Projekt: Meine Neue "Alte"

Probleme mit der Gitarre? Foto-Upload möglich...
Benutzeravatar
LittleWitch
Beiträge: 501
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 13:11
Postleitzahl: 28832

Re: Projekt: Meine Neue "Alte"

Beitragvon LittleWitch » Sa 6. Jan 2018, 18:04

Super,dann wünsche ich Dir jetzt viel Spaß beim spielen !!! :D
Viele Grüße
Kerstin
Bild

Frauen sind Engel!
...bricht man ihnen die Flügel,fliegen sie trotzdem weiter....auf einem Besen!!!
Bild

Benutzeravatar
Hawky
Beiträge: 5402
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Projekt: Meine Neue "Alte"

Beitragvon Hawky » Sa 6. Jan 2018, 18:12

Hallo Pawel,

schön das du es selbst erledigt hast, das verbindet dich noch etwas mehr mit deiner Gitarre.
Meine Frage zu deiner Aktion wäre noch, wie willst du spielen? Fingerpicking oder ehr strummen?
Beim spielen von Akkorden also das Strummen, schwingen die Saiten mehr als beim Picking.
Das solltest du einmal ausprobieren, drücke einen Akkord und spiele die Saiten mittels eines Plecktrums an.
Dann hörst du ob etwas " klirrt" ....
P.S. Achte darauf, dass du sauber am Bundstäbchen abdrückst, sonst klirrt es davon..... ;)

LG Uwe ;)

Benutzeravatar
GuitarTommy
Beiträge: 1246
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:07
Postleitzahl: 41515
Wohnort: Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Projekt: Meine Neue "Alte"

Beitragvon GuitarTommy » Sa 6. Jan 2018, 18:15

Wenn es ein Erfolg war.........klasse und Glückwunsch für den guten Einstieg :-)
Viel Spaß beim üben und das Du deine extreme Geduld behältst.. ...... :shock: :shock:
Lieber Gruß Thomas 8-)

Geld allein macht nicht glücklich,
du musst dir schon Gitarren
davon kaufen !!

Deganer
Beiträge: 74
Registriert: Do 23. Nov 2017, 09:00
Postleitzahl: 91207

Re: Projekt: Meine Neue "Alte"

Beitragvon Deganer » So 7. Jan 2018, 13:00

Vielen Dank an Alle :D

@Hawky
Da habe ich mich noch nicht mit befasst. Das Fingerpicking erscheint mir aeinfacher“ da ich die Saiten mit den Fingern spüre, bei dem Plektrum fehlt mir dieser Kontakt. Naja, da ich ja noch nicht spielen kann fällt es mir schwer das zu beurteilen, vielleicht ist es alles nur Übungssache und ich kann beides gut aneignen.

Als nächstes kommen die alten Saiten runter, das Griffbrett wird gereinigt und geölt und dann kommen die neuen 10er Saiten drauf. Ich habe mir hier die von Martin bestellt:

https://www.thomann.de/de/martin_guitars_m530.htm

Bei dem Steg bin ich mir unsicher ob ich ohne richtiges Werkzeug was gescheites hinbekomme.

Liebe Grüße
Pawel

Benutzeravatar
Ruby1
Beiträge: 393
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 07:05
Postleitzahl: 65479

Re: Projekt: Meine Neue "Alte"

Beitragvon Ruby1 » So 7. Jan 2018, 14:06


Bei dem Steg bin ich mir unsicher ob ich ohne richtiges Werkzeug was gescheites hinbekomme.

Liebe Grüße
Pawel
Schön, das Du es zu deiner Zufriedenheit hinbekommen hast.
Was willste denn mit dem steg machen?
War der Sattel denn jetzt geklebt oder nicht?
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Deganer
Beiträge: 74
Registriert: Do 23. Nov 2017, 09:00
Postleitzahl: 91207

Re: Projekt: Meine Neue "Alte"

Beitragvon Deganer » So 7. Jan 2018, 15:57

Der Sattel war geklebt.
Den Steg wollte ich abschleifen da die Saiten von der Seite auch zu hoch sind.
Ich hoffe ich kriege das mit den Saiten hin, also die neuen drauf zu machen.

Benutzeravatar
LittleWitch
Beiträge: 501
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 13:11
Postleitzahl: 28832

Re: Projekt: Meine Neue "Alte"

Beitragvon LittleWitch » So 7. Jan 2018, 18:20

Hab ich Dir mal eben rausgekramt:

gitarren-reparieren-f13/steg-schleifen-t196.html
Viele Grüße
Kerstin
Bild

Frauen sind Engel!
...bricht man ihnen die Flügel,fliegen sie trotzdem weiter....auf einem Besen!!!
Bild

Deganer
Beiträge: 74
Registriert: Do 23. Nov 2017, 09:00
Postleitzahl: 91207

Re: Projekt: Meine Neue "Alte"

Beitragvon Deganer » Mo 8. Jan 2018, 10:10

Hallo Kerstin,
vielen Dank für den Link.
Jetzt muss ich mich nur noch trauen :|

Deganer
Beiträge: 74
Registriert: Do 23. Nov 2017, 09:00
Postleitzahl: 91207

Re: Projekt: Meine Neue "Alte"

Beitragvon Deganer » Mo 8. Jan 2018, 22:07

Hallo zusammen,
Leider ist mir etwas blödes passiert, eine der Mechaniken ist hin.
Kann ich für die Gitarre jede beliebige Mechanik nehmen oder muss es die Gleiche sein wie die übrigen?

Liebe Grüße
Pawel

mitleser
Beiträge: 214
Registriert: So 4. Jun 2017, 09:44
Postleitzahl: 64395
Kontaktdaten:

Re: Projekt: Meine Neue "Alte"

Beitragvon mitleser » Di 9. Jan 2018, 05:47

Guten Morgen
Soweit ich weiß hast du eine Westerngitarre
Also Einzelmechaniken oder
Also musst Du dir nur ein neue mit den Maßen Deiner Defeckten besorgen und austauschen
Das sollte einfach so funktionieren

Lg Stefan
Lg. Stefan

Gitarre: CORDOBA Fusion 14 Maple
Mundharmonika: Seydel Blues session in G und C

Benutzeravatar
LittleWitch
Beiträge: 501
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 13:11
Postleitzahl: 28832

Re: Projekt: Meine Neue "Alte"

Beitragvon LittleWitch » Di 9. Jan 2018, 13:11

Ruf bei Thomann an,die schicken Dir die passende Mechanik zu.

Darf ich fragen wie Du es geschafft hast die Mechanik zu schrotten?

...wenn das einfach so passiert ist,dann solltest Du Dir überlegen,ob Du vielleicht gleich Alle Mechaniken erneuerst.

Hab gerade bei Thomann geguckt... Daumen runter,keine wirkliche Auswahl für Westerngitarren :|

Die hier würde ich glatt ausprobieren:
https://www.amazon.de/vinsing-Maschine- ... CCKG6BX1ET

oder Diese:
https://www.amazon.de/Ecloud-Mechanik-G ... V6233XA3PH

Schlechter als Die die Du da hast werden die auch nicht sein.
Viele Grüße
Kerstin
Bild

Frauen sind Engel!
...bricht man ihnen die Flügel,fliegen sie trotzdem weiter....auf einem Besen!!!
Bild

Deganer
Beiträge: 74
Registriert: Do 23. Nov 2017, 09:00
Postleitzahl: 91207

Re: Projekt: Meine Neue "Alte"

Beitragvon Deganer » Di 9. Jan 2018, 13:46

Hallo Kerstin,

vielen lieben Dank für deine Mühe, sehr lieb.
Bei der Mechanik ist der kleine, weiße Plastikring gebrochen welcher sich genau an dem Kopf der Mechanik befindet.
Mechanik.PNG
Mechanik.PNG (55.24 KiB) 3078 mal betrachtet
Liebe Grüße
Pawel

Benutzeravatar
Isbjørn
Beiträge: 238
Registriert: So 11. Okt 2015, 18:22
Postleitzahl: 00000

Re: Projekt: Meine Neue "Alte"

Beitragvon Isbjørn » Di 9. Jan 2018, 15:22

hm, meine erste Wahl wäre, nur den Flügel/Griff abzuschrauben, es sieht doch so aus, als sei da ne kleine Schraube. Vielleicht könnte man dann den gebrochenen Dichtungsring als Muster mit zum Baumarkt nehmen :) , aber als Konzertgitarrenbesitzer/-spieler hab ich keine große Ahnung von Westerngitarren (wobei ..... an meinem E-Gitarren-Bastelbausatz sieht die Mechanik schon ähnlich aus)
....Üben hilft .... 8-)

Deganer
Beiträge: 74
Registriert: Do 23. Nov 2017, 09:00
Postleitzahl: 91207

Re: Projekt: Meine Neue "Alte"

Beitragvon Deganer » Di 9. Jan 2018, 16:06

Danke für den Tipp :)
Jetzt habe ich folgendes gefunden, sind das solche Scheiben ?

https://www.thomann.de/de/goeldo_distanzringe.htm

bzw hier da Versandkostenfrei

https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Goe ... 025121-000

Benutzeravatar
Lodda
Beiträge: 70
Registriert: So 11. Sep 2016, 19:25
Postleitzahl: 39500

Re: Projekt: Meine Neue "Alte"

Beitragvon Lodda » Di 9. Jan 2018, 20:33

Das scheinen die Scheiben zu sein, leider ohne Maßangabe. Bei meinen beiden Western haben die Scheiben außen so ca. 6,3 mm Durchmesser.
Ich würde aber auch mal eine Scheibe ausbauen und mein Glück im Baumarkt versuchen.
Gruß Lothar

Yamaha-C40, Baton Rouge-R406, HB-CLA-16SCE

mitleser
Beiträge: 214
Registriert: So 4. Jun 2017, 09:44
Postleitzahl: 64395
Kontaktdaten:

Re: Projekt: Meine Neue "Alte"

Beitragvon mitleser » So 14. Jan 2018, 13:26

wie geht es jetzt hier weiter
hat Deganer seine Mechanik wieder gefixt bekommen?

Ich hab meiner Charlotte jetzt einen Knochen Sattel spendiert
hat alles funktioniert beim nächsten Seitenwechsel muss ich zwar noch mal
ein paar 10tel korrigieren hab es nicht ganz gleichmäßig geschliffen ist aber kein
Beinbruch
unterschied zum Kunststoff Sattel
mit Knochen Sattel lässt sie sich um Längen besser Stimmen
kein knallen der Bass Seiten mehr
Von plus nach minus drehen und umgekehrt beim Stimmen geht super fein
im Gegensatz zu vorher da musste ich die Seiten immer von Hand hoch ziehen
damit sie sich wieder entspannt haben

Das bringt ein Knochen Sattel :mrgreen:

LG Stefan
Lg. Stefan

Gitarre: CORDOBA Fusion 14 Maple
Mundharmonika: Seydel Blues session in G und C

Benutzeravatar
GuitarTommy
Beiträge: 1246
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:07
Postleitzahl: 41515
Wohnort: Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Projekt: Meine Neue "Alte"

Beitragvon GuitarTommy » So 14. Jan 2018, 13:53

Ist ja interessant was der Knochensattel bei Dir bewirkt.

Ich kann zwischen meiner Ersten mit Kunststoffsattel und meiner Hanika mit Knochensattel keinen Unterschied erkennen. :(
Lieber Gruß Thomas 8-)

Geld allein macht nicht glücklich,
du musst dir schon Gitarren
davon kaufen !!

Deganer
Beiträge: 74
Registriert: Do 23. Nov 2017, 09:00
Postleitzahl: 91207

Re: Projekt: Meine Neue "Alte"

Beitragvon Deganer » Mo 15. Jan 2018, 09:02

Hallo zusammen,

@Stefan
Leider hat der Gang in den Supermarkt nichts gebracht, man konnte mir nichts Passendes anbieten.
Ich werde jetzt mal die Scheiben aus dem von mir verlinkten Musicstore bestellen, hoffe die passen.

LG
Pawel


Zurück zu „Gitarren reparieren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast