Das Lied der Bienen

Schreibst du gerade einen Songs und brauchst Hilfe...?
Benutzeravatar
Hawky
Beiträge: 5689
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Das Lied der Bienen

Beitragvon Hawky » Di 10. Jul 2018, 16:36

Hallo Ihr lieben....

am Wochenende im Garten, ist mir eine Idee gekommen. Ich muss erst einmal etwas ausholen.
Vor nicht all zu langer Zeit, sind mir all die schirrenden " Plagegeister" auf n Geist gegangen und
so hat man sie wenn es ging auch verjagt. Dann habe ich einen Bericht über die selbigen, hier ins
besondere über die Bienen, gesehen. Da war ich ganz schön platt, wie ignorant ich der Natur gegenüber war. :shock:

Das hieß es:" Wenn die Bienen von der Erde verschwindet, hat der Mensch noch 4 Jahre zu Leben :o :!:
Keine Bienen, keine Bestäubung, keine Pflanzen, keine Tiere, keine Menschen mehr.... :!: :!: :!:
Die Biene ist das drittwichtigste Nutztier und für mindestens 80 % der Bestäubung heimischer Pflanzen verantwortlich.

Da kam mir der Gedanke wissen das auch die anderen?
Sollte man nicht darüber ein Lied schreiben?

Nun wollte ich es nicht so dramatisch machen, nicht in Moll und du, du....
Mehr auf eine schwungvollere Art.... hmmmm :roll:

Dann kam mir die Idee eine vorhandene Melodie zu nehmen und einen Text darauf zu legen.

Wer von euch kennt denn nicht : Eine Insel mit zwei Bergen" aus der Augsburger Puppenkiste?

Ich würde euch den Text hier einmal einstellen und euch bitten, wenn ihr Spass dran habt, den Song mit dieser Melodie zu spielen. Es ist super einfach denn es gibt nur G, und D7 wer mag auch C und G am Strophenende muss aber nicht.
Hört euch das Original auf YT an damit ihr die Melo im Kopf habt.

Grrr Text ist im Auto, muss ich gleich mal holen.... :lol:
Etwas Geduld bitte. Ihr könnt ja schon mal schreiben was ihr davon haltet.
Vielleicht können wir was zusammen einstellen, einsingen wie früher?

Benutzeravatar
Hawky
Beiträge: 5689
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Das Lied der Bienen

Beitragvon Hawky » Di 10. Jul 2018, 16:56

So, dass ging schneller als ich dachte!
Vorab dieser Text ist NUR für unser Forum gedacht und unterliegt Urheberrechte!
Das schreibe ich nur, falls wir einen Hit daraus machen! :lol:

Zur Spielhilfe... man kann es strummen oder mit Wechselbass und drei untere Saiten zupfent spielen.
Begonnen wird es mit G und gewechselt wird in der Mitte der zweiten Zeile auf D7. Zurück dann auf G in der
vierten Zeile.

G
Ich will euch ein Lied mal singen
D7
von den Bienen groß und klein,

die mit Honig uns versorgen
G
fliegen sie Tag aus Tag ein.

Brauchen nur ein' " Stock" zum wohnen
und ' ne Queen wie im Palast,
ein paar Wächter die sie schützen,
und ein Volk das zu ihn' passt.

Ihre Pollen die sie sammeln
finden sie in der Natur
dass Problem das Bienen haben,
nennt sich Mensch" putzt Wald und Flur"

Pestizide auf den Feldern,
killt da alles was da blüht
soll uns bei dem " Anbau" helfen,
doch das Schlimmste man nicht sieht.

Tötet nicht nur grüne Wiesen,
sondern auch der Bienen Brot.
Töten wir damit die Bienen,
sind wir auch bald alle TOT

Die Moral von der Geschichte,
Bien' sind wichtiger als Gold?
Ja, das wirst du schnell behaupten,
wenn dein Bauch vor Hunger " grollt" .


So, das war das was mir dazu auf der Schnelle eingefallen ist. Man kann sicher noch etwas hinzufügen oder verändern.
Ich will es aber nicht zerfleddern, wenn ihr versteht was ich meine. Vielleicht kann man auch einen Refrain bilden und einfügen? Ein Instrumentensoli wäre auch möglich! Einsingen vielleicht Zweistimmig? Habt ihr Lust was zu machen?

Lg Uwe ;)
Zuletzt geändert von Hawky am Di 10. Jul 2018, 22:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Scorpi
Beiträge: 1077
Registriert: So 12. Apr 2015, 23:51
Postleitzahl: 13059

Re: Das Lied der Bienen

Beitragvon Scorpi » Di 10. Jul 2018, 20:51

Hey Uwe ich hatte heute auch so ein Bedürfnis nachdem ich eine Mail von CampAct bekommen habe.
Bayer beantragt die Zulassung eines neuen Pestizides :evil:

Ich lass das mal wirken vllt fällt mir dazu noch was kreatives ein ;)

Benutzeravatar
Hawky
Beiträge: 5689
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Das Lied der Bienen

Beitragvon Hawky » Di 10. Jul 2018, 22:55

Hi Karsten,

lass dir Zeit rennt ja nicht weg... ;)

Aber auch ihr anderen seid gefragt, hab ihr eine Idee oder gar Lust zu musizieren? ;)

Na dann los.... Es kann auch eine andere Melo sein.... nur haut es raus.... :)

Gruss

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 506
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 14:24
Postleitzahl: 12107
Wohnort: Berlin

Re: Das Lied der Bienen

Beitragvon Kalle » Mi 11. Jul 2018, 13:47

Das ist eine super Idee Uwe! :D

Eine einfache Melodie zu einem sehr wichtigen Thema ist toll und kann schnell zum Ohrwurm werden.
Wenn du meine einfachen Gitarrengriffe ok findest und ich bei den Intros meine Muha spielen darf - dann sehr gerne!

Wir können uns ja mal zentral in einem Proberaum treffen und alle Berliner können gerne dabei sein!

Aber es ist deine Idee und du bist der Häuptling! ;)

Gruß Kalle

Benutzeravatar
HerrBert
Beiträge: 1217
Registriert: Sa 7. Apr 2018, 15:46
Postleitzahl: 58762
Wohnort: Altena

Re: Das Lied der Bienen

Beitragvon HerrBert » Mi 11. Jul 2018, 15:30

Uwe ich hab dein Lied gerade ein paar Mal durch gespielt, sehr schön. Text passt super zur Melodie und klingt auch fröhlich durch die Dur Akkorde obwohl ernstes Thema. Finde es aber auch besser als in Moll zu spielen. Hast du echt nen guten Text drauf gepackt.
Lg Herbert 🐝🐝🐝🌻
Grüße aus dem Sauerland

Benutzeravatar
Hawky
Beiträge: 5689
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Das Lied der Bienen

Beitragvon Hawky » Mi 11. Jul 2018, 20:44

Danke für eure Worte.

Cool das ihr mit an Bord seid.

Im Original gibt es ja ein musikalisches Mittelteil. Vielleicht sollte man es nach jeder zweiten Strophe einpflegen?
@ Kalle, kann man das mit der Harp spielen?

Aber bitte auch alle anderen, können ihren Senf dazugeben. ;)

LG Uwe

Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 619
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 22:39
Postleitzahl: 54526
Wohnort: Landscheid

Re: Das Lied der Bienen

Beitragvon Reinhard » Mi 11. Jul 2018, 23:25

Hallo Uwe,
Du hast absolut ein wichtiges Thema in eine Melodie unserer Kindheit gepackt.
Supergut, werde das morgen gleich mal anspielen.
Viele Grüße
Reinhard
The earth 🌎 has music for those who listen.

Benutzeravatar
GuitarBoy
Beiträge: 1636
Registriert: Mo 22. Jul 2013, 21:52
Postleitzahl: 53119
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Das Lied der Bienen

Beitragvon GuitarBoy » Do 12. Jul 2018, 05:48

Das macht ja richtig gute Laune, obwohl es doch bitterer Ernst ist. Klasse text und die Melodie , Ohrwurm wär ja noch untertrieben.
Ich bin mal gespannt was ihr Berliner in eurem Proberaum auf die Beine stellt. Lasst es uns bitte hier im Forum hören. :D
Gruß aus Bonn
Dirk

Hier gibt es Dormagen fürs Wohnzimmer

https://www.youtube.com/watch?v=u2Wp9M4 ... F50lLiM-my :shock:

Sing like no one ist listening, dance like no one is watching.

mitleser
Beiträge: 310
Registriert: So 4. Jun 2017, 09:44
Postleitzahl: 64395
Kontaktdaten:

Re: Das Lied der Bienen

Beitragvon mitleser » Do 12. Jul 2018, 05:54

Einmal mitgesungen :D
Daumen hoch :mrgreen:
wenn ich aus Berlin zurück bin gehe ich das an

Klasse Uwe
Lg. Stefan (S Norbert)

Gitarre: CORDOBA Fusion 14 Maple
Mundharmonika: Seydel Blues session in G und C

Benutzeravatar
Hawky
Beiträge: 5689
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Das Lied der Bienen

Beitragvon Hawky » Do 12. Jul 2018, 18:03

Ich freu mich wirklich sehr, dass ihr mit dabei seid und das ich wohl den richtigen TON gewählt habe.

Ich bin sehr gespannt was daraus werden wird.

LG Uwe ;)

Benutzeravatar
Ina
Beiträge: 1151
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 01:02

Re: Das Lied der Bienen

Beitragvon Ina » Do 12. Jul 2018, 20:48

Gute Idee,

muss ich morgen mal ausprobieren, kurioserweise kenne ich die Melodie nicht. wird aber sicher einfach draufzubekommen sein :D
"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum"

Benutzeravatar
Hawky
Beiträge: 5689
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Das Lied der Bienen

Beitragvon Hawky » So 29. Mär 2020, 23:42

Mal als Memo wieder nach vorn geholt, damit ich es wieder finde.
Ich habe am WE mal etwas neues ausprobiert, nur ist es jetzt zu spät.
Verlinke ich Morgen hier her.... ;)

Bis dann....

Benutzeravatar
Hawky
Beiträge: 5689
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Das Lied der Bienen

Beitragvon Hawky » Mo 30. Mär 2020, 18:18

Hi Ihr Lieben,

wir leben ja in einer Zeit, wo man etwas mehr von Daheim agieren kann/muss. :roll:
Da erinnerte ich mich an mein Bienenlied, ich habe mir einfach eine andere Melo dazu ausgedacht und losgeschrammelt.
Vielleicht erinnert sich wer daran? Nix besonderes, einfach ins Handy gespielt.
Na dann..... ;)
https://soundcloud.com/hawky01/bienen-wav

P.S. Bei der Gelegenheit, habe ich klein mal mein SoundCloud Account aufgeräumt.... :)

Benutzeravatar
Agnes
Beiträge: 176
Registriert: Do 17. Okt 2019, 13:53

Re: Das Lied der Bienen

Beitragvon Agnes » Do 2. Apr 2020, 21:33

Hallo Hawky,
Das hört sich cool an. Deine Stimme kommt sehr sympatisch rüber.
Bienen sind wichtig. Falls sich hier jemand für bienenfreundliche Bienenhaltung interessiert, würde ich empfehlen mal nach Torben Schiffer zu googeln. Der hat herausgefunden, dass die Bienen auch stark unter den momentanen Haltungsbedingungen leiden. Er forscht auf dem Gebiet und macht versuche mit alternativen Bienenstöcken. Darin bleiben die Bienen gesünder und fallen den Milben nicht einfach so zum Opfer.
Liebe Grüße
Daniela

Benutzeravatar
Schrat
Beiträge: 1392
Registriert: Di 19. Jul 2011, 20:05
Postleitzahl: 22359
Wohnort: Hamburg-Bergstedt

Re: Das Lied der Bienen

Beitragvon Schrat » Fr 3. Apr 2020, 10:47

Ich finde es auch ganz toll...naja,dass Uwe singen kann weiß ich ja schon länger..(siehe Wabash Cannonball)
mach das doch bitte mal öfter

LG Jürgen
Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln :)

Benutzeravatar
HerrBert
Beiträge: 1217
Registriert: Sa 7. Apr 2018, 15:46
Postleitzahl: 58762
Wohnort: Altena

Re: Das Lied der Bienen

Beitragvon HerrBert » Fr 3. Apr 2020, 13:35

Sehr schön Uwe, das kannte ich noch garnicht. Passt in jede Zeit genau hinein. 🎶👍🏼👍🏼
Lg Herbert
Grüße aus dem Sauerland

Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 619
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 22:39
Postleitzahl: 54526
Wohnort: Landscheid

Re: Das Lied der Bienen

Beitragvon Reinhard » Fr 3. Apr 2020, 16:42

Hallo Uwe,

wenn ich doch bloß mal so singen könnte. Super schön!
👍
The earth 🌎 has music for those who listen.

Benutzeravatar
Hawky
Beiträge: 5689
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Das Lied der Bienen

Beitragvon Hawky » Fr 3. Apr 2020, 21:39

Hallo @all,

das ist sehr lieb von euch, das ihr mal reingehört habt. Das mit den Bienen ist eine wichtige Angelegenheit.
Das berücksichtigen leider zu wenige. Ich habe die Möglichkeit ein wenig dazu beizutragen, die Bienchen glücklicher zu machen. Nachdem mir die Augen geöffnet wurden, habe ich meinen Garten durchstöbert, welche Pflanzen gut für die Bienen sind. Ein kleiner Beitrag, ohne großen Aufwand und jede Biene die ich jetzt im Garten erblicke, sehe jetzt mit anderen Augen.

Das erfreut mein kleines Gärtner- Herzchen. ;)

LG Uwe
Dateianhänge
image.jpeg

Benutzeravatar
GuitarTommy
Beiträge: 1630
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:07
Postleitzahl: 41515
Wohnort: Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Das Lied der Bienen

Beitragvon GuitarTommy » Sa 4. Apr 2020, 07:45

Sehr hübsch gesungen, Uwe :D .......der Mann kann`s......

Da wir ja in Guitar TV sind........auch dein Picking ist sehr fein......klasse :P
Lieber Gruß Thomas 8-)

Geld allein macht nicht glücklich,
du musst dir schon Gitarren
davon kaufen !!

Benutzeravatar
HerrBert
Beiträge: 1217
Registriert: Sa 7. Apr 2018, 15:46
Postleitzahl: 58762
Wohnort: Altena

Re: Das Lied der Bienen

Beitragvon HerrBert » Sa 4. Apr 2020, 12:41

Hab auf dem Kanal auch andere Lieder von dir gehört, wirklich gut Uwe. Hut ab vor der Leistung....🎩
Lg Herbert 🚢
Grüße aus dem Sauerland

Benutzeravatar
Hawky
Beiträge: 5689
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Das Lied der Bienen

Beitragvon Hawky » Sa 4. Apr 2020, 18:28

Menno ich werde ja ganz verlegen.... :oops:

Danke das ihr euch mal die Zeit genommen habt und ein bissel in die Lieder reingehört habt.

LG Uwe ;)

Benutzeravatar
Reinhard
Beiträge: 619
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 22:39
Postleitzahl: 54526
Wohnort: Landscheid

Re: Das Lied der Bienen

Beitragvon Reinhard » Sa 4. Apr 2020, 19:39

Nee nee lieber Uwe, da brauchst gar nicht verlegen zu werden. Thommy hat völlig Recht, auch dein Gitarrenspiel ist klasse.

Hoffentlich kannste uns das in Dormagen zeigen.

LG Reinhard
The earth 🌎 has music for those who listen.

Benutzeravatar
Wirga
Beiträge: 210
Registriert: Fr 19. Jul 2019, 11:20
Postleitzahl: 8105

Re: Das Lied der Bienen

Beitragvon Wirga » So 5. Apr 2020, 08:24

Also das Lied von der Augsburger Puppenkiste hab ich noch einigermasse im Kopf, mal danach suchen, dann versuch ich das erste Lied auch mal zu spielen. Die zweite Version gefällt mir sehr gut, Uwe, eine sehr schöne Stimme und das Gitarrenspiel "Hammer".
Ja Bienen sind wichtig, darum habe ich auf dem Balkon Bienenhäuschen und fördere Mauerbienen. Die sind ganz süss und stechen nicht und dienen nur der Bestäubung. Leztes Jahr hatten wir zum erstem Mal Bienen und dieses Jahr natürlich auch. Wer einen Garten hat, soll sich doch mal darum kümmern, wie Uwe, Bienenfreundliche Pflanzen - sind vieles Gewürzpflanzen - wie Lavendel, Bohnenkraut, Borretsch, Schnitlauch etc. zu pflanzen. Es profitieren auch die Hummeln und Schmetterlinge davon - auch sehr wichtig. Und vielleicht gibt es in Deutschland auch so ein Projekt wie wir es hier mit unseren Wildbienen haben https://wildbieneundpartner.ch/

Na ich bin noch nicht so weit, dass ich da gross mitmachen kann, aber wenn mir mal ein guter Text einfällt, geb ich den gerne durch - vielleicht hat dann jemand eine Idee für die Melodie...

Hier meine Bienen vom letzten Jahr.... gestern hab ich die ersten von diesem Jahr gesehen - die sind nun aufgewacht :mrgreen:
Dateianhänge
bienli.jpg
bee.jpg
Herzliche Grüsse
Sandra

---
Denken ist schwer, darum urteilen die Meisten.

Benutzeravatar
Hawky
Beiträge: 5689
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Das Lied der Bienen

Beitragvon Hawky » So 5. Apr 2020, 09:52

Hallo Sandra,

toll wie auch du dich um die fleißigen Bienchen kümmerst.
Du hast auch von Hummeln und Schmetterlinge geschrieben, die sind natürlich auch mit dabei wenn der Lavendel blüht.
Mein Sommerflieder / Schmetterlingsflieder wird gut von den Schmetterlingen angenommen und eigentlich habe ich ihn deshalb gepflanzt. Es ist toll anzusehen wenn sie sich darauf tummeln.

LG Uwe
Dateianhänge
image.jpeg
image.jpeg


Zurück zu „Eigenkompositionen & Coverversionen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste