Halsbreite 46mm

Für Kinder-, Konzert- und Westerngitarren
CherryEating
Beiträge: 22
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 10:50
Postleitzahl: 13587

Re: Halsbreite 46mm

Beitragvon CherryEating » Fr 31. Mär 2017, 23:45

Ich habe zu diesem Thema eine Frage, sehr viele Leute empfinden die Sattelbreite von 46 mmm als angenehm. Gibt es eigentlich auch Vorteile bei einer Sattelbreite von 43 mm? Wo sind die stärken bei einem 43er hals? Was ist die Zweckbestimmung von 43 mm Westerngitarren? Sind sie für Leute mit kurzen dünnen Fingern gemacht und muss ich bei langen Fingern zu einer 46er greifen? Ich hab keine Ahnung?
Seagull S6 Classic

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3184
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Halsbreite 46mm

Beitragvon Reinhold » Sa 1. Apr 2017, 08:32

Eine gute Frage, die selten gestellt wird.
Den Vorteil hat man unbedingt beim Strumming - zumindest in meinen Ohren.
43er klingen kompakter im Strummingmodus, haben trotzdem keinen Nachteil beim Picking.
Ich hatte auch schon 52er Westerngitarren verkauft, diese klingen für mich nicht mehr schön beim Schlagen.
Der Gesamtklang ändert sich einfach je weiter die Saiten auseinanderliegen.
Trotzdem sehe ich für bestimmte Fingerbreiten keine andere Möglichkeit als einen etwas breiteren Hals zu wählen- gerade für Anfänger.

Allerdings sollte man auch eine Weile mit einer 43er spielen, damit man sagen kann, dass es wirklich nicht funktioniert.
Ich kenne durchaus auch Leute mit breiten Fingern, die damit klar kommen.
Das hängt aber auch davon ab, ob man bereit ist, manche Griffe anders zu greifen, als gewohnt und wie geschickt man ist, unsauberes Spiel zu verbergen.

CherryEating
Beiträge: 22
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 10:50
Postleitzahl: 13587

Re: Halsbreite 46mm

Beitragvon CherryEating » Sa 1. Apr 2017, 18:26

Oh, super! Danke für die Antwort. Ich spiele seit einiger Zeit eine Seagull S6 Classic mit 43 mm breitem Sattel. Ich benutze sie ausschließlich zum Strumming.

Meine Finger sind sehr schlank, ich hab oft gehört dass ich Klavierfinger habe, aber sie sind auch recht lang. Beim Abdämpfen der E und A Seite kommt mir das gelegen und Platzprobleme hab ich auch nicht. Aber wenn ich Akkorde wie E oder E-Moll spiele, weiß ich nicht immer wohin mit meinem Daumen. Er steht dann immer nach oben ab, was mir estnisch nicht gefällt.
Seagull S6 Classic

Benutzeravatar
schalk70
Beiträge: 326
Registriert: Di 20. Jan 2015, 12:26
Postleitzahl: 63512

Re: Halsbreite 46mm

Beitragvon schalk70 » Sa 1. Apr 2017, 21:34

Hi.

Ich glaube das hängt auch ein bisschen damit zusammen, dass zumindest gefühlt eine Steelstring Acoustic näher an der E-Giterre als an einem Nylonmodell ist, und da sind die 43mm mehr oder weniger Standard.

Man richtet sich eben auch hier nach der potentiellen Größe der verschiedenen Zielgruppen.
Es werden eben mehr Westerngitarren an E-Spieler als an N-Spieler verkauft...also richtet mah sich eben eher nach deren Vorlieben bzw. Gewohnheiten.

Uwe
Kennst du den Mythos..?

Yamaha Pacifica 112J
Epiphone AJ100
Ostertag Nr. 18 Nylon
Yamaha GL-1


Zurück zu „Kaufberatung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste