Looper gekauft.......Ohhhhhh mein Gott

Die besten Stimmgeräte, Kapodaster, Saiten etc.
Benutzeravatar
Ruby1
Beiträge: 393
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 07:05
Postleitzahl: 65479

Looper gekauft.......Ohhhhhh mein Gott

Beitragvon Ruby1 » So 24. Sep 2017, 15:06

Hallo Leute
Gestern habe ich mir einen Looper gekauft. Bei der Beratung im Musikladen wurde mir vom Digitech Jamman Stereo (159 €) abgeraten, das diese wohl in einer erschreckend großen Zahl schnell den Geist aufgegeben haben Als alternative wurde mir der Boss C30 angeboten. Der sei zwar teurer (185€) aber eben auch besser. Ich habe mir den vorführen lassen und war eigentlich schon begeistert und nahm ihn mit. Das es aber kein Netzteil hat, hat mich ehrlich gesagt tierisch aufgeregt und habe dem Verkäufer das auch gleich mal klar gemacht und nicht nur da . Habe auch den Bass/Roland Service angeschriebn, dass es eigentlich ne Frechheit ist und das mich das vom Kauf abgehalten hat. :lol: :lol: :lol:
Mal sehen, was als Reaktion kommt. Ich muss mal schauen, ob ich hier irgendwo ein 9 Volt Netzteil habe.

Naja, auf jeden Fall macht das Teil riesen Spaß (Batteriebetrieb). Es zeigt absolut und gnadenlos Timingfehler auf. Genau das richtige Teil um zum üben. Kann ich echt nur empfehlen.....
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Hawky
Beiträge: 5238
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Looper gekauft.......Ohhhhhh mein Gott

Beitragvon Hawky » So 24. Sep 2017, 23:45

Hi Ruby,
hast es also wahr gemach und einen Looper gekauft. ;)
Ich bin gespannt welche Erfahrungen du damit machst und wie er dich weiter bringt.

Ich finde es toll, dass du den Kopf nicht in den Sand steckst und neue Lösungen sucht.

Ich habe es ja schon früher mal geschrieben, ich bewundere dich für deine Aktivitäten.
Auch wenn es hier und da scheint, dass es dir sehr schwer fällt, machst du dein Ding.
Beide Daumen hoch dafür, bleibe bitte weiter dran..... ;)

LG Uwe :)

Benutzeravatar
Ruby1
Beiträge: 393
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 07:05
Postleitzahl: 65479

Re: Looper gekauft.......Ohhhhhh mein Gott

Beitragvon Ruby1 » Mo 25. Sep 2017, 17:42

Naja, es ist ein wenig kompliziert, alles mit nur 2 Fusstasten zu regeln. Aber es gibt natürlich auch Knöpfe, die das machen können. Tja, was kann ich dazu noch sagen. Es ist ein echt feines Teil, wovon ich mir 2 große Dinge erhoffe. Zum einen möchte ich Timing sicherer werden. Wenn es nicht hinhaut hört man es sofort. Mann muss nix spulen zurück schieben oder sonstwas. Hat es nicht geklappt , dann Fusstaste 2 Sekunden drücken und weg ist es.
Ich nenne es mal pures Übungsvergnügen. Das zweite ist dann der erhoffte Spaßfaktor. Man kann ohne große umstände kreativ werden, dinge probieren, die man ( oder ich) sonst vielleicht nicht tun würde. Einfach Gitarre, bass und Mikrofon anschließen und der Ein Mann Band steht gar nichts mehr im Wege :lol: :lol: :lol:
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
GuitarBoy
Beiträge: 1188
Registriert: Mo 22. Jul 2013, 21:52
Postleitzahl: 53117

Re: Looper gekauft.......Ohhhhhh mein Gott

Beitragvon GuitarBoy » Di 26. Sep 2017, 06:58

Ich wünsch dir viel Spaß mit deinem Looper. Ich hab seit ca 2 Wochen aus einen und bemerke wieviel Spaß beim Üben entsteht. Das Timing denke ich verbessert sich dadurch auch, denn ich habe bemerkt das es garnicht so einfach ist wenn man eine Akkordfolge einspielt, passend aufzuhören damit es dann Rundläuft.
Aber Spaß ist es es auf jeden Fall.
Gruß aus Bonn
Dirk

Hier gibt es die Dormagen fürs Wohnzimmer

https://www.youtube.com/watch?v=u2Wp9M4 ... F50lLiM-my :shock:

Sing like no one ist listening, dance like no one is watching.

Benutzeravatar
Ruby1
Beiträge: 393
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 07:05
Postleitzahl: 65479

Re: Looper gekauft.......Ohhhhhh mein Gott

Beitragvon Ruby1 » Di 26. Sep 2017, 15:40

Was für einen Looper hast Du dir gekauft?
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
GuitarBoy
Beiträge: 1188
Registriert: Mo 22. Jul 2013, 21:52
Postleitzahl: 53117

Re: Looper gekauft.......Ohhhhhh mein Gott

Beitragvon GuitarBoy » Di 26. Sep 2017, 22:26

Hi Ruby ich hab mir von Digitech das Modell Trio Plus gekauft. Das ist ein Looper und ein Band Creator. Man spielt zB eine Akkordfolge ein und dann startet ein Bassist und ein Drummer und die spielen dann in deinem Rhythmus und deiner Tonlage mit dir zusammen. Macht irre Spaß, gerade weil ich ja bis auf Dormagen allein spiele/übe.
Gruß aus Bonn
Dirk

Hier gibt es die Dormagen fürs Wohnzimmer

https://www.youtube.com/watch?v=u2Wp9M4 ... F50lLiM-my :shock:

Sing like no one ist listening, dance like no one is watching.

Benutzeravatar
Kraich
Beiträge: 659
Registriert: Do 16. Apr 2015, 20:44
Postleitzahl: 77960

Re: Looper gekauft.......Ohhhhhh mein Gott

Beitragvon Kraich » Di 26. Sep 2017, 23:25

Spielt Ihr mit der E-Gitarre über den Looper oder geht das auch mit Akustischer Gitarre mit Tonabnehmer?
Müsste ja ebenso möglich sein oder liege ich da falsch?

Benutzeravatar
Ruby1
Beiträge: 393
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 07:05
Postleitzahl: 65479

Re: Looper gekauft.......Ohhhhhh mein Gott

Beitragvon Ruby1 » Mi 27. Sep 2017, 05:42

Haha :lol: :lol: Ich habe gar keine E Gitarre mehr
Ich spiele mit meiner Flamenco Gitarre. Dem Looper ist es egal. Tonabnehmer wäre hier aber ein klarer Vorteil, da alles ohne Störgeräusche übertragen und aufgenommen wird. Es geht aber auch mit Mikrofon, sofern der Looper dafür einen Anschluss hat. Ich werde das noch mit meinen Bongos testen.
Hier mal eine Übungssequenz von meinem derzeitigen Entre Dos Aguas Projekts, wo es in erster Linie um die Melodie geht. Begleitung deshalb nur mittel bis untermäßig :lol: :lol:
http://www.gegen-zeitarbeit.de/013_1.WAV

Das beste am Looper ist, das die Dinger Latenzfrei sind oder sie sich vielleicht in einen für mich unmerkbaren Bereich befinden. Ihr kennt ja die Profis und Erbsenzähler, die immer irgendwas finden :? :?

Wie Dirk aber schon schreibt, ist es nicht ganz einfach im wirklich richtigen Moment, die Fußtaste zu drücken. Dann passiert genau das, wie in meinem Audio. :shock: :shock:

Ich habe auch oft bemerkt, das ich versuche mich selber zu bescheißen, beim üben oder beim aufnehmen. Hats nicht ganz gepasst, dann habe ich es am PC passend gemacht. Aber das hilft ja nicht so wirklich beim lernen und üben. Der Looper lässt dir da aber überhaupt keine Möglichkeit. Der haut dir deine Fehler gnadenlos um die Ohren. Aber umso schöner wird es, wenn man echte Fortschritte erkennt. Das spornt enorm an.

Aber für wem lohnt sich der Kauf eines Loopers?
Für jeden, der mehr machen möchte, als einstimmige Liedbegleitung. Diese einfache Liedbegleitung kann man auch mit Metronom üben. Für alles darüber hinaus, ist der Looper wirklich sinnvoll. Ob zum üben oder für eigene mehrstimmige Projekte.
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/


Zurück zu „Gitarrenzubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast