Schlagtechnik "Auf der Reeperbahn"

Schläge, Zupfmuster und mehr…
Puster61
Beiträge: 16
Registriert: So 28. Jan 2018, 08:50
Postleitzahl: 39340

Schlagtechnik "Auf der Reeperbahn"

Beitragvon Puster61 » So 11. Feb 2018, 16:58

Moin, moin,
ich bin in einer Marinekameradschaft und möchte bei passender Gelegenheit mit der Gitarre einige Seemannslieder begleiten. Bin beim Üben. Finde aber keine geeignete Schlagtechnik für "Auf der Reeperbahn nachts um halb eins". Wer kann mir dazu Hinweise geben? Im Internet habe ich nichts gefunden.
Ahoi Werner.

Benutzeravatar
Ina
Beiträge: 1059
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 01:02
Postleitzahl: 12619
Wohnort: Berlin

Re: Schlagtechnik "Auf der Reeperbahn"

Beitragvon Ina » So 11. Feb 2018, 18:34

da das Lied im 3/4 Takt gespielt wird könntest du es mit einem einfachen 3/4 Strumming (Schlagtechnik) Muster probieren:

Down Down up Down up. ( 1 2 u 3 u )

⬆️ ⬆️⬇️ ⬆️⬇️

oder nur:

Down Down up Down ( 1 2 u 3 )

⬆️ ⬆️⬇️ ⬆️
"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum"

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3124
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Schlagtechnik "Auf der Reeperbahn"

Beitragvon Reinhold » So 11. Feb 2018, 22:38

Schau dir das Video mal an:
https://www.youtube.com/watch?v=ZN3DbJKQSUw

Das ist Inas erstgenannter. So kommst gar nicht drauf an.
Wichtig ist nur eins: Die EINS!

Also: von drei Vierteln, die erste LAUTER!!!! , also betonen, dann läuft alles von alleine.
Wenn es ein Problem ist, den 3/4 Takt mit Singen durchzuhalten, über erst nur Akkordwechsel in dem Rhythmus.

Puster61
Beiträge: 16
Registriert: So 28. Jan 2018, 08:50
Postleitzahl: 39340

Re: Schlagtechnik "Auf der Reeperbahn"

Beitragvon Puster61 » Di 13. Feb 2018, 12:16

Danke für eure Hinweise. Ich habe etwas Probleme, wenn in dem Lied etwas langsamer gesungen wird. Sicher ist auch das eine Übungssache.
Werner.

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3124
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Schlagtechnik "Auf der Reeperbahn"

Beitragvon Reinhold » Di 13. Feb 2018, 13:58

Da hast du Recht. Gib dir die Zeit und übe regelmäßig in verschiedenen Geschwindigkeiten.


Zurück zu „Gitarren-Spieltechniken“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste