Whiskey in The Jar +++ Ich pack es nicht

Schläge, Zupfmuster und mehr…
Benutzeravatar
celly88
Beiträge: 17
Registriert: Mo 25. Jun 2012, 17:27
Postleitzahl: 16928

Whiskey in The Jar +++ Ich pack es nicht

Beitragvon celly88 » Do 22. Nov 2012, 17:42

Hallo Leute,
Ich habe hier ne echt harte Nuss für mich.
Es geht um "Whiskey in The Jar "
Man soll es ja mit Allroundschlag 2 spielen. Den alleine kann ich auch mit fast allen Akkorden und auch ziemlich schell.
Sobald ich dazu sing oder pfeife oder das Video dazu abspiele bin ich raus.
Wahrscheinlich wird wohl mitten im Takt der Akkord gewechselt.
Ich bin am Ende und hab keine Plan mehr. Hab es auch schon ganz langsam versucht. Dann hab ich das Gefühl, als würden es zu viele Worte im Takt sein.
Hat jemand einen Tip??
Ich wäre für alles dankbar.

LG Celly

Benutzeravatar
sunflower
Beiträge: 269
Registriert: Sa 16. Jun 2012, 13:52
Postleitzahl: 26389

Re: Whiskey in The Jar +++ Ich pack es nicht

Beitragvon sunflower » Do 22. Nov 2012, 19:06

Hallo Celly88,

so komisch wie es sich auch anhören mag: Üben, üben ... und viel, viel Geduld....
Singen und Allroundschlag 2 - das ist nicht einfach. Was darf/soll man nach einem
knappen halben Jahr erwarten? Also, lass dich nicht entmutigen.

Gruß
Barbara

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3152
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Whiskey in The Jar +++ Ich pack es nicht

Beitragvon Reinhold » Do 22. Nov 2012, 19:37

Hi Celly,
was dir wohl noch fehlt, ist die Routine, bzw. der Automatismus, der eigentlich den Schlag ausführen soll.
Nimm dir die Akkorde vom Lied:
G Em C G

Diese wechselst du ohne Gesang, und schaust gleichzeitig TV, Werbung oder sonstwas.

Das heisst, du sollst dich absichtlich ablenken und trotzdem spielen.
Mal langsam, mal schneller.
Wenn das mit dem Wechsel noch nicht klappt, dann erst mal einen Akkord.
Dann evtl. zwei, dann drei.

Hauptsache relativ unkonzentriert.
Der Rhythmus muss absolut von alleine kommen.
Du könntest dich auch mal mit jemandem dabei unterhalten.
Erst wenn das geht, läuft der Rhythmus automatisch ab.

Das wichtigste ist aber - Geduld....

Lass uns mal wissen, wie es dir ergeht dabei.
Das Feedback ist immer für alle wichtig, damit wir wissen, ob die Tipps hilfreich waren.

Benutzeravatar
Hawky
Beiträge: 5331
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Whiskey in The Jar +++ Ich pack es nicht

Beitragvon Hawky » Fr 23. Nov 2012, 17:25

Hallo....

bitte verzweifle nicht, du bist nicht allein.

Es sind halt viele neue ungewohnte Dinge die dein Gehirn verarbeiten muss.

Ähnlich wie beim Auto fahren. Anfangs habe ich immer auf meine Füsse geschaut
und die Pedalen gesucht. Mein Fahrlehrer ist bald irre geworden:" Schau auf die Strasse"
Ich kam einfach nicht mit dem Pedalspiel hin. Und nun..... fahr ich 26 Jahr Auto.
Es hat also irgendwann auch bei mir klick gemacht.

So wird es bei dir auch sein. Klick!

Aber du musst dran bleiben..... Es halt auch wie beim Puzzle
die Dinge wollen zusammengefügt werden. Aber zuvor müssen
die einzelnen Teile gefunden resp. geübt werden. Später werden sie
zusammengefügt. Übe die Dinge einzeln, lerne den Text auswendig
damit du nicht ablesen musst.... und dann auf einmal

WOW - IT WORKS es geht, ja es wird klappen glaube daran!

Viel Geduld wünscht dir Hawky ;)

startom
Beiträge: 11
Registriert: Di 11. Sep 2012, 14:04
Postleitzahl: 8360
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Whiskey in The Jar +++ Ich pack es nicht

Beitragvon startom » Mo 26. Nov 2012, 10:54

Hoi Celly
Da du den Allroundschlag 2 (was immer das ist) ja beherrscht, würde ich das Problem erstmal anders angehen. Konzentrier dich auf den Gesangsryhthmus. Dazu würde ich einfach sämtliche Takte mit Abschlägen füllen.

Sobald du die Rhythmik des Gesangs drauf hast, würde ich die Rhythmik der Gitarre langsam wieder erhöhen, bis du bei deinem gewünschten Allround-Muster bist.

Das heisst: Starte erstmal stur mit einem Abschlag pro Takt (ergo pro Akkord) und singe dazu. Dann fülle die Takte mit zwei Abschlägen, dann mit vier. Wenn du dann immer noch sicher bist mit dem Gesang, erst dann kommen die Achtel (die Aufschläge) dazu.
Gruss aus der Schweiz
Tom

KlausG
Beiträge: 387
Registriert: Do 30. Dez 2010, 18:05
Postleitzahl: 10717
Wohnort: Berlin

Re: Whiskey in The Jar +++ Ich pack es nicht

Beitragvon KlausG » Di 27. Nov 2012, 13:57

Sobald ich dazu sing oder pfeife oder das Video dazu abspiele bin ich raus.
Wahrscheinlich wird wohl mitten im Takt der Akkord gewechselt.
Ich bin am Ende und hab keine Plan mehr. Hab es auch schon ganz langsam versucht. Dann hab ich das Gefühl, als würden es zu viele Worte im Takt sein.
Hat jemand einen Tip??
Da wo im Songbook ein G Em C etc. steht wird immer 2x hintereinander der Allroundschlag 2 gespielt, mit Ausnahme am Schluss des Refrain. Hier ist es 1/2 Takt G, 1/2 D gefolgt von dann wieder 2 Takten G. Am besten nochmal das Video anschau'n mit dem Text vor dir und beobachten wann Reinhold die Wechsel macht (und dir diese evt. in den Text eintragen). Du kannst auch einfach zum Video mitspielen ohne zu singen, dann bekommst du durch das Zuhören auch ein Gefühl für die Wechsel bzw. dazu singen ohne Gitarre zu spielen. Was mir hilft, von den Tipps abgesehen die hier schon gesagt wurden, ist es anstatt gleich zu singen das Lied zu summen. An der Stelle im Refrain mit den halben Takten kannst du auch, wie von Reinhold vorgeschlagen, den Allroundschlag 1 verwenden.

Grüße
Klaus
Elektrisch: Yamaha Pacifica 612V
Akkustisch: Walden CD550


Zurück zu „Gitarren-Spieltechniken“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast