Neu Neuer

Hier kommt dein erster Beitrag rein!
Benutzeravatar
GuitarTommy
Beiträge: 1340
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:07
Postleitzahl: 41515
Wohnort: Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Neu Neuer

Beitragvon GuitarTommy » Di 2. Jul 2019, 21:24

:D jeder muss da natürlich seinen Weg finden.

Sind auch nur Ratschläge von jemanden, der Fingerstyle zwar noch lange nicht kann, aber liebt :P
Lieber Gruß Thomas 8-)

Geld allein macht nicht glücklich,
du musst dir schon Gitarren
davon kaufen !!

Frank75
Beiträge: 10
Registriert: Sa 29. Jun 2019, 14:18

Re: Neu Neuer

Beitragvon Frank75 » Di 2. Jul 2019, 21:38

Ich bin dir ehrlich dankbar für deinen Ratschlag. Und die werde ich mir gewiss zu Herzen nehmen habe mir grade noch das Buch von ulli bögershausen bestellt :lol:

Benutzeravatar
GuitarTommy
Beiträge: 1340
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:07
Postleitzahl: 41515
Wohnort: Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Neu Neuer

Beitragvon GuitarTommy » Di 2. Jul 2019, 21:43

Heyyyyy........super.

Einfach Lektion für Lektion lernen :D

Zwischendurch deine Songs weiter üben......Soll ja Spaß machen.

So.....nun genug Klugscheisser gespielt :lol:

Dir viel Spaß 👍🎵🎶🎸
Lieber Gruß Thomas 8-)

Geld allein macht nicht glücklich,
du musst dir schon Gitarren
davon kaufen !!

Benutzeravatar
Kraich
Beiträge: 758
Registriert: Do 16. Apr 2015, 20:44
Postleitzahl: 77960

Re: Neu Neuer

Beitragvon Kraich » Mi 3. Jul 2019, 01:03

von GuitarTommy

Ich habe noch nie mit YouTube gelernt
Ich hatte auf YT schon so viel Tutorials gesammelt und zwischengespeichert, dass ich kaum noch zum Gitarrespielen gekommen bin :-)
Spaß beiseite, man muss bei dem großen Angebot schon auf passen, dass man sich nicht verliert, wie es mir ging.
Tatsächlich hatte ich dann nur eine einfache Begleitung zu "Knocking on heavens door" und von Reinhold "Let it be" aus YT gelernt. Finde es aber schon toll, was man heutzutage alles finden kann.

Zum Fingerstyle. Ich finde es schon gut ein schwierigeres Stück zu üben, in das man sich richtig reinbeißen kann. Daneben sollte man aber nicht vergessen, einfachere Stücke zu lernen, die man ohne größere Probleme flüssig spielen kann. An so einem Stück kannst Du Grundlagen üben, Melodielinie betonen, den Anschlag zu prüfen und bewusst zu spielen, auf Rhythmus achten, mit Metronom spielen lernen und und und ...
Beim schwierigen Stück ist man anfangs meist mit dem Stück selbst bereits ausgelastet, ohne auf diese Dinge zu achten.

Kennst Du schon Reinholds Fingerpicking Hefte, finde ich auch interessant. Sie enthalten machbare Stücke und man kann schön erkennen/analysieren, wie Reinhold die Begleitakkorde und die Melodie kombiniert und so die Stücke aufbaut. Interessant, falls man sich ein Stück mal selbst aufbauen möchte.

Mit dem Buch "Von Anfang an" hast Du ebenfalls gute Übungen, die technisch gut auf einander aufbauen. Da kann ich Tommy nur recht geben. Mit dem Band 2 ist es dann schon wichtig, dass Du die Übungen aus dem 1. Band gut geübt hast.

Ich übe auch immer wieder einfache Begleit-Pattern (Folk-Pattern aber auch klassische Pattern / sind ja beides eigentlich einfach Akkordzerlegungen). Sind zum einen gute Geläufigkeitsübungen für die rechte Hand, durch die ständige Wiederholung. Und zum Andern hast Du Pattern, die Du auch schön zu Liedbegleitungen nutzen kannst.

Viele Grüße
Joachim

Benutzeravatar
GuitarTommy
Beiträge: 1340
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:07
Postleitzahl: 41515
Wohnort: Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Neu Neuer

Beitragvon GuitarTommy » Mi 3. Jul 2019, 07:34

Hallo Joachim......

Größere Herausforderungen an Stücken, die man eigentlich noch nicht beherrscht, Finde ich auch gut.
Habe auch ein relativ schweres "erstes"Stück gehabt..... My Way :P

Ich sehe jedoch in einem anderen Forum, daß die meisten dadurch den Fingerstyle aufgeben.

Die ersten 10 Takte wird sich reingehängt, was sich dann auch meist irgendwie nach diesem Lied anhört.
Es stimmt aber weder Betonung noch Rhytmik.
Wie auch?

Dann merken sie, daß diese Dinge natürlich auch dazu gehören und lassen es, weil das viel zu komplex ist.

Wenn ich nochmal anfangen könnte, würde ich noch mehr Technik und Basics lernen.

Aber wie gesagt.......ich war da auch schmerzfrei und suche mir heute noch " zu schwere Lieder " aus :P
Lieber Gruß Thomas 8-)

Geld allein macht nicht glücklich,
du musst dir schon Gitarren
davon kaufen !!

Benutzeravatar
Lackwod
Beiträge: 2089
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 20:53
Postleitzahl: 45721
Wohnort: Haltern am See
Kontaktdaten:

Re: Neu Neuer

Beitragvon Lackwod » Mi 3. Jul 2019, 17:31

Hallo Frank, Herzlich Willkommen hier in unserem Forum.
Fingerstyle ist eine wunderbare Seite der Gitarre, seit nunmehr 12 Jahren ist das auch mein Schwerpunkt.
LG
Jürgen
Spiele seit dem Sommer 2006. Schwerpunkt Fingerstyle
Epiphone Masterbilt AJ-500NMS
Fender CD-60
Lakewood D-32 CP
...und wenn ihr wollt, könnt ihr mich hier hören:
http://www.youtube.com/user/10oder5

Benutzeravatar
hansauskoblenz
Beiträge: 56
Registriert: Sa 6. Apr 2019, 18:20
Postleitzahl: 56073
Wohnort: Koblenz

Re: Neu Neuer

Beitragvon hansauskoblenz » Sa 6. Jul 2019, 21:06

Hallo Frank,
auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum. Eine gute Entscheidung, dich hier anzumelden. Hier wirst du viel Spaß haben.

LG Hans
Ich bin erst dann alt, wenn ich aufgehört habe, dazuzulernen :shock: :o :!:


Zurück zu „Forumsteilnehmer stellen sich vor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 8 Gäste