Die Klassikgitarre

Schläge, Zupfmuster und mehr…
Benutzeravatar
Remarc
Moderator
Beiträge: 1285
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:38
Postleitzahl: 41542
Kontaktdaten:

Re: Die Klassikgitarre

Beitragvon Remarc » Sa 13. Jul 2013, 15:01

Matteo Carcassi: Andantino

Zwischen Carcassi und Carulli gab es in Paris einen großen Konkurrenzkampf. Wohl aus diesem Grunde entwickelte Carcassi einen anderen Stil des Gitarrenspiels. Einmal zupfte er die Saiten nur mit den Fingern und nicht mit den Nägeln, zum anderen führte er die klassische Sitzhaltung mit Fußbank ein, wie sie bei den Klassikern noch heute propagiert wird.

Dieses kleine Stück stammt aus seiner Gitarrenschule "Méthode complète pour Guitare" mit der Werknummer Op.59. Es ist ebenfalls recht einfach zu spielen, klingt aber trotzdem ganz nett

Bild

Es gibt wieder zwei Formteile A und B, die aber hier in der Reihenfolge A A B A B A gespielt werden. Im Video werden wieder nach einer allgemeinen Vorstellung des kompletten Stückes diese beiden Formteile für die rechte und die linke Hand getrennt und in zwei verschiedenen Tempi gezeigt.

Das Video findet man hier:

http://www.youtube.com/watch?v=A8xU9P4QEJY

Die kombinierte Noten-Tab-Seite kann man hier herunter laden:

http://remarc.jimdo.com/videos-und-tabs ... -carcassi/

Dort sind dann auch alle Medien nochmals ordentlich zusammengefasst.

Liebe Grüße
Remarc
Mein Kanal auf Youtube: http://www.youtube.com/user/Gitarrenmuckel?feature=mhum
Webspace mit allen Stücken: http://remarc.jimdo.com/

Benutzeravatar
Schrat
Moderator
Beiträge: 1433
Registriert: Di 19. Jul 2011, 20:05
Postleitzahl: 22359
Wohnort: Hamburg-Bergstedt

Re: Die Klassikgitarre

Beitragvon Schrat » Sa 13. Jul 2013, 16:06

wieder ein sehr hübsches Stück Frieder..werde mich alsbald daran machen ;)

LG Jürgen
Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln :)

Benutzeravatar
nana
Moderator
Beiträge: 112
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 08:28
Postleitzahl: 45721
Wohnort: Haltern am See

Re: Die Klassikgitarre

Beitragvon nana » Sa 13. Jul 2013, 19:48

Hallo Frieder,

sehr schön! :D

In den vergangenen Tagen habe ich mit der Etüde in A-moll beschäftigt.
Ich werde mich bald an das neue Stück machen.

Vielen Dank!
LG
Nadine

Benutzeravatar
Röschen
Moderator
Beiträge: 1123
Registriert: Di 24. Jan 2012, 16:19

Re: Die Klassikgitarre

Beitragvon Röschen » Sa 13. Jul 2013, 21:01

Hallo Frieder,das hört sich gut an und sieht einfach aus.Ich bleibe aber noch beim ersten Stück dran.Es läuft schon flüssiger,aber oft schnarren die Saiten noch.Ach und das Tempo habe ich noch nicht erreicht.Also ich muß noch tüchtig üben.
Schönes Wochenende wünscht Röschen
Spiele seit Januar 2012 auf der Gitarre.

Benutzeravatar
Lackwod
Moderator
Beiträge: 2135
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 20:53
Postleitzahl: 45721
Wohnort: Haltern am See
Kontaktdaten:

Re: Die Klassikgitarre

Beitragvon Lackwod » So 14. Jul 2013, 21:17

Danke Frieder, für dein neues Stück, ich liebe diese kleinen Etüden und nutze sie immer zum aufwärmen für meine Finger, ist schöner, als die ewigen Tonleitern zu spielen...
Und ich bin wirklich stolz drauf, dass ich solche Sachen direkt nachspielen kann, nach drei-viermal spielen sitzen sie. Das war mir vor einem Jahr noch nicht möglich!
LG
Jürgen
Spiele seit dem Sommer 2006. Schwerpunkt Fingerstyle
Epiphone Masterbilt AJ-500NMS
Fender CD-60
Lakewood D-32 CP
...und wenn ihr wollt, könnt ihr mich hier hören:
http://www.youtube.com/user/10oder5

Benutzeravatar
thosi
Moderator
Beiträge: 381
Registriert: So 18. Nov 2012, 18:57
Postleitzahl: 22147
Wohnort: Hamburg

Re: Die Klassikgitarre

Beitragvon thosi » So 14. Jul 2013, 22:45

Hallo Frieder,
Du hast da mal wieder ein "gutes Händchen" bewiesen und den Geschmack (und die Lernfähigkeiten) von vielen hier im Forum getroffen. Ganz herzlichen Dank für Dein echt tolles Engagement, Du legst ja ein tolles Tempo vor, da müssen wir uns jetzt aber ranhalten. Aber es macht riesig Spaß und man merkt, dass man wirklich besser wird. Ich hätte vor´nem Jahr nicht gedacht, dass ich ich mir mal ganze Stücke merken und dann auch noch auswendig spielen kann.
Müssen wir das jetzt auch noch in Englisch spielen können? :P
War das letztens auch schon bilingual? Ist mir irgendwie diesmal sofort aufgefallen. Gute Idee das..!
Liebe Grüße von Thomas.
tougher than the rest!

Benutzeravatar
Remarc
Moderator
Beiträge: 1285
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:38
Postleitzahl: 41542
Kontaktdaten:

Re: Die Klassikgitarre

Beitragvon Remarc » Mo 15. Jul 2013, 21:29

@Alle: Vielen Dank für die netten Kommentare. Das streichelt die Seele :) .

Und ihr braucht keine Sorge zu haben. Es kommen auch wieder Zeiten, wo bei mir nicht so viel Zeit für unser schönes Hobby übrigbleibt. Dann habt ihr ja was auf Halde :lol: .

@Thomas: Ich hab da nen wirklich guten Kritiker und Berater im Netz, der mich mehr als ausreichend mit Tipps versorgt. Er meinte, dass eine persönliche Ansprache ganz nett wäre und so kam es zur Bilingualität, weil ich des öfteren von Usern angeschrieben werde, die kein Deutsch verstehen. Allerdings klappt das mit den mehrsprachigen Untertiteln bei YT überhaupt nicht, so dass ich einfach alles selber übersetzt und auf englisch in Sprechblasen eingebaut habe.

Zweite wichtige Änderung war eine geänderte Kameraperspektive für meine linke Hand.

Liebe Grüße
Frieder
Mein Kanal auf Youtube: http://www.youtube.com/user/Gitarrenmuckel?feature=mhum
Webspace mit allen Stücken: http://remarc.jimdo.com/

Benutzeravatar
Hanni
Moderator
Beiträge: 1994
Registriert: Do 23. Sep 2010, 09:42
Postleitzahl: 48100

Re: Die Klassikgitarre

Beitragvon Hanni » Mo 15. Jul 2013, 22:02

@remarc

Du bist tatsächlich mehr als eifrig, .... und deine ausgesuchten Stücke und Tutorials sind einfach klasse und sehr gut dargestellt, ja, .... besser geht es wirklich nicht. :P Ich freue mich sehr, dass wir DICH hier haben! :P

Du hast mich tatsächlich in den letzten 2 Jahren mit deinen Klassikstücken immer wieder begeistert (und echt auch ein bissel geködert/gefesselt). :lol: Hatte ich gerade doch die letzten Tage feststellen müssen, dass ich derzeit MEHR die klassischen Stücke übe! Hab vielen Dank dafür! :P

Christine58
Moderator
Beiträge: 116
Registriert: Sa 19. Mai 2012, 23:46
Postleitzahl: 8750
Wohnort: Judenburg
Kontaktdaten:

Re: Die Klassikgitarre

Beitragvon Christine58 » Di 16. Jul 2013, 10:49

Guten Tag Frieder ...muß sagen dieses Thema zündet ;) Hab vielen Dank!

Bei diesen klassischen Stücken fühle ich mich direkt angesprochen und bin ganz gespannt mit was du uns noch überraschen wirst. Übrigens dieses Andantino von Matteo Carcassi habe ich als Anfängerin nun im Kopf abgespeichert, weil ich es gerne und oft gespielt habe. Das könnte ich als einen kleinen Fortschritt verbuchen. Ferdinando Carulli mag ich auch sehr und übe mit dem Musiklehrer diese Stücke trotz meiner alten Fingerleins. Weil ich mich nicht getraue aufzunehmen, und weil ich mit YT als Hilfsmittel den Rhythmus lerne, hier aktuell meine "Hausaufgabe": 'Siciliana' op.121 Nr.15
http://www.youtube.com/watch?v=aGiBDeSo2OI (...darf ich das ausnahmsweise zeigen?)

Sonnige Grüße
Christine

Benutzeravatar
Remarc
Moderator
Beiträge: 1285
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:38
Postleitzahl: 41542
Kontaktdaten:

Re: Die Klassikgitarre

Beitragvon Remarc » Do 12. Sep 2013, 18:34

Fernando Sor: Lektion 1 Op. 60, Nr. 1

Fernando Sor (1778-1839) wird oft mit Franz Schubert, Ludwig van Beethoven oder Felix Mendelssohn Bartholdy verglichen. Er schrieb eine erhebliche Anzahl von Gitarrenstücken. Seine "Introduction à l'étude de la guitare" trägt die Opus-Nummer 60. Das hier vorgestellte Stück ist das erste aus diesem Werk. Es trägt keinen konkreten Titel. Die einzelnen Teile des Opus 60 sind meistens ohne genaue Beschreibung durchnummeriert.

Bild
Es gibt wieder zwei Formteile A und B, die in der Reihenfolge A A B B gespielt werden. Im Video werden nach einer allgemeinen Vorstellung des kompletten Stückes diese beiden Formteile für die rechte und die linke Hand getrennt und in zwei verschiedenen Tempi gezeigt.

Das Video findet man hier:

http://www.youtube.com/watch?v=6raqxr-1kMg

Die kombinierte Noten-Tab-Seite kann man hier herunter laden:

http://remarc.jimdo.com/videos-und-tabs/lektion-1-sor/

Dort sind dann auch alle Medien nochmals ordentlich zusammengefasst.

Liebe Grüße
Remarc
Mein Kanal auf Youtube: http://www.youtube.com/user/Gitarrenmuckel?feature=mhum
Webspace mit allen Stücken: http://remarc.jimdo.com/

Benutzeravatar
sowatt
Moderator
Beiträge: 665
Registriert: So 11. Apr 2010, 04:11
Postleitzahl: 22143
Wohnort: Hamburg

Re: Die Klassikgitarre

Beitragvon sowatt » Sa 14. Sep 2013, 02:50

Vielen Dank dafür, wie immer perfekt in Präsentation und Erklärung.
Und Spaß macht es auch(sogar auf der E-Gitarre :mrgreen: ).
---------------------------
Viele Grüße
sowatt
---------------------------
Don`t eat yellow Snow!

Benutzeravatar
Hanni
Moderator
Beiträge: 1994
Registriert: Do 23. Sep 2010, 09:42
Postleitzahl: 48100

Re: Die Klassikgitarre

Beitragvon Hanni » So 15. Sep 2013, 08:23

@Remarc

Vielen Dank für dieses gelungene Tutorial. :P

Benutzeravatar
Ina
Moderator
Beiträge: 1159
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 01:02

Re: Die Klassikgitarre

Beitragvon Ina » Mi 18. Sep 2013, 18:48

Hallo Remarc,

Hab mal eine Frage,
Es sieht im Video so aus als ob du eine Gitarrenstütze benutzt, wenn ja kannst du mir was dazu sagen.
Ich probiere schon eine ganze Weile herum aber das richtige hab ich noch nicht für mich gefunden.

LG Ina

Benutzeravatar
Remarc
Moderator
Beiträge: 1285
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:38
Postleitzahl: 41542
Kontaktdaten:

Re: Die Klassikgitarre

Beitragvon Remarc » Mi 18. Sep 2013, 20:16

Hallo Ina,

ja, ich benutze seit einiger Zeit eine solche Stütze:

http://www.thomann.de/de/ergoplay_model ... 3godUToAYw

Mein Rücken dankt es mir. Allerdings benutze ich sie meistens auf dem rechten Oberschenkel, weil das bei mir die Rücken- und Lendenwirbel noch mehr entlastet.

Liebe Grüße
Remarc
Mein Kanal auf Youtube: http://www.youtube.com/user/Gitarrenmuckel?feature=mhum
Webspace mit allen Stücken: http://remarc.jimdo.com/

Benutzeravatar
Ina
Moderator
Beiträge: 1159
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 01:02

Re: Die Klassikgitarre

Beitragvon Ina » Mi 18. Sep 2013, 22:27

Hallo Remarc,
Danke für deine schnelle Antwort.
Diese Stütze habe ich auch probiert (konnte ich im Video nicht genau erkennen welche es ist) leider für mich nicht geeignet, da mein Bauch zu sehr im Weg ist :lol: .
Behelfe mir zur Zeit mit Gitarrengurt um eine gewisse Stabilität zu erhalten, ist aber noch nicht das Wahre.
Werd ich wohl weitersuchen müssen.
LG Ina ;)

Benutzeravatar
Remarc
Moderator
Beiträge: 1285
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:38
Postleitzahl: 41542
Kontaktdaten:

Re: Die Klassikgitarre

Beitragvon Remarc » Mo 23. Sep 2013, 15:22

Hallo Christine,

danke fürs Feedback. Eigentlich sind es zwei Gitarren: Eine Hanika (Fichtendecke) und eine schon recht betagte Yairi (Zederndecke).

Liebe Grüße
Remarc
Mein Kanal auf Youtube: http://www.youtube.com/user/Gitarrenmuckel?feature=mhum
Webspace mit allen Stücken: http://remarc.jimdo.com/

Benutzeravatar
Remarc
Moderator
Beiträge: 1285
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:38
Postleitzahl: 41542
Kontaktdaten:

Re: Die Klassikgitarre

Beitragvon Remarc » Do 26. Sep 2013, 17:17

Antonio Cano: Lektion 1 aus „Metodo Completo“

Antonio Cano (1811-1897) war ein Schüler von Dionosio Aguado. Bevor er sich der Gitarre widmete und am Konservatorium von Madrid lehrte arbeitete er als Arzt. 1852 veröffentlichte er eine Gitarrenmethode, die 1868 in erweiterter Form neu aufgelegt wurde. Antonio Cano hat etwa hundert Stücke und Übungen für Gitarre geschrieben.
Bild
Obwohl das hier gezeigte Stück aufgrund seiner Einfachheit (die Harmonisierung bleibt auf den Stufen I, IV und V von a-moll) nicht sonderlich romantisch klingt, zählt man Cano schon zur Epoche der Romantik.

Das Video findet man hier:

http://www.youtube.com/watch?v=jms_29Jmnaw

Die kombinierte Noten-Tab-Seite kann man hier herunter laden:

http://remarc.jimdo.com/videos-und-tabs/lektion-1-cano/

Dort sind dann auch alle Medien nochmals ordentlich zusammengefasst.

Liebe Grüße
Remarc
Mein Kanal auf Youtube: http://www.youtube.com/user/Gitarrenmuckel?feature=mhum
Webspace mit allen Stücken: http://remarc.jimdo.com/

Benutzeravatar
thosi
Moderator
Beiträge: 381
Registriert: So 18. Nov 2012, 18:57
Postleitzahl: 22147
Wohnort: Hamburg

Re: Die Klassikgitarre

Beitragvon thosi » Do 26. Sep 2013, 17:58

Hallo Frieder,
das klingt ja genau so, wie unser Andantino von Dionosio Aguado..nur diesmal im 2/4 Takt, oder hat die Schweinebacke einfach abgeschrieben, ist ja mal wieder typisch :roll:
Gruß Thomas
tougher than the rest!

Benutzeravatar
Schrat
Moderator
Beiträge: 1433
Registriert: Di 19. Jul 2011, 20:05
Postleitzahl: 22359
Wohnort: Hamburg-Bergstedt

Re: Die Klassikgitarre

Beitragvon Schrat » Fr 27. Sep 2013, 08:47

Allerdings..es ist so ziemlich das gleiche Stück..finde ich jedenfalls...oder täuschen wir uns da? :lol:

LG Jürgen
Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln :)

Benutzeravatar
Remarc
Moderator
Beiträge: 1285
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:38
Postleitzahl: 41542
Kontaktdaten:

Re: Die Klassikgitarre

Beitragvon Remarc » Fr 27. Sep 2013, 19:54

Hallo zusammen,

@ speziell Thosi und Schrat (Ihr passt ja auf Jungens, dass es einen wieder freut. ;) )

jetzt gäbe es rein theoretisch zwei Erklärungen:

1. Cano hat tatsächlich bei seinem Lehrer Aguado abgeschrieben. Das allerdings dann so plump, dass es fast schon wieder unwahrscheinlich ist.

2. Das Stückchen ist defintiv von Cano und mir ist seinerzeit (wann war das eigentlich? :?: ) beim Erstellen des ersten Videos ein Fehler unterlaufen. Wenn ich mich recht entsinne, habe ich mich damals auf Recherchen aus dem Internet verlassen. Womit dann wieder einmal bewiesen wäre, wie viele Falschinformationen im Netz kursieren (Die hier geposteten Zeilen sind davon natürlich nicht ausgenommen. :shock: ).

Wenn Punkt 2 zutrifft hieße das:

HOUSTON, WIR HABEN EIN PROBLEM!

Bedeutet das für euch, dass eines der beiden Videos vom Netz muss? Der Papst soll ja angeblich in enzyklischen Äußerungen unfehlbar sein. Abgesehen davon, dass dieser unsägliche mittelalterliche Brauch meiner Meinung nach wohl nur dazu dient, unliebsame Rückfragen im Keim zu ersticken, möchte ich das selbstverständlich für mich in keiner Weise in Anspruch nehmen.

Oder kann man einfach mit dem (eventuellen) Fehler leben ohne den Glauben an die positiven Einwirkungen der Gitarrenspiels auf das menschliche Gemüt zu verlieren? :)

So gehet dann hin in Frieden. :D

Liebe Grüße
Remarc
Mein Kanal auf Youtube: http://www.youtube.com/user/Gitarrenmuckel?feature=mhum
Webspace mit allen Stücken: http://remarc.jimdo.com/

Benutzeravatar
Hanni
Moderator
Beiträge: 1994
Registriert: Do 23. Sep 2010, 09:42
Postleitzahl: 48100

Re: Die Klassikgitarre

Beitragvon Hanni » Fr 27. Sep 2013, 21:36

@remarc

Vielen Dank für das wieder mal gelungene und sehr gute Tutorial! Ja, ich bin mir sicher: ... das schöne Stück ist von Antonio Cano! ;)

Es ist ein sehr bekanntes Stück. Frieder, hab vielen Dank dafür! :P

Benutzeravatar
thosi
Moderator
Beiträge: 381
Registriert: So 18. Nov 2012, 18:57
Postleitzahl: 22147
Wohnort: Hamburg

Re: Die Klassikgitarre

Beitragvon thosi » So 29. Sep 2013, 19:04

Hallo Frieder,
und was machen wir mit den verschiedenen Takten? Wir bleiben beim 4/4 oder?
Gruß Thomas
tougher than the rest!

Benutzeravatar
Remarc
Moderator
Beiträge: 1285
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:38
Postleitzahl: 41542
Kontaktdaten:

Re: Die Klassikgitarre

Beitragvon Remarc » So 29. Sep 2013, 19:30

Spielt das wirklich eine Rolle?

Ich denke inzwischen, es war Fehler Nummer 2.
Mein Kanal auf Youtube: http://www.youtube.com/user/Gitarrenmuckel?feature=mhum
Webspace mit allen Stücken: http://remarc.jimdo.com/

Benutzeravatar
thosi
Moderator
Beiträge: 381
Registriert: So 18. Nov 2012, 18:57
Postleitzahl: 22147
Wohnort: Hamburg

Re: Die Klassikgitarre

Beitragvon thosi » So 29. Sep 2013, 22:04

Hallo Frieder,
natürlich nicht, wir spielen es trotzdem so weiter und ärgere Dich nicht, Du machst das wirklich toll!
Aber wie schon von Dir angedeutet, ich glaube Du wolltest nur mal "gucken" ob auch all Deine "Schüler" noch wach sind und mitlesen :P
Liebe Grüße Thomas
tougher than the rest!

Benutzeravatar
Remarc
Moderator
Beiträge: 1285
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:38
Postleitzahl: 41542
Kontaktdaten:

Re: Die Klassikgitarre

Beitragvon Remarc » Do 10. Okt 2013, 17:54

Hans Neusiedler: Ein niederländisch Tänzlein

Heute geht es in die Epoche der Renaissance. Hans Neusidler (Neusiedler, Newsidler oder Neysidler) wurde 1508 in Pressburg geboren und ist 1563 in Nürnberg gestorben. Er war einer der bedeutendsten deutschen Lautenisten. Ab 1530 lebte er in Nürnberg.

Er war Verfasser grundlegender Lehrwerke für die Laute. 1536 erschien “Ein Newgeordnet Künstlich Lautenbuch“ und 1540 “Ein Newes Lautenbüchlein“. Seine Notenbücher enthalten ausführliche Anweisungen zum Spiel der Laute nach der deutschen Lautentabulatur und waren daher für den Selbstunterricht gedacht.
Bild

Hier das entsprechende Video:

http://youtu.be/z7h9sgZdbzM

Und alles nochmal ordentlich hier:

http://remarc.jimdo.com/videos-und-tabs/

Liebe Grüße
Remarc
Mein Kanal auf Youtube: http://www.youtube.com/user/Gitarrenmuckel?feature=mhum
Webspace mit allen Stücken: http://remarc.jimdo.com/


Zurück zu „Gitarren-Spieltechniken“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste