Hannabach-Gitarre

Der Marktplatz wurde erweitert für alle Instrumente!
Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 427
Registriert: Mo 29. Mär 2010, 10:41
Postleitzahl: 77781

Hannabach-Gitarre

Beitragvon Markus » Mo 16. Aug 2010, 20:45

Hallo,

am Wochenende habe ich von Bekannten erfahren, dass sie 2005
für ihre Tochter eine Hannabach-Gitarre direkt vom Meister gekauft haben.
Leider hat die Tochter kein Interesse mehr und deshalb soll die Gitarre wieder verkauft werden.

Der Neupreis mit Koffer lag bei ca. 1600 Euro. Diese hochwertige Gitarre wollen sie verkaufen.

Falls jemand Interesse hat, kann er/sie mir eine private Nachricht senden. Dann gebe ich
die Telefonnummer der Familie an und ihr könnt selbst weitere Infos bekommen und über den Preis reden.

Bilder der Gitarre im Anhang.

Viele Grüße
Markus
DSC00561.JPG
DSC00562.JPG
DSC00560.JPG
Spiele und lerne seit Mai 2010

Benutzeravatar
Hawky
Beiträge: 5445
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Hannabach-Gitarre

Beitragvon Hawky » Mo 16. Aug 2010, 21:25

meine güte wer kann sich denn solch ein schmuckstück leisten? :roll:

Hawky

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 427
Registriert: Mo 29. Mär 2010, 10:41
Postleitzahl: 77781

Re: Hannabach-Gitarre

Beitragvon Markus » Mo 16. Aug 2010, 22:47

Hm, wer sich das leisten kann? also ich nicht, sonst hätte ich sie schon gekauft.
Liegt sehr gut in den Händen :-)
Spiele und lerne seit Mai 2010

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3199
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Hannabach-Gitarre

Beitragvon Reinhold » Di 17. Aug 2010, 09:55

Die Frage ist natürlich, was sich gebraucht kostet.
Hab auch schon Hannabach verkauft, ist eine Marke, die überhaupt keinen Schrott baut, also immer zu empfehlen.

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 427
Registriert: Mo 29. Mär 2010, 10:41
Postleitzahl: 77781

Re: Hannabach-Gitarre

Beitragvon Markus » Di 17. Aug 2010, 10:24

Hallo Reinhold,

das würde mich auch interessieren, was diese gebraucht sonst wo kosten würde.
Die Tochter war zu der Zeit in einem Internat und sollte Gitarrenspielen lernen.

Warum die Lehrerin ihr gleich so eine teure Gitarre "vermittelte" ist mir unerklärlich.
Die Mutter selbst war sehr erschrocken, als sie diesen Preis zahlen sollte/musste. Und das bei
einer Familie mit 4 Kindern!

Sie haben einen Bauernhof und ich habe ihr versprochen, dass ich die Gitarre mal hier im Forum
"anbieten" werde.

Die Gitarre ist im Prinzip so gut wie neu.

Viele Grüße
Markus

ps: mir gefällt es sehr gut, wie du die neusten Videos aufbereitest. Ist bestimmt sehr aufwändig.
konnte als Anfänger an einem Abend das Lied 500 Miles einigermaßen spielen. Macht echt Spass.
Spiele und lerne seit Mai 2010

Benutzeravatar
Erich_F
Beiträge: 127
Registriert: Do 25. Feb 2010, 20:49
Postleitzahl: 83624
Wohnort: Otterfing

Re: Hannabach-Gitarre

Beitragvon Erich_F » Di 17. Aug 2010, 11:42

Hallo Markus,

in diesem Fall würde ich versuchen den umgekehrten Weg zu gehen. Instrumente dieser Preisklasse und Güte sind meist von wenigen aber sehr interessierten Leuten gesucht und dazu immer mit längeren Wartezeiten verbunden wenn der "Meister" dann das Instrument fertigt.
Also einfach mal beim Meister Hannabach nachfragen, ob er die Gitarre evtl. in Kommission oder für einen guten Preis sogar zurücknimmt, denn er hat natürlich die besten Möglichkeiten "sein Instrument" wieder zu verkaufen. ;)
Viele Grüße Erich,Bild
der versucht seit März 2010 eine "Kastenhalslaute" zu quälen. Bild

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3199
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Hannabach-Gitarre

Beitragvon Reinhold » Di 17. Aug 2010, 14:15

Noch ne gute Möglichkeit wäre, wenn du ein spezielles Konzertgitarrenforum suchst und dort die Gitarre vorstellst.
Die wissen das zu schätzen und geben auch eher so viel Geld dafür aus.
http://www.google.de/search?client=safa ... lAfnxvi4Ag

Benutzeravatar
sowatt
Beiträge: 665
Registriert: So 11. Apr 2010, 04:11
Postleitzahl: 22143
Wohnort: Hamburg

Re: Hannabach-Gitarre

Beitragvon sowatt » Di 17. Aug 2010, 15:55

Noch als Tip: www.fingerpicker.de

Da kannst Du das gute Stück auch mal anbieten.
---------------------------
Viele Grüße
sowatt
---------------------------
Don`t eat yellow Snow!

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 427
Registriert: Mo 29. Mär 2010, 10:41
Postleitzahl: 77781

Re: Hannabach-Gitarre

Beitragvon Markus » Di 17. Aug 2010, 21:58

Hallo,

ok, danke für die Tipps. Werde diese der Besitzerin mitteilen.

Viele Grüße
Markus
Spiele und lerne seit Mai 2010

Benutzeravatar
the bug
Beiträge: 99
Registriert: Di 26. Okt 2010, 11:00

Re: Hannabach-Gitarre

Beitragvon the bug » Fr 29. Okt 2010, 13:52

Wie ist der Stand der Dinge, hat bereits jemand die Hannabach gekauft?

Leider hat man beim Verkauf eines neuwertigen Instrumentes meist mit einem Verlust von ca. 30% zu rechnen, selbst dann, wenn wirlich alles ist "wie neu".
Der Käufer muss halt einen deutlichen Anreiz haben, nicht gleich ein ganz neues Stück zu erwerben, wo er dann noch die volle Garantieleistung in Anspruch nehmen kann, und obendrein meist noch ein Rückgaberecht hat.
Das habe ich jetzt nicht geschrieben weil ich den Preis drücken will, ich brauche zur Zeit keine weitere Konzertgitarre.
Auch ich bin etwas verwundert darüber, dass einem Anfänger ein derart hochwertiges Instrument von der Musikschule empfohlen wird.
“Musik ist die Melodie, zu der die Welt der Text ist.”

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 427
Registriert: Mo 29. Mär 2010, 10:41
Postleitzahl: 77781

Re: Hannabach-Gitarre

Beitragvon Markus » Fr 29. Okt 2010, 19:40

Hallo,

die Gitarre liegt immer noch eingepackt im Koffer auf dem Schrank.

Gruß
Markus
Spiele und lerne seit Mai 2010


Zurück zu „Gebrauchte Gitarren und mehr“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast