Schlagmuster

Hier kannst du nachhaken, wenn dir etwas unklar ist...
Benutzeravatar
Felix
Beiträge: 343
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 12:18
Postleitzahl: 48167
Wohnort: Münster

Schlagmuster

Beitragvon Felix » Mo 31. Aug 2009, 23:17

Hallo Reinhold,

ich bin nun bei Film 3.1 "In meinem Garten" und würde das ganz gerne nachspielen, allerdings verwendest du dort ein Schlagmuster was nicht erklärt wurde. Könntest du es hier vllt. nochmal kurz erläutern? Denn bis jetzt wurde ja nur das ganz simoke "hoch runter" schlagen erwähnt!

Gruß
Felix
Zuletzt geändert von Felix am Di 1. Sep 2009, 22:00, insgesamt 1-mal geändert.
"Wer Freiheit für Sicherheit aufgibt, verliert am Ende beides" Benjamin Franklin

Felix spielt seit Ende August/Anfang September '09 Gitarre :)

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3150
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: SChla!gmuster

Beitragvon Reinhold » Mo 31. Aug 2009, 23:25

Hi Felix,
du arbeitest anscheinend mit dem iTunes Podcast, dort ist der Film noch drin.
Das Lied spiele ich mit dem Allroundschlag 1, Film 6.0.
Du kannst das Lied natürlich auch mit dem einfachen Grundrhythmus spielen und dann später den eigentlichen Rhythmus spielen.
Ich hätte das Lied erst als Film 6.1 einstellen dürfen, sorry, mein Fehler...

Benutzeravatar
Felix
Beiträge: 343
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 12:18
Postleitzahl: 48167
Wohnort: Münster

Re: SChla!gmuster

Beitragvon Felix » Di 1. Sep 2009, 02:11

Hey Reinhold,

du hast Recht, ich arbeite mit iTunes, denn mein Buch kommt (hoffentlich) erst morgen ;)
Das mit dem Film ist ja halb so wild, wenn man weiß welche Anschlagtechnik man nehmen muss.

Allerdings habe ich mir schon eine fast eine andere angeignet, die mir der bekannte gezeigt hat, der mich auch bei der Gitarre beraten hat.

Und zwar 2x runter, 2x hoch,1x runter, 1x hoch

und das dann halt immer wieder :)
Geht auch ganz gut!
"Wer Freiheit für Sicherheit aufgibt, verliert am Ende beides" Benjamin Franklin

Felix spielt seit Ende August/Anfang September '09 Gitarre :)

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3150
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: SChla!gmuster

Beitragvon Reinhold » Di 1. Sep 2009, 08:44

Damit hast du schon etwas vorgegriffen; das ist der Allroundschlag 2. Macht aber nichts, umso leichter wird es für dich. Lern aber trotzdem den ersten auch noch, der wird ja nicht durch den zweiten ersetzt. Oft passen beide, manchmal klingt der erste aber definitiv besser. Ausserdem ist der erste auch die Vorlage für den Wechselbass, der am Ende dann kommt.
Viel Spaß
Reinhold

Benutzeravatar
Felix
Beiträge: 343
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 12:18
Postleitzahl: 48167
Wohnort: Münster

Re: SChla!gmuster

Beitragvon Felix » Di 1. Sep 2009, 14:03

ok ich versuch es mal, allerdings komm ich immer wieder aus dem Rythmus in den anderen 2ten Schlagrythmus ;)

Aber einfach weiter üben, dann wird das hoffentlich schon ;)
"Wer Freiheit für Sicherheit aufgibt, verliert am Ende beides" Benjamin Franklin

Felix spielt seit Ende August/Anfang September '09 Gitarre :)

Benutzeravatar
Felix
Beiträge: 343
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 12:18
Postleitzahl: 48167
Wohnort: Münster

Re: SChla!gmuster

Beitragvon Felix » Di 1. Sep 2009, 21:54

Hey, habe heute fleißig geübt und das mit dem Allround Schlag geht jetzt doch schon ganz gut.

Allerdings verfalle ich immer in das oben beschriebene Schlagmuster wenn ich schneller spiele.

Kennst du da vielleicht irgendeinen Trick?
Oder hilft da nur üben üben und nochmal üben?!
"Wer Freiheit für Sicherheit aufgibt, verliert am Ende beides" Benjamin Franklin

Felix spielt seit Ende August/Anfang September '09 Gitarre :)

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3150
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Schlagmuster

Beitragvon Reinhold » Mi 2. Sep 2009, 12:08

Übe einfach immer weiter, abgesehen davon gibt es aber auch Lieder, wo beide Schläge im ständigen Wechsel gespielt werden. Anfangs würde ich sie dennoch getrennt üben.

Lutz
Beiträge: 394
Registriert: Do 24. Sep 2009, 20:26
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Re: Schlagmuster

Beitragvon Lutz » Do 1. Okt 2009, 14:08

Ich setze hier Mal gleich mit an, passt zu meiner Frage am besten.

Es gibt Bücher wie "Das Ding" nur leider sind da nie die Anschläge verzeichnet.
Wie um alles in der Welt soll ich wissen welche Anschläge man bei einem Lied benutzt wenn man es zum Beispiel eigentlich gar nicht kennt?
Oder probiert man einfach mehrere Anschläge aus bis man der Meinung ist das dieser passt?

Vielen Dank für eure Hilfe.

mfg
Lutz
Wer früher stirbt, ist länger tot!
Versuche es seit September 2009

Hier gehts zum Forum-Chat

Lutz
Beiträge: 394
Registriert: Do 24. Sep 2009, 20:26
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Re: Schlagmuster

Beitragvon Lutz » Do 1. Okt 2009, 15:16

Klar letztendlich ist es wurscht wie die Schläge heissen.
Hauptsache man kann die Varianten alle.
Nur für mich als Anfänger ist es schon Wichtig, dass ich weiß was wann wo angewendet wird.
Somit suche ich mir von Reihold das passende Video für den Allroundschlag und weiß dann wie es geht.
Das man das irgendwie später so nicht mehr braucht, weil man ja dann genug Erfahrung hat das rauzuhören, ist auch klar.

Nur wie gesagt, dass eigentliche Problem ist, dass es Bücher gibt wo die Anschläge nicht drinnen stehen und darum ging es mir doch.
Wenn einer kein Video dazu hat um einmal zu sehen wie man anschlägt, steht man als Frischling doch dumm da.
In das "Ding" stehen nur die Akkorde und die Texte, dass war's.
Wenn de diese Bücher nicht hast, sende ich dir gerne Mal das erste als pdf zu. Da sind 100te Lieder drinnen und 3 Bücher insgesammt gibt es davon.
Wer früher stirbt, ist länger tot!
Versuche es seit September 2009

Hier gehts zum Forum-Chat

Mario02
Beiträge: 465
Registriert: So 10. Mai 2009, 18:52
Postleitzahl: 38300
Wohnort: Wolfenbüttel
Kontaktdaten:

Re: Schlagmuster

Beitragvon Mario02 » Do 1. Okt 2009, 15:57

hi,
ich kenne das Problem von Lutz auch sehr gut und mir ist da eine sehr grosse Hilfe zu eingefallen wie ich sie immer benutze!
Das zauberwort nennt sich "You Tube" ;)
Ich hol mir die Lieder die ich mit den Akkorden spielen kann die ich von Reinhold gelernt habe aus "Das Ding" gebe bei You Tube das lied mit dem anhang Gitarre ein und siehe da :!: es gibt sehr viele Leute die Gitarre spielen von denen man sich den Anschlag ab-gucken kann ;)
selbstverständlich spiele ich aber die Lieder die bei Reinhold im Buch stehen auch mit dem angegebenen Anschlag von Reinhlod
weil ich von dem Lernkonzept von Ihm überzeugt bin!
Meine Frau sagt auch ständig zu mir "Mensch lern doch mal das Lied oder das hier das währe doch cool und ich sage dann aber immer das ich so weit noch nicht bin und der Reihe nach gehe!

Gruß Mario
spielt Gitarre seit Dezember 2008

Lutz
Beiträge: 394
Registriert: Do 24. Sep 2009, 20:26
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Re: Schlagmuster

Beitragvon Lutz » Do 1. Okt 2009, 16:54

hi,
Das zauberwort nennt sich "You Tube" ;)
Ich hol mir die Lieder die ich mit den Akkorden spielen kann die ich von Reinhold gelernt habe aus "Das Ding" gebe bei You Tube das lied mit dem anhang Gitarre ein und siehe da :!: es gibt sehr viele Leute die Gitarre spielen von denen man sich den Anschlag ab-gucken kann ;)
Ja das Zauberwort kenne ich ja selber.
Was ist wenn es aber kein Youtube gäbe?
Dann sitzt man dumm da!
Eigentlich schade das die es nicht in den Griff kriegen da reinzuschreiben wie die Anschläge sind! :cry:
Für mich sind das unvollständige Bücher (Lieder)
Wer früher stirbt, ist länger tot!
Versuche es seit September 2009

Hier gehts zum Forum-Chat

Mario02
Beiträge: 465
Registriert: So 10. Mai 2009, 18:52
Postleitzahl: 38300
Wohnort: Wolfenbüttel
Kontaktdaten:

Re: Schlagmuster

Beitragvon Mario02 » Do 1. Okt 2009, 17:22

Ja da gebe ich dir natürlich vollkommen recht,aber am schlimmsten finde ich die bücher wo zwar die Akkorde über den zeilen stehen leider nur nicht an der richtigen stelle davon gibt es leider auch genug!
spielt Gitarre seit Dezember 2008

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3150
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Schlagmuster

Beitragvon Reinhold » Fr 2. Okt 2009, 09:13

j
wäre sicher schön, wenn alle gitarrenlehrer eine einheitliche art hätten, was die anschlagarten und deren bezeichnung angeht, ist aber nach meinem wissen nicht so...wie mario sagt, entweder im netz suchen, jemanden hier fragen *wie würdest das spielen* oder selbst improvisieren.
das gute hier ist, wenn ihr reinhold fragt, könnte er sagen *allroundschlag2* und ihr wüsstet sofort was er meint... :)
Das ist genau der Grund für meine Namensgebung: mir ging es im Unterricht vor Ort ständig auf die Nerven, die Schläge zu beschreiben oder vorzumachen, so kam es zur Namensgebung, kann ja sein, dass in einigen Jahren diese Namen von anderen übernommen werden, dann ist es leichter sich darüber zu unterhalten.
Der Name sollte auch aussagekräftig sein, deshalb Allroundschlag. Der ersten Allroundschlag kannst du wirklich zu jedem 4/4 Takt einsetzen, das heißt aber noch nicht, dass das Lied dann unbedingt originalgetreu klingt!
Er funktioniert einfach nur.
Feinheiten solltet ihr euch dann wirklich raushören, wobei der Rhythmus vom Schlagzeug oft auf den Gitarrenrhythmus übernommen wird.

Lutz
Beiträge: 394
Registriert: Do 24. Sep 2009, 20:26
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Re: Schlagmuster

Beitragvon Lutz » Fr 2. Okt 2009, 10:53

Er funktioniert einfach nur.
Das war gut ausgedrückt.
Denn diese Art sehe und höre ich nur bei Herrn Bursch, es funktioniert nur, hört sich aber nach nix an.
Als absoluter Laie und wenn man sich keinerlei gedanken drüber gemacht hat, wundert man sich nämlich was spielt der denn da fürn Quatsch, dass hört sich ja völlig anders an.
Denn man übt ja erst mit einfachen Schlägen um schonmal ein Rhytmusgefühl zu bekommen, anders gehts ja auch net, dass sehe ich ja bei mir, habe ja schon mit dem einfachen Probleme.
Dann konzentriert man sich auf den Akkordwechsel, plötzlich merkt man man ja eigentlich schon gar nicht mehr spielt. :lol:
Aber 3 Sachen zu koordinieren ist nun mal schwer. Gesang, greifen und anschlagen. Mein Gott, da habe ich mir aber was vorgenommen. :roll:
Wer früher stirbt, ist länger tot!
Versuche es seit September 2009

Hier gehts zum Forum-Chat

Lutz
Beiträge: 394
Registriert: Do 24. Sep 2009, 20:26
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Re: Schlagmuster

Beitragvon Lutz » Fr 2. Okt 2009, 12:25

Ja klar besteht Bedarf, wäre sehr nett von dir.
Was das Programm betrifft: Ist doch keine Freeware oder?
Denn das ist mir definitiv zu teuer um es zu kaufen.

Ach der Herr Bursch hat auch nen Forum!? Wusste ich gar net.
In seinem Buch sind ja schöne Lieder drinnen zum spielen keine Frage.
Aber irgendwie geht das so schnell was er da macht, so nach dem Motto -mach mal hinne, wir haben nicht ewig Zeit" :shock:
Aber wenn man reinhold sein Buch durch hat, kann man durchaus einen schnelldurchlauf, oder auch nicht, mit Peter Bursch's Bücher machen.
Ich habe auch gute Software, nennt sich emedia-Gitarrenschule, ist sehr sehr gut finde ich.

Wie gesagt, jetzt bin ich dran Anschläge zu üben und dabei nun endlich mal Griffwechsel zu üben, ganz schön schwer ist das alles.
Zumal ich den G-Dur vom E-Mol aus nicht kann, weil ich mich verdammt schwer tue den G-Dur mit MRK zu greifen, habe recht kleine Hände weißte.
Wer früher stirbt, ist länger tot!
Versuche es seit September 2009

Hier gehts zum Forum-Chat

Mario02
Beiträge: 465
Registriert: So 10. Mai 2009, 18:52
Postleitzahl: 38300
Wohnort: Wolfenbüttel
Kontaktdaten:

Re: Schlagmuster

Beitragvon Mario02 » Fr 2. Okt 2009, 15:18

Geht mir genauso Lutz,wobei von e auf g geht es noch Versuch mal von D auf G zu Greifen :o
Ich erwische mich auch ständig dabei wie ich das einfache G spiele weil der (Greif)Weg manchmal einfach,einfacher ist :!:
spielt Gitarre seit Dezember 2008

Lutz
Beiträge: 394
Registriert: Do 24. Sep 2009, 20:26
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Re: Schlagmuster

Beitragvon Lutz » Fr 2. Okt 2009, 18:04

So meine Damen und Herren,

ich habe eine sehr gute Seite gefunden, wo man geordnet ein paar Lieder findet und die Schlagmuster dazu.
Sowas habe ich gesucht und werde es euch nicht vorenthalten.
Viel Spass damit, wünscht euch
Lutz

http://www.gitarrespielen.net/songs/sho ... =119&id=98
Ein Beispiel ist gleich geladen.
Wer früher stirbt, ist länger tot!
Versuche es seit September 2009

Hier gehts zum Forum-Chat

Mario02
Beiträge: 465
Registriert: So 10. Mai 2009, 18:52
Postleitzahl: 38300
Wohnort: Wolfenbüttel
Kontaktdaten:

Re: Schlagmuster

Beitragvon Mario02 » Sa 3. Okt 2009, 10:57

Hey cool danke sehr hilfreich!!!
spielt Gitarre seit Dezember 2008

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3150
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Schlagmuster

Beitragvon Reinhold » Sa 3. Okt 2009, 12:26

Hier mal ein paar Anregungen Richtung Begleitrhythmus und online lernen:
http://www.wholenote.com/
mit Bassbegleitung:
http://www.activebass.com/default.asp?i ... uilder.asp

Viel Spaß!
Reinhold


Zurück zu „Fragen zu Guitar-TV Videos“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast