Saitenstärke...

Die besten Stimmgeräte, Kapodaster, Saiten etc.
Benutzeravatar
GuitarTommy
Beiträge: 1304
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:07
Postleitzahl: 41515
Wohnort: Grevenbroich
Kontaktdaten:

Saitenstärke...

Beitragvon GuitarTommy » So 19. Aug 2018, 09:58

Hallo Foris :D

Ich spiele auf meiner Western 12er Elixier-Saiten.
Die Diskantsaiten sind für mich wesentlich leichter zu betonen, als auf Nylon's. Das ist prima :D
Bei den Basssaiten sieht es anders aus.
Da geht es für mich bei den Nylon's leichter :?

Nun zur Frage:
Mischt Ihr die Saitenstärken?
Ich stelle mir vor, für die Basssaiten 11er zu nehmen.
Bei vielen Klassikspielern ist das "Mischen" normal.

Wie ist es bei Stahlsaiten?
Lieber Gruß Thomas 8-)

Geld allein macht nicht glücklich,
du musst dir schon Gitarren
davon kaufen !!

Benutzeravatar
Hagen
Beiträge: 464
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 09:35
Postleitzahl: 56073
Wohnort: Koblenz

Re: Saitenstärke...

Beitragvon Hagen » So 19. Aug 2018, 10:08

Hallo Thomas,

eine interessante Frage, die Du da aufwirfst. Ich habe damit keine Erfahrung und bisher auch noch nichts in dieser Richtung gelesen.
Was sagt Dein Lehrer? Im Zweifelsfall würde ich es versuchen. Der Unterschied zwischen 12ern und 11ern dürfte nicht dazu führen, dass der Hals sich "verbiegt".

Schönen Sonntag wünscht Dir Hagen
Schöne Grüße von Hagen

Benutzeravatar
GuitarTommy
Beiträge: 1304
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:07
Postleitzahl: 41515
Wohnort: Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Saitenstärke...

Beitragvon GuitarTommy » So 19. Aug 2018, 10:28

Hallo Hagen :D

Mein Lehrer hat Ferien, daher müsst ihr herhalten. :lol:

Den Aspekt, unterschiedliche Zugkräfte, habe ich noch gar nicht bedacht.

Du siehst....alles nicht so einfach 😉
Lieber Gruß Thomas 8-)

Geld allein macht nicht glücklich,
du musst dir schon Gitarren
davon kaufen !!

Benutzeravatar
Hagen
Beiträge: 464
Registriert: Fr 27. Jul 2018, 09:35
Postleitzahl: 56073
Wohnort: Koblenz

Re: Saitenstärke...

Beitragvon Hagen » So 19. Aug 2018, 10:49

Hallo Hagen :D

Mein Lehrer hat Ferien, daher müsst ihr herhalten. :lol:

Den Aspekt, unterschiedliche Zugkräfte, habe ich noch gar nicht bedacht.

Du siehst....alles nicht so einfach 😉
Hallo Thomas,
leider gibt auch das Internet nichts dazu her. Ich habe jetzt kreuz und quer gegoogelt und nichts sinnvolles gefunden :cry:
Aber vielleicht hat ja Jemand aus dem Forum entsprechende Erfahrung? Ich drück Dir die Daumen,
Hagen
Schöne Grüße von Hagen

Benutzeravatar
GuitarTommy
Beiträge: 1304
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:07
Postleitzahl: 41515
Wohnort: Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Saitenstärke...

Beitragvon GuitarTommy » So 19. Aug 2018, 10:56

Ich bin ja immer jemand, der alles ausprobiert👍

Es geht aber nichts über die Erfahrung, in diesem Fall von Westerngitarrenspieler.

Dafür habe ich Euch ja🤗🎸🎶
Lieber Gruß Thomas 8-)

Geld allein macht nicht glücklich,
du musst dir schon Gitarren
davon kaufen !!

Benutzeravatar
karioll
Beiträge: 2147
Registriert: Do 22. Dez 2011, 02:35
Postleitzahl: 13187
Wohnort: Berlin

Re: Saitenstärke...

Beitragvon karioll » Mo 20. Aug 2018, 13:19

Hallo, Thomas, doch es ist ganz einfach: ausprobieren, trau dich!

Ich habe einmal, als ich einen Chor begleiten wollte, dickere (13 er?) Saiten aufgezogen, die ganze Gitarre einen Ton runter gestimmt wegen dem Zug und dem volleren Klang, um neben einem Chor überhaupt hörbar zu sein. Für die tiefe E-Saite habe ich eine einzelne ganz fette Saite gekauft, damit der Bass deutlich kommt. Es ging wunderbar, mein Lehrer hat mir das so vorgeschlagen, ich habe mich getraut und es war sehr gut.
https://www.youtube.com/watch?v=LasUrcXljBs

Nachtrag: ich habe nachgesehen, es war ein 13er Satz und die einzeln gekaufte tiefe E-Saite hatte Stärke 0.059 (das würde man ungefähr bei einem 14er Satz bekommen)

Also mach es, die möglichen Varianten sind unzählig. Den Hals kannst du nachstellen, falls die Saitenlage zu hoch werden sollte, aber das wird wohl eher nicht der Fall sein oder nur minimalst.
Zuletzt geändert von karioll am Mo 20. Aug 2018, 15:24, insgesamt 3-mal geändert.
Mit Üben kann man der Natur ein Schnippchen schlagen.

Benutzeravatar
HerrBert
Beiträge: 822
Registriert: Sa 7. Apr 2018, 15:46
Postleitzahl: 58762
Wohnort: Altena

Re: Saitenstärke...

Beitragvon HerrBert » Mo 20. Aug 2018, 13:51

Hallo Thomas, ja das mußt du ausprobieren. Es gibt da keine Vorschriften. Ich denke das in den Saitensätzen die Saiten harmonisch auf einander abgestimmt sind. Ich hab aber auch gesehen das es verschiedene Sätze gibt. Zu 12 auf 52 ,oder 12 auf 56. Ich benutze auch die Elixier Saiten und da gibt es diese Unterschiede. Versuche es ruhig, wenn es dir gefällt hast du nichts verkehrt gemacht. Dem Hals sind diese kleinen Unterschiede egal, oder du korrigierst ihn etwas nach, wenn der Zug sich verändert hat. 🎶🎶
Lg Herbert 👍🏼
Grüße aus dem Sauerland

Benutzeravatar
GuitarTommy
Beiträge: 1304
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:07
Postleitzahl: 41515
Wohnort: Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Saitenstärke...

Beitragvon GuitarTommy » Mo 20. Aug 2018, 18:13

Hi Gudrun....

Bin ja sowieso ein "Ausprobierer ", habe die 11er Saiten gerade bekommen :D
Mal schauen👍

Hallo Herbert....
Versuch macht klug :)

Ich hätte nur gerne gewusst, ob das bei den Stahlspielern normal ist zu wechseln, da ich viele Klassikspieler kenne, die das machen.

Danke für die Antworten👍🎸🎶🎵
Lieber Gruß Thomas 8-)

Geld allein macht nicht glücklich,
du musst dir schon Gitarren
davon kaufen !!

Benutzeravatar
Kraich
Beiträge: 734
Registriert: Do 16. Apr 2015, 20:44
Postleitzahl: 77960

Re: Saitenstärke...

Beitragvon Kraich » Mo 20. Aug 2018, 19:48

Denke auch, dass Du das ausprobieren musst. Da hat sicher jeder seine Vorlieben entwickelt.

Ich spiele zur Zeit am liebsten 11er Sätze. Da fühle ich mich mit der rechten Hand beim
Picking am wohlsten.

Selbst zusammengestellt hatte ich mir bisher noch keinen Satz.

@karioll. Spancil Hill klingt super, sowohl vom Chorgesang, als auch vom Gitarrenspiel

Benutzeravatar
GuitarTommy
Beiträge: 1304
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:07
Postleitzahl: 41515
Wohnort: Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Saitenstärke...

Beitragvon GuitarTommy » Mo 20. Aug 2018, 20:17

Hallo Kraich :D

Das ist ja das schöne, daß man immer etwas Neues zum ausprobieren hat👍

Habe jetzt mal ein Stündchen meine Saiten gequält, nachdem ich die 11er Basssaiten aufgezogen habe.

Es ist ein kleiner Unterschied, aber so groß, daß ich mich wohler fühle🤗

Euch allen, weiterhin viel Spaß beim musizieren 👍🎸🎶🎵😄
Lieber Gruß Thomas 8-)

Geld allein macht nicht glücklich,
du musst dir schon Gitarren
davon kaufen !!

Benutzeravatar
HerrBert
Beiträge: 822
Registriert: Sa 7. Apr 2018, 15:46
Postleitzahl: 58762
Wohnort: Altena

Re: Saitenstärke...

Beitragvon HerrBert » Mo 20. Aug 2018, 20:44

Thomas, ich sag mal das es meiner Meinung nach nicht unbedingt Gang und gebe ist Saiten zu mischen bei Westergitarren, aber wenn es dir gefällt und du gut zurecht kommst, kann es nicht verkehrt sein. Viel Spaß damit.
Lg Herbert 🎶🎶🎸
Grüße aus dem Sauerland

Benutzeravatar
GuitarTommy
Beiträge: 1304
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:07
Postleitzahl: 41515
Wohnort: Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Saitenstärke...

Beitragvon GuitarTommy » Mo 20. Aug 2018, 20:50

Du weisst doch Herbert.....Musiker, auch angehende, sind halt kreativ😊
Lieber Gruß Thomas 8-)

Geld allein macht nicht glücklich,
du musst dir schon Gitarren
davon kaufen !!

Benutzeravatar
GuitarTommy
Beiträge: 1304
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:07
Postleitzahl: 41515
Wohnort: Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Saitenstärke...

Beitragvon GuitarTommy » Mi 29. Aug 2018, 09:03

Guten Morgen mein Lieben 😊 habe nun ein Ergebnis meines Tests.
Hatte ja nun mal komplett 11er Saiten aufgezogen.
Die Bässe sind für mich tatsächlich etwas leichter zu spielen.
Allerdings, verlieren die Bässe und Diskantsaiten auf meiner Gitarre deutlich an Brillianz.
Daher wieder 12er aufgezogen und alles ist gut.
Wie gesagt, Versuch macht klug👍🤗🎸🎶
Lieber Gruß Thomas 8-)

Geld allein macht nicht glücklich,
du musst dir schon Gitarren
davon kaufen !!

Benutzeravatar
HerrBert
Beiträge: 822
Registriert: Sa 7. Apr 2018, 15:46
Postleitzahl: 58762
Wohnort: Altena

Re: Saitenstärke...

Beitragvon HerrBert » Mi 29. Aug 2018, 11:49

Moin Thomas, das probieren habe ich auch hinter mir. Hatte schon 11er und sogar 13er Saiten aufgezogen. Am besten passen einfach 12er Saiten und da spiele ich immer Elixier Saiten. Klar sind die deutlich teurer, aber das holt man durch die teilweise dreifache Spielzeit wieder raus. Wie du schon sagtest, bei 11er Saiten ist der Klang meiner Meinung nach doch schon dünn. 🎸
Lg Herbert 🎶🎶 👏🏼
Grüße aus dem Sauerland

Benutzeravatar
GuitarTommy
Beiträge: 1304
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:07
Postleitzahl: 41515
Wohnort: Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Saitenstärke...

Beitragvon GuitarTommy » Mi 29. Aug 2018, 11:59

Ich spiele ja auch Elixier Nanoweb, Herbert.....

Ich habe natürlich noch keine Vergleichsmöglichkeit, aber ich finde, sie klingen schonmal schön👍🎸🎶
Lieber Gruß Thomas 8-)

Geld allein macht nicht glücklich,
du musst dir schon Gitarren
davon kaufen !!

Benutzeravatar
korgli
Beiträge: 2892
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 08:25
Postleitzahl: 9444
Kontaktdaten:

Re: Saitenstärke...

Beitragvon korgli » Fr 31. Aug 2018, 21:12

hi

Experimentieren ist auf jeden Fall gut.
Von 12 zu 11 ist ein eher kleiner Unterschied. Wobei 12er tatsächlich voller klingen - kommt auch mir so vor :mrgreen:
Und klar kann man die Bass-Seiten stärker wählen - Nur - zuuuu extrem würd irgendwie nicht so abgerundet klingen, find ich.
Kann aber je nach dem was man möchte, genau das ausmachen was man eben möchte.
Und da hilft echt nur ausprobieren.
Viel Spass dabei - Ich wechsle übr. lieber viel mehr, als lange draufzu haben. Und nimm eigentlich gar nicht so teure Saiten.
Aber auch da hilft nur - ausprobieren und das nehmen was einem zusagt. Denn das Zusammenklingen von Holz und Saiten ist nicht bei allen Klampfen gleich.

fredy
.......viel Spass.......und jeder wie er mag.
https://www.westernwings.ch/

Benutzeravatar
GuitarTommy
Beiträge: 1304
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:07
Postleitzahl: 41515
Wohnort: Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Saitenstärke...

Beitragvon GuitarTommy » Fr 31. Aug 2018, 21:26

Fredy.....ich experimentiere am Anfang sehr viel,
Aber wenn ich dann mal die richtigen Saiten für mein Schätzchen gefunden habe, ist es auch juut :D

Und Du weisst doch...... die Musik macht der Musiker ;) :P
Lieber Gruß Thomas 8-)

Geld allein macht nicht glücklich,
du musst dir schon Gitarren
davon kaufen !!

Benutzeravatar
korgli
Beiträge: 2892
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 08:25
Postleitzahl: 9444
Kontaktdaten:

Re: Saitenstärke...

Beitragvon korgli » Fr 31. Aug 2018, 21:45

Hi
Ja das stimmt.
Eigentlich ist egal mit was - es muss nur gut tönen :lol: :lol: :lol:
.......viel Spass.......und jeder wie er mag.
https://www.westernwings.ch/

Benutzeravatar
Cornelia
Beiträge: 171
Registriert: Fr 25. Dez 2015, 13:46
Postleitzahl: 04575
Wohnort: Neukieritzsch

Re: Saitenstärke...

Beitragvon Cornelia » So 16. Dez 2018, 12:37

Hallo zusammen, ich hab eine Frage an euch .Kennt sich jemand mit diesem Art Lineal aus ?
Vor einiger Zeit habe ich mir ein Reinigungsset für die Gitarre gekauft und da ist unter anderem dieses "DING" mit dabei.
Aber ich weiss nichts damit anzufangen.😱😮
LG Conny
Dateianhänge
IMG_20181216_120621.jpg
IMG_20181216_120639.jpg
Waldschrapp

Benutzeravatar
Scorpi
Beiträge: 934
Registriert: So 12. Apr 2015, 23:51
Postleitzahl: 13059

Re: Saitenstärke...

Beitragvon Scorpi » So 16. Dez 2018, 12:46

Kennen tue ich es nicht :shock: sieht aber spannend aus :D

Benutzeravatar
GuitarTommy
Beiträge: 1304
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:07
Postleitzahl: 41515
Wohnort: Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Saitenstärke...

Beitragvon GuitarTommy » So 16. Dez 2018, 13:11

Damit kannst Du den Saitenabstand von Bundstäbchen zur Saite messen😉
Lieber Gruß Thomas 8-)

Geld allein macht nicht glücklich,
du musst dir schon Gitarren
davon kaufen !!

Benutzeravatar
Ina
Beiträge: 1096
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 01:02
Postleitzahl: 12619
Wohnort: Berlin

Re: Saitenstärke...

Beitragvon Ina » So 16. Dez 2018, 15:01

"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum"

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3190
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Saitenstärke...

Beitragvon Reinhold » So 16. Dez 2018, 20:39

Ist ein schönes Teil, werd ich mir auch mal besorgen, dann braucht man keine Plektren oder ähnliches mehr :lol:

Benutzeravatar
GuitarTommy
Beiträge: 1304
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:07
Postleitzahl: 41515
Wohnort: Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Saitenstärke...

Beitragvon GuitarTommy » So 16. Dez 2018, 20:54

Das Du das nicht hast Reinhold🙄😅
Lieber Gruß Thomas 8-)

Geld allein macht nicht glücklich,
du musst dir schon Gitarren
davon kaufen !!

Benutzeravatar
hoir
Beiträge: 359
Registriert: So 20. Sep 2015, 02:26
Postleitzahl: 25469

Re: Saitenstärke...

Beitragvon hoir » Mo 17. Dez 2018, 00:15

Mißt Du in inches, Ina?

😲
Viele Grüße
Horst


Zurück zu „Gitarrenzubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste