Saiten bei er Westerngitarre

Der Marktplatz wurde erweitert für alle Instrumente!
Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3199
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Saiten bei er Westerngitarre

Beitragvon Reinhold » Fr 9. Jul 2010, 10:04

Hallo zusammen,

ich habe ja jetzt eine Western Gitarre ( siehe Thread: Mein neues Verhältnis ( lach ) unter Gitarrenmarkt.

Habe jetzt einmal eine Frage:

Wo oder wie kann ich sehen, welche Saitenstaerke die Saiten auf meine Gitarre hat ?

Ist es richtig, das aufgezogene Stahlsaiten auf einer Western Gitarre eher reissen, als aufgezogene Nylonsaiten auf einer Konzertgitarre ?

Mir kommt es vor, das das Griffbrett an der Western schmaler ist, als das Griffbrett von der Konzertgitarre.

Gewöhnt man sich daran, bzw. gibt es bei der Western verschiedene Griffbrettergrößen ?

Ich habe ja schon bei der Konzertgitarre Schwierigkeiten beim Greifen andere saiten nicht zu berühren :oops: :oops: aber nun ist das Griffbrett noch schmaler!!! :o :o
Sehen kannst du die Saitenstärke nicht so leicht, obwohl dünnere Saiten logischerweise dünner sind. Ist aber schwer zu erkennen.
Wenn du etwas Erfahrung hast, kannst du aber durch das bending (ziehen) der Saiten feststellen, welche Stärke es ist. Es gibt auch dafür feine Messgeräte, hat aber kaum jemand.
Saiten reißen bei normaler Behandlung eher selten, eine Überdehnung der dünnen Saiten wird von Nylonsaiten besser vertragen, also hier reißen die Stahlsaiten eher. Andersrum würde ich behaupten, dass die umwickelten Nylonsaiten, also E, A, D selten auch die G-Saite eher reißen also ihre Stahlkollegen.
Am anfälligsten sind umwickelte Nylonsaiten, wenn die Stahlumwicklung durchgespielt ist. Schafft man aber eigentlich nur bei der D-Saite, weil sie dünner umwickelt ist, oder eben - wenn man eine hat - die G-Saite, die ist noch dünner umwickelt, spielt sich sehr schnell durch.
Die Breite des Griffbretts brauchst du ja nur abmessen, ist in der Regel schon bei der Konzertgitarre breiter, meist 52mm. Die Western hat in der Regel nur ca. 42-43mm.
Aber es gibt auch breitere, nur selten, achtet auch kaum jemand beim Kauf drauf, erst wenns zu spät ist, und man seine dicken Wurstfinger nicht zwischen die Saiten bekommt ;) Hoffe, du hast keine! :lol:
Die meisten gewöhnen sich daran, jeder geht damit anders um, obwohl einige mit einem breiteren Hals wirklich bessere Karten hätten.
Wenn du auf der Konzertgitarre schon Probleme mit dem Greifen hast, dann wird es schwer.
Hab übrigens noch eine Sonderanfertigung von Musima damals bauen lassen, mit 52mm breitem Hals, leider ist sie aber nicht so billig, kostet um die 1000 Euro.
Werde sie demnächst mal hier vorstellen!

Horst1970
Beiträge: 344
Registriert: Di 4. Mai 2010, 10:55
Postleitzahl: 64319

Re: Saiten bei er Westerngitarre

Beitragvon Horst1970 » Fr 9. Jul 2010, 10:26

Mensur ist die Länge, auf der die Saiten am Hals aufliegen, also zwischen dem Sattel oben und dem Steg unten.

Das Griffbrett einer Westerngitarre ist wohl meist so um die 43 mm breit, also schmaler als bei der Konzertgitarre. Da hat sich Reinhold vertippt. :-)

Mein fast parallel eröffneter Thread bei "Stand der Dinge" geht in eine ähnliche Richtung.

Gruß
Horst
Epiphone Les Paul Special (E-Gitarre)
Harley Benton HB-35 CH Vin­tage (E-Gitarre Halbakustik)

Horst1970
Beiträge: 344
Registriert: Di 4. Mai 2010, 10:55
Postleitzahl: 64319

Re: Saiten bei er Westerngitarre

Beitragvon Horst1970 » Fr 9. Jul 2010, 10:34

Hallo Reinhold..

Ich habe die Gitarre noch in der Schutzhülle, und traue mich nicht, diese auszupacken und darauf probeweise zu spielen, obwohl ich lt. Versender 14 Tage Rückgaberecht habe, wenn das Produkt sorgsam wie bei einem Kauf in einem Ladengeschäft zur Probe behandelt wird.
Bensid, packe die Klampfe ruhig aus, behandele sie vorsichtig. Das Verpackungsmaterial musst du gut aufbewahren. Also nichts schnell aufreißen. Habe so schon mal eine Gitarre zurückgeschickt. War kein Problem.

Gruß
Horst
Epiphone Les Paul Special (E-Gitarre)
Harley Benton HB-35 CH Vin­tage (E-Gitarre Halbakustik)

Horst1970
Beiträge: 344
Registriert: Di 4. Mai 2010, 10:55
Postleitzahl: 64319

Re: Saiten bei er Westerngitarre

Beitragvon Horst1970 » Fr 9. Jul 2010, 10:49

[quote="Bensid"]Habe jetzt mal mit Zentimetermass nachgemessen..

Das Griffbrett hat an der schmalsten Stelle im 1. Bund 1,9 cm

im 8. Bund ca. 2,0 cm

im 20. Bund ganz unter ca. 2,2 cm

quote]

Das ist wohl eher der Abstand zwischen den einzelnen Bundstäbchen. Die Breite des Griffbrettes misst man von links nach rechts am Hals. Wird bei dir wohl so um die 43 mm betragen.
Epiphone Les Paul Special (E-Gitarre)
Harley Benton HB-35 CH Vin­tage (E-Gitarre Halbakustik)

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3199
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Saiten bei er Westerngitarre

Beitragvon Reinhold » Fr 9. Jul 2010, 10:50

@ Horst
Danke, hatte mich wirklich vertippt, habs berichtigt.
@bensid
Mit den letzten Angaben komme ich nicht klar, was sind das für Maße?
Mit 5 cm meint er Sattelbreite, wäre sehr breit für eine Western.

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3199
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Saiten bei er Westerngitarre

Beitragvon Reinhold » Fr 9. Jul 2010, 11:24

Du scheinst den Sattel nicht zu kennen: das ist das weiße Plastikteil, wo die Saiten drin liegen, dort wo man auch greift.
Diesen Sattel misst du in der Breite!

Am unteren Ende das weiße Teil ist die Stegeinlage, nur zur Info.

Benutzeravatar
JaneM
Beiträge: 387
Registriert: Di 17. Nov 2009, 13:27
Postleitzahl: 89073
Wohnort: Ulm

Re: Saiten bei er Westerngitarre

Beitragvon JaneM » Fr 9. Jul 2010, 12:15

Hallo Bensid,

dann viel Spaß mit Deiner Neuen ;) Und 46 mm ist echt breit für ne Western.
Meine hat 44 und eine 42 - wobei mir die 42 fast noch besser liegen.

Also pack mal schön aus und teste mal an ;)
Grüße Heike Bild

"...alles Schöne im Leben hat einen Haken: es ist unmoralisch, illegal oder es macht dick..." (Mae West)

Horst1970
Beiträge: 344
Registriert: Di 4. Mai 2010, 10:55
Postleitzahl: 64319

Re: Saiten bei er Westerngitarre

Beitragvon Horst1970 » Fr 9. Jul 2010, 12:27

Sorry..Sorry ..Sorry :oops: :oops: :oops: :oops:

ich habe aus Versehen ein Maßband gegriffen, welches Inchwerte misst..

Somit sind 1,9 cm INCH ca. 46 mm Breite

also hat die Gitarre 46mm Sattelbreite..

Ist dieses für etwas dickere Finger ok ??

Nochmals entschuldigung dass ich mich so blöd angestellt habe :oops: :oops:

liegt entweder am Wetter ;) oder am Alter bei mir :D :D :D :D
Nein, du bist einfach ein Mann. Wir können ja keine zwei Sachen nebeneinander machen. Wenn ich so ein Paket auspacke, kann ich nicht parallel im Internet sein und in einem Forum schreiben, selbst wenn es darin um das Paket geht. Somit erklärt sich auch, warum du nicht darüber stutzig geworden bist, wie breit *deine* 1,9 cm sind, obwohl du wohl schon tausende mal gesehen hast, wie breit 1 cm in Realität etwa ist. ;-)

Haue jetzt lieber in die Saiten als in die Tasten und lass uns aber später von deinen Erfahrungen wissen. Die Gitarre scheint wohl eine Clifton zu sein. Kam jedenfalls über eine google Suche raus. Wir können uns ja als passionierte Billigklampfenspieler austauschen. ;-)

Gruß
Horst
Epiphone Les Paul Special (E-Gitarre)
Harley Benton HB-35 CH Vin­tage (E-Gitarre Halbakustik)

Benutzeravatar
Hawky
Beiträge: 5444
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Saiten bei er Westerngitarre

Beitragvon Hawky » Fr 9. Jul 2010, 15:23

@ all....

das war ja mal was lustiges..... :lol:

Mußte köstlich schmunzeln, wie alle geraten haben was bensid gemessen hat.
Nicht bös sein, ich fand es eben nur amüsant..... schön.

Nun ist ja alles wieder in ordnung.....

Ich wünsche dir viel viel spaß mit deinem neuen "BABY"

Lg Uwe

Benutzeravatar
hyberface
Beiträge: 82
Registriert: Mo 8. Mär 2010, 16:14
Postleitzahl: 85435

Re: Saiten bei er Westerngitarre

Beitragvon hyberface » Mo 12. Jul 2010, 13:07

Mir war gar nicht bewusst, das ich überhaupt ein Inch Maßband besass, sondern war seit jeher der Überzeugung, das es sich um ein normales Metermaß in cm handelt
da wird sich Deine Frau aber jetzt mal "riesig" freuen!!! :lol: :lol: :lol: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
grüsse hyberface
(nette natürlich) :D

#############################
Zupfer seit März 2010


<<<----- meine neue Cort Earth 70NS und die kleine gehört meiner Tochter :P


Zurück zu „Gebrauchte Gitarren und mehr“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast