Gibson Akustik

Der Marktplatz wurde erweitert für alle Instrumente!
Maik
Beiträge: 15
Registriert: Sa 17. Okt 2009, 20:06
Wohnort: Deutschland

Gibson Akustik

Beitragvon Maik » Fr 27. Nov 2009, 16:43

Hallo an alle. Ich suche eine Gibson Akustik Gitarre mit elekt. Tonabnehmer.

Ich würde gern wissen ob es sowas überhaupt gibt, und vor allem in welchem preislichen Rahmen man sich dort bewegen würde?

Vielleicht habt ihr ja auch ein Link oder eine Kaufinfo für mich.

Danke für die Hilfe!

Maik
Beiträge: 15
Registriert: Sa 17. Okt 2009, 20:06
Wohnort: Deutschland

Re: Gibson Akustik

Beitragvon Maik » Fr 27. Nov 2009, 18:24

super! danke für die info. ja ich weiß das die sehr teuer sind. aber ich habe lange darauf gespart! :-) werde noch bisschen suchen. wahrscheinlich auch nicht im netz bestellen, da man so ein teures instrument vorher mal ausprobieren sollte. :-)

danke dir trotzdem!

Lutz
Beiträge: 394
Registriert: Do 24. Sep 2009, 20:26
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Re: Gibson Akustik

Beitragvon Lutz » So 20. Dez 2009, 12:34

Um Gottes Willen, da kriege ich ja nen Auto für, um dann loszufahren und mir ne 100 EUR Gitarre zu kaufen! :roll:

Kannst du schon so gut spielen um dir so ein teures Instrument zu kaufen? Sonst wäre es das selbe wenn ein Autoanfänger ein Ferrari kauft.
Oder sich nen Modellflieger in einem Kampfjet versucht. :)
Wer früher stirbt, ist länger tot!
Versuche es seit September 2009

Hier gehts zum Forum-Chat

Benutzeravatar
Dr.Schwenker
Beiträge: 270
Registriert: Fr 15. Mai 2009, 15:14

Re: Gibson Akustik

Beitragvon Dr.Schwenker » So 20. Dez 2009, 12:44

Jau, das sind schon gans besondere Stücke.
Besonders die Erste...

Schööönes Teil.
Leider wäre die für mich im Moment und auch auf weitere Sicht :lol: unerschwinglich!
Eine Alte Dame Geht Barfuß Einkaufen
Dr.Schwenker spielt Gitarre seit Mai 2009
Unser neues Video!

Benutzeravatar
Kamikatze
Beiträge: 20
Registriert: Fr 28. Aug 2009, 16:39
Postleitzahl: 8272

Re: Gibson Akustik

Beitragvon Kamikatze » Di 5. Jan 2010, 15:20

Meine Akustik-Traumgitarre ist ebenfalls von Gibson:

http://www.thomann.de/de/gibson_the_elvis_dove.htm

Die sieht verdammt cool aus, nur ist der Preis das auch überhaupt wert?
Oder sind die nur so teuer weil sie Signature sind?

Lowden O35
Beiträge: 3
Registriert: Sa 26. Dez 2009, 15:17
Wohnort: Vaals, Niederlande

Re: Gibson Akustik

Beitragvon Lowden O35 » Mi 6. Jan 2010, 14:31

Natürlich kostet der Name ein paar Euro mehr, aber ansonsten steckt in Gitarren dieser Preisklasse jede Menge Handarbeit und Know how. Ich hab einige handgebaute Gitarren und bedauere keinen Euro.
P.S.: isch haabbe gar keine Auto, aber Koohle füre eine biisschene Toneholz. :) :)
Know that the past is gone ( Bob Dylan )




Lowden O 35, Stanford OM Vin,
Guild Jf 30, Larrivee O 5 Cut,
Meinel No.24/1960

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1806
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 16:15
Postleitzahl: 51399
Wohnort: Burscheid

Re: Gibson Akustik

Beitragvon Peter » Do 16. Sep 2010, 13:11

Schau doch mal nach Epiphone - die preiswerte Variante von Gibson.
Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben - aber Du kannst den Tagen mehr Leben geben

Elvis-Fan

Re: Gibson Akustik

Beitragvon Elvis-Fan » Do 16. Sep 2010, 17:49

@ Maik
Ich kann auch "Epiphone" zumindest für Anfänger empfehlen, da ich selber eine besitze und gut damit zurechtkomme :D .
Da dieser Thread aber schon recht "alt" ist, denke ich mal, dass sich die Sache bereits erledigt hat, "Peter" ;) .

Elvis-Fan

Re: Gibson Akustik

Beitragvon Elvis-Fan » Do 16. Sep 2010, 19:03

@ musicdevil
Jo, die hat er bestimmt längst, wie ich bereits anmerkte ;) .

Allerdings würde ich eine Epiphone im Vergleich zu einer Gibson nicht als "Abklatsch" bezeichnen. Ich würde sie damit verglichen sogar als richtigen "Scheiß" bezeichnen, obwohl die Epiphone eine Tochterfirma ist und die für Anfänger geeignet sein mögen. Doch wer mal auf einer Gibson spielen konnte, möchte die eigentlich nicht mehr hergeben :D .
Wenn ich später (was aber noch eine Weile dauern wird) schon einigermaßen "gut" spielen kann (natürlich meine ich mit "gut" nicht auf professioneller Ebene), hole ich mir wahrscheinlich auch eine Gibson (vielleicht sogar eine Signature-Gitarre wie z. B. die "Elvis Dove").

Elvis-Fan

Re: Gibson Akustik

Beitragvon Elvis-Fan » Do 16. Sep 2010, 19:47

@ musicdevil
Meine Worte ;) .
Also mit dem "richtigen Scheiß" war nicht ironisch gemeint, wenn auch ein wenig überspitzt formuliert. Vom Sinn her macht es schließlich keinen Unterschied ;) .

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1806
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 16:15
Postleitzahl: 51399
Wohnort: Burscheid

Re: Gibson Akustik

Beitragvon Peter » Fr 17. Sep 2010, 09:57

@ Maik
Ich kann auch "Epiphone" zumindest für Anfänger empfehlen, da ich selber eine besitze und gut damit zurechtkomme :D .
Da dieser Thread aber schon recht "alt" ist, denke ich mal, dass sich die Sache bereits erledigt hat, "Peter" ;) .
Ouuh Maaan!! :roll: machmal ist auf Datum gucken schon hilfreich - sorry :oops:
Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben - aber Du kannst den Tagen mehr Leben geben

Elvis-Fan

Re: Gibson Akustik

Beitragvon Elvis-Fan » Fr 17. Sep 2010, 14:32

@ Peter
Kann man mal übersehen. Ist also kein Problem ;) .

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1806
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 16:15
Postleitzahl: 51399
Wohnort: Burscheid

Re: Gibson Akustik

Beitragvon Peter » Fr 17. Sep 2010, 19:24

ich finds gut, dass du dich hier so gut ins forum einbringst peter.
Jo - Hi Devil,
macht ja auch richtig Spaß hier mit Euch - wenn ich die heutigen Möglichkeiten schon vor vierzig Jahren gehabt hätte.... :roll:
... bräucht' ich mich getz nich mehr mit so'nem F#dim rumschlagen 8-) (Ja! Geht auch ohne Barré) ;)
Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben - aber Du kannst den Tagen mehr Leben geben

Benutzeravatar
the bug
Beiträge: 99
Registriert: Di 26. Okt 2010, 11:00

Re: Gibson Akustik

Beitragvon the bug » Fr 29. Okt 2010, 09:07

Ich finde die Gibson zum Teil vom Design her sehr gelungen, ich habe noch nie eine in der Hand gehalten! Die Meinungen zu Gibson sind sehr geteilt!

Viele geben in der entsprechenden Preisklasse Martin absolut den Vorzug, und meinen, dass man da viel mehr für sein Geld geboten bekommt. Ein anderer wichtiger Fakt: Viele Gibsons liegen in einer Preisklasse, wo du bereits bei einem Gitarrenbaumeister in Deutschland deine individuelle Gitarre für dich bauen lassen könntest! Davon hat man dann in vielen Fällen wirklich mehr...
Nichts desto trotz, für manche Musikrichtungen ist die Gibson halt das stilechte Teil, ich denke, vor allem im Country und Western gehört sie irgendwie dazu.
Diese hier gehört noch zu den günstigeren Modellen von Gibson, ich finde sie recht schön, und ein Tonabnehmer ist auch dran:
http://www.musik-service.de/gibson-j-45 ... 877de.aspx
“Musik ist die Melodie, zu der die Welt der Text ist.”

Benutzeravatar
moonlight
Beiträge: 2141
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 13:51
Wohnort: Oberrhein

Re: Gibson Akustik

Beitragvon moonlight » Fr 29. Okt 2010, 09:43

Genau die habe ich schon mal angespielt, bug, und fand sie vom Klang her richtig toll.
So knackige Bässe hat keine meiner Gitarren.
Wir haben einen Freund, der hochwertige Gitarren sammelt (er ist ein super Spieler und hat auch schon eine CD gemacht) und seine Gitarren durfte ich schon alle ausprobieren.
Mehrere Martins, die Gibson und eine Santa Cruz hatte er, als ich das letzte Mal bei ihm war.
Inzwischen hat er die Santa Cruz aber gegen eine Guild getauscht, hat er mir erzählt, aber die habe ich noch nicht ausprobiert.
(Ich muss ihn mal wieder besuchen... :D ).
Mir persönlich hat die Gibson vom Klang her fast mehr zugesagt als seine Martins, aber das ist sicher Geschmacksache.
Alle seine Gitarren sind allerdings Dreads und diese Form ist mir persönlich zu groß, zu unbequem zum Spielen - vom Klang her gefallen sie mir aber super.

Gruß Iris
If you can walk you can dance; if you can talk you can sing

Benutzeravatar
the bug
Beiträge: 99
Registriert: Di 26. Okt 2010, 11:00

Re: Gibson Akustik

Beitragvon the bug » Fr 29. Okt 2010, 14:56

Alle seine Gitarren sind allerdings Dreads und diese Form ist mir persönlich zu groß, zu unbequem zum Spielen - vom Klang her gefallen sie mir aber super.

Geht auch mir so, eine Dreadnought hebelt mir mit ihren dicken Zargen fast die rechte Schulter aus - Autsch.
Vom ästhetischen Empfinden mag ich die runderen Formen auch irgendwie lieber. Die von mir vorgestellte Gibson Dread hat ja sogar runde Schultern, deshalb gefällt sie mir eben auch - Problem NR. 1 besteht trotzdem. Was für mich persönlich eben bedeutet: Wenn Stahlsaiten, dann Folkguitar oder Small Jumbo...
“Musik ist die Melodie, zu der die Welt der Text ist.”

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1806
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 16:15
Postleitzahl: 51399
Wohnort: Burscheid

Re: Gibson Akustik

Beitragvon Peter » Fr 29. Okt 2010, 16:34

Hm, also ich bin nur noch 175 cm groß (war früher mal mehr :shock: ) - komme mit der Dreadnought jedoch bestens zurecht :D (nein, ich habe keine Affenarme :lol: )
Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben - aber Du kannst den Tagen mehr Leben geben

Benutzeravatar
the bug
Beiträge: 99
Registriert: Di 26. Okt 2010, 11:00

Re: Gibson Akustik

Beitragvon the bug » Fr 29. Okt 2010, 18:07

Hm, also ich bin nur noch 175 cm groß (war früher mal mehr :shock: ) - komme mit der Dreadnought jedoch bestens zurecht :D (nein, ich habe keine Affenarme :lol: )
Bin sogar 1,80 groß und spielte früher auch eine Dreadnought - mit der Zeit kann ein gewisser Verschleiß einsetzen, beim einen früher, beim anderen später, im Idealfall nie!
Lobenswert an einer Dreadnought ist das enorme Bassvolumen, das macht dem Schlachtschiff kaum einer nach, jedenfalls nicht mit Stahlsaiten!
“Musik ist die Melodie, zu der die Welt der Text ist.”


Zurück zu „Gebrauchte Gitarren und mehr“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast