Kann sich schnarren ohne Zutun verschlimmern?

Probleme mit der Gitarre? Foto-Upload möglich...
Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Kann sich schnarren ohne Zutun verschlimmern?

Beitragvon Ruby » So 14. Dez 2014, 11:47

Ich schmeiss meinen Beitrag hier rein.
@Reinhold
*räusper* Vielleicht würde hier der Titel "Gitarre reparieren und Technik" oder "Gitarren Technik und Reparatur " besser passen

Meine Blondi schnarrte ja ein ganz klein wenig D Saite 2. Bund. Aber sie schnarrte nicht ständig sondern nur bei bestimmten Sachen.Hatte einfach den Hals eingestellt und es schnarrte so gut wie gar nicht mehr.
Jetzt nach einen Saitenwechsel bei Session, die auch noch den Hals wieder zurück gestellt haben, schnarrt jetzt auch noch die A Saite auch im 2. Bund.Also nicht direkt nach dem Saitenwechsel aber eben jetzt. Hab gedacht, das das nicht sein kann. Habe die Saitenlage erhöht, so das ich jetzt mit Sicherheit sagen kann, das die Saiten im 2. Bund gedrückt, weder den 3. noch ein anderes Bundstäbchen berühren.

Kann es sein, das es an dem 2. Bundstäbchen selber liegt. Vielleicht locker oder so.? Bei e moll sitzt der Finger ja gezwungenermaßen weiter richtung mitte auf der A Saite. Der auf der D Saite, liegt ganz nah am Bündchen. Da schnarrt es komischer weise nicht.
Wenn meine Vermutung richtig ist und das stäbchen locker ist, erhöht sich ja auch der Druck auf das Stäbchen, je näher man dran ist und es hat keine Möglichkeit mehr zu vibrieren oder was auch immer.
Aber vielleicht liege ich ja auch völlig daneben. Was kann ich jetzt machen. Ist das überhaupt reparierbar?
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Kann sich schnarren ohne Zutun verschlimmern?

Beitragvon Ruby » Fr 19. Dez 2014, 21:28

Keiner ne Idee?
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3137
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Kann sich schnarren ohne Zutun verschlimmern?

Beitragvon Reinhold » Sa 20. Dez 2014, 01:43

Sorry, hab den Beitrag nicht gesehen, erst jetzt.
Wenn der Hals verstellt wurde, handelt es sich wohl um eine Westerngitarre.
Wenn ein Bund alleine schnarrt, liegt meist das Bundstäbchen etwas tiefer. Evtl. schon abgenutzt? Eher theoretisch, denn das kommt erst nach Jahren häufiger Benutzung vor, solange spielst du noch nicht, oder war die Gitarre schon vorher im Gebrauch?
Ältere Gitarre haben oft richtig eingespielte Dellen auf den Bundstäbchen.
Lockere Bundstäbchen hab ich noch nie erlebt, würde ich ausschliessen.
Die Bundstäbchen sollten eine plane Oberfläche bilden, das könntest du nachprüfen indem du eine richtig gerade Kante auf die Bünde legst und dann genau guckst, ob ein Bundstäbchen nicht anliegt, sondern etwas tiefer liegt. Das würde ein Schnarren auslösen.
Du kannst auch ein Saite, z.B. die A-Saite im 1.Bund und im 4.Bund drücken, dann den evtl. hauchdünnen Abstand zwischen 2.Bund und Saite betrachten und merken. Vielleicht liegt die Saite auch dort an.
Beides wäre evtl. in Ordnung, solange der Hals nicht nach hinten gebogen ist, dann würde die Saite immer anliegen.

Ein Fehler liegt aber definitiv vor, wenn du bei diesem Test einen hauchdünnen Abstand hast, dann insgesamt einen Bund mit dem Test weiterwanderst, also: 2. und 5.Bund drücken, 3.Bund beobachtest, und dann merkst, dass jetzt auf einmal die Saite anliegt.Dann wäre nämlich ein Bundstäbchen tiefer, in diesem Fall das 2.
Bei einer minimalen Halswölbung nach innen würdest du bei jedem Test einen hauchdünnen Abstand messen.
Den optimalen Saitenabstand - also möglichst geringen - hab ich aber mit schnurgeraden Hälsen erreicht. Das funktioniert aber nur, wenn die Bundstäbchen wirklich 100% plan sind, und das ist wirklich recht selten.

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Kann sich schnarren ohne Zutun verschlimmern?

Beitragvon Ruby » Sa 20. Dez 2014, 07:41

Moin , Moin

Also die Gitarre ist ja noch relativ neu. April 2014. Ist meine Cordoba Flamenco mit einstellbaren Hals. :D
Habe die Saitenlage extra erhöht, weil ich ja auch dachte, das irgendwo die Saiten das folgende Bündchen berührt. Aber das tut es jetzt nach der Erhöhung ganz sicher nicht mehr. Hab ca. 3 mm erhöht. Daran kann es nicht liegen. Es muss irgendwie an dem 2. Bundstäbchen liegen.
Ich will nach Weihnachten mal zum Geschäft fahren und zeigen. Ist ja Garantie drauf...oder ? Oder gibts auf bestimmte Sachen ähnlich wie bei Auto oder Laptop (Verschleißteile) keine Garantie?
Nicht das die dann da sagen, das es nicht geht oder anderes bla bla bla von wegen reperatur bezahlen ect.
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/


Zurück zu „Gitarren reparieren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast