AkkordFrage!

Schläge, Zupfmuster und mehr…
Tooza
Beiträge: 271
Registriert: Di 12. Sep 2017, 09:56
Postleitzahl: 65555

AkkordFrage!

Beitragvon Tooza » Mi 3. Jan 2018, 12:20

Hallo im neuen Jahr,
und hier schon die erste Frage....
Wollte heute mal 'You've got a friend' von Carole King spielen.
Ein Akkord ist D7sus - ich kenne nur D7sus 4.
Da ich es noch nicht ausprobiert habe: kann ich da auch D7sus 4 nehmen?
D7sus hab ich gar nicht gefunden :roll:

Daaaankee! Liebe Grüsse, Tooza

Benutzeravatar
Ruby1
Beiträge: 393
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 07:05
Postleitzahl: 65479

Re: AkkordFrage!

Beitragvon Ruby1 » Mi 3. Jan 2018, 12:50

Ich kenne ihn so auf die schnelle auch nicht. Bin aber gleich zu Hause und schaue in mein dickes akkordbuch.
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
karioll
Beiträge: 2147
Registriert: Do 22. Dez 2011, 02:35
Postleitzahl: 13187
Wohnort: Berlin

Re: AkkordFrage!

Beitragvon karioll » Mi 3. Jan 2018, 12:59

sus heißt suspended (suspendiert, augesetzt, gesperrt)
das heißt: der 3. Ton des Akkodes (Terz) ist ersetzt worden, durch die 4. (oder die 2) (nebenbei: Somit ist der Akkord weder Dur noch Moll, weil der Dur- bzw. der Mollton fehlt, der sich in der kleinen oder großen Terz zeigen würde, der fehlt aber.

Also ist der Akkordfgriff, den du kennst, der Richtige.
Kannst aber auch Dsus2 probieren, höre dir das Original an, was besser übereinstimmt.

Wenn die Akkordschreibweise komplett ausgeschrieben wird, wird immer dazu geschrieben durch welchen Ton der fehlende Terzton ersetzt wird, bei der verkürzten Schreibweise gehe ich zuerst immer von der 4 aus.
Mit Üben kann man der Natur ein Schnippchen schlagen.

Benutzeravatar
Ruby1
Beiträge: 393
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 07:05
Postleitzahl: 65479

Re: AkkordFrage!

Beitragvon Ruby1 » Mi 3. Jan 2018, 13:40

sus heißt suspended (suspendiert, augesetzt, gesperrt)
das heißt: der 3. Ton des Akkodes (Terz) ist ersetzt worden, durch die 4. (oder die 2) (nebenbei: Somit ist der Akkord weder Dur noch Moll, weil der Dur- bzw. der Mollton fehlt, der sich in der kleinen oder großen Terz zeigen würde, der fehlt aber.

Also ist der Akkordfgriff, den du kennst, der Richtige.
Kannst aber auch Dsus2 probieren, höre dir das Original an, was besser übereinstimmt.

Wenn die Akkordschreibweise komplett ausgeschrieben wird, wird immer dazu geschrieben durch welchen Ton der fehlende Terzton ersetzt wird, bei der verkürzten Schreibweise gehe ich zuerst immer von der 4 aus.
Hallo Gudrun....

Vielleicht kannst Du etwas mehr Licht ins Dunkel bringen. Der D7 akord besteht ja aus der leeren DSaite ( Grundton?), dem Ton A auf der G Saite, dem Ton C auf der B Saite und dem Fis auf den E Saite. Von D ist die große Terz das Fis (oder?) Ist dann jetzt das Fis der E Saite für das Tongeschlecht verantwortlich? Und woher weiß man, das man den ersetzten Ton erhöht und nicht vielleicht vermindert. Und spielt das D auf der B Saite hier überhaupt eine Rolle? Eigentlich ist doch Fiss auf der E Saite die Terz von diesem D und nicht von dem D der leeren D Saite. Aber im Gegensatz zum D Dur spielt dieses D beim D7 ja gar keine ROLLE: :roll: :roll: :?: :?: :?:
Ach::: diese Theorie ist das Grauen pur
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
karioll
Beiträge: 2147
Registriert: Do 22. Dez 2011, 02:35
Postleitzahl: 13187
Wohnort: Berlin

Re: AkkordFrage!

Beitragvon karioll » Mi 3. Jan 2018, 14:16

Ist dann jetzt das Fis der E Saite für das Tongeschlecht verantwortlich?
Ja, das Tongeschlecht wird bestimmt, ob eine große Terz (Dur) oder kleine Terz (Moll ) im Akkord ist. Moll-Tonarten gibt es 2 (dorisch, für mein Gefühl hört sich das mehr irisch an. Und äoloisch, für mein Gefühl mehr die russische Richtung, aber das kann jeder anders empfinden) Bei beiden steht über dem Grundton die kleine Terz.
Man kann auch sagen, man kann Dur und Moll daran unterscheiden, ob zwischen dem 2. und 3. Ton ein Halbton oder ein Ganzton liegt. So habe ich mir das als Kind gemerkt, bevor ich mehr wusste.

Mit diesen Kirchentonarten muss man sich aber nicht unbedingt am Anfang befassen, sondern nur, wenn man wirklich Interesse hat, man spielt dadurch nicht schlechter oder besser.

In welcher Oktave die Terz gespielt wird, ist egal. Gerade bei der Gitarre klingen einige Töne doppelt, z.B. als Basston und dann noch mal im Griff eine Oktav höher. Auf deine Frage, ob das D auf der B-Saite eine Rolle spielt: nein nicht für Dur oder Moll, sondern nur für den vollen Klang der Gitarre wird dort der Ton eine Oktav über dem Grundton gedoppelt. Man kann ihn wenn man will auch als Grundton betrachten. Oder als dezentes aufhellendes perfekt und immer passendes Füllsel des Akkordes.

D-Dur ist also: D, E, Fis, Gis...zwischen E und Fis liegt ein ganzer Ton,
Dmoll dagegen: D, E, F..ein Halbton zwischen E und F

zu D7: da klingt einfach ein zusätzlicher Ton des Akkordes mit, nämlich der 7. (C). Bei Dmaj7 klingt die Große 7 (Cis).

Man muss dazu nur die Akkorde auswendig zählen können Prime, Sekunde, Terz, Quarte, Quinte, Sexte, Septime, Oktave, None, Dezime. Oder wer mag die Prim, die Sekund, die Terz...,Wie das Alphabet auswendig lernen. Dann noch später lernen was große und kleine Sekunde u.s.w sind.
Dann kannst du dir das für jede Tonart selber aufschreiben oder ausrechnen.

Zuerst geht man davon aus, dass - wenn nichts dazu geschrieben steht- der zu spielende Akkord nur aus Prim, Terzen und Quinten besteht. Schreibt man eine 4 dann kommt die Quart dazu, schreibt man einen 9 dazu, dann ist das die None, die dazu genommen wird
Mit Üben kann man der Natur ein Schnippchen schlagen.

Benutzeravatar
Ruby1
Beiträge: 393
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 07:05
Postleitzahl: 65479

Re: AkkordFrage!

Beitragvon Ruby1 » Mi 3. Jan 2018, 14:42

Danke dir. Mir ist es nur komisch vorgekommen, dass man eben die Terz des anderen d's weggelassen hat. Also die Terz der Oktave von der leeren der Saite, die ja bei d7 als grundton fungiert. Denn, würde man von da aus weiter zählen, also von der leeren D Saite, würde ja ein anderer Ton weggelassen werden. Wer soll das denn alles verstehen :roll: :roll:
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
karioll
Beiträge: 2147
Registriert: Do 22. Dez 2011, 02:35
Postleitzahl: 13187
Wohnort: Berlin

Re: AkkordFrage!

Beitragvon karioll » Mi 3. Jan 2018, 15:49

nein, es ist immer der gleiche Ton! Ist doch egal, an welcher Stelle de Griffbretts.

Der Grundton ist D (auch bei d7), gern die leere D-Saite. Welchen anderen Ton meinst du, der weggelassen werden sollte, wenn man von dort zählt? Die Dur-Terz von D ist Fis, egal auf welcher Saite du es greifst.

Du hast 4 Saiten für 3 Töne, also kannst du nicht alle doppeln.

Wenn du das D woanders greifst, z.B. im V. oder X. Bund, dann hast du eventuell auch andere Töne doppelt, weil du 5 bzw. 6 Saiten zur Verfügung hast. Der Sound ändert sich ja - unter anderem - auch deshalb.
Mit Üben kann man der Natur ein Schnippchen schlagen.

Benutzeravatar
Ruby1
Beiträge: 393
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 07:05
Postleitzahl: 65479

Re: AkkordFrage!

Beitragvon Ruby1 » Mi 3. Jan 2018, 20:46

Danke für die Erklärung.
:D
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Tooza
Beiträge: 271
Registriert: Di 12. Sep 2017, 09:56
Postleitzahl: 65555

Re: AkkordFrage!

Beitragvon Tooza » Do 4. Jan 2018, 13:57

Danke euch beiden!
Auch wenn ich musiktheoretisch nicht allen euren Ausführungen folgen kann :P , es passt ganz gut,wenn ich das Lied mit D7sus4 spiele. LG Tooza


Zurück zu „Gitarren-Spieltechniken“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste