Was für eine Gitarre ist das?

Gitarrenanfänger bitte hier starten!
Sway84
Beiträge: 23
Registriert: Sa 22. Jul 2017, 19:24
Postleitzahl: 65594

Was für eine Gitarre ist das?

Beitragvon Sway84 » Mi 9. Aug 2017, 16:08

Hallo ihr lieben!

Die Gitarre lag jahrelang im Keller. Mein Vater hatte sie irgendwann mal irgendwo her mitgebracht.
Könnt ihr mir sagen was das für eine ist? Die oberen Saiten sind Stahl der Rest Nylon oder sowas würde ich sagen. Die Gitarre ist sehr klein.
Bekommt man Schimmel Geruch wieder weg? Die stinkt ganz schön :shock: . Werde sie gleich mal sauber machen und hoffen das der Geruch dann auch weg geht
Danke schon mal für eure antworten :D
LG Sway
20170809_155859.jpg
20170809_155910.jpg
20170809_155917.jpg
LG Sway

Anfänger seit : 28.7.17

Harley Benton CG 45 Westerngitarre

Benutzeravatar
Ruby1
Beiträge: 393
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 07:05
Postleitzahl: 65479

Re: Was für eine Gitarre ist das?

Beitragvon Ruby1 » Mi 9. Aug 2017, 16:50

Sicher bin ich mir nicht, was das für eine ist. Aber wenn sie sehr klein ist, könnte es eine alte Wandergitarre sein. Nylonsaiten gehören da aber nicht drauf.

PS: Endlich schreibt jemand was. Dieses Sommerloch ist ja schrecklich :lol: :lol: :lol:
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Sway84
Beiträge: 23
Registriert: Sa 22. Jul 2017, 19:24
Postleitzahl: 65594

Re: Was für eine Gitarre ist das?

Beitragvon Sway84 » Mi 9. Aug 2017, 17:08

Ja schon schlimm, das Sommerloch :lol:

Die Gitarre ist 81 cm groß. Ziemlich süß ;) .
Aber die Mechanik ist total verrostet und stinken tut sie immer noch nach Schimmel. Die Tasche auch. Die kann ich wohl entsorgen.
LG Sway

Anfänger seit : 28.7.17

Harley Benton CG 45 Westerngitarre

Benutzeravatar
Ruby1
Beiträge: 393
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 07:05
Postleitzahl: 65479

Re: Was für eine Gitarre ist das?

Beitragvon Ruby1 » Mi 9. Aug 2017, 17:41

Gegen den Geruch lässt sich bestimmt was machen. Kaffee oder sowas. Wenn da allerdings echter schimmel dran ist, würde es vielleicht helfen die Gitarre irgendwie zu trocknen. Wegschmeißen würde ich sie vielleicht noch nicht.Vielleicht istes ein seltenes Schätzchen. Schau doch mal, was auf dem Etikett drinnen steht. Marke und Model

Achsoo und Mechaniken lassen sich natürlich wechseln, aber dann wäre sie nicht mehr so original. ;) Außerdem sehnt sich die Gitarre nach einen neuen Sattel und ner Stegeinlage

Holiday und die Palmen scheinen drauf gebrusht zu sein und zwar mit Schablonen.
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Sway84
Beiträge: 23
Registriert: Sa 22. Jul 2017, 19:24
Postleitzahl: 65594

Re: Was für eine Gitarre ist das?

Beitragvon Sway84 » Mi 9. Aug 2017, 18:09

Leider ist drinnen kein Etikett. Es steht auch sonst nirgends etwas drauf. Die Gitarre werde ich nicht wegschmeißen. Nur die Tasche. Ich denke bei der Tasche werde ich den Geruch nicht mehr raus bekommen. Habe es schon mit febreze versucht.
LG Sway

Anfänger seit : 28.7.17

Harley Benton CG 45 Westerngitarre

Benutzeravatar
LittleWitch
Beiträge: 502
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 13:11
Postleitzahl: 28832

Re: Was für eine Gitarre ist das?

Beitragvon LittleWitch » Mi 9. Aug 2017, 19:12

Steck die Tasche bei 40 Grad in die Wama ;)
Oder.... hast Du eine Badewanne?Dann leg die Tasche über Nacht in Ariel ein und wasche sie am nächsten Tag nochmal in der Wama.Nicht schleudern,sondern klatschnass auf den Wäscheständer :)
Viele Grüße
Kerstin
Bild

Frauen sind Engel!
...bricht man ihnen die Flügel,fliegen sie trotzdem weiter....auf einem Besen!!!
Bild

Sway84
Beiträge: 23
Registriert: Sa 22. Jul 2017, 19:24
Postleitzahl: 65594

Re: Was für eine Gitarre ist das?

Beitragvon Sway84 » Mi 9. Aug 2017, 19:29

Hi Kerstin.

Auf die Waschmaschine oder Wanne hätte ich ja auch selber kommen können :lol: :lol: :lol: .
LG Sway

Anfänger seit : 28.7.17

Harley Benton CG 45 Westerngitarre

Benutzeravatar
LittleWitch
Beiträge: 502
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 13:11
Postleitzahl: 28832

Re: Was für eine Gitarre ist das?

Beitragvon LittleWitch » Mi 9. Aug 2017, 19:32

:lol: :lol: :lol: ....manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.... kenne ich auch ;) :mrgreen:
Viele Grüße
Kerstin
Bild

Frauen sind Engel!
...bricht man ihnen die Flügel,fliegen sie trotzdem weiter....auf einem Besen!!!
Bild

Benutzeravatar
Ina
Beiträge: 1095
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 01:02
Postleitzahl: 12619
Wohnort: Berlin

Re: Was für eine Gitarre ist das?

Beitragvon Ina » Mi 9. Aug 2017, 21:03

Gitarre erstmal in luftigem Raum gut trocknen lassen,
bitte nicht auf Balkon(falls du einen hast)in die direkte Sonne, wenn du eine schattige Möglichkeit hast dann kannst du sie auch mal rausstellen.
Geruch kannst du versuchen so wegzubekommen:über Nacht Gitarre mal in einen kleinen Raum stellen und ein Glas Essig mit reinstellen.

Da sie auf jeden Fall aufgefrischt werden muss, reib sie wenn sie trocken ist mit einer Gitarrenpolitur ein, das kann auch nochmal was vom Geruch nehmen.
die Mechaniken kann man evtl auch wieder aufbereiten, mach mal bitte eine Großaufnahme von denen.
die Tasche sieht nach Kunstleder aus, kann man das in die Waschmaschine schmeissen?
wenn du dir unsicher bist, ruhig mal zum Gitarrenbauer gehen und nachfragen :D
"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum"

Sway84
Beiträge: 23
Registriert: Sa 22. Jul 2017, 19:24
Postleitzahl: 65594

Re: Was für eine Gitarre ist das?

Beitragvon Sway84 » Mi 9. Aug 2017, 21:41

Danke Ina für die Tips. Das mit dem Essig werde ich mal testen. Die Tasche hat die Waschmaschine überlebt ;) . Ich denke das ist Kunst Leder. Ich hoffe das die frische Luft auf dem Balkon auch noch was bringt, der Gestank ist immer noch in der Tasche.

Ich glaube irgendwo in den weiten meines Autos müsste ich entroster spray haben. Nur müsste ich das noch finden :lol: .
LG Sway

Anfänger seit : 28.7.17

Harley Benton CG 45 Westerngitarre

Sway84
Beiträge: 23
Registriert: Sa 22. Jul 2017, 19:24
Postleitzahl: 65594

Re: Was für eine Gitarre ist das?

Beitragvon Sway84 » Mi 9. Aug 2017, 21:55

Jetzt hab ich die Fotos vergessen :lol:
20170809_213331.jpg
20170809_213252.jpg
LG Sway

Anfänger seit : 28.7.17

Harley Benton CG 45 Westerngitarre

Sway84
Beiträge: 23
Registriert: Sa 22. Jul 2017, 19:24
Postleitzahl: 65594

Re: Was für eine Gitarre ist das?

Beitragvon Sway84 » Mi 9. Aug 2017, 21:58

Hab gerade mit meinem Vater telefoniert. Er meint er hatte sie in den 80ern auf dem Sperrmüll gefunden :o
LG Sway

Anfänger seit : 28.7.17

Harley Benton CG 45 Westerngitarre

Benutzeravatar
Ina
Beiträge: 1095
Registriert: Sa 25. Mai 2013, 01:02
Postleitzahl: 12619
Wohnort: Berlin

Re: Was für eine Gitarre ist das?

Beitragvon Ina » Mi 9. Aug 2017, 22:09

Ok die sehen echt fertig aus. die gibt es so glaube ich gar nicht mehr zu kaufen
obwohl die aussehen wie Mechaniken für Konzertgitarre :mrgreen:

also du kannst es probieren sie wieder fit zu bekommen.
mechaniken auf alle fälle von der Kopfplatte lösen.

kannst Entrosterspray probieren, wenn das nix bringt, dann die Mechaniken in Maschinenöl einlegen bis alles wieder frei beweglich ist.

ganz wichtig wenn das funktioniert, die Mechaniken bevor du sie wieder anbringst komplett vom Öl befreien, damit das Öl nicht vom Holz aufgesogen wird.
dann minimal einfetten mit Schmierfett, man kann auch kettenfliesfett (Fahrrad) nehmen.

wenn das alles nix bringt umsteigen auf Einzelmechaniken
LG Ina
"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum"

Benutzeravatar
Hawky
Beiträge: 5402
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Was für eine Gitarre ist das?

Beitragvon Hawky » Do 10. Aug 2017, 07:05

Moin, Moin ihr Lieben,

ja Sommerlicher sind eine richtige Plage für Foren.

Da habt ihr ein interessantes Thema.

Zu den Mechaniken hätte ich noch beizutragen, dass es kleine Bürsten im Autozubehör gibt, womit man früher die Zündkerzen gereinigt hat. Damit kann man auch die Mechaniken bearbeiten . Die sind fein und dennoch robust genug.

Zum Thema Geruch.... Da geht vieles mit Kaffeepulver weg. Kaffee offen in der filtertüte in einen Behälter zB blauer Müllsack zusammen mit den Dingen stellen , die neutralisiert werden sollen..
Bin gespannt wie es weiter geht.
LG aus Kärnten

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3184
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Was für eine Gitarre ist das?

Beitragvon Reinhold » Do 10. Aug 2017, 09:43

Hab das Thema auch erst jetzt entdeckt.
Ich habe eine solche Gitarre mal hergerichtet, vor zig Jahren.
Sie könnte aus Osteuropa kommen, kann man aber nicht genau sagen, weil es keine Hinweise gibt.
Durch den beweglichen Steg kannst du sowohl Nylon als auch Stahlsaiten aufspannen.
Die Oktavreinheit wird dann durch die Position des Steges auf die jeweiligen Saiten eingestellt.

Grundsätzlich sollte man wissen, dass es kein Sammlerobjekt ist, sondern einfach eine billige alte Gitarre in auch noch sehr schlechtem* Zustand. Für 30 Euro bekommst du eine bessere Anfängergitarre.
Wenn du einfach mal basteln und probieren willst, was man so alles machen kann, dann ist das Objekt aber ideal, du gehst hier null Risiko ein und hast deinen Spaß am basteln.

Ich gehe mal der Reihe nach vor, so wie ich es in solchen Fällen einer Restauration immer tue, dadurch bekommst du einen Überblick, ob es überhaupt in irgendeiner Weise lohnt, sich die Arbeit zu machen.

1. Überprüfe den Hals ob er noch gerade ist.
2. Überprüfe die momentane Saitenlage.
3. Überprüfe die Gängigkeit der Mechaniken.
Hinweise zu diesen Punkten findest du in meinem Video: "Der Gitarrencheck".
http://www.guitar-tv.de/gitarre-lernen- ... il-1/#c867

Zu 1: Wenn der Hals krumm ist, würde ich keine Arbeit investieren, es dürfte im Hals kein Stab zum verstellen sein.
Zu 2: Wenn die Saitenlage zu hoch ist, muss der Holzsteg von unten plan abgeschliffen werden, geht nur mit Elektischen Schleifgeräten.
Zu 3: Entweder gängig machen mit Öl oder neue Mechaniken kaufen.

*Einen großen Fehler hat dieses Model zu alllem Übel aber auch noch: Die Bundstäbchen sind nicht lang genug!!! Das könnte ein merkwürdiges Spielgefühl geben, falls es mal zum Spielen kommt.

Zum Geruch
Taschen waschen und trocknen lassen, wie schon beschrieben wurde.
Gitarre innen und außen mechanisch reinigen und absaugen (innen!!!)
Mit H2O2 3% einreiben, von innen einsprühen.
Bekommst du in der Apotheke oder bei Amazon:
http://amzn.to/2wKSAp4

Oder beide Sachen - wenn getrocknet - mit einem Ozongerät bearbeiten, dabei aber den Anleitungen folgen!
http://amzn.to/2vmcLvP

Viel Spaß noch beim Restaurieren!

Sway84
Beiträge: 23
Registriert: Sa 22. Jul 2017, 19:24
Postleitzahl: 65594

Re: Was für eine Gitarre ist das?

Beitragvon Sway84 » Do 10. Aug 2017, 13:13

Vielen Dank für eure Tips :D .


Danke Reinhold für deinen ausführlichen Text :D .
Soweit ich das nach deinem Video beurteilen kann, ist der Hals gerade. Die Saitenlage ist oben zwischen 12. und 13. Bund ok, unten zu hoch. Und am vorderen Bund liegt die Saite auf dem Holz auf weil die Bundstäbchen zu kurz sind.
Die Mechaniken habe ich mit entroster besprüht und die lassen sich jetzt wieder drehen.
Ich werde versuchen den Geruch raus zu bekommen, neue Saiten draufziehen und mir Sie an die Wand hängen.
Mein Vater hatte sie damals gefunden als wir noch klein waren und meine Mama noch gelebt hat, so habe ich ein kleines Andenken an sie :D .

Die Tasche kommt definitiv in den Müll, die stinkt immer noch
LG Sway

Anfänger seit : 28.7.17

Harley Benton CG 45 Westerngitarre

Benutzeravatar
Kraich
Beiträge: 724
Registriert: Do 16. Apr 2015, 20:44
Postleitzahl: 77960

Re: Was für eine Gitarre ist das?

Beitragvon Kraich » Do 10. Aug 2017, 21:12

Und am vorderen Bund liegt die Saite auf dem Holz auf ...
Hallo Sway,
wenn man das Bild vergrößert sieht es fast so aus, als wäre der Sattel leicht verschoben. Vielleicht wird es mit der Auflage der Saite etwas besser, wenn er korrekt sitzt.

VG
Joachim

Sway84
Beiträge: 23
Registriert: Sa 22. Jul 2017, 19:24
Postleitzahl: 65594

Re: Was für eine Gitarre ist das?

Beitragvon Sway84 » Fr 11. Aug 2017, 14:32

Hallo Joachim.

Der Sattel kam mir auch gestern schon beim abmachen der Saiten entgegen gefallen. Werde ihn festkleben.
LG Sway

Anfänger seit : 28.7.17

Harley Benton CG 45 Westerngitarre

Benutzeravatar
Ruby1
Beiträge: 393
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 07:05
Postleitzahl: 65479

Re: Was für eine Gitarre ist das?

Beitragvon Ruby1 » Fr 11. Aug 2017, 20:55

Hallo Joachim.

Der Sattel kam mir auch gestern schon beim abmachen der Saiten entgegen gefallen. Werde ihn festkleben.
Da würde ich lieber einen neuen kaufen, denn der an der Gitarre sieht schon ziemlich fertig aus. Die Kerben sehen ja schon ganz schön tief aus. Ähnliches habe ich auch an der Stegeinlage gesehen.
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Kraich
Beiträge: 724
Registriert: Do 16. Apr 2015, 20:44
Postleitzahl: 77960

Re: Was für eine Gitarre ist das?

Beitragvon Kraich » Sa 12. Aug 2017, 11:58

Die Kerben sehen ja schon ganz schön tief aus.
Hallo Sway, hallo Netti,

bin mir nicht sicher, ob die Kerben am Sattel nicht absichtlich so tief sind, da es eine Gitarre mit Nullbund ist. Und die Saiten auf dem Nullbund, also direkt hinter dem Sattel, satt aufliegen müssen.

VG
Joachim

Benutzeravatar
Ruby1
Beiträge: 393
Registriert: Mo 13. Mär 2017, 07:05
Postleitzahl: 65479

Re: Was für eine Gitarre ist das?

Beitragvon Ruby1 » Sa 12. Aug 2017, 21:21

Ja, aber die Kerbe der B Saite sieht übel aus. Eigentlich sieht der ganze Sattel doch schon ziemlich schlecht aus. Ein neuer Sattel kostet jetzt auch nicht das große Geld. 6Euro oder so.
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
sowatt
Beiträge: 665
Registriert: So 11. Apr 2010, 04:11
Postleitzahl: 22143
Wohnort: Hamburg

Re: Was für eine Gitarre ist das?

Beitragvon sowatt » Fr 27. Okt 2017, 03:13

Falls Du noch rausbekommen möchtest was für eine Gitarre Du da hast,
wäre diese Seite vieleicht ganz hilfreich:
http://www.framus-vintage.de/index.php

Ich meine das Du da eine alte Framus Wandergitarre hast.
---------------------------
Viele Grüße
sowatt
---------------------------
Don`t eat yellow Snow!

Tooza
Beiträge: 220
Registriert: Di 12. Sep 2017, 09:56
Postleitzahl: 65555

Re: Was für eine Gitarre ist das?

Beitragvon Tooza » So 12. Nov 2017, 16:27

Hallo Sway, was ist aus der schönen alten Gitarre geworden?
Hatte mal eine ähnliche von Framus . Insofern hat Sowatt vlt Recht????
Sie sieht schön aus ,und so alte Schätzchen (habe neulich eine alte Hopf vorm Müll gerettet...) haben immer ihre eigenen Geschichten!
Viele Grüsse,Tooza


Zurück zu „Anfängerfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste