postleitzahl: 12619
Wohnort: Berlin

Re: Neues Spielzeug.

Beitragvon Ina » Sa 12. Jan 2019, 20:30

Hallo Reinhard,

um die Sattelbreite musst du dir gar nicht so viele Gedanken machen.
das ist eine Frage der Übung.
Du kennst sicherlich Reinholds Kletterübung. die ist zum Beispiel dafür geeignet. es gibt auch andere Griffbrettübungen, die dazu dienen deinen Fingrn Kraft und Gelenkigkeit einzuhauchen.
Ich gehe ja auch zu einer Lehrerin und wir arbeiten sehr viel an solchen Dingen.
wenn dein Lehrer gut ist wird er auch daran mit dir arbeiten👍

LG Ina
"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum"


Zurück zu „Meine Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste