Kleines Notenproblemchen

Gitarrenanfänger bitte hier starten!
Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Kleines Notenproblemchen

Beitragvon Ruby » Fr 6. Feb 2015, 15:13

Huhuu

Ich habe ein kleines Noten bzw Zusatzzeichen Problem.

In der Grafik sind verschiedene zu sehen.
1. Ganz oben soll wohl ein Pulloff sein, aber auch da habe ich ein kleines Verständnis Problem. Laut meines Gehörs spielt er die 0 und die 1 normal an und macht dann ein Pulloff. Im Notenbild wäre dann eine Note zuviel.

2. Bogen unten

3. Bogen oben

Bitte nicht zu theoretisch werden. Einfach nur schreiben, was ich machen muss. :D :D :D :D :D

Hier das dazugehörige Video
https://www.youtube.com/watch?v=T3MMx9Uizvs

Und hier die Noten
20150206_144632.jpg
Vielen Dank schon mal
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
karioll
Beiträge: 2135
Registriert: Do 22. Dez 2011, 02:35
Postleitzahl: 13187
Wohnort: Berlin

Re: Kleines Notenproblemchen

Beitragvon karioll » Fr 6. Feb 2015, 16:59

Oben das Erste ist eine Triole, d.h. du spielst 3 Töne in einem Viertel. Das macht sich gut mit Hammer on und Pull off.

Die anderen beiden Sachen kannst du auch mit Hammer On bzw Pull Off spielen, sind aber rhythmisch jeweils Achtel Noten.

Noten und Hörbeispiele weichen oft voneinander ab. Dann ist es dir überlassen, ob du jeden Ton extra anschlägst oder mit hammer on/pull off arbeitest.
Oder auch die ersten 2 Töne einzeln anschlägst und dann den 3. Ton "abziehst"
Viel wesentlicher ist, dass der Rhythmus stimmt.
Mit Üben kann man der Natur ein Schnippchen schlagen.

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Kleines Notenproblemchen

Beitragvon Ruby » Fr 6. Feb 2015, 18:01

Danke Karioll

Ich denke, das er beim ersten die 0 u 1spielt und die andere 0 abzieht.
Beim 2. auch Pulloff und beim 3. vielleicht Hammeron.
Du sagst, das man es letztendlich spielen kann, wie man es will. Hauptsache der Rhythmus stimmt. Auf diese Idee bin ich natürlich nicht gekommen. :D :D :D Da bin ich leider viel zu uneigenständig. Eben nur ein "Nachspieler"

Hatte Stefan Schyga mein letztes Soundcloud Track geschickt, mit der Frage, ob das so von der Umetzung in Ordnung wäre und ob ich schon reif für das nächste wäre. Er chrieb kurz und bündig,Ja, das es sich doch gut anhört und ich jetzt anfangen könnte, selber was zu improvisieren, wenn ich die Tonleitern kenne. :o :o :o :o :o Ich und selbstständig was improvisieren? Das schaff ich nie im Leben :? :? :?
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Kristina
Beiträge: 208
Registriert: Do 22. Jan 2015, 14:44
Postleitzahl: 24106
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Kleines Notenproblemchen

Beitragvon Kristina » Fr 6. Feb 2015, 18:19

Warum nicht Ruby?

Du musst ja nicht gleich ein neues spanisches Meisterklasselied komponieren, aber du spielst doch schon ein wenig länger Gitarre und hast dich durch die spanische Improvisation durchgebissen.

Letztlich muss man einfach anfangen. Wenn du allerdings mit der Einstellung "Das schaff ich nie" rangehst, dann wird das auch nix werden. Aber jeder fängt klein an und ich bin davon überzeugt, dass du ein eigenes gut klingendes Lied dir ausdenken kannst.

Und dann kannst du sagen "das ist meine Melodie, mein Lied - das habe ich mir selbst ausgedacht!" und das ist für mich der beste Motivationsfaktor!
Eine Alte Dame Geht Bratheringe Essen
Ich spiele auf: Laredo (Konzert) Fender CD-60 (Western)

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Kleines Notenproblemchen

Beitragvon Ruby » Fr 6. Feb 2015, 18:26

Ich sag´s mal so.

Als der liebe Gott das Selbstvertrauen verteilt hat, war ich einfach die letzte in der chlange und hab somit fast nix mehr abbekommen.
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Kristina
Beiträge: 208
Registriert: Do 22. Jan 2015, 14:44
Postleitzahl: 24106
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Kleines Notenproblemchen

Beitragvon Kristina » Fr 6. Feb 2015, 18:35

Mehr als dich anstupsen werde ich nicht tun, denn du musst es schon selber wollen.

Wobei ich glaube, dass dieses Forum die beste Möglichkeit dir bietet, dich im Selbstvertrauen zu üben.

Und dafür ist es nie zu spät :)
Eine Alte Dame Geht Bratheringe Essen
Ich spiele auf: Laredo (Konzert) Fender CD-60 (Western)

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Kleines Notenproblemchen

Beitragvon Ruby » Fr 6. Feb 2015, 18:44

Mein Plan dazu ist eigentlich folgender. Solange alles nachspielen, bis ich auf einen bestimmten Level mit mit mein Können bin und wenn ich bis dahin immer noch Gitarre spiele, kann ich über selbsterfundenes spielen nachdenken. Es gibt einfach Menschen, die da sehr mutig rangehen und manche die sich sowas nicht zutrauen. Vielleicht kommt das ganze auch mit der Zeit nachundnach von selbst. Wer weiß.
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
karioll
Beiträge: 2135
Registriert: Do 22. Dez 2011, 02:35
Postleitzahl: 13187
Wohnort: Berlin

Re: Kleines Notenproblemchen

Beitragvon karioll » Fr 6. Feb 2015, 18:49

Du sagst, das man es letztendlich spielen kann, wie man es will.
naja, das bezog sich darauf, wenn Notenschrift und Hörbeispiel voneinander abweichen, dann suchst du dir das Schönere aus. Ist dann eine Sache der Interpretation. Gut ist, wenn du beides kannst, dann wirst du freier.
Bei anderen Liedern könnte es schon mal wichtig sein, es genau so zu spielen , wie es da steht.
Mit Üben kann man der Natur ein Schnippchen schlagen.

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Kleines Notenproblemchen

Beitragvon Ruby » Fr 6. Feb 2015, 18:54

Bei anderen Liedern könnte es schon mal wichtig sein, es genau so zu spielen , wie es da steht.
Das leuchtet ein :lol: :lol: :lol:
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Kristina
Beiträge: 208
Registriert: Do 22. Jan 2015, 14:44
Postleitzahl: 24106
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Kleines Notenproblemchen

Beitragvon Kristina » Fr 6. Feb 2015, 19:05

Mein Plan dazu ist eigentlich folgender. Solange alles nachspielen, bis ich auf einen bestimmten Level mit mit mein Können bin und wenn ich bis dahin immer noch Gitarre spiele, kann ich über selbsterfundenes spielen nachdenken. Es gibt einfach Menschen, die da sehr mutig rangehen und manche die sich sowas nicht zutrauen. Vielleicht kommt das ganze auch mit der Zeit nachundnach von selbst. Wer weiß.
Ich glaub, diesen Plan haben viele Menschen - mit dem Ergebnis, dass sie nie das "Level" erreichen, bei dem sich meinen, jetzt dürften sie Songs komponieren. Das ist dieselbe Frage, was einen guten Gitarrenspieler ausmacht - darüber wurden schon Forenkriege geführt :lol: :lol: :lol:

Liebe Ruby, ich möchte dir einfach nur Mut machen, dass du einfach beginnst - denn so zielstrebig du die spanische Improvisation geübt hast, so kannst du auch an deiner Musik üben. Und ich wette, als du zum ersten Mal die span. Improvisation gehört hast, da hast du wahrscheinlich auch gezweifelt, das jemals so flüssig spielen zu können.

Und nun? Du spielst es flüssig, es klingt toll und richtig "feurig".

So, das war genug Honig für heute :D
Eine Alte Dame Geht Bratheringe Essen
Ich spiele auf: Laredo (Konzert) Fender CD-60 (Western)

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Kleines Notenproblemchen

Beitragvon Ruby » Fr 6. Feb 2015, 19:45

Weißt Du Kristina. Im Moment sind meine Ansprüche an mich nicht sonderlich hoch. Ich habe einfach auch noch nicht das Bedürfnis oder den Wunsch, selber was zu improvisieren. Einerseits ist die Vorstellung daran schon schön aber meine Prioritäten liegen doch woanders. Nämlich erst einmal gut Gitarre zu lernen. Ob ich das Level je erreiche, weiß ich natürlich jetzt nicht. Ich hoffe es einfach und schau, was die Zukunft bringt. :D :D

Danke für den Honig :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Kristina
Beiträge: 208
Registriert: Do 22. Jan 2015, 14:44
Postleitzahl: 24106
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Kleines Notenproblemchen

Beitragvon Kristina » Fr 6. Feb 2015, 21:42

Tja, dann freue ich mich einfach, wenn du uns (vielleicht) irgendwann mal mit etwas selbstgeklimperten überrascht.

Ich bin davon überzeugt, dass du das kannst 8-)
Eine Alte Dame Geht Bratheringe Essen
Ich spiele auf: Laredo (Konzert) Fender CD-60 (Western)


Zurück zu „Anfängerfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast