Das ist sie!

Hier stellst du ein kleines Video von deiner Gitarre rein.
Mary
Beiträge: 402
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 11:37
Postleitzahl: 66679
Kontaktdaten:

Das ist sie!

Beitragvon Mary » Di 20. Aug 2013, 17:16

So, dann muß ich mich doch mal kurz von meiner Neuen losreißen, damit ich sie euch vorstellen kann :)

Das ist sie: http://www.thomann.de/de/la_mancha_rubi_sm.htm

Beim Fachhändler war sie erstaunlicherweise sogar noch 20 Euro günstiger - das ist wohl eher die Ausnahme.

Sie spielt sich ganz großartig, und das obwohl ich Riesenrindviech vergessen habe, mir den Sattel einschleifen zu lassen... die Begeisterung war schuld, die hat mich einfach alles andere vergessen lassen :mrgreen: Muß ich halt die nächsten Tage nochmal vorbeifahren.

Die etwas schmalere Halsbreite (52 statt 54 cm) im Vergleich zu meiner alten macht sich ganz bequem.

So, und jetzt wirds Zeit, daß der erste Kratzer reinkommt... ich trau mich kaum sie anzufassen und wenn sie erst den ersten Macken hat, geht es leichter :lol:

Bin dann mal wieder weg. Sie ruft schon ganz ungeduldig! ;)
Liebe Grüße
Mary
____
Eure Bild- und Tondateien kann ich mir wegen technischer Einschränkungen leider nicht ansehen/hören :cry:

Benutzeravatar
Hawky
Beiträge: 5445
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Das ist sie!

Beitragvon Hawky » Di 20. Aug 2013, 18:00

Bild


UND VIEL SPASS!

GRUSS UWE ;)

Benutzeravatar
WoPy
Beiträge: 93
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 13:17
Postleitzahl: 66663

Re: Das ist sie!

Beitragvon WoPy » Di 20. Aug 2013, 18:05

Hi Mary,

das kann ich gut nachvollziehen, dass man sich in den ersten Stunden gar nicht von der neuen Gitte trennen will.
Umso löblicher, dass du uns trotzdem so zeitnah auf dem laufenden gehalten hast :mrgreen:

Ich wünsche dir gaaaaaanz viel Spaß mit der Neuen und freue mich schon, etwas von euch beiden zu hören !
Viele Grüße

Wolfgang

Benutzeravatar
karioll
Beiträge: 2147
Registriert: Do 22. Dez 2011, 02:35
Postleitzahl: 13187
Wohnort: Berlin

Re: Das ist sie!

Beitragvon karioll » Di 20. Aug 2013, 20:50

Die sieht gut aus! Viel Spaß, möglichst lange ohne Kratzer! (Beim Wort "Kratzer" im Zusammenhang mit Gitarre zucke ich immer leicht zusammen, aber du scheinst auch große Angst davor zu haben, dass der Hübschen was passiert)
Mit Üben kann man der Natur ein Schnippchen schlagen.

Benutzeravatar
Tina2010
Beiträge: 785
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 19:58
Postleitzahl: 57319

Re: Das ist sie!

Beitragvon Tina2010 » Di 20. Aug 2013, 21:30

Hallo Mary,
sieht wirklich schick aus.
Viel Spass mit der Neuen!!

LG
Tina
Carpe diem!

Übe seit 03. Juli 2010
Mit links seit 24. August 2010

Benutzeravatar
Lackwod
Beiträge: 2094
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 20:53
Postleitzahl: 45721
Wohnort: Haltern am See
Kontaktdaten:

Re: Das ist sie!

Beitragvon Lackwod » Di 20. Aug 2013, 21:35

Mary, viel Spaß mit deiner Neuen! Meinen Glückwunsch.
LG
Jürgen
Spiele seit dem Sommer 2006. Schwerpunkt Fingerstyle
Epiphone Masterbilt AJ-500NMS
Fender CD-60
Lakewood D-32 CP
...und wenn ihr wollt, könnt ihr mich hier hören:
http://www.youtube.com/user/10oder5

Benutzeravatar
Vindur
Beiträge: 208
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:02
Postleitzahl: 56412
Wohnort: Kreis Montabaur

Re: Das ist sie!

Beitragvon Vindur » Di 20. Aug 2013, 21:56

:D Von mir auch einen herzlichen Glückwunsch zur Neuen!
Sie klingt wirklich schön. Ich wünsche Dir viel Spaß damit!
Liebe Grüße von Vindur! Bild

1 (7/8) Konzertgitarre - Antonio Calida CGS-C "Lady" (meine "Mona Lisa")
1 Elektro-Akustik Westerngitarre Cort "Cort Earth 60E" ("gen. "Soulfire")
...spiele (wieder) seit Juli 2013

Mary
Beiträge: 402
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 11:37
Postleitzahl: 66679
Kontaktdaten:

Re: Das ist sie!

Beitragvon Mary » Mi 21. Aug 2013, 16:05

Dankeschön :)

Ich habe das Gefühl, so langsam spielt sich die Fichtendecke ein. Kann das sein? So schnell?

Und ihr glaubt gar nicht, wie toll es ist, eine bundreine Gitarre zu spielen!!! Da klingt alles gleich nicht mehr so schräg :lol:

Nur der Mensch, der die Saiten aufgespannt hat, sollte sich mal Reinholds Video ansehen... das sieht hier irgendwie ziemlich chaotisch aus - Knoten am Stegende und kreuz-und-quer Wicklung an den Mechaniken... Das kann ja sogar ich schon besser :mrgreen:

Ach ja: Noch keine Kratzer! :)
Liebe Grüße
Mary
____
Eure Bild- und Tondateien kann ich mir wegen technischer Einschränkungen leider nicht ansehen/hören :cry:

Benutzeravatar
Vindur
Beiträge: 208
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:02
Postleitzahl: 56412
Wohnort: Kreis Montabaur

Re: Das ist sie!

Beitragvon Vindur » Mi 21. Aug 2013, 17:05

Was die Fichtendecke betrifft, kann ich persönlich nichts dazu sagen, weil ich keine Ahnung (noch nicht!) davon habe.
Aber was die Saitenwicklung angeht, war das bei meiner Gitte (habe ja auch eine Konzertgitarre) genauso chaotisch. Ich glaube aber nicht, dass das die Stimmung - bei der Gitarre - beeinflusst. ;)
Liebe Grüße von Vindur! Bild

1 (7/8) Konzertgitarre - Antonio Calida CGS-C "Lady" (meine "Mona Lisa")
1 Elektro-Akustik Westerngitarre Cort "Cort Earth 60E" ("gen. "Soulfire")
...spiele (wieder) seit Juli 2013

Benutzeravatar
Remarc
Beiträge: 1285
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:38
Postleitzahl: 41542
Kontaktdaten:

Re: Das ist sie!

Beitragvon Remarc » Mi 21. Aug 2013, 19:33

Ich habe das Gefühl, so langsam spielt sich die Fichtendecke ein. Kann das sein? So schnell?
Hallo Mary,

so ist es, diese Erfahrung habe ich nach gefühlten Ewigkeiten mit Zederndecken auch machen dürfen. Und es geht noch weiter! Das ist echt spannend.

Liebe Grüße
Remarc
Mein Kanal auf Youtube: http://www.youtube.com/user/Gitarrenmuckel?feature=mhum
Webspace mit allen Stücken: http://remarc.jimdo.com/

Mary
Beiträge: 402
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 11:37
Postleitzahl: 66679
Kontaktdaten:

Re: Das ist sie!

Beitragvon Mary » Mi 21. Aug 2013, 20:29

Remarc, ich dachte, ich bilde mir das vielleicht nur ein. Schön! Dann laß ich mich überraschen, wo das noch hinführt :)

Vindur, ich habe heute festgestellt, daß die nicht nur chaotisch, sondern die 3 Baßsaiten sogar falsch herum drauf sind :shock: Also mit dem flexiblen Teil, das eigentlich runter an den Steg gehört, oben an den Mechaniken. Ich hatte mich schon gewundert, weshalb der Ton immer "nachgibt"... aber ist ja dann kein Wunder :lol:

Morgen ziehe ich neue Saiten auf. Das geht so gar nicht. Aber heute ging das Spielen vor.
Liebe Grüße
Mary
____
Eure Bild- und Tondateien kann ich mir wegen technischer Einschränkungen leider nicht ansehen/hören :cry:

Benutzeravatar
Vindur
Beiträge: 208
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:02
Postleitzahl: 56412
Wohnort: Kreis Montabaur

Re: Das ist sie!

Beitragvon Vindur » Mi 21. Aug 2013, 20:34

:lol: Genau! Ziehe mal andere Seiten - äh - Saiten (dr-)auf!!! :lol: :lol:
So geht das ja gar nicht! :lol:
Wie gut, dass wir schon ganz alleine andere Saiten aufziehen können! Dafür brauchen wir keine Fachleute ;)
Liebe Grüße von Vindur! Bild

1 (7/8) Konzertgitarre - Antonio Calida CGS-C "Lady" (meine "Mona Lisa")
1 Elektro-Akustik Westerngitarre Cort "Cort Earth 60E" ("gen. "Soulfire")
...spiele (wieder) seit Juli 2013

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 999
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 17:22
Postleitzahl: 58553
Wohnort: Halver

Re: Das ist sie!

Beitragvon Andreas » Mo 26. Aug 2013, 18:06

Viel Spaß! :P
Klingende Grüße aus dem Sauerland!

Gitarren: Takamine EG568c, Fender CD60, Faith FS Natural
Spiele seit 29.12.2012

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Das ist sie!

Beitragvon Ruby » Mo 26. Aug 2013, 19:23

Von mir auch Glückwunsch zur "Neuen"
Vielleicht machste mal ein eigenes Klangbeispiel. Ist immer schön die vorgestellten Gitarren auch mal zu hören.
Die von Thomann naja, hören sich alle irgendwie gleich an. :?
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Wihoki
Beiträge: 1454
Registriert: Mo 24. Okt 2011, 10:46
Postleitzahl: 51149

Re: Das ist sie!

Beitragvon Wihoki » Mo 26. Aug 2013, 21:08

Mary..Herzlichen Glückwunsch...und ja so eine Gitarre ist wie ein Hund... :lol: :lol:
Sie richtet sich nach seinem Besitzer.. ;)

Viele Grüße
Wihoki
Viele Grüße
Wihoki
Hier machen Freunde mit Wihoki Mucke
♫Strassensaiten♫Bild

Am ende ist alles gut und wenn es nicht gut ist, ist es auch noch nicht zu ende :D

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 498
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 14:24
Postleitzahl: 12107
Wohnort: Berlin

Re: Das ist sie!

Beitragvon Kalle » Mo 26. Aug 2013, 22:10

Hi Mary!
Glückwunsch!!! Und - Lass mal hören :P .
LG Kalle

Mary
Beiträge: 402
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 11:37
Postleitzahl: 66679
Kontaktdaten:

Re: Das ist sie!

Beitragvon Mary » Mi 28. Aug 2013, 12:02

Danke danke! Klangbeispiel ist bereits in Arbeit - wird aber noch etwas dauern, bis ich das ordentlich spielen (und singen...) kann :)

Momentan klirrt und scheppert es ständig. Meine Fingerkuppen tun so weh vom vielen üben, daß ich kaum noch richtig greifen kann :mrgreen:
Liebe Grüße
Mary
____
Eure Bild- und Tondateien kann ich mir wegen technischer Einschränkungen leider nicht ansehen/hören :cry:

Mary
Beiträge: 402
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 11:37
Postleitzahl: 66679
Kontaktdaten:

Re: Das ist sie!

Beitragvon Mary » Mi 11. Sep 2013, 07:27

Hm... Ich bräuchte mal wieder eure Hilfe.

Seit ein paar Tagen fällt mir auf, daß meine Saiten sowohl am Stegende als auch an den Mechaniken leise mitsummen. Es ist nicht wirklich ein Schnarren zu nennen weil zu leise, aber meines Erachtens gehört das trotzdem nicht dahin - vor allem weil es, wenn ich die E1-Saite kräftiger zupfe, sogar das Stimmgerät irr macht...

Am Steg, denke ich mir, könnte ich die Saiten falsch verzurrt haben. Es gibt da nämlich für jede Saite statt einem gleich zwei Löcher direkt nebeneinander. Ich habe mich für das jeweils untere Loch entschieden - war das falsch?

Aber bei den Mechaniken kann ich mir nicht denken woran es liegen soll. Ich habe ja mittlerweile doch schon so einige Saitensätze aufgezogen... Wenn es bei einer wäre, ja, dann würde ich sagen, ich habe sie nicht richtig gespannt, aber gleich alle sechs?

Oder taugen die Saiten einfach nichts? kann das sein? Sind diese hier: http://www.thomann.de/de/john_hope_jh00 ... lassic.htm
Mal abgesehen davon, daß ich von dem Klang nicht übermäßig begeistert bin, machen die eigentlich einen ordentlichen Eindruck.

Ach ja, ich und mitschwingende und schnarrende Saiten... :lol:
Liebe Grüße
Mary
____
Eure Bild- und Tondateien kann ich mir wegen technischer Einschränkungen leider nicht ansehen/hören :cry:

Benutzeravatar
Remarc
Beiträge: 1285
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:38
Postleitzahl: 41542
Kontaktdaten:

Re: Das ist sie!

Beitragvon Remarc » Do 12. Sep 2013, 07:59

Hallo Mary,

zu den Saiten kann ich nichts sagen. Diese Marke habe ich, ehrlich gesagt, noch nie bewusst wahrgenommen.

Wenn an deinem Steg für jede Saite zwei Löcher vorhanden sind, musst du auch beide für die Verknotung benutzen. Du schlingst praktisch die Saite einmal komplett herum und am hinteren Ende führst du das Saitenende unter die so entstandene Schlaufe. Dort müsste auch noch eine kleine Rille sein, in die das Ende eingelegt wird und somit festzurrt. Bei den drei hohen Saiten sollte man vorher am Ende auch noch einen einfachen Knoten machen, damit nichts rutschen kann.
Steg.jpg
Kannst du mal ein Foto einstellen?

Liebe Grüße
Remarc
Mein Kanal auf Youtube: http://www.youtube.com/user/Gitarrenmuckel?feature=mhum
Webspace mit allen Stücken: http://remarc.jimdo.com/

Mary
Beiträge: 402
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 11:37
Postleitzahl: 66679
Kontaktdaten:

Re: Das ist sie!

Beitragvon Mary » Do 12. Sep 2013, 08:18

Ach... dann war das mit den Knoten, die am Anfang drin waren also tatsächlich Absicht und keine falsche Verwurstelung :oops:

Das mit dem Foto hat sich dann wohl erübrigt...

Ich versuche gerade zu erkennen (und mich zu erinnern) wie das funktioniert. So ganz schlau werde ich gerade nicht daraus. Werde mich mal im Netz umsehen, was ich da finden kann.

Danke für den Hinweis! :)
Diese Marke habe ich, ehrlich gesagt, noch nie bewusst wahrgenommen.
Made in China :mrgreen: Was ja, wie an anderer Stelle erwähnt, nicht schlecht sein muß.
Ich hatte beim Durchprobieren überhaupt nicht auf die Marke geachtet. Ich habe keine Ahnung, welche Modelle ich in der Hand hatte (was mich im Nachhinein interessieren würde, mir in diesem Moment aber völlig wurst war). Als ich mit der Gitarre am Auto ankam fiel mir erst ein, daß ich gar nicht wußte, was ich da überhaupt gekauft habe...
Liebe Grüße
Mary
____
Eure Bild- und Tondateien kann ich mir wegen technischer Einschränkungen leider nicht ansehen/hören :cry:

Benutzeravatar
juergenfr
Beiträge: 474
Registriert: Di 4. Dez 2012, 17:59
Postleitzahl: 49635
Wohnort: Badbergen

Re: Das ist sie!

Beitragvon juergenfr » Do 12. Sep 2013, 10:59

Liebe Mary,
auch wenn das was ich Dir jetzt mitteile sich sehr banal anhört, kann es vielleicht die Lösung sein. Ich hatte genau das gleiche "Problem" wie Du. Habe nach den Ursachen gesucht. Bis ich auf folgendes kam. Das Stimmgerät hatte einen leichten Berührungskontakt zum Gitarrenkopf (zu den Wirbeln). Dieser Kontakt erzeugte eine Vibration, die ich am Steg und auch beim Anschlagen der Saiten hörte. Bitte überprüfe das Stimmgerät, ob es eine Berührung zur Gitarre hat. Vielleicht ist das die Lösung.

LG Jürgen

Mary
Beiträge: 402
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 11:37
Postleitzahl: 66679
Kontaktdaten:

Re: Das ist sie!

Beitragvon Mary » Do 12. Sep 2013, 19:58

Jürgen, am Stimmgerät lag es leider nicht. Aber ich werde mir das auf jeden Fall im Hinterkopf behalten für den Fall, daß wieder mal was surrt.
Nachtrag nach dem Stimmen: Und da paßt's auch schon! Ein leises Sirren, das sofort verstummt, wenn ich das Stimmgerät entferne! Danke! :)
Dort müsste auch noch eine kleine Rille sein, in die das Ende eingelegt wird und somit festzurrt.


Nein, da ist keine Rille. Scheint mir aber durch den Druck der Saite selbst dennoch recht stabil? Ich werde es gleich feststellen, wenn ich stimme...
Bei den drei hohen Saiten sollte man vorher am Ende auch noch einen einfachen Knoten machen, damit nichts rutschen kann
Uffz! Das ist aber leichter gesagt als getan. Das ist ja eine schöne Fummelerei :mrgreen: Die Knoten sind drin, sehen aber eher nach Brezeln aus. Auch ein Festziehen mit der Zange hat sie nicht enger gemacht. Vielleicht kommt das automatisch, wenn die Saiten gestimmt werden?

... 15 min später:

So, das Stimmen hat funktioniert, es ist nichts rausgeflutscht :)
und das Schwirren ist sogut wie weg - genaugenommen höre ich es nur noch, wenn ich mit dem Ohr am Steg klebe, gaaanz minimal. Ich denke, das kann man gelten lassen, vor allem wenn man bedenkt, daß ich in Ermangelung eines neuen Saitensatzes (von dem ich ganz sicher war noch einen zu haben) die alten wieder aufgezogen habe. :oops: Die haben jetzt natürlichl leichte Beulen von vorher... so is das halt, wenn man's wissen will und keine Geduld hat zu warten, bis die neuen Saiten da sind :roll:

Aber es ist jetzt auf jeden Fall um Längen besser. Die Saiten klingen jetzt im ganzen irgendwie völlig anders, viel besser, oder ist das Einbildung? Glaube nicht.

Zwei Fragen hätte ich noch:
Wie kurz kann ich die Saiten am Stegende abschneiden? Ich habe jetzt so 0,5-0,7 cm drangelassen. Mehr abzuschneiden habe ich mich nicht getraut.

Und dann hat die E1-Saite so ein flexibles Ende. Wie weit ziehe ich das denn durch? Bis es hinter dem ersten Loch verschwunden ist? Oder einmal ganz durch alle Löcher durch, so daß der flexible Teil nur noch unter der Schlaufe eingeklemmt wird?
Liebe Grüße
Mary
____
Eure Bild- und Tondateien kann ich mir wegen technischer Einschränkungen leider nicht ansehen/hören :cry:

Benutzeravatar
Remarc
Beiträge: 1285
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:38
Postleitzahl: 41542
Kontaktdaten:

Re: Das ist sie!

Beitragvon Remarc » Do 12. Sep 2013, 20:08

Hallo Mary,

der flexible Teil der dicken Saiten gehört aber eigentlich an die Wirbel. Dort ziehst du das flexible Stück so weit durch, bis die Ummantelung am Loch angekommen ist. Dann wird das schlabberige Ende einmal um die Saite geschlungen und so umgelegt, dass die nächsten Wicklungen darüber liegen. Damit befestigt sich die Saite auf dem Wirbel quasi von selbst, da mit jeder Wicklung das Ende noch einmal eingeklemmt wird.

Liebe Grüße
Remarc
Mein Kanal auf Youtube: http://www.youtube.com/user/Gitarrenmuckel?feature=mhum
Webspace mit allen Stücken: http://remarc.jimdo.com/

Mary
Beiträge: 402
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 11:37
Postleitzahl: 66679
Kontaktdaten:

Re: Das ist sie!

Beitragvon Mary » Fr 13. Sep 2013, 07:39

Aha. Das war bei meiner Alten ebenfalls anders - auch nach Reinholds Video zum Saitenaufziehen bei der Klassik.

Fein, dann wird die heute Abend noch umgedreht und spätestens am Montag sollten die neuen Saiten da sein. Dann darf ich das ganze gleich nochmal üben.

Ich stelle fest ich habe der werkseitigen Saitenbespannung ganz furchtbar unrecht getan als ich dachte, die sei chaotisch... :lol:

Ganz lieben Dank, Frieder!
Liebe Grüße
Mary
____
Eure Bild- und Tondateien kann ich mir wegen technischer Einschränkungen leider nicht ansehen/hören :cry:

Mary
Beiträge: 402
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 11:37
Postleitzahl: 66679
Kontaktdaten:

Re: Das ist sie!

Beitragvon Mary » Sa 14. Sep 2013, 19:25

Na toll... Gestern war doch noch alles gut. Heute schnarrt es wieder, und zwar lauter als zuvor :(

Ich ignorier das jetzt einfach und teste am Montag die neuen Saiten. Wenn's mit denen nicht besser ist, muß ich doch mal ein Foto machen und hier einstellen.

Es wird doch nicht das blöde Preisschild sein, daß noch immer drinklebt... :roll:
Liebe Grüße
Mary
____
Eure Bild- und Tondateien kann ich mir wegen technischer Einschränkungen leider nicht ansehen/hören :cry:


Zurück zu „Meine Gitarre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste