Kleinkindgitarre

Für Kinder-, Konzert- und Westerngitarren
LoBo
Beiträge: 157
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:27
Postleitzahl: 24159

Kleinkindgitarre

Beitragvon LoBo » Sa 5. Mai 2012, 00:23

Hallo
Es gibt mich noch! Bzw. wieder. Mein Sohn ist nun knapp über zwei jahre alt und ich hoffe mit einer Art Kindergitarre ihn davon abhalten zu können mir ständig in die saiten zu greifen und auf meiner Gitarre rumzukloppen. Das war der Grund das ich die Gitarre ein Jahr an den Nagel gehängt hab. Nun will ich wieder anfangen zu üben ;)

Also back2topic.
Ich suche nach erfahrungen für Kleinkindergitarren. Ausser Robustheit und halbwegs Naturgetreues aussehen eigentlich keine Anforderungen. Er wird ja eh nicht darauf spielen sondern nur rumklimpern (is ja erst 2,5 Jahre) Hab mir erfahrungen auf Amazon durch gelesen die finde ich manchmal nicht sehr informativ. Bei vielen Gitarren scheinen die Stahlsaiten zu reissen und das stell ich mir bei einem 2 jährigen recht gefährlich vor. Deshalb dachte ich ich frag hier auch mal ob schon irgendwer Erfahrungen mit Gitarren für Kleinkinder hat.
Ich übe wieder seit Dezember 2012

Benutzeravatar
moonlight
Beiträge: 2141
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 13:51
Wohnort: Oberrhein

Re: Kleinkindgitarre

Beitragvon moonlight » Sa 5. Mai 2012, 09:10

Hallo LoBo,
Erfahrungen mit Kleinkind-Gitarren habe ich leider nicht.
Ich könnte mir aber vorstellen, dass eine preiswerte Ukulele für deinen lebhaften Sohn eine Möglichkeit wäre, zum Beispiel sowas: Harley Benton.

Gruß Iris
If you can walk you can dance; if you can talk you can sing

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1806
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 16:15
Postleitzahl: 51399
Wohnort: Burscheid

Re: Kleinkindgitarre

Beitragvon Peter » Sa 5. Mai 2012, 10:19

Hi LoBo,

ich hatte da an eine 1/4-Gitarre gedacht, die dürfte allerdings noch etwas zu groß sein. Aber die Idee von Iris mit der Uku ist auch sehr sympatisch - Hauptsache Nylonsaiten! Viel Spaß :)
Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben - aber Du kannst den Tagen mehr Leben geben

LoBo
Beiträge: 157
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:27
Postleitzahl: 24159

Re: Kleinkindgitarre

Beitragvon LoBo » So 6. Mai 2012, 11:15

Oh ja vielen Dank diese Ukulele klingt gut.
Das ist die gleiche Preisklasse in etwa wie viele kleinkindergitarren. Aber ich glaub die ist qualitativ besser. Sicher ist die Verarbeitung hier auch besonders mies aber hier scheinen wenigstens nicht die Saiten im 2 Tage Takt zu reissen.
Ich übe wieder seit Dezember 2012

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1806
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 16:15
Postleitzahl: 51399
Wohnort: Burscheid

Re: Kleinkindgitarre

Beitragvon Peter » So 6. Mai 2012, 11:32

Oh ja vielen Dank diese Ukulele klingt gut.
das Soundbeispiel muß nicht unbedingt von dieser Uku sein.
....aber hier scheinen wenigstens nicht die Saiten im 2 Tage Takt zu reissen.
Ersatzsaiten zu haben ist immer sinnvoll. Zum Thema Ukulele schau auch auf Reinholds Seite www.ukulele-tv.de ;-)
Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben - aber Du kannst den Tagen mehr Leben geben

LoBo
Beiträge: 157
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:27
Postleitzahl: 24159

Re: Kleinkindgitarre

Beitragvon LoBo » So 6. Mai 2012, 18:38

War hier natürlich doof formuliert ;) Ich hab mir das Soundbeispiel gar nicht angehört. Ich meinte das Angebot klingt gut. Auf den Klang wird es meinem 2 Jährigen vermutlich nicht unbedingt ankommen. Hauptsache Krach.
Ich übe wieder seit Dezember 2012

Horst1970
Beiträge: 348
Registriert: Di 4. Mai 2010, 10:55
Postleitzahl: 64319

Re: Kleinkindgitarre

Beitragvon Horst1970 » Di 8. Mai 2012, 16:08

Hallo
Es gibt mich noch! Bzw. wieder. Mein Sohn ist nun knapp über zwei jahre alt und ich hoffe mit einer Art Kindergitarre ihn davon abhalten zu können mir ständig in die saiten zu greifen und auf meiner Gitarre rumzukloppen. Das war der Grund das ich die Gitarre ein Jahr an den Nagel gehängt hab. Nun will ich wieder anfangen zu üben ;)

Also back2topic.
Ich suche nach erfahrungen für Kleinkindergitarren. Ausser Robustheit und halbwegs Naturgetreues aussehen eigentlich keine Anforderungen. Er wird ja eh nicht darauf spielen sondern nur rumklimpern (is ja erst 2,5 Jahre) Hab mir erfahrungen auf Amazon durch gelesen die finde ich manchmal nicht sehr informativ. Bei vielen Gitarren scheinen die Stahlsaiten zu reissen und das stell ich mir bei einem 2 jährigen recht gefährlich vor. Deshalb dachte ich ich frag hier auch mal ob schon irgendwer Erfahrungen mit Gitarren für Kleinkinder hat.
Meine Tochter ist 3,5 Jahr alte und bearbeitet gelegentlich eine Spongebob-Ukulele. Viel lieber haut sie aber auf einem kleinen Keyboard herum. ;-) In diesen Alter muss es nicht unbedingt ein richtiges Musikinstrument sein. In Bezug auf Percussion ist so auch sehr erfinderisch und trommelt gerne mit allerlei Gegenständen, die nicht dafür gedacht sind...
Epiphone Les Paul Special (E-Gitarre)
Harley Benton HB-35 CH Vin­tage (E-Gitarre Halbakustik)

LoBo
Beiträge: 157
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:27
Postleitzahl: 24159

Re: Kleinkindgitarre

Beitragvon LoBo » Di 8. Mai 2012, 18:00

Ja mein kleiner natürlich auch. Meine Freundin ist sehr musikalisch und davon hat er wohl was abbekommen. Tanzt zur Musik, sing mit, applaudiert und nutzt wie du schon sagst allerhand Gegenstände um damit rumzutrommeln...
Sicher soll es kein Top Instrument sein für meinen kleinen aber es sollte halt halbwegs siche rsein und meiner Gitarre ähnlich sehen wobei eine Spongebob Ukulele auch toll wäre. Mein kleiner steht auf Spongebob. Aber hauptsache die Saiten halten halbwegs das ich keine Angst haben brauch da ssie ihm entgegenspringen.
Ich übe wieder seit Dezember 2012

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1806
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 16:15
Postleitzahl: 51399
Wohnort: Burscheid

Re: Kleinkindgitarre

Beitragvon Peter » Mi 9. Mai 2012, 19:11

eben auf fakebock gesehen *grins* Bild
Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben - aber Du kannst den Tagen mehr Leben geben


Zurück zu „Kaufberatung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast