Schöne Kauferlebnisse

Für Kinder-, Konzert- und Westerngitarren
Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3199
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Schöne Kauferlebnisse

Beitragvon Reinhold » Mo 15. Feb 2010, 20:51

Eröffne hiermit mal offiziell einen Thread, wo ihr euren erfolgreichen Kauf schildern könnt, die Geschäfte und Verkäufer auch ruhig empfehlen könnt. Vielleicht hilft das dann einigen bei der Suche und man weiß vorher schon, dass man gut beraten wird.
Negative Erlebnisse gehören hier nicht hin, auch wenn vielleicht noch interessanter wäre, aber man weiß ja nicht, welche rechtlichen Konsequenzen das haben könnte. Schlimmstenfalls könnte das ja auch missbraucht werden.
Also legt mal los!

Benutzeravatar
moonlight
Beiträge: 2141
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 13:51
Wohnort: Oberrhein

Re: Schöne Kauferlebnisse

Beitragvon moonlight » Mo 15. Feb 2010, 23:11

Hallo allerseits,
ich habe mir ja im letzten Dezember eine neue Gitarre gekauft.

Meine bisherige „Zweitgitarre“ (eine Crafter Oakland) macht mir nicht wirklich Freude (das war ein klassischer Internet-Fehlkauf – die Jumboform ist für mich viel zu groß).
Eine bequem spielbare, schön klingende Gitarre für Camping, Schule und Lagerfeuer musste also her.

Letzten Herbst spielte ich bei einem Bekannten eine Furch Durango und war total begeistert vom Klang und der Bespielbarkeit dieser Gitarre.
Meine Vorgaben für meine Wunschgitarre waren eher schlicht:
Keine Dread oder Jumbo (zu groß für mich!) und ein 45-er Griffbrett (wie das meiner Lowden).

Ich forschte also im Internet, wo man mehrere Furch-Gitarren anspielen konnte und fand einen kleinen Laden in der Nähe von Frankfurt, „Musik Link“ in Hanau, der mehrere Furch vorrätig hatte und das nach einem Anruf auch bestätigte.
Welch ein Glück, dass eine gute Freundin namens Una (- die du, Reinhold, ja auch kennst), Gitarrenlehrerin und tolle Fingerstyle- Spielerin ganz in der Nähe wohnt und ein Besuch bei ihr sowieso schon vereinbart war.
Also fragte ich sie, ob sie am Wochenende Lust hätte, mit mir zum Gitarre gucken zu gehen.
Natürlich hatte sie Lust!

Wir fuhren also zusammen nach Hanau und ich spielte dort zuerst das Objekt meiner Begierde an, eine Furch Durango in OM-Form.
Toller Klang und super bespielbar!

Aber nun machte ich den entscheidenden Fehler und griff noch nach einer Stanford, die ja aus dem selben Haus stammt.
Oh, Mann – was für eine Gitarre!
Selbst mein Mann hörte sofort den klanglichen Unterschied zur preiswerteren Furch.
Nach ausgiebigem Probespielen und auch Probehören (meine Freundin spielte beide Gitarren immer abwechselnd) war es um mich geschehen. Auch die optische Erscheinung der Stanford gefiel mir ausnehmend gut – besser als die der Furch Durango.
Tja, was soll ich sagen, auch das Christkind war dann schnell bereit, etwas tiefer in die Tasche zu greifen und nun ist sie mein – eine Stanford OM P1.

Anzumerken wäre noch, dass ich mich in der familiären Atmosphäre in „Links Musikladen“ ausgesprochen wohl und gut beraten fühlte.
Es war zwar etwas chaotisch und eng, weil gerade viele neue Gitarren reingekommen waren, aber das tat der Spielfreude und Kauflaune keinen Abbruch.

Bei meiner Freundin zu Hause machten wir ausgiebiges Probespielen und Vergleichsspielen.
Am Sonntag machten wir dann gleich noch eine "Operation am offenen Herzen" und verpassten der Stanford einen zweiten Gurtpin.

Und ich muss sagen, ich bin sehr zufrieden mit meiner Stanford - auf dem Griffbrett habe ich mich gleich von Anfang an
"zu Hause" gefühlt. Sie klingt außerdem schön warm mit knackigen Bässen und ich finde, sie sieht auch sehr schön aus.
Hier noch die genauen Daten: Stanford / Furch OM 1
- massive Sitka Fichtendecke
- Boden und Zargen Palisander
- massiver, einteiliger Mahagoni - Hals,
- Griffbrett aus Palisander
- Palisander - Steg
- Vintage - Mechaniken
- Mensur 65 cm,
- Sattelbreite 45 mm
Preis: 795 €


Gruß Iris
Dateianhänge
DSCF5376.JPG
If you can walk you can dance; if you can talk you can sing

willi
Beiträge: 97
Registriert: Di 12. Jan 2010, 13:48
Postleitzahl: 46397
Wohnort: Bocholt

Re: Schöne Kauferlebnisse

Beitragvon willi » Di 16. Feb 2010, 14:03

Ich habe mir gerade eine Westerngitarre Fender FA125S beim Musikhaus Thomann bestellt.
Hoffe das ich nichts verkehrt gemacht habe,und freue mich schon auf das Teil.

Gruß Willi :lol:

Benutzeravatar
moonlight
Beiträge: 2141
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 13:51
Wohnort: Oberrhein

Re: Schöne Kauferlebnisse

Beitragvon moonlight » Di 16. Feb 2010, 18:32

Willi, ich drücke dir die Daumen, dass du mit deiner Gitarre zufrieden sein wirst.
Thomann hat auf jeden Fall den Vorteil, dass du 30-Tage-Geld-zurück-Garantie hast, sollte dein Instrument dir nicht gefallen.

Meine oben erwähnte Crafter-Gitarre habe ich auch über das Netz bestellt, damals bei einem ebay-Verkäufer.
Ich habe aus heutiger Sicht den Fehler gemacht, dass ich mich vom Aussehen habe blenden lassen.
Von Anfang an habe ich ungern länger auf dieser Gitarre gespielt und erst mit der Zeit festgestellt, dass mir persönlich der Jumbo-Korpus zu groß war.

Gruß Iris
If you can walk you can dance; if you can talk you can sing

willi
Beiträge: 97
Registriert: Di 12. Jan 2010, 13:48
Postleitzahl: 46397
Wohnort: Bocholt

Re: Schöne Kauferlebnisse

Beitragvon willi » Do 18. Feb 2010, 12:50

Ich habe heute meine neue Gitarre bekommen.Kann das Musikhaus Thomann nur empfehlen!
Am Dienstag bestellt,heute schon da.Freue mich wie ein Schneekönig. Gruß Willi
Dateianhänge
Gitarre.jpg

Benutzeravatar
moonlight
Beiträge: 2141
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 13:51
Wohnort: Oberrhein

Re: Schöne Kauferlebnisse

Beitragvon moonlight » Do 18. Feb 2010, 16:01

Herzlichen Glückwunsch zur neuen Gitarre - ich wünsche dir viel Spaß damit!
Gruß Iris
If you can walk you can dance; if you can talk you can sing

Benutzeravatar
hanseat
Beiträge: 2
Registriert: Di 16. Feb 2010, 23:22
Postleitzahl: 56077
Wohnort: Koblenz

Re: Schöne Kauferlebnisse

Beitragvon hanseat » Do 18. Feb 2010, 18:19

hallo erstmal,auch ich habe mir bei thomann meinen Wunsch erfüllt,habe meine Paula jetzt seit zwei Wochen und bin sehr zufrieden.Ich habe vor25 Jahren mal ein paar Griffe gelernt und seit 20 Jahren habe ich eine Westerngitarre von Hohner die ich aber nur sehr selten in der Hand hatte.Der gute Vorsatz für dieses Jahr ist wieder Gitarre zu spielen.Dazu habe ich mir die preiswerte Harley Benton und das Buch vom Reinhold gekauft.Warte schon ganz gespannt auf die Ersatz-DVD weil ich auch mit den MP4 nicht klar kam .

Benutzeravatar
frathobo
Beiträge: 132
Registriert: Fr 8. Jan 2010, 12:05
Postleitzahl: 38350
Wohnort: Helmstedt
Kontaktdaten:

Re: Schöne Kauferlebnisse

Beitragvon frathobo » Do 18. Feb 2010, 19:58

Herzlichen Glückwunsch zur "neuen" und viel Spaß damit! :D
Seit ich Reinholds DVD im TV anschauen kann macht mir das Üben doppelt so viel Freude!
@ Reinhold: Vielen Dank dafür!
Gruß Frank


Ich versuche seit Dezember 09 zu spielen ;-)




Nagoya Suzuki SD 335

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3199
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Schöne Kauferlebnisse

Beitragvon Reinhold » Do 18. Feb 2010, 20:17

Noch eine kleine Anregung zu euren Kauferlebnissen:
ich meinte in erster Linie Kauferlebnisse bei Händlern vor Ort, und dann auch begründen, warum dass alles so toll da war.
Eine Thomann Bestellung finde ich zu gewöhnlich, auch wenn die Gitarre schnell kommt, ist bei jeder Online-Bestellung fast immer so.
Interessant wäre es dann allerdings, wenn man eine Reklamation hat, wie diese darauf reagieren, also positive Erlebnisse dabei hat.
Bei negativen Erlebnissen müsstet ihr schon persönlich dafür geradestehen, also mit eurem richtigen Namen unterschreiben, dann steht ihr auch dafür gerade, also keine anonymen Negativberichte.

Benutzeravatar
Hawky
Beiträge: 5440
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Schöne Kauferlebnisse

Beitragvon Hawky » Fr 19. Feb 2010, 00:30

FRAGE:

Geht es nur um Gitarreneinkäufe oder generelle Erfahrungen mit den Musikgeschäften vor Ort? :roll:

Gruss Hawky

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3199
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Schöne Kauferlebnisse

Beitragvon Reinhold » Fr 19. Feb 2010, 13:24

Würd mal sagen, gute Erfahrungen eingeschlossen!
Ich möchte mit dem Thread den Geschäften, die einen guten Service und gute Beratung bieten, etwas den Rücken stärken. Falls dann jemand in der Nähe wohnt, kann man schon mit einem guten Gefühl in den Laden gehen.

Benutzeravatar
Alex76
Beiträge: 33
Registriert: Fr 25. Dez 2009, 12:52
Postleitzahl: 33330

Re: Schöne Kauferlebnisse

Beitragvon Alex76 » So 21. Feb 2010, 15:48

Na, dann will ich mal ein sehr positives Kauferlebnis aus den schönen Städchen Gütersloh niederschreiben. Ich wollte meiner Frau zum Weihnachtsfest eine Gitarre schenken, und ich hatte überhaupt keine Ahnung von der ganzen Materie. Also ab in die ortsansässigen Musikgeschäfte. Im ersten wurde ich von einer gewaltigen Auswahl an allen möglichen Instrumenten überrascht, und auch gleich mit einem sehr sachkundigen Verkäufer konfrontiert. Was ich suche, wollte er wissen. Na ne Gitarre. Was für eine? So eine aus Holz mit Stiel und ein paar schönen Saiten dran hab ich gesagt. Nun wurde ich grob unterwiesen das es Western und Konzertgitarren gibt, und wie sie sich unterscheiden. Ich habe mich dann nach dem Preis für eine „günstige“ Konzertgitarre erkundigt, und bekam zu Antwort: 200€ Gitarre 30€ Tasche 20€ Stimmgerät und nen Buch zwischen 20 und 30€. Gut danke ich frage mal die Bank nach nem Finanzierungsmodell. Und auf zum nächsten...

Da war die Beratung fast nicht messbar, aber die Preise dafür auch erheblich günstiger.
Was kostet denn hier ne Gitarre? Welche? Na die günstigste für ne Anfängerin...
Hier die ist gut 100€ Tasche 20€ Stimmgerät brauchst du nicht und ein Buch so 25€.
Gut schon besser, denn ich wollte etwa 100€ für alles zusammen ausgeben. Muß ich halt umdenken und noch was drauflegen, wusste es ja auch nicht genau.

Aber halt einen Laden gibt’s ja noch „Musik&More“ als hin da. Als ich den Laden betrat, hatte ich erst einmal den Eindruck „hier bist du falsch“. An einigen Stellen lagen und standen teilzerlegte Instrumente und auch sonst sah alles etwas „chaotisch“ aus. Aber irgendwie auch einladend, und nicht so steril wie in den anderen Geschäften.
Ein sehr freundlicher Verkäufer nahm sich dann auch gleich meiner an, und erkundigte sich was ich denn suche. Als steht ja oben. Und ich sage noch ich habe keine Ahnung von Gitarren. Seine Antwort war einmalig: „Das kann ich ändern!“ Und er nahm zwei Gitarren aus der Auslage. Eine Western und eine Konzertgitarre. Mir wurden sehr gut und Fachkundig die Unterscheide und die Vor und Nachteile von beiden erklärt. Auch für wen das Instrument bestimmt seien soll wollte er Wissen. Wie groß ist deine Frau? Warum, willst du Sie haben? Nein, wegen der Größe von der Gitarre... Ich habe so alles erfahren was ich wissen musste und nach 1Stunde fragte ich nach dem Preis: Gitarre einfach 39€ die bessere 59€ Stimmgerät 12€ Tasche 10€ und das Buch von Reinhold 14,80€. So wie 74,80€ für alles zusammen, wenn ich die günstige nehme!? Ja klar und ein paar Pic´s lege ich noch dazu! Damit aber nicht genug, denn falls diese Gitarre doch so nicht gefällt, sollen wir nochmal -rum kommen und er nimmt Diese zurück und tauscht sie natürlich gegen eine Andere aus. Super da habe ich gekauft und ich bin schon öfter da gewesen.Immer freundliche immer nett und man darf jedes Instrument ausprobieren. „Die freuen sich wenn sie gespielt werden“ hat der Verkäufer gesagt. Ach ja einen Kaffee habe ich auch jedes mal bekommen. Und ab und zu trifft man dort auch andere Musiker, die einem Anfänger auch gerne mit Rat und auch Tat zur „Saite“ stehen.
Würde mich sehr freuen wenn das Hier eine gute Werbung für den Musikladen meines Vertrauens wird.
Ganz am Rande, in der Tür hängt ein Zettel: „Ich bin fast immer für meine Kunden da. Handytel:xxxxxxx“
Wenn das kein Service ist!
http://www.music-n-more.de/webshop/index.html
Klavierspielen ist ganz einfach. Man muss nur im richtigen Moment die richtige Taste drücken.

Am 24.12.2009 angefangen.

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3199
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Schöne Kauferlebnisse

Beitragvon Reinhold » So 21. Feb 2010, 19:59

Hab mir den Laden im Netz mal angeschaut, die Konzertgitarren die dort verkauft werden kenne ich.
Die Preise sind sehr gut, - zumindest für den Kunden.
Dabei auch noch einen so wie oben beschriebenen Service zu haben ist einsame Spitze.
Als Gütersloher würde dort auch aufschlagen.
Was kann man denn noch mehr verlangen, als gute Preise, gute Beratung und sogar Umtauschmöglichkeit?
Find ich gut.

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3199
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Schöne Kauferlebnisse

Beitragvon Reinhold » So 21. Feb 2010, 22:40

Du musst auch das Preisniveau dabei berücksichtigen.
Baltimore, Johnson, AXL, sind in ihrer Preisklasse schon sehr gut, dazu hat dieser Laden noch sehr gute Preise in Bezug auf die UVP.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass der Laden nicht noch andere teurere Gitarren führt, hat ja auch Yamaha im Programm. Diese Vertretung bekommt nicht jeder Shop.
Der Onlineshop ist auch anscheinend noch nicht fertig, hoffe ich zumindest für ihn...
Über bestimmte Gitarren, die du persönlich nicht gut findest, kannst du ruhig was schreiben, möglichst mit Begründung. Möchte nur vermeiden, dass über irgendwelche Läden negatives verbreitet wird, was im Zweifel auch eine Verleumdung sein könnte.

Benutzeravatar
Hawky
Beiträge: 5440
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Schöne Kauferlebnisse

Beitragvon Hawky » Mo 22. Feb 2010, 20:58

Hallo,

möchte hier auch mal meine Lieblingsshop vorstellen:

American Guitar Shop in Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf Goethestrasse Nr. 37 und Nr.49.

Da fühle ich mich gut aufgehoben, man kann in Ruhe die Instrumente ausprobieren.
Gute Beratung mit viel Sachverstand. Umfangreiches Sortiment an Western.- Konzert.- und E - Gitarren.
Kontrolle und Überarbeitung der Instrumente bei Bedarf.

America Guitar Shop ist ein Besuch wert!

P.S. Bilder hochgeladen mit Erlaubnis der Betreiber!

Benutzeravatar
Alex76
Beiträge: 33
Registriert: Fr 25. Dez 2009, 12:52
Postleitzahl: 33330

Re: Schöne Kauferlebnisse

Beitragvon Alex76 » Mo 22. Feb 2010, 21:14

Nachtrag:
Die günstige Gitarre habe ich deshalb gekauft, weil ich nicht wusste ob meine Frau überhaubt richtig Lust am Spielen bekommt. Da war zum Ausprobieren die Günstigste gerade recht, denn eine bessere nachkaufen geht immer aber eine teuer in der Ecke verstauben lassen muss ja nicht unbedingt sein. Der Unterschied liegt in den Mechaniken, die bei der 59€ Gitarre besser sind, braucht der Einsteiger aber erst mal nicht so super gute. Ganz nebenbei die 100€ Gitarre im zweiten Laden ist der 39€ Gitarre zum Verwechseln gleich, ich war ja nochmal da.
Ich weis allerdings nicht welche Markengitarren da noch so verkauft werden, aber es sind mehr Gitarren im Laden als im ersten und zweiten zusammen. Auch so komische mit sehr vielen Saiten (keine Ahnung wie die heissen) Bässe (mit wenigen Saiten) E-Gitarren in allen möglichen und unmöglichen Formen. Ich glaube die Bestellen auf Wunsch auch das Instrument der Wahl, anrufen und fragen könnte da bestimmt weiter helfen.
Ich bin und bleibe diesen guten Fachgeschäft auf jeden Fall treu, und ganz am Rande gehört es auch noch irgendwie zu einer Musikschule...

@Devil: Ja der Kaffee schmeckt sehr gut, wenn Du mal in Gütersloh bist gehn wir beide mal hin...
Klavierspielen ist ganz einfach. Man muss nur im richtigen Moment die richtige Taste drücken.

Am 24.12.2009 angefangen.

Benutzeravatar
Schnabel
Beiträge: 31
Registriert: Sa 20. Feb 2010, 17:08
Postleitzahl: 10551
Wohnort: Berlin

Re: Schöne Kauferlebnisse

Beitragvon Schnabel » Mi 24. Feb 2010, 09:30

Stimmt Hawky - der Gitarrenshop in der Goethestr./Berlin ist sehr empfehlenswert!
Ich wollte eine Gitarre für eine 5Jährige kaufen - und nach einem ca. 40minütigen, intensiven Beratungsgespräch riet er mir zu einer kleinen, knallroten Ukulele. Die Kleine solle erst versuchen, ob ihr Gitarrespielen überhaupt Spaß macht. Gewinnbringend war das nicht für den Laden; ihm schien es wichtiger, das das richtige Instrument in die richtigen Hände kommt. Das fand ich überzeugend!
Einige Zeit später ließ ich meinen Gitarrenhals dort richten und war verblüfft, wie liebevoll er mit meiner uralten Framus umgegangen ist und mir Sachen erklärt hat, von denen ich nicht wußte, das sie überhaupt existieren :D .
Fazit: für Berliner lohnt hier bestimmt auch ein längerer Anfahrtsweg!

LG
Monika
Die Sehnsucht nach dem Anderswo kannst du wohl nicht entrinnen.
Nach drinnen, wenn du draußen bist, nach draußen, bist Du drinnen.. M.Kaléko

Benutzeravatar
Doertbeg
Beiträge: 3
Registriert: Fr 5. Mär 2010, 19:50
Postleitzahl: 58093
Wohnort: Hagen
Kontaktdaten:

Re: Schöne Kauferlebnisse

Beitragvon Doertbeg » Fr 5. Mär 2010, 21:11

Moinsen!

Ich konnte inzwischen viele Musikgeschäfte näher betrachten, zwar meistens im Bassbereich aber ich hab doch schon oft genug die Gitarrenabteilungen begutachten können und kann ein Paar Eindrücke schildern.


Music Store Hagen

Man könnte sagen mein Stammladen für Kleinkram (Saiten, Pleks, etc)
Besonders zu empfehlen ist dort Mauro. Ein jüngerer Kerl mit dunklen Haaren und Brille. Er scheint irgendwie jedes Instrument zu beherrschen und kann auch wirklich gut beraten. Bei ihm geht es recht locker zu und auch ein bischen Musiker Smalltalk ist immer drin. Er nimmt sich die Zeit für gute Beratung und kann auch sehr gut Unterschiede einzelner Instrumente klar machen. Als ich mich vor einigen Tagen zum Thema Cajon erkundigte (Perkussionsinstrumente, sehen aus wie einfache Holzkisten) hat er mir mehrere Modelle gezeigt und ist dabei verdeutlicht, dass es selbst bei einer einfach wirkenden Holzkiste schon im Preisbereich von 100€ bis 130€ riesige klangliche Unterschiede gibt. Ich muss ehrlich gestehen mit den anderen Verkäufern bisher recht wenig Erfahrungen zu haben, aber das liegt daran das ich meistens genau weiss was ich brauche ;)
An sich empfehlenswert, auch wenn die Auswahl nicht gerade die groß ist.


Grünebaum in Schwerte

Bei der suche nach einer Westerngitarre für meine Freundin bin ich auch bei Grünebaum gelandet. Ein recht kleiner Laden der etwas chaotisch wirkt. Allerdings immer eine Gute Auswahl an instrumenten da hat. Man findet dort die typischen Standardmodelle, aber Interressant sind dort die Sachen die man nicht erwartet hat. Ovation, VIG, Washburn und einige Takamines (die günstigeren Varianten) waren dort Anspielbereit. Was ich wirklich gut fand war die Tatsache das ich kurz gesagt habe was gesucht ist und er mir kurz alles zeigte um dann nur zu sagen "dann mal viel Spaß beim spielen" sagt Bescheid wenn ihr was braucht. In Sachen Beratung kann ich nicht viel sagen aber ich persönlich finde es gut wenn mir in einem Musikgeschäft freie Hand gelassen wird. Das gibt einem dieses gewisse Flair von "Kind im Spielwarenladen über Nacht eingeschlossen" :D So konnte ich in aller Ruhe mit meiner Freundin die Gitarren anspielen und einfach mal das Sortiment durchprobieren.


Jellinghaus in Dortmund

Wechselnde Erfahrungen. Bei einem Bummel durch die dortmunder Innenstadt hab ich mal reingeschaut und einen älteren Bass gesehen der schon länger nicht mehr gebaut wird. Durfte auch Problemlos mal anspielen und es war alles ganz locker. Ein anderes mal hab ich in der Akustik-Abteilung mal einen Breedlove Akustikbass gesehen den ich gerne mal testen wollte (sah schnieke aus und ich kannte die Marke noch garnicht) . Nach kurzem fragen durfte ich auch mal dran, nur dann wurde es unangenehm. Ich muss gestehen das ich es hasse wenn man mir beim spielen genau auf die finger guckt. Man verkrampft irgendwie und bekommt kaum einen geraden Ton raus. Auf der Bühne hab ich mit sowas kein Problem, aber diese stechenden Blicke einer Person finde ich äusserst unangenehm,da fühlt man sich unter Druck gesetzt. Der Verkäufer stand neben mir und beobachtete genau mein Verhalten, was ich rausbekam könnt ihr euch wohl denken. Alles in allem schiebe ich dieses Verhalten darauf das es Samstag Nachmittag war und der gute Herr schon den ganzen Tag Kinder und ihre Eltern beraten hat bei denen er jedes mal darauf achten musste das die Ausstellungsstücke keine Macken abkriegen, sowas kann einen ganz schön stressen ;) Ich stehe dem Laden eigentlich recht neutral gegenüber, zwischendurch mal reingucken ist da immer drin, aber lieber nicht Samstag Nachmittag....


Hardline Music in Wuppertal

Zufällig mal beim vorbeifahren gesehen bin ich auf der Gitarrensuche für meine Freundin dort gelandet. Ein Laden der sich wirklich nur auf Gitarren und Bässe fixiert. Solide Auswahl, sowohl akustisch wie elektrisch und einige Schmuckstücke sind auch da. Die Verkäufer dort scheinen alle dem Rockabilly Lifestyle verfallen zu sein und allesamt mit interressanten Frisuren versehen ;) Allerdings sind die Herren dort sehr kompetent und entspannt. Der seperate Akustikraum inklusive eines Verkäufers stand uns zur Verfügung wir konnten nach Herzenslust durchprobieren. Die Beratung war gut und weil man zufällig die Gitarre da hatte die meine Herzdame suchte kauften wir auch dort. Die Gitarre wurde eingestellt und man ist noch 70€ vom Preis runtergegangen. Somit war die Gitarre sogar günstiger als bei Thomann und anderen Onlineshops.
Im Schaufenster gab es auch diverse Konzertgitarren mit äusserst speziellen ausführungen, Blitz und Stacheldrahtoptik reihten sich dort neben Spongebob-ukulelen in V-Form. Wer was besonderes sucht sollte in dem Laden fündig werden!


Musicstore in Köln

Das größte Musikgeschäft Europas, ja da kann man Zustimmen. Es ist wirklich riesig, von den absoluten Billiginstrumenten bis hin zu 20.000€ Schätzen findet man dort eigentlich alles. Die Akustikgitarren sind inzwischen auch umgezogen. Das innere ist rein elektrisch, während man eine Art seperaten Laden einen Steinwurf entfernt des eigentlich Stores eingerichtet hat. Ich habe vor einigen Jahren einen Bassverstärker in dem Laden gekauft. Die Beratung war erstklassig und der Junge Bursche hatte auch Ahnung von der Materie. Da war ich absolut zufrieden. Als wir allerdings vor kurzem da waren um eine Western zu suchen war der Laden vollkommen überfüllt und einen entspannten Verkäufer konnte man da nicht mehr auffinden. Bei dem Stress den die Jungs dort haben kann ich das allerdings nachvollziehen. Empfehlenswert ist der Laden definitiv. Ich würde allerdings Empfehlen dort mitten in der Woche und Vormittags aufzutauchen. Da hab die Verkäufer in Topform erlebt und man musste sich nicht durch einen überfüllten Laden quetschen.


PPC Music in Hannover

Vor einigen Jahren habe ich dort einen Bass gekauft. Alleine die Bassabteilung ist größer als der Musicstore in Hagen ;) . Ich wurde gut beraten und man kam mir bei der Finanzierung sehr entgegen (ich konnte eine Anzahlung da lassen und den Rest bei Lieferung per Nachnahme bezahlen). Die Auswahl ist nicht zu verachten (auch nicht bei den akustischen Instrumenten) und ich konnte bisher nichts an dem Laden bemängeln. Nur gute Erfahrungen ;)


www.music-town.de

Meine Gitarre habe ich blind im Netz gekauft. Einer der wenigen Händler in Deutschland der das Modell überhaupt geführt hat, und zudem war es eine Versandretoure die von 520€ auf 350€ reduziert war. Per mail fragte ich nach wieso sie zurückgeschickt wurde und was es auszusetzen gab. Einen Tag darauf hatte ich bereits die Antwort, minimale Spielspuren sind vorhanden und dem vorherigen Besteller war die Optik einfach zu übertrieben, er wollte doch was dezenteres. Also bestellte ich. Leider wurde mir erst die Falsche Gitarre geliefert. Und zwar eine baugleiche Gitarre die sich nur durch die Verwendeten Hölzer und Lackierung von meinem gewünschten Modell unterschied. Man hat scheinbar nicht in den Karton geschaut bevor versand wurde, auf dem Karton stand nämlich die bezeichnung der richtigen Gitarre. Das gute war das diese Gitarre vorher im Fokus stand und ich so wenigstens mal in ruhe austesten konnte ;)
Nach dem netten telefonischen Kontakt wurde mir zugesichert das in den nächsten Tagen die Gitarre abgeholt wird und ich meine richtige bekomme. So war es dann auch 3 Tage später und mir wurde wegen der Umstände auch noch ein Gigbag mitgeschickt. Ich kann mich nicht beklagen und würde den Online-Shop empfehlen!




Ich hoffe der Beitrag ist soweit in Ordnung und ich bin objektiv genug geblieben. Vielleicht hab ich ja einigen von euch weitergeholfen.


Cheers, Martin

Benutzeravatar
funfact
Beiträge: 5
Registriert: So 6. Feb 2011, 21:08
Postleitzahl: 28357

Re: Schöne Kauferlebnisse

Beitragvon funfact » Mi 9. Feb 2011, 16:29

Hi, heute habe ich meine erste Gitarre bekommen. Da ich in dem Geschäft sehr zufrieden war, was Beratung usw. angeht, möchte ich es hier kurz schildern.
Gekauft habe ich die Gitarre bei Musik Produktiv in Bremen. Ich war vorher bei denen auf der Internetseite und habe mich über das Angebot informiert. Letzen Donnerstag bin ich dann hin ins Geschäft und wollte die Fender CD 100 LH mal ansehen und mich beraten lassen.
Die Gitarre war nicht vorrätig, wurde aber sofort zur Ansicht bestellt. Der Gitarrenspezialist war den Tag auch nicht da, weil er Donnerstags immer frei hat. War aber kein Problem.
Heute war sie dann wie versprochen da, und der Gitarrenfachmann auch.
Hab dann erzählt, das ich blutiger Anfänger bin und mich mal beraten lassen wollte. Ebenfalls wollte ich wissen ob die Fender CD 100 LH auch geeignet für mich ist.
Sofort wurde mir alles erklärt, was es zu beachten gibt und wo die Unterschiede liegen, warum manche Gitarren günstiger sind und trotzdem besser klingen.
Da ich es ja noch nicht kann, hat er mir von selber einige Modelle zum Vergleich vorgespielt. Ich dachte cool, das kommt aus meiner Gitarre raus, in 10 Jahren kann ich das auch *g*!
Dann hat er mich noch über Stimmgeräte und die Plektrumwahl beraten, da ich dieses ja auch haben wollte. Mir wurde das mit den Materialstärken der Plektrums erklärt, wo die Vor- und Nachteile liegen.
Dann wurde mir die Gitarre auch gleich gestimmt und gezeigt, was man noch so alles verstellen kann, aber als Laie besser nicht sollte. Wenn Fragen, probleme oder Einstellungssachen zu machen sind, kann ich immer vorbei kommen, kostet nix.
Ich kann das Geschäft also wärmstens empfehlen, die Preise waren auch sehr fair, habe ja vorher verglichen.

Gruß, Matthias

Benutzeravatar
AndiBegi
Beiträge: 4
Registriert: Mo 7. Feb 2011, 19:38
Postleitzahl: 32049
Wohnort: Herford
Kontaktdaten:

Re: Schöne Kauferlebnisse

Beitragvon AndiBegi » Mi 9. Feb 2011, 19:39

Hi,

ich habe meine Holzkiste 8-) letzte Woche bei Musik Pruduktiv in Ibbenbüren gekauft. Bietet sich für mich an, da ich in nur 45 min da bin und sich dort eine Riesenauswahl an Instrumenten befindet. Also bin ich ab in die Gitarrenabteilung um mir eine Westerngitarre auszusuchen. Sofort wurde ich freundlich gefragt, ob ich Hilfe bräuchte. Ich ließ mich ausgiebig beraten und testete ca. 10 verschiedene Gitarren an. So konnte ich feststellen, auf welcher Gitarre ich mich beim spielen wohl fühlen konnte. Entschieden habe ich mich dann für die Ibanez Exotic Wood 35 ABE NT. :P Diese konnte ich einfach am besten greifen. Ich ließ mir eine noch verpackte aus dem Lager geben. Diese wurde dann noch durchgeprüft und eingestellt. Die Zeit nutzte ich, um an anderen Geräten (Percussions, Keyboards...) herumzuspielen. Irgendwie kommt bei mir in dem Laden immer das Kind im Manne heraus. :roll: Ich halte mich dort ohne Probleme immer so 2-3 Stunden auf....mein Portemonaie verstecke ich dabei lieber vor mir selbst. :oops: Naja, den Laden kenne ich nun schon einige Jahre und habe mir schon so manches Gerät dort gekauft. Die Beratung war, egal in welcher Abteilung, immer gut. :)

Viele Grüße
Andi

So....und hier noch ein Bild meiner Errungenschaft ;) :
Dateianhänge
Westerngitarre-und-CajonIMG_5402.jpg

Benutzeravatar
moonlight
Beiträge: 2141
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 13:51
Wohnort: Oberrhein

Re: Schöne Kauferlebnisse

Beitragvon moonlight » Mi 9. Feb 2011, 20:25

Von mir auch Glückwünsche, Andi!
Sieht sehr extravagant aus, deine Gitarre.
Was ist denn "Olive Ash Burl" für ein Deckenholz?
Wenn man googelt, findet man als Antwort entweder Olive oder Esche...

Gruß Iris
If you can walk you can dance; if you can talk you can sing

Benutzeravatar
AndiBegi
Beiträge: 4
Registriert: Mo 7. Feb 2011, 19:38
Postleitzahl: 32049
Wohnort: Herford
Kontaktdaten:

Re: Schöne Kauferlebnisse

Beitragvon AndiBegi » Mi 9. Feb 2011, 20:54

Hi Iris,

hier steht glaube ich etwas zu Olive Ash Burl : http://www.hobbithouseinc.com/personal/ ... 0olive.htm .

Die Gitarre ist aber nur Laminiert. Ganz böse ausgedrückt: Sperrholz 3-fach beschichtet :D

Egal, für mich klingt sie geil, läßt sich einfach spielen, sieht dazu noch top aus und hat sicherlich den gleichen Brennwert wie alle anderen Gitarren auch. :lol:

Viele Grüße
Andi

Benutzeravatar
sowatt
Beiträge: 665
Registriert: So 11. Apr 2010, 04:11
Postleitzahl: 22143
Wohnort: Hamburg

Re: Schöne Kauferlebnisse

Beitragvon sowatt » Do 10. Feb 2011, 09:08

Das klingt doch super. Dann wünsche ich dir viel Spaß beim üben
mit deiner "neuen".
---------------------------
Viele Grüße
sowatt
---------------------------
Don`t eat yellow Snow!

Benutzeravatar
GuitarBoy
Beiträge: 1376
Registriert: Mo 22. Jul 2013, 21:52
Postleitzahl: 53117

Re: Schöne Kauferlebnisse

Beitragvon GuitarBoy » Do 28. Apr 2016, 16:07

Nun muss ich mal diesen leider verstaubten Fred wieder zum Leben erwecken.

ich hab vor mir eine neue Gitarre zu kaufen. Diesmal hatte ich beschlossen alle Tipps die ich hier finden konnte zu berücksichtigen.
Also kein Online Kauf und ohne Druck den man sich selber macht.

ich bin nach Köln gefahren in einen Gitarrenladen. Wer nun denkt ah ja zum dem großen .... Nein da bekommt mich niemand hin, selbst wenn die Fender Custom Shop Strats für 50 Euro verkaufen würden.

Also fuhr ich zu einem kleinen gemütlichem Laden. Ich wurde freundlich empfangen man bot mir einen Espresso an und ich genoß, während mein Blick über die an den Wänden hängenden Gitarren entlang ging, diesen kleinen Wachmacher.
Als ich gefragt wurde ob ich etwas bestimmtes Suche, sagte ich ja ich suche eine Western Gitarre mit einem nicht allzu großen Korpus. Farbe und Name egal und im Rahmen bis 500 Euro. Ich sagte direkt das ich heute keine Gitarre mitnehmen würde denn a wollte ich das erstmal sacken lassen und b muss ich ja auch erst noch meine aktuelle Gitarre verkauft bekommen. Er sagt das sei kein Problem und bat mich um 2 Minuten Geduld weil gerade das Telefon klingelte. Das war kein Problem denn mit dem Espresso in der Hand wäre ein anspielen recht schwierig geworden. Als er zurück kam plauschten wir etwas und er ging mit mir in die Ecke wo die Western Gitarren zu finden sind. Er fragte ob ich wüsste ob ich dicke oder dünnere Hälse bevorzuge und ich sagte bei der E-Gitarre auf jeden Fall dünne. Er fragte welche Gitarre ich bisher gespielt habe und was der Grund sei mich von dieser zu trennen. Als ich ihm alles soweit erklärt hatte holte er 2 Gitarren von der Wand und stellte sie in den abschotteten Raum und bat mich diese mal an zu spielen. Gesagt getan. Währen ich die beiden Gitarren zu leibe rückte brachte er noch weitere insgesamt 5 Stück. Ich habe auf jeder gespielt und bei 2 Gitarren wusste ich sofort, nein das ist es nicht. Die letzten 3 spielte ich nochmal an und es blieben noch 2 übrig. Ich bat ihn dann mal auf den Gitarren zu spielen um sie mal von der anderen Seite zu hören. Danach war dann noch eine Übrig und ich spielte nochmals auf der übrig gebliebenen. Fragt mich bitte nicht was ich da alles angespielt habe denn ich habe bewusst nicht auf die Kopfplatten geschaut denn ich wollte mich nicht von irgendeinem Namen blenden lassen.

Als ich dann beschloß das diese dann die richtige sei schaute ich dann auch mal nach wer diese gute Stück hat entstehen lassen.

Gefertigt in China und schaut recht schlicht aus. Aber sie lässt sich wunderbar spielen und der klang, ok das ist ja nur subjektiv, gefiel mir sehr.

Es ist eine Gitarre der Firma Sigma und das Modell heißt SIGMA GMC-STE.
29096439-origpic-6acf01.jpg_0_0_100_100_300_300_75.jpg
29096439-origpic-6acf01.jpg_0_0_100_100_300_300_75.jpg (6.62 KiB) 7846 mal betrachtet
Ich sagte ihm das es diese sei dich ich begehre aber erst muss ich meine loswerden, aber dann sehen wir uns wieder und ich werde diese nehmen. Nun kommt der Hammer ich habe nichts angezahlt und trotzdem stellte diese zurück mit einem Zettel mit meinem Namen drauf und sagte: Ich lass die hier für dich stehen meld dich innerhalb der nächsten 2 Wochen ob du noch Interesse hast und dann halte ich sie dir weitere 2 Wochen zurück. Ich sagte das ich hoffe das es keine 2 Wochen dauert und bedankte mich. Es waren 3 wunderschöne Stunden vergangen. Wenn (fast) Einkaufen doch immer so wär....

Nun hab ich was worauf ich mich freuen kann und kann nur sagen der Laden ist Klasse.
Der Laden heisst Oli´s Music und wer mal nach Köln kommt sollte dort mal Einkehr halten.




Ich bin extra heute schon gefahren mit dem Wissen keine mitnehmen zu können um nichts zu überstürzen
Gruß aus Bonn
Dirk

Hier gibt es Dormagen fürs Wohnzimmer

https://www.youtube.com/watch?v=u2Wp9M4 ... F50lLiM-my :shock:

Sing like no one ist listening, dance like no one is watching.

Benutzeravatar
LeonFR
Beiträge: 509
Registriert: Di 7. Jan 2014, 11:06
Postleitzahl: 06128

Re: Schöne Kauferlebnisse

Beitragvon LeonFR » Do 28. Apr 2016, 19:54

Dirk, da kann ich dir nur gratulieren.
Ich habe genau das gleiche Modell von Sigma vor knapp einem dreiviertel Jahr erstanden
und ich bin absolut zufrieden mit ihr.

Sigma sind ja im Endeffekt Martin Nachbauen.
Wenn man die Modelle vergleicht und kein Name auf den Kopfplatten
aufgedruckt wäre, würde man vermutlich Schwierigkeiten haben, beide Marken
auseinander zu halten. Der Gitarrenbauer bei dem ich letztens war,
hat auch auf den ersten Blick direkt gesagt, "ah, eine Martin."

Vielleicht hast du sie in Dormagen ja schon in deinem eigenen Besitz.

Bis bald! ;)

Gruß Alex


Zurück zu „Kaufberatung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast