Zu dicke Finger???

Hier kannst du nachhaken, wenn dir etwas unklar ist...
Lopoe
Beiträge: 26
Registriert: Sa 1. Jan 2011, 15:46

Re: Zu dicke Finger???

Beitragvon Lopoe » Mi 19. Jan 2011, 20:01

nein, ich bin ein Kerl ;-) Ich drücke aber alle Leute gerne die ich lieb habe, haha. Brauchst es also nicht nochmal zu korrigieren.

Auf jeden Fall habe ich die Saitenlage tiefer gemacht. Ist aber nicht besser geworden. Hängt mit mir zusammen oder tatsächlich ein Intrument-Fehler, keine Ahnung.
Ich hätte Klavier lernen sollen, dass ist zwar nicht leichter, aber zumindest kommt mehr als ein Störgeräusch wenn man die Taste drückt ;)
Ich warte einfach bis mal jemand aufschlägt der Ahnung hat. Der oder die soll mir das mal vorzeigen. Ich glaube nicht das es geht bis ich es gehört habe.
immer Spaß haben, hihi
Die Gitarre muss wohl noch erfunden werden die mir dauerhaft die Lust verdirbt ;-)
Ich muss aber auch sagen dass ich an einem Punkt bin an dem es mir wohl jemand zeigen muss. Alleine stecke ich in der Sackgasse. Ich meine ich kann zwar jeden Tag 3 Stunden üben, nur was bringt das wenn nur Schnarrgeräusche kommen? Ich mach was falsch, k.A. was, habe mir zahllose Videos auf YT angeschaut. Da muss jetzt nen Lehrer her.

Klimperer
Beiträge: 53
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 20:42
Postleitzahl: 78652

Re: Zu dicke Finger???

Beitragvon Klimperer » Do 20. Jan 2011, 07:25

Hallo und guten Morgen

hast Du schon einmal eine andere Gitarre ausrobiert, vielleicht in einem Musikgeschäft oder so...? Falls nicht, geh doch mal in einem ruhigen Moment in einen (kleinen) Laden und probier ein oder zwei Instrumente aus und rede mit dem Verkäufer ein bissl (oder der Verkäuferin). Meist reden und helfen die sehr gerne. Vielleicht findest Du so den Grund für das Problem.

Klimpernde Grüße aus dem verschneiten Süden

Roman

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1806
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 16:15
Postleitzahl: 51399
Wohnort: Burscheid

Re: Zu dicke Finger???

Beitragvon Peter » Do 20. Jan 2011, 16:55

...hast Du schon einmal eine andere Gitarre ausrobiert, vielleicht in einem Musikgeschäft oder so...?
Oouuuhmaaan! Bild

da hätt' man ja auch schon früher draufkommen können! :roll:
:idea: vielleicht auch gleich noch die eigene Gitte mitnehmen und den Fachmann gucken lassen? Jedenfalls viel Erfolg und tapfer weiter...
Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben - aber Du kannst den Tagen mehr Leben geben

Klimperer
Beiträge: 53
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 20:42
Postleitzahl: 78652

Re: Zu dicke Finger???

Beitragvon Klimperer » Do 20. Jan 2011, 17:40

...hast Du schon einmal eine andere Gitarre ausrobiert, vielleicht in einem Musikgeschäft oder so...?
Oouuuhmaaan! Bild

da hätt' man ja auch schon früher draufkommen können! :roll:
:idea: vielleicht auch gleich noch die eigene Gitte mitnehmen und den Fachmann gucken lassen? Jedenfalls viel Erfolg und tapfer weiter...

Guter Plan :mrgreen:

Viel Erfolg

R.

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1806
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 16:15
Postleitzahl: 51399
Wohnort: Burscheid

Re: Zu dicke Finger???

Beitragvon Peter » Sa 22. Jan 2011, 18:50

Hier noch was zum Thema "dicke Finger":

guck mal auf Richard Smith's Hände. :o Da krieschischangscht ! 8-)
Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben - aber Du kannst den Tagen mehr Leben geben

Lopoe
Beiträge: 26
Registriert: Sa 1. Jan 2011, 15:46

Re: Zu dicke Finger???

Beitragvon Lopoe » So 23. Jan 2011, 19:19

Soo heute kam jemand vorbei (spielt seit ca. 1 Jahr+) mit einer Einsteigergitarre Yamaha C-40.
Vorher muss ich sagen dass ich die Saiten noch weiter abgesenkt habe und das es jetzt deutlich besser funktioniert. Wenn ich ganz präzise greife und richtig fest drücke dann klingt es endlich normal. Gott sei dank. Ergo: blind greifen geht noch nicht, aber wenn ich hingucke dann klingts jetzt (meistens) :D

Allerdings habe ich die Yamaha ausprobiert und hier drücke ich nicht mal halb so stark und es klingt wirklich perfekt. Da kann ich auch richtig stark in die Saiten hauen. Vor allem muss ich gar nicht darauf achten wie ich die Saiten drücke... Hauptsache irgendwie auf's Griffbrett. Bei meiner Takamine muss ich exakt von oben (90°) mit der Fingerspitze mittig auf die jeweilige Saite drücken. 1mm nicht mittig = extremes Schnarren. Weiterer Unterschied: bei der Yamaha kann ich die 3 Finger über den gesamten Bund greifen. Bei meiner Gitarre maximal 3/4 des Bundes, sonst klirrt es halt, egal wie stark man drückt.

Naja mit der Yamaha hat's jedenfalls super funktioniert. Das Griffbrett ist auch ein paar wenige mm breiter.
Ich möchte meine Gitarre trotzdem gerne behalten. Was nicht tötet härtet ab und letztendlich geht es ja jetzt. Es tut auf jeden Fall gut zu wissen das es nicht an meiner Unfähigkeit liegt, sondern das Instrument schwer zu bespielen ist. Die letzte Zeit war ich ziemlich am Boden und hielt mich für völlig ungeeignet.

Bei ihm hat es auch extreme Klirreffekte gegeben, dass tat erstmal gut.
Vielleicht liegt es auch an den werkseitig aufgespannten Saiten. Da gibt es ja auch Weiche und Harte etc.
Zuletzt geändert von Lopoe am So 23. Jan 2011, 19:40, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3184
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Zu dicke Finger???

Beitragvon Reinhold » So 23. Jan 2011, 19:39

Wenn du sagst, das Griffbrett ist "wenige" mm breiter, dann weisst du ja jetzt wo der Unterschied liegt.
Wenige mm machen sehr viel aus.
Ich würde mal in einen Laden gehen und einige breite Hälse testen.
Vor allem wenn du merken solltest, dass dir evtl. sonst der Spaß am Spielen vergeht.

Lopoe
Beiträge: 26
Registriert: Sa 1. Jan 2011, 15:46

Re: Zu dicke Finger???

Beitragvon Lopoe » So 23. Jan 2011, 19:47

Ich habe nachgemessen und es sind nur 2-3 mm. verteilt auf 6 Saiten, meinst du wirklich die machen den Unterschied?
Meine Gitarre war für einen Newbie relativ teuer, also massiv etc. Was nix heißen muss ich weiß. Ich vermute trotzdem bald es liegt an den Saiten (?)

Aber ich kann es nur nochmal hervorheben: das Absenken hat wirklich etwas gebracht!! Jetzt geht es schwer, aber es klappt und ich merke sogar Fortschritte in den letzten 3 Tagen. Ich werde deshalb weiterüben. Ein Gitarrenshop wäre aber auf jeden Fall eine gute Möglichkeit für einen Check zur weiteren Optimierung.

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3184
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Zu dicke Finger???

Beitragvon Reinhold » So 23. Jan 2011, 19:50

Ja, 2-3 mm machen schon viel aus, auch wenn es sich nach wenig anhört.

Benutzeravatar
Hajo
Beiträge: 305
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 12:19
Postleitzahl: 23558

Re: Zu dicke Finger???

Beitragvon Hajo » Mo 24. Jan 2011, 00:06

Ist die Yamaha c 40 wirlich gut zu empfehlen bei dicken Fingern und ist die Bespielbarkeit und Ansprache gut für Anfänger?
Viele Grüße
Hajo

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1806
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 16:15
Postleitzahl: 51399
Wohnort: Burscheid

Re: Zu dicke Finger???

Beitragvon Peter » Di 25. Jan 2011, 13:22

Ist die Yamaha c 40 wirlich gut zu empfehlen bei dicken Fingern und ist die Bespielbarkeit und Ansprache gut für Anfänger?
Hier mal die Seite von Thomann dazu. Weiter unten ist zu lesen, was die Käufer schreiben...
...und hier noch eine preiswerte "alte Naive" ;)
An den jeweiligen Soundbeispielen kann man schon Unterschiede heraushören.
Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben - aber Du kannst den Tagen mehr Leben geben

Benutzeravatar
Hajo
Beiträge: 305
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 12:19
Postleitzahl: 23558

Re: Zu dicke Finger???

Beitragvon Hajo » Di 25. Jan 2011, 15:44

@ Peter

danke für die Hinweise.

Das wichtigste für mich ist, ob diese Gitarre für dickere Finger geeignet ist. Ich habe derzeit eine Konzertgitarre, wo beim Greifen der Akkorde meine Finger im Wege stehen.

Auch suche ich als alternative eine Westerngitarre, die für etwas dickere Finger zum Greifen der Akkorde geeignet ist. ( Max. 150 € liegen drin ) Gerne auch günstiger .
Viele Grüße
Hajo

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1806
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 16:15
Postleitzahl: 51399
Wohnort: Burscheid

Re: Zu dicke Finger???

Beitragvon Peter » Mi 26. Jan 2011, 16:47

Hallo Hajo,
...Auch suche ich als alternative eine Westerngitarre, die für etwas dickere Finger zum Greifen der Akkorde geeignet ist. ( Max. 150 € liegen drin ) Gerne auch günstiger .
Westerngitarren mir breiteren Hälsen wirst Du kaum in diesem Preissegment finden.

Da könnte vielleicht noch die Variante mit Stahlsaiten für Konzert-Gitarren interessant sein?
Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben - aber Du kannst den Tagen mehr Leben geben

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3184
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Zu dicke Finger???

Beitragvon Reinhold » Mi 26. Jan 2011, 19:38

Eine preiswerte Alternative ist noch eine 12-saitige auf 6 Saiten umspannen.

Benutzeravatar
korgli
Beiträge: 2891
Registriert: Mo 7. Jun 2010, 08:25
Postleitzahl: 9444
Kontaktdaten:

Re: Zu dicke Finger???

Beitragvon korgli » Do 27. Jan 2011, 09:58

Hi

Also ich weiss nicht.
Das wird mit der Zeit und mit üben besser werden.

Am Anfang hat man immer das Gefühl, dass etwas nicht stimmt.
Dabei ist es nur die Unbeweglichkeit der Finger. Der Hand usw.
Koordinationsproblemchen, die sich verbessern lassen durch spielen.
Besser wären da Fingerübungen - Spreizübungen Dehnübungen usw.

Ob man da ne Spezialgitte suchen muss, wär ich mir nicht so sicher.
Klar gibt es auch Ausnahmen, wo das Sinn macht.
Aber jeder muss das selber wissen.
Es muss einem ja wohl dabei sein.

fredy
.......viel Spass.......und jeder wie er mag.
https://www.westernwings.ch/

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 1806
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 16:15
Postleitzahl: 51399
Wohnort: Burscheid

Re: Zu dicke Finger???

Beitragvon Peter » Do 27. Jan 2011, 11:01

Eine preiswerte Alternative ist noch eine 12-saitige auf 6 Saiten umspannen.
Hatte ich früher auch schon mal gemacht. Allerdings fingen dann einige der (zugegeben billigen) unbelasteten Mechaniken zu rappeln an.
Nachdem ich die dann abmontiert hatte, ging es aber...
Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben - aber Du kannst den Tagen mehr Leben geben

Benutzeravatar
Hajo
Beiträge: 305
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 12:19
Postleitzahl: 23558

Re: Zu dicke Finger???

Beitragvon Hajo » Do 27. Jan 2011, 14:57

vorrangig wollte ich aber erst auf der Konzi üben, zumal ich gelesen habe, das die Nylonsaiten etwas fingerfreundlicher sind :lol: :lol: :lol:

Da ich nun soviel über die Yamaha C 40 gelesen habe, würde ich schon gerne wissen, ob diese
a) für dickere Finger zu empfehlen ist
b) ob sie gut in der Ansprache/Bespielbarkeit ist
oder welche Konzi in dem Preissegment ähnlich ist.

Woran sehe ich, ob eine Gitarre eine 3/4 Gitaare oder 4/4 Gitarre ist. Ich weiß echt nicht, ob meine jetzigi Konzertgitarre eine 3/4 oder 4/4 ist.
Viele Grüße
Hajo

Benutzeravatar
Erich_F
Beiträge: 127
Registriert: Do 25. Feb 2010, 20:49
Postleitzahl: 83624
Wohnort: Otterfing

Re: Zu dicke Finger???

Beitragvon Erich_F » Do 27. Jan 2011, 15:18

Woran sehe ich, ob eine Gitarre eine 3/4 Gitaare oder 4/4 Gitarre ist. Ich weiß echt nicht, ob meine jetzigi Konzertgitarre eine 3/4 oder 4/4 ist.
Das lässt sich auch ausmessen, so z. Bsp. hier http://www.gitarrenbeginner.de/gitarrengroessen gibt es eine Tabelle mit allen Maßen.
Viele Grüße Erich,Bild
der versucht seit März 2010 eine "Kastenhalslaute" zu quälen. Bild

Lopoe
Beiträge: 26
Registriert: Sa 1. Jan 2011, 15:46

Re: Zu dicke Finger???

Beitragvon Lopoe » Do 21. Jul 2011, 22:24

es ist schon beeindruckend wie selbstverständlich und einfach mit Übung etwas klappt, über das man sich vor Monaten noch ausgeheult hat :lol:

Benutzeravatar
sowatt
Beiträge: 665
Registriert: So 11. Apr 2010, 04:11
Postleitzahl: 22143
Wohnort: Hamburg

Re: Zu dicke Finger???

Beitragvon sowatt » Fr 22. Jul 2011, 05:55

Das ist wohl mit allem, im Leben, so.
Ich sag mir da immer: Schau an, kaum macht man es richtig, schon funktioniert es. ;)
---------------------------
Viele Grüße
sowatt
---------------------------
Don`t eat yellow Snow!

Lopoe
Beiträge: 26
Registriert: Sa 1. Jan 2011, 15:46

Re: Zu dicke Finger???

Beitragvon Lopoe » Mi 28. Dez 2011, 00:19

Das stimmt, und trotzdem hole ich den Thread hoch wegen noch so einer Frage ;)

Ich übe derzeit Dream Theater -Carpe Diem. Auf jeden Fall soll man da den Zeigefinger im 5. Bund haben, Mittelfinger im 7. Bund und kleinen Finger im 9. Bund.
Mir will es partout nicht gelingen sauber über 5 Bünde zu greifen. Kann man die Hand durch Dehnung (?) da konditionieren oder braucht man einfach eine entsprechend große Hand? Also kann man das trainieren? Gelingt euch das, über 5 Bünde zu greifen?

Benutzeravatar
Gast
Beiträge: 251
Registriert: Mi 17. Aug 2011, 18:29

Re: Zu dicke Finger???

Beitragvon Gast » Mi 28. Dez 2011, 00:34

Da muss man viel üben Lopoe. Ich habe sehr kleine Hände und kurze Finger, aber kann diesen Griff greifen.
Das Problem ist dort ja eigentlich nur der kleine Finger. Zeige und Mittelfinger bekommst du sicher auch hin.
Der kleine Finger muss trainiert werden. Dazu gibt es spezielle Dehnübungen. Reinhold nennt die eine Übung "Spinne" (glaub ich).
Dieser kleine Finger war bei mir auch das Hauptproblem, da er am störrischsten und steifesten war, völlig untrainiert.
Das wird aber durch regelmäßigen Einsatz immer besser mit der Zeit.
Schau mal das Video: http://www.flamenco-music.de/flamenco-g ... n-gitarre/
Er macht es über 4 Bünde, du kannst aber auch einen Bund mit dem kleinen Finger überspringen.
So hast du deine Dehnübung. Mache die jedes mal etwa 10 Minuten täglich vor jeder Übungseinheit.
Das wird zunächst nicht so schön klappen. Lass dir Zeit, denn durch das regelmäßige Üben wirst du schon nach nur
einer Woche große Verbesserungen erkennen.
Wir verwenden im Alltag den kleinen Finger nicht so ausgeprägt wie die anderen und deshalb sind die Sehnen und Muskeln
noch etwas "verkümmert" und müssen erst wieder zu neuem Leben erweckt werden ;)
Zuletzt geändert von Gast am Mi 28. Dez 2011, 00:38, insgesamt 1-mal geändert.

Gast

Re: Zu dicke Finger???

Beitragvon Gast » Mi 28. Dez 2011, 00:35

x
Zuletzt geändert von Gast am Sa 7. Jan 2012, 16:51, insgesamt 1-mal geändert.

Lopoe
Beiträge: 26
Registriert: Sa 1. Jan 2011, 15:46

Re: Zu dicke Finger???

Beitragvon Lopoe » Mi 28. Dez 2011, 18:23

Ok danke, dann werde ich mal weiter üben, so schmerzhaft es auch ist ;-)


Zurück zu „Fragen zu Guitar-TV Videos“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast