...."einzelne"Saiten oder Saitensatz?

Die besten Stimmgeräte, Kapodaster, Saiten etc.
Benutzeravatar
Vindur
Moderator
Beiträge: 208
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:02
Postleitzahl: 56412
Wohnort: Kreis Montabaur

...."einzelne"Saiten oder Saitensatz?

Beitragvon Vindur » Fr 15. Jul 2011, 10:52

Hallo, mich würde mal interessieren, wie Ihr es mit dem Saitenkauf haltet.
Kauft Ihr immer die jeweils gerissene Saite nach, also einzeln, oder kauft Ihr Eure Saiten im Satz, weil es evtl. preisgünstiger ist?

Bis jetzt ist mir noch keine Saite gerissen, aber ich will auch nicht ohne Nachschub sein, wenn es dann mal passiert ;)

Danke für Rückmeldungen!
Liebe Grüße von Vindur! Bild

1 (7/8) Konzertgitarre - Antonio Calida CGS-C "Lady" (meine "Mona Lisa")
1 Elektro-Akustik Westerngitarre Cort "Cort Earth 60E" ("gen. "Soulfire")
...spiele (wieder) seit Juli 2013

Pasi

Re: ...."einzelne"Saiten oder Saitensatz?

Beitragvon Pasi » Fr 15. Jul 2011, 11:11

Hallo,

da gibt es verschiedene Meinungen. Viele Gitarristen wechseln grundsätzlich den ganzen Satz, weil sich die Saiten ja
abnutzen und dann auch nicht mehr so toll klingen.
Wenn ich mal den ganzen Satz wechsle, hebe ich die gebrauchten Saiten auf. Falls dann mal eine Saite reißen sollte, habe ich
wenigstens vorübergehend Ersatz. Das ist vor allem dann nützlich, wenn man nicht auf die Schnelle Ersatz kaufen kann und man
doch spielen möchte.

Grüße ... Pasi

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3341
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: ...."einzelne"Saiten oder Saitensatz?

Beitragvon Reinhold » Fr 15. Jul 2011, 11:24

Hängt natürlich auch davon ab, wann die Saite reißt.
Im Schlimmsten Fall reißt die Saite schon beim Aufziehen des ganzen Satzes, dann würdest du ja auch nicht alle anderen noch einmal neu aufziehen.
Die Frage ist demnach:
Wie abgenutzt sind die anderen Saiten schon?
Lohnt es sich klanglich, alle anderen Saiten gleichzeitig zu erneuern?
Die klangliche Abnutzung ist aber abhängig von:
1. Art der Saiten: mit oder ohne Goretex-Ummantelung
2. wie oft du spielst
3. wieviel du schwitzt - deine Finger natürlich
4. ob du nach dem spielen die Saiten pflegst - mit Tuch trocken wischen

Es ist also immer eine Frage der persönlichen Einschätzung.
Viele Grüße
Reinhold

YouTube:
Kindergartenlieder mit Gitarre
Guitar-TV
Ukulele-TV

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 1806
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 16:15
Postleitzahl: 51399
Wohnort: Burscheid

Re: ...."einzelne"Saiten oder Saitensatz?

Beitragvon Peter » Fr 15. Jul 2011, 11:54

Hallo Vindur,

das ist wirklich situationsabhängig.
Mir ist zwar noch nie eine Saite gerissen (klopf auf Holz), habe allerdings schon häufiger auch einzelne Saiten gewechselt, weil sie einfach nicht mehr gut klangen oder gar schwer stimmbar wurden - die restlichen Saiten aber noch in Stimmung waren. Hierzu halte ich immer noch die drei hohen Saiten zusätzlich in Reserve.

Wenn die Bässe schlappmachen, ist immer der ganze Satz fällig. Je nachdem, welche Saiten ich drauf habe, wechsele ich nach Bedarf alle 4-12 Wochen komplett und habe dafür immer entsprechenden Ersatz vorrätig.

Gruß Peter
Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben - aber Du kannst den Tagen mehr Leben geben

Gast

Re: ...."einzelne"Saiten oder Saitensatz?

Beitragvon Gast » Fr 15. Jul 2011, 13:08

x
Zuletzt geändert von Gast am Sa 7. Jan 2012, 15:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Vindur
Moderator
Beiträge: 208
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:02
Postleitzahl: 56412
Wohnort: Kreis Montabaur

Re: ...."einzelne"Saiten oder Saitensatz?

Beitragvon Vindur » Fr 15. Jul 2011, 13:14

Bild
Aha.....
Ist ja ganz interessant.
Das hilft mir schon etwas weiter. Vielen Dank auch!

Wir wohnen hier nämlich auf einem Dorf. Zwar nur 5 km vor den Stadttoren :lol: , aber ich habe es mir angewöhnt, das eine oder andere im Vorrat zu kaufen. ;)
Liebe Grüße von Vindur! Bild

1 (7/8) Konzertgitarre - Antonio Calida CGS-C "Lady" (meine "Mona Lisa")
1 Elektro-Akustik Westerngitarre Cort "Cort Earth 60E" ("gen. "Soulfire")
...spiele (wieder) seit Juli 2013

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 1806
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 16:15
Postleitzahl: 51399
Wohnort: Burscheid

Re: ...."einzelne"Saiten oder Saitensatz?

Beitragvon Peter » Fr 15. Jul 2011, 13:43

Sag mal Peter, bist Du ein Schwabe? :o
woher woischt? Nö - der letzte Schwob in der Familie ist nicht mehr :)
Das letzte Hemd hat keine Taschen, also bei Zeiten alle Saiten runter und komplett neu drauf!
Grundsätzlich geb' ich Dir Recht, Dirk. Allerdings halten die Elixir schon sehr lange - auch wenn die mit der Zeit recht "schuppig" werden, die beiden nackigen Drähte machten aber doch verhältnismäßig früh schlapp...

Und ich kenne niemanden, der je zuviel gespart hätte :lol:
Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben - aber Du kannst den Tagen mehr Leben geben

Benutzeravatar
moonlight
Moderator
Beiträge: 2141
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 13:51
Wohnort: Oberrhein

Re: ...."einzelne"Saiten oder Saitensatz?

Beitragvon moonlight » Fr 15. Jul 2011, 14:13

Hallo Vindur,
ich habe immer Reservesaiten im Haus. Einen angebrochenen Saitensatz nehme ich sozusagen als "Ersatzteillager". Komischerweise erwischt es zumeist die D-, G-, oder die hohe E- Saite.

Kürzlich ist mir die G -Saite gerissen, als es so heiß und die Luftfeuchtigkeit so hoch war.
Die Saite ist direkt über dem Ballend gerissen (meine Lowden hat einen Fädel-Steg) und ich nehme an, dass das ein Materialfehler war.
Da habe ich nur diese Saite ersetzt, weil ich erst kürzlich den ganzen Satz gewechselt hatte.

Je nachdem, wie lange ich die Saiten schon drauf habe, nehme ich das Reißen einer Einzelsaite aber meist als Anlass, den kompletten Satz zu wechseln.

Gruß Iris
If you can walk you can dance; if you can talk you can sing

Pasi

Re: ...."einzelne"Saiten oder Saitensatz?

Beitragvon Pasi » Fr 15. Jul 2011, 14:29

Hallo,

ich denke nicht im Traum daran, alle 4 bis 12 Wochen den ganzen Satz Saiten zu wechseln.
Das ist mir schon zu viel Arbeit. Und dann das ewige Nachstimmen. Nein danke !
Das müsste ich schon ein ganz begnadeter Gitarrist mit super Ohren sein. Beides trifft nicht zu.

Grüße ... Pasi

Gast

Re: ...."einzelne"Saiten oder Saitensatz?

Beitragvon Gast » Fr 15. Jul 2011, 15:24

x
Zuletzt geändert von Gast am Sa 7. Jan 2012, 15:38, insgesamt 1-mal geändert.

Pasi

Re: ...."einzelne"Saiten oder Saitensatz?

Beitragvon Pasi » Fr 15. Jul 2011, 15:38

Hallo Q,

dann hast du wohl eine Plastikgitarre. Meine ist aus Holz, ein lebendiger Werkstoff, der je nach Temperatur sich ändert.

Gemeint ist aber das Stimmen am Anfang nach dem Aufziehen von neuen Saiten. Einige Ziet dauert es schon, bis die Stimmung
einigermaßen stabil ist, abgesehen von Temperaturschwankungen. Was soll man das wohl groß falsch machen können ?

Grüße ... Pasi

Gast

Re: ...."einzelne"Saiten oder Saitensatz?

Beitragvon Gast » Fr 15. Jul 2011, 16:09

x
Zuletzt geändert von Gast am Sa 7. Jan 2012, 15:38, insgesamt 1-mal geändert.

Pasi

Re: ...."einzelne"Saiten oder Saitensatz?

Beitragvon Pasi » Fr 15. Jul 2011, 16:16

Hallo Q,

täusch dich nicht ! Ich hab sogar einen Arbeitslosen als Saitenstrecker eingestellt.
Solche Drecksarbeiten halten meine zarten Gitarristenhände doch gar nicht aus.

... aber, lass dich nicht verarschen ! Du hast sicher auch keine Plastikgitarre ...

Grüße ... Pasi

PS: Ich bin 70, da haut es mit den Obertönen, den Harmonischen, nicht mehr ganz so hin ... leider !

Gast

Re: ...."einzelne"Saiten oder Saitensatz?

Beitragvon Gast » Fr 15. Jul 2011, 16:22

x
Zuletzt geändert von Gast am Sa 7. Jan 2012, 15:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 1806
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 16:15
Postleitzahl: 51399
Wohnort: Burscheid

Re: ...."einzelne"Saiten oder Saitensatz?

Beitragvon Peter » Fr 15. Jul 2011, 16:27

Saitenwechsel:
1. Saiten lockern, durchschneiden und raus damit: 2 min
2. alle Saiten auffädeln, und kürzen: 2 min
3. alle Saiten in die Mechaniken einführen und spannen: 4-5 min
4. jede Saite mehrfach vom Steg bis zum Sattel zwischen Zeigefingern und Daumen vordehnen: 2 min
5. Saiten stimmen, dehnen, nachstimmen, fertig.

Am nächsten Tag vielleicht nochmal nachstimmen und gut ist. Alles weitere ist nur noch wie schon beschrieben abhängig von Temperatur und je nach Gitte auch Luftfeuchtigkeit..
Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben - aber Du kannst den Tagen mehr Leben geben


Zurück zu „Gitarrenzubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste