Allroundschlag 1 mit Dämpfen

Schläge, Zupfmuster und mehr…
Aokiji
Beiträge: 15
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 17:28
Postleitzahl: 1220

Allroundschlag 1 mit Dämpfen

Beitragvon Aokiji » Do 28. Jan 2016, 11:20

Hallo alle miteinander!

Obwohl ich leider zwecks Arbeit nicht so viel zum Üben komme wie ich denn gerne möchte, geht es trotzdem gut voran. Woran ich aktuell jedoch scheitere ist der allroundschlag 1 mit dämpfen.

Wenn ich nur den dämpfschlag ausführe geht es, aber sobald der wechsel kommt spiele ich versehentlich obwohl ich dämpfen wollte irgendwelche seiten an.

Wie haltet man z.B hierbei das plektrum richtig? Mit der spitzen seite nach unten oder reichen die beiden oberen ecken?

Bin mir zwar sicher, dass es nach viel viel übung klappt, aber nichtsdestotrotz meine Frage an die Community.

Welche Tipps habt ihr, dass dies vielleicht schneller sitzt?

Dankeschön :D

lg Andreas

Benutzeravatar
LeonFR
Beiträge: 509
Registriert: Di 7. Jan 2014, 11:06
Postleitzahl: 06128

Re: Allroundschlag 1 mit Dämpfen

Beitragvon LeonFR » Do 28. Jan 2016, 14:51

Hallo Andreas,

Hmm, ich verstehe nicht so richtig, wie du das mit der Plektrumhaltung meinst.
(die beiden oberen Ecken?)

Du sagst, du kannst es ohne Akkordwechsel schon.
Dann bist du auf dem richtigen Weg. Wenn ein Akkordwechsel dazu kommt,
ist es für das Gehirn natürlich wieder eine andere Herausforderung.
Aus diesem Grund würde ich dir empfehlen, das Tempo noch einmal deutlich(!) zu reduzieren.
So richtig Zeitlupenlangsam, damit das Gehirn die Technik auch mit dem Wechsel erstmal lernt. Die Geschwindigkeit kommt später automatisch.

Am besten du machst ein kurzes Video davon und stellst es hier ein.
Dann kann man es am besten beantworten.

Gruß Alex

Aokiji
Beiträge: 15
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 17:28
Postleitzahl: 1220

Beitragvon Aokiji » Do 28. Jan 2016, 18:39

Hallo Alex!

Mit Plektrumhaltung meinte ich, ob ich bei dem Allroundschlag1 mit Dämpfen vielleicht auf die untere spitzere Seite wechseln sollte zwecks Erleichterung? - Ich spiel immer mit den oberen "Ecken" --> siehe: http://www.acoustic-music.de/WebRoot/St ... 09-022.jpg

Dachte mir vielleicht erzeuge ich zu viel Druck mit den breiteren oberen Ecken?^^ Möglicherweise ein etwas doofer Gedanke :D

Nein, leider hast du mich dann missverstanden - mit Wechsel meinte ich "Schlag - Schlag (dämpfen) - Aufschlag"
Zum Greifen komme ich noch nicht, weil es immer noch leider immer wieder durchscheppert beim Schlag (dämpfen). Und ich mach das eh schon so langsam, aber richtig hundert prozent funktionierts nur wenn ich bewusst vorher die Handkante aufsetze zum Dämpfen und dann anschlage :?

Aber ich werde deinen Tipp beherzigen und jenen mal nur beim Wechseln der Schläge anwenden - Zeitlupenartig und dann laaangsam erhöhen :)

PS: Zwecks Video muss ich mich erst spielen, da meine Videos gleich zig GB groß sind (Iphone und Co..) - am We vielleicht 8-)

Danke^^

Benutzeravatar
LeonFR
Beiträge: 509
Registriert: Di 7. Jan 2014, 11:06
Postleitzahl: 06128

Re: Allroundschlag 1 mit Dämpfen

Beitragvon LeonFR » Do 28. Jan 2016, 19:48

Wenn man viele Standardakkorde spielt ist es ja oft so, dass man nicht alle Saiten spielt.
Aus diesem Grund habe ich mir angewöhnt, beim Anschlag eher auf die Diskantsaiten zu zielen.
Bass ist trotzdem da. Wenn ich Passagen basslastiger spielen will, dann spiele ich auch eher die Bassaiten Saiten an,
aber im Normalfall ziele ich eher auf die Diskantsaiten.
Bei mir war es dann so, dass die hohe e-Saite beim abdämpfen auch immer mal noch durchgeklungen ist.
Das hat mich tierisch genervt. Es lag im Endeffekt an meiner Handhaltung .
Ich habe die Schlaghand dann ein klein wenig weiter höher (in Richtung hohe Saiten) verschoben (beim abdämpfen)
und damit war das Problem gelöst. Und dann lag es auch daran, dass ich etwas zu lasch gedämpft habe.
Es gibt ja verschiedene Möglichkeiten, wie man das abdämpfen gestalten will.
Man kann es z.B. komplett abdämpfen, dass kurz stille herscht, oder man will eine perkussiven Effekt
erzielen, wo quasi beim abdämpfen ein "tschack" zu hören ist. Kommt halt darauf an, wie man das
Lied gestalten will.

Nochmal zum Plektrum.
Wenn ich dich jetzt richtig verstanden habe, hältst du das Plektrum eigentlich komplett verkehrt herum. :?:
Vieleicht kannst du davon mal ein Foto einstellen (das ist nicht ganz so groß ;) ).

Gruß Alex

Aokiji
Beiträge: 15
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 17:28
Postleitzahl: 1220

Re: Allroundschlag 1 mit Dämpfen

Beitragvon Aokiji » So 31. Jan 2016, 08:48

Vielen, Vielen Dank für den Tipp - habs genauso gemacht wie du beschrieben hattest. Die Schlaghand ein wenig RIchtung hoher Seiten verschoben und die Seiten klingen viel viel weniger durch als vorher - der Rest wird Übung sein^^

Und Merci auch für die Handhaltung des Plektrums. Als ich begonnen habe (vor knapp 6-7 Wochen) fand ichs wesentlich einfacher mit den oberen Ecken zu spielen, weil ich hierbei sanfter zu den Seiten sein konnte. Aber jetzt mit ein klein wenig Übung ist es auf der dafür vorgesehen spitzen unteren Ecke wesentlich einfacher schnellere Rythmen zu spielen :D

PS: Hab das Bild hochladen mal getestet - Bild 2 is die wohl richtige Haltung und das Erste meine Haltung zuvor - mit der linken statt rechten Hand gehalten, aber trotzdem^^(Bin Rechtshänder und fotografiere auch mit rechts)

lg Andreas
Dateianhänge
IMG_1813.JPG
AM Anfang wars so leichter...^^
IMG_1812.JPG
Richtig?^^

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3137
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Allroundschlag 1 mit Dämpfen

Beitragvon Reinhold » So 31. Jan 2016, 10:35

Leider ist laut Abbildung die Haltung des Pleks nicht im Sinne des Erfinders...

Kennst du meine Videos "100 Fragen zum Gitarre lernen" ?
http://www.guitar-tv.de/fragen-zum-gitarre-lernen/

Ich hab dir das passende aber hier schon rausgesucht: Wie halte ich ein Plektrum?

https://www.youtube.com/watch?v=xuWUls- ... e=youtu.be

Aokiji
Beiträge: 15
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 17:28
Postleitzahl: 1220

Re: Allroundschlag 1 mit Dämpfen

Beitragvon Aokiji » So 31. Jan 2016, 15:02

Ups..^^ - Würde wohl nicht schaden, mir mehr der 100 fragen videos anzusehen :D

Vielen Dank, Reinhold =)

Aokiji
Beiträge: 15
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 17:28
Postleitzahl: 1220

Re: Allroundschlag 1 mit Dämpfen

Beitragvon Aokiji » Do 4. Feb 2016, 18:54

Kam zwar nicht viel zum Üben, aber es hat durchaus gefruchtet^^ Manchmal schepperts noch durch, aber es bessert sich :D

Anbei eine Audiofile mit D-Dur, G nur kl. Finger und A7.

Danke für die Tipps bzgl. Handhaltung weiter unten und der korrekten Plektrumhaltung - beides erleichtert sowohl jene Dämpfvariante als auch alles Andere :D
Dateianhänge
04.02.2016, 18_48_34.mp3
(286.61 KiB) 137-mal heruntergeladen


Zurück zu „Gitarren-Spieltechniken“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast