Neuling hat noch ein paar Fragen

Gitarrenanfänger bitte hier starten!
Benutzeravatar
verena77
Beiträge: 14
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:52
Postleitzahl: 24986

Neuling hat noch ein paar Fragen

Beitragvon verena77 » Sa 8. Nov 2014, 16:08

Hallöchen, ich hätte da noch ein paar Fragen als Neuling (bedeutet wirklich Neuling, Mittwoch angefangen und noch nie im Leben eine Gitarre in der Hand gehabt :lol:).

1. Ich muß jeden Tag meine Gitarre stimmen, manchmal auch mehrmals. Kann es vielleicht an der Wärme in meiner Wohnung liegen? Meinte ich hätte da mal was gehört. Wir heizen hier zu Hause mit Kamin und da ist es morgens ja relativ kühl und am Abend dann so richtig kuschelig warm (Frau friert halt schnell :) )

2. Ich bekomme den D-Dur Griff einfach nicht sauber hin. Die dünne E Saite hört sich immer stumpf an, wenn ich den Zeigefinger und den Ringfinger dazunehme. Ist das normal am Anfang? Bin ich einfach zu ungeduldig?

3. Habe heute das erste mal die Kletterübung gemacht und kann mir beim Besten Willen nicht vorstellen, dass ich jemals mit dem kleinen Finger nach ganz oben komme. War es bei Euch genauso?

Liebe Grüße und vielen Dank schonmal für Eure Antworten

Verena

Ralf
Beiträge: 1234
Registriert: Mo 17. Dez 2012, 11:14
Postleitzahl: 58313
Wohnort: Hagen / Herdecke

Re: Neuling hat noch ein paar Fragen

Beitragvon Ralf » Sa 8. Nov 2014, 17:50

Hallo Verena,

"you'll never walk alone" - Es ist wahrscheinlich jedem so ergangen, also keine Panik oder Selbstzweifel. Finger, Gelenke, Hände, etc. müssen sich erst einmal an eine völlig neue Situation und im "normalen Leben" nicht vorkommende Bewegungsabläufe gewöhnen. Nur Geduld, mit der Zeit und Übung kommt das schon.

1.) Es ist nnicht nur Temperatur, sondern auch Luftdruck und "die Arbeit auf den Saiten", die ein mehr oder weniger ständiges Nachstimmen nötig macht. Vor allem bei neu aufgezogenen Saiten ist der Effekt für "Aufziehneulinge" noch größer. Die Hardware macht ihren Teil dazu, in diesem Fall die Stimmmechaniken. Es ist also völlig normal.

2.) Möglicherweise dämpfst du mit dem Ringfinger die e1-Saite ein wenig, oder du hast den Mittelfinger genau auf dem Bund, oder du hast noch nicht den "richtigen Druck"#, oder dir sind ggf. zu lange Fingernägel im Weg. Zur Beruhigung: Ich habe selten Schüler, bei denen der D-Dur in der ersten Stunde schon perfekt ist. Kommt vor, ist aber echt selten.

3.) ;) Dir fehlt noch die richtige Technik. Die Hand dreht sich dabei ab Ellenbogen nach Links (bei Rechtshändern), so dass der kleine Finger automatisch nach oben geht und sie die E6 erreichen kann. Bleibt deine Hand dagegen starr, hat der Pinky keine Chance ;) Probier es mal aus.

LG Ralf

Benutzeravatar
verena77
Beiträge: 14
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:52
Postleitzahl: 24986

Re: Neuling hat noch ein paar Fragen

Beitragvon verena77 » Sa 8. Nov 2014, 17:59

Na dann bin ich ja beruhigt. Danke für die Tipps Ralf
Angefangen am 05.11.14

Benutzeravatar
Lackwod
Beiträge: 2017
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 20:53
Postleitzahl: 45721
Wohnort: Haltern am See
Kontaktdaten:

Re: Neuling hat noch ein paar Fragen

Beitragvon Lackwod » Sa 8. Nov 2014, 20:00

Verena, ich stand vor acht Jahren vor der gleichen Situation wie du jetzt. das mein kleiner Finger jemals auf die Saiten zu liegen kommt, dort auch noch Druck ausübt, so dass die Saite auch klingt, das hätte ich mir nie vorgestellt. Und heute wird er so selbstverständlich wie die anderen Finger eingesetzt.
Es ist wirklich alles Übungssache.

Versuche mal die (leichte) Übung, die mir sehr geholfen hat, und die ich heute immer noch mache

Nehme die G-Saite, 5. Bund, setze den Zeigefinger, zupfen, dann setzt du auf den 6. Bund den Mittelfinger und hebst den Zeigefinger wieder ab, zupfen, dann den Ringfinger auf den 7. Bund, den Mittelfinger abheben und zuletzt den kleinen Finger und dann gehst du wieder rückwärts zum Beginn. Mache die Übung sehr langsam und exakt, achte darauf immer direkt am Bundstäbchen den Finger zu setzen.
Diese Übung hilft dir, die Unabhängigkeit der einzelnen Finger zu lernen und die Finger zu spreizen (übrigens, wenn du den Mittelfinger bewegst, bewegt sich meistens immer der Ringfinger mit, das liegt daran, weil beide Finger sich eine gemeinsame Sehne teilen, gegenüber den anderen Fingern, die alle eine eigene Sehne haben)
LG
Jürgen
Spiele seit dem Sommer 2006. Schwerpunkt Fingerstyle
Epiphone Masterbilt AJ-500NMS
Fender CD-60
Lakewood D-32 CP
...und wenn ihr wollt, könnt ihr mich hier hören:
http://www.youtube.com/user/10oder5

Benutzeravatar
LeonFR
Beiträge: 509
Registriert: Di 7. Jan 2014, 11:06
Postleitzahl: 06128

Re: Neuling hat noch ein paar Fragen

Beitragvon LeonFR » Sa 8. Nov 2014, 20:14

Hallöchen, ich hätte da noch ein paar Fragen als Neuling (bedeutet wirklich Neuling, Mittwoch angefangen und noch nie im Leben eine Gitarre in der Hand gehabt :lol:).

1. Ich muß jeden Tag meine Gitarre stimmen, manchmal auch mehrmals. Kann es vielleicht an der Wärme in meiner Wohnung liegen? Meinte ich hätte da mal was gehört. Wir heizen hier zu Hause mit Kamin und da ist es morgens ja relativ kühl und am Abend dann so richtig kuschelig warm (Frau friert halt schnell :) )

2. Ich bekomme den D-Dur Griff einfach nicht sauber hin. Die dünne E Saite hört sich immer stumpf an, wenn ich den Zeigefinger und den Ringfinger dazunehme. Ist das normal am Anfang? Bin ich einfach zu ungeduldig?

3. Habe heute das erste mal die Kletterübung gemacht und kann mir beim Besten Willen nicht vorstellen, dass ich jemals mit dem kleinen Finger nach ganz oben komme. War es bei Euch genauso?

Liebe Grüße und vielen Dank schonmal für Eure Antworten

Verena
Mein bescheidenes Wissen dazu:

1. Falls die Saiten neu aufgezogen sind, hilft es sie zu "stressen". Also immer mal den Finger unter die einzelnen Saiten darunter und dann etwas nach oben ziehen. Wieder stimmen und dann nochmal wiederholen. Hilft bei mir immer sehr gut und meine Saiten sind danach immer sehr stabil.
Starke Temperarurwechsel spielen natürlich auch ein Rolle. Die Gitarre sollte da nicht zu extremen Schwankungen ausgesetzt sein.

2. Üben und das wird. ;)

3. Ja, das war bei mir genau so. Deshalb: Jeden Tag üben, 5 Minuten reichen!
Du wirst nicht jeden Tag eine Verbesserung merken, aber du wirst in 4 Wochen schon einen deutlichen Fortschrtitt bemerken!

Gruß Alex

Benutzeravatar
verena77
Beiträge: 14
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:52
Postleitzahl: 24986

Re: Neuling hat noch ein paar Fragen

Beitragvon verena77 » Sa 8. Nov 2014, 21:00

Vielen, vielen Dank für die ganzen Tipps. Werde ich alle gleich morgen ausprobieren
Angefangen am 05.11.14

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 999
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 17:22
Postleitzahl: 58553
Wohnort: Halver

Re: Neuling hat noch ein paar Fragen

Beitragvon Andreas » So 9. Nov 2014, 08:44

Was dir heute noch unmöglich erscheint, bringt dich bald schon zum Lächeln. ;)
Sehr beruhigend ist es auch, sich mal hier durch die Beiträge anderer "Leidensgenossen" zu arbeiten. 8-)

Vielleicht ist es besser, die Gitarre in einem anderen Raum, der nicht solchen Temperaturschwankungen unterliegt, aufzubewahren.
Klingende Grüße aus dem Sauerland!

Gitarren: Takamine EG568c, Fender CD60, Faith FS Natural
Spiele seit 29.12.2012


Zurück zu „Anfängerfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste