Meine Neue „Alte“

Hier stellst du ein kleines Video von deiner Gitarre rein.
Deganer
Beiträge: 74
Registriert: Do 23. Nov 2017, 09:00
Postleitzahl: 91207

Meine Neue „Alte“

Beitragvon Deganer » So 31. Dez 2017, 22:15

Hallo zusammen,

endlich ist es soweit, eine Gitarre steht im Haus.
Durch einen Zufall zu Weihnachten hat sich rausgestellt, dass der Freund meine Schwester Gitarre spielt.
Als er mitbekommen hat dass ich nach einer Gitarre Ausschau halte, hat er spontan angeboten mir seine alte Anfängergitarre zu überlassen. Jetzt steht sie da.

Es handelt sich um eine Stagg SW203N
EA262B30-C994-4387-8DD6-35FE77CF4473.jpeg
Der Klang gefällt mir sehr gut so dass ich mir gesagt habe, für den Anfang ist sie perfekt.
Mein angespartes Geld werde ich mit der Zeit weiter aufstocken so dass ich mir in naher Zukunft eine anständige Gitarre leisten kann. Das einzige was ich machen muss sind neue Saiten aufzuziehen.
Und hier wäre meine Frage.
Könnt Ihr mir Saiten empfehlen welche für mich als Anfänger gut geeignet wären und preislich im Rahmen liegen?
Da ich zu Weihnachten einen Gutschein von Thomann bekommen habe, wäre es super wenn es welche wären die ich dort bekomme.

Danke und Grüße
Pawel

Benutzeravatar
LittleWitch
Beiträge: 500
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 13:11
Postleitzahl: 28832

Re: Meine Neue „Alte“

Beitragvon LittleWitch » Mo 1. Jan 2018, 01:17

https://www.thomann.de/de/elixir_nanowe ... cou_3p.htm

11er Saiten sind für Anfänger prima.Die Elixir sind sehr haltbar und der Preis für das Set ist super.

Du kannst auch 10er Saiten nehmen,die sind noch etwas angenehmer zu spielen,aber der Sound leidet evtl. darunter,es klingt nicht so "voll".
Du wirst im Laufe der Zeit eh verschiedene Hersteller und Saitenstärken ausprobieren.Vieles ist Geschmackssache.



Gratuliere Dir zu Deiner ersten Gitte.Viel Spaß damit !
Viele Grüße
Kerstin
Bild

Frauen sind Engel!
...bricht man ihnen die Flügel,fliegen sie trotzdem weiter....auf einem Besen!!!
Bild

Benutzeravatar
Scorpi
Beiträge: 926
Registriert: So 12. Apr 2015, 23:51
Postleitzahl: 13059

Re: Meine Neue „Alte“

Beitragvon Scorpi » Mo 1. Jan 2018, 10:54

Hallo Pawel, dann kann es ja jetzt losgehen 8-)
Es ist wie Kerstin sagt Gitarrensaiten muss man für sich finden. Kaufe am besten nicht nur einen Satz neue Saiten, wenn man das noch nicht so raus hat mit dem aufziehen und Vorspannen kann auch mal was kaputt gehen ;)

Ich wünsche dir ganz viel Spaß :mrgreen:

Deganer
Beiträge: 74
Registriert: Do 23. Nov 2017, 09:00
Postleitzahl: 91207

Re: Meine Neue „Alte“

Beitragvon Deganer » Mo 1. Jan 2018, 11:43

Hallo ihr Beiden,

danke für eure Antworten.
Ja, endlich kann es losgehen :D
Da es mein erster Saitenwechsel sein wird, möchte ich auch etwas günstigeres kaufen da ich gleich zwei oder drei Sätze bestelle.
Die Elixir sind bestimmt ihr Geld wert und tolle Saiten aber vor Allem für das erste Anbringen zu teuer.
Erstmal wohl günstigere :)

Benutzeravatar
GuitarTommy
Beiträge: 1237
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:07
Postleitzahl: 41515
Wohnort: Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Meine Neue „Alte“

Beitragvon GuitarTommy » Mo 1. Jan 2018, 13:36

Hallo Pawel :-)

Ich freue mich,daß es nun losgehen kann .

Viel Spaß und viel Geduld mit Dir und deiner NEUEN.
Lieber Gruß Thomas 8-)

Geld allein macht nicht glücklich,
du musst dir schon Gitarren
davon kaufen !!

Benutzeravatar
Lodda
Beiträge: 70
Registriert: So 11. Sep 2016, 19:25
Postleitzahl: 39500

Re: Meine Neue „Alte“

Beitragvon Lodda » Mo 1. Jan 2018, 14:17

Hallo Pawel,
Glückwunsch, nun kann es ja losgehen.
Das von LittleWitch verlinkte Angebot ist ein 3er Pack, also kostet der einzelne Satz unter 12€ sonst kostet der fast 18€ :shock: . Die nanoweb Beschichteten Elexir sollten auch länger halten was aber widerum zur Folge haben könnte, dass es länger braucht bis man wieder andere Saiten testen kann :D .
Wenn Du die Saiten wechselst las Dir Zeit und mach es in Ruhe. Kaufe mehr als einen Satz, es geht gerade am Anfang schnell mal was schief :roll: beim Saitenwechsel.
Auf meiner Dreadnought habe ich im Moment diese Saiten drauf:
https://m.thomann.de/de/john_pearse_550 ... 1514810135

Die JP wurden mir damals beim Gitarrenkauf angeboten. Ich bin ganz zufrieden damit.
Auf meiner "Neuen" sind Original 12er Saiten "Daddario EXP-16" drauf.
Klanglich kann ich zu den Dadario noch nichts sagen, werde aber (wenn es fällig ist) erst einmal die JP aufziehen. Wenn der Vorrat aufgebraucht ist werde ich als nächstes die Elexir ausprobieren.
Gruß Lothar

Yamaha-C40, Baton Rouge-R406, HB-CLA-16SCE

Benutzeravatar
Ina
Beiträge: 1094
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 01:02
Postleitzahl: 12619
Wohnort: Berlin

Re: Meine Neue „Alte“

Beitragvon Ina » Mo 1. Jan 2018, 14:46

ich hab vor kurzem diese ausprobiert, sind auch gut und preislich top,
nur nicht so langlebig wie Elixir

https://www.thomann.de/de/gibson_mb11.htm
"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum"

Benutzeravatar
Kraich
Beiträge: 723
Registriert: Do 16. Apr 2015, 20:44
Postleitzahl: 77960

Re: Meine Neue „Alte“

Beitragvon Kraich » Mo 1. Jan 2018, 14:52

Hallo Pawel,

auf meiner Larrivee spiele ich zur Zeit meistens mit dem von LittleWitch verlinkten Satz 11er Elexir und bin sehr zufrieden damit.

Auf meiner Aria habe ich meistens 10er Martin und meistens die Phospor Bronze.
Sind aus meiner Sicht ebenfalls einen Test wert.

Hab mal geschaut, gibt's ebenfalls Thomann
https://www.thomann.de/de/martin_guitars_m530.htm

Viel Spaß beim Gitarrespielen und beim Saiten testen.

Viele Grüße
Joachim

Deganer
Beiträge: 74
Registriert: Do 23. Nov 2017, 09:00
Postleitzahl: 91207

Re: Meine Neue „Alte“

Beitragvon Deganer » Mo 1. Jan 2018, 15:00

Vielen Dank für eure tollen Tipps, da werde ich sicherlich das Passende finden und durchprobieren.
Eine Sache verstehe ich nicht, wie wähle ich den die Stärke, also das es 11er sind?

Benutzeravatar
Kraich
Beiträge: 723
Registriert: Do 16. Apr 2015, 20:44
Postleitzahl: 77960

Re: Meine Neue „Alte“

Beitragvon Kraich » Mo 1. Jan 2018, 15:12

Es ist die Stärke der dünnsten Saite, also der e-Saite. Und steht auf der
Packung oder eben im Angebot von Thomann unterhalb des Bildes.

z.B. beim Link der Martinsaiten "Stärken 010 .014 .023 .030 .039 .047"
oder beim Link der Elexir "Stärken: .011, .015, .022, .032, .042, .052"

10er werden meistens auch als "extra light"
11er als "light"
12er als "Custom Light"
bezeichnet

Deganer
Beiträge: 74
Registriert: Do 23. Nov 2017, 09:00
Postleitzahl: 91207

Re: Meine Neue „Alte“

Beitragvon Deganer » Mo 1. Jan 2018, 15:48

Ach so, 11er bedeuten also dass nur die e Seite eine 11 ist, der Rest hat andere „Stärken“

Benutzeravatar
Ruby1
Beiträge: 393
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 07:05
Postleitzahl: 65479

Re: Meine Neue „Alte“

Beitragvon Ruby1 » Mo 1. Jan 2018, 16:29

Ich denke, mitden mittleren 11 ern bist Du gut bedient für den Afnang. Die elexier Nano Web sind auch gut. Ich denke, dass Du schon etwas in die Saiten investieren solltest. Nicht das ganz große Geld aber die 3 EURO SÄTZE von Ebay taugen nix. Gute Saiten können auch eine schlechte Gitarre halbwegs gut darstehen lassen.

Deine neue "alte" sieht doch ganz gut aus. :D :D :D HASTDu sie geschenkt bekommen?
Jetzt kannst du in Ruhe auf eine GUTE sparen :D :D
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Lodda
Beiträge: 70
Registriert: So 11. Sep 2016, 19:25
Postleitzahl: 39500

Re: Meine Neue „Alte“

Beitragvon Lodda » Mo 1. Jan 2018, 16:33

Ja, es wird nur die Stärke der hohen e Saite genannt.
Die 12er Saitensatz hat dem entsprechend dann auch stärkere / dickere E,A,D,G,B Saiten als ein 11er Satz. Bei einem 10er sind sie dann alle Dünner als beim 11er Saiten.
Gruß Lothar

Yamaha-C40, Baton Rouge-R406, HB-CLA-16SCE

Benutzeravatar
GuitarBoy
Beiträge: 1345
Registriert: Mo 22. Jul 2013, 21:52
Postleitzahl: 53117

Re: Meine Neue „Alte“

Beitragvon GuitarBoy » Mo 1. Jan 2018, 17:59

Dann startet 2018 ja richtig gut für dich. Also hau in die Saiten und lass 2018 musikalischer als 2017 werden. Viel Spaß mit der Gitarre.
Gruß aus Bonn
Dirk

Hier gibt es Dormagen fürs Wohnzimmer

https://www.youtube.com/watch?v=u2Wp9M4 ... F50lLiM-my :shock:

Sing like no one ist listening, dance like no one is watching.

Deganer
Beiträge: 74
Registriert: Do 23. Nov 2017, 09:00
Postleitzahl: 91207

Re: Meine Neue „Alte“

Beitragvon Deganer » Mo 1. Jan 2018, 20:21

@Ruby1
Ja, habe sie geschenkt bekommen.
Da der Freund für unterwegs eine Epiphone und zu Hause eine Gitarre vom Gitarrenbauer hat, stand diese Klampfe seit Jahren ungenutzt da. Glück für mich.

Ich werde mir wohl die von euch verlinkten Gibson oder John Pearse Saiten bestellen.

Habe jetzt einige Zeit auf der Gitarre rumgespielt, meine Fingerkuppen tun sooooo weh, die Saiten sind extrem hart, die schneiden richtig.

Wie ist eure Meinung hierzu, reicht mir das zum Stimmen?

https://www.thomann.de/de/thomann_ctg10.htm

Liebe Grüße
Pawel

Benutzeravatar
Ina
Beiträge: 1094
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 01:02
Postleitzahl: 12619
Wohnort: Berlin

Re: Meine Neue „Alte“

Beitragvon Ina » Mo 1. Jan 2018, 21:46

Ja :mrgreen:
"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum"


Zurück zu „Meine Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast