Killing me softly

Gitarrenanfänger bitte hier starten!
Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Killing me softly

Beitragvon Ruby » Fr 20. Mär 2015, 18:53

Hallöche alle

Ich würde gerne Killing me softly lernen. Hätte aber noch Fragen dazu

1. GEMA? Kann ich es überhaupt so als Gitarren Solo oder Picking Version bei Youtube einstellen, ohne Probleme. Der Siggy hats gemacht als Lernvideo.
2. Habe ich leider kein Video zum lernen, wo ich mir nix abgucken kann, sondern nur ein Griffbrettvideo. Kommen Barree darin vor?
https://www.youtube.com/watch?v=XAAwQ1G4R5Y
3. was heißt auf dieser Grafik Bar 1 . 2 usw.
http://www.lickbyneck.com/Content/SoloG ... NT-001.jpg

Danke schon mal

Nachtrag:

Barree kommt schon mal drin vor. Habe eben versuchen müssen einen ganz normalen D Dur zu greifen aber gleichzeitig auch A Saite im 5. Bund.
Unmöglich mit meinen kurzen Fingern. Also kleiner Barree 2. Bund über G B und E. Mittelfinger 3. Bund B Saite und kleiner Finger 5. Bund A Saite.

Weiß nicht ob ich das schaffen kann. Wer weiß, was noch alles kommt. Aber die Melodie ist einfach schööön.
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
LeonFR
Beiträge: 509
Registriert: Di 7. Jan 2014, 11:06
Postleitzahl: 06128

Re: Killing me softly

Beitragvon LeonFR » Fr 20. Mär 2015, 20:24

Also ich habs jetzt mal schnell überflogen ohne es zu versuchen nachzuspielen,
bzw. mir die genauen Zeiten im Video zu notieren.

Aber ich denke schon, dass da noch 1,2 oder 3 Barrees dazu kommen.
Ganz einfach aus dem Grund, weil du für das Griffbrett keine 5 Finger
zur Verfügung hast. ;)

Auch so scheint es kein Anfängerstück zu sein. Hut ab!

Ansonsten würde ich es an deiner Stelle trotzdem in Angriff nehmen,
einfach deshalb, weil du sagst, du findest die Melodie so schön.
Dann nichts wie ran an das gute Stück um die Barrees zu üben!
Es gibt keine bessere Motivation dafür.

Übrigens können dir diese Griffe dann auch eine Erleichterung sein, weil du eben mit einem
Finger drei zu zupfende Saiten abdeckst und nur noch 1 oder 2 weitere Saiten greifen musst.

Gruß Alex

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Killing me softly

Beitragvon Ruby » Fr 20. Mär 2015, 20:31

Hi Alex
Am besten wäre es, wenn jemand von den Profis das mal schnell lernt und dann alles zeigt :lol: :lol: :lol: :lol:
Dann kann ich schön abgucken. Leicht ist es wirklich nicht. Nicht für meinen Lernstand. Aber What a wonderful World war es auch nicht und ich habe es trotzdem geschafft. Da war aber das lernen ansich leichter, weil es ein Video gab, wo ich mir die Fingerstellung abgucken konnte.
Andererseits wäre es auch mal ein gutes lerntraining, sich alles selber zu erarbeiten. Hmm.....Bin etwas hin und her gerissen.
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Hanni
Beiträge: 1984
Registriert: Do 23. Sep 2010, 09:42
Postleitzahl: 48100

Re: Killing me softly

Beitragvon Hanni » Fr 20. Mär 2015, 20:42

@ruby

Schau mal hier, vielleicht hilft dir dieses Video weiter.

https://www.youtube.com/watch?v=CixsmxVw950

Auch ich liebe dieses Stück! ;)

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Killing me softly

Beitragvon Ruby » Fr 20. Mär 2015, 20:54

Da haben wir ja bei vielen Songs den gleichen Geschmack :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Ich kenne das Video, war aber leider nicht so ganz, was ich wollte. Und ein böser G Dur ist auch drin. :oops: :oops: :oops:
Bei Youtube gibts ja einige schöne Versionen von dem Song. Vielleicht such ich mir eine andere. Ich doktor erst einmal bei dieser etwas rum Wenns klappt ist gut, wenn nicht, dann such ich mir ne andre oder einen anderen Song und verschiebe den hier dann auf einen anderen Zeitpunkt.

Der macht aber auch echt schöne Sachen. Habe mir von ihm schon viele Videos angesehen. Auch sein Gesang gefällt mir gut.
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
LeonFR
Beiträge: 509
Registriert: Di 7. Jan 2014, 11:06
Postleitzahl: 06128

Re: Killing me softly

Beitragvon LeonFR » Fr 20. Mär 2015, 20:56

Mir würde es sehr schwer fallen, es von diesem Video zu lernen.
Vielleicht investierst du vorne weg etwas Zeit und schaust dir das Video an und notieret es
dir nebenbei bei Guitar Pro? Dann hast du es einmal auf Papier und kannst, wie ich finde,
besser üben.

Gruß Alex


Edit: Sehe gerade, Hanni hat noch ein Video gepostet.
In meiner Aussage meinte ich das Video im Eröffnungspost.

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Killing me softly

Beitragvon Ruby » Fr 20. Mär 2015, 21:00

Das hatte ich mir auch schon überlegt, aber da keine Noten angezeigt werden, ist es schwer, es ordentlich und richtig in GP zu schreiben.
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
LeonFR
Beiträge: 509
Registriert: Di 7. Jan 2014, 11:06
Postleitzahl: 06128

Re: Killing me softly

Beitragvon LeonFR » Fr 20. Mär 2015, 21:03

Da haben wir ja bei vielen Songs den gleichen Geschmack :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Ich kenne das Video, war aber leider nicht so ganz, was ich wollte.

Das liegt sicherlich daran, dass in deinem Video die "Killing me softly" Melodie gespielt wird,
während in Hannis Video eher zum Gesang begleitend gezupft wird.
Hoffe, ich hab mich jetzt richtig ausgedrückt. ;)

Gruß Alex

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Killing me softly

Beitragvon Ruby » Fr 20. Mär 2015, 21:06

Ja, wenn man nicht singt, ist es ja auch irgendwo wichtig, das der gespielte Song auch erkannt wird. Deshalb möchte ich die Melodie lernen.
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Hanni
Beiträge: 1984
Registriert: Do 23. Sep 2010, 09:42
Postleitzahl: 48100

Re: Killing me softly

Beitragvon Hanni » Fr 20. Mär 2015, 21:23

@ruby

Ich habe vor Jahren diese Variante gespielt und kam damit gut zurecht; habs nie wieder gespielt, aber ich werde mich mal wieder daran versuchen!

Musste den Anhang leider löschen wegen Urheberrechten.
Gruß Reinhold

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Killing me softly

Beitragvon Ruby » Fr 20. Mär 2015, 21:35

Danke Hanni. Bin gerade mal drüber geflogen. Sieht leichter aus als die andere. Gibts vielleicht auch ein Video dazu? Vielleicht hast Du es ja von Youtube gelernt
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
karioll
Beiträge: 2135
Registriert: Do 22. Dez 2011, 02:35
Postleitzahl: 13187
Wohnort: Berlin

Re: Killing me softly

Beitragvon karioll » Sa 21. Mär 2015, 01:34

Ruby, hast Mail
Mit Üben kann man der Natur ein Schnippchen schlagen.

Ralf
Beiträge: 1234
Registriert: Mo 17. Dez 2012, 11:14
Postleitzahl: 58313
Wohnort: Hagen / Herdecke

Re: Killing me softly

Beitragvon Ralf » Sa 21. Mär 2015, 08:37

Unabhängig von den Videos und Picking-Patterns ...

Wenn ich es recht in Erinnerung habe (Bezug nehmend auf die Version von Roberta Flack), ist Capo im 1. Bund.
Dann hätten wir ...

(Refrain)
Em - Am7
D7 - G7
Em - A7
D - C
G - C
F7 - E

(Strophe)
Am7 - D
G - C
Am7 - D
Em
Am7 - D7
G - B7

Was das Fingerpicking angeht: Es ist natürlich schön, wenn das "originale Picking" benutzt wird, aber ich würde es vorziehen, EURE Variante zu hören. Ihr spielt den Song für euch ... und wenn dann doch mal vor "Publikum", dann sollte es EURE Version sein, so, wie ihr sie versteht und interpretiert (Puristen dürften jetzt die Haare zu Berge stehen ;) - Reizt eure Kreativität aus, denn das macht einen Musiker - ob Schlafzimmer oder Bühne - aus.)

LG Ralf

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Killing me softly

Beitragvon Ruby » Sa 21. Mär 2015, 10:48

Hallo Ralf

Ich bin am Anfang meines 3 Gitarren Lernjahres. Selber was zu machen bei Killing me Softly übersteigt bei weitem meine Fähigkeiten.
Leider. Bei Malaguena bin ich das erste mal (halb) kreativ geworden, indem ich mir verschiedene Youtube Parts zu meinem Malaguena gebastelt habe.
Da habe ich aber nix selbst erfunden. Nur zusammen gebastelt und das ohne Rücksicht auf die Musiktheorie, von der ich so gut wie keine Ahnung habe.

Ich werde mir noch ein par weitere Versionen suchen und mir die für mich beste, schönste und lernbarste nehmen.

Hi Gudrun
Danke für die Post. Schaue es mir heute Nachmittag an. Da habe ich weniger Stress.
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
karioll
Beiträge: 2135
Registriert: Do 22. Dez 2011, 02:35
Postleitzahl: 13187
Wohnort: Berlin

Re: Killing me softly

Beitragvon karioll » Sa 21. Mär 2015, 12:39

Selber was zu machen bei Killing me Softly übersteigt bei weitem meine Fähigkeiten.
Die kommen schon noch..
Nur zusammen gebastelt und das ohne Rücksicht auf die Musiktheorie, von der ich so gut wie keine Ahnung habe.

Ich werde mir noch ein par weitere Versionen suchen und mir die für mich beste, schönste und lernbarste nehmen.
Genau so fängt es doch an, du schneiderst dir den Song auf den Leib!
Mit Üben kann man der Natur ein Schnippchen schlagen.

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Killing me softly

Beitragvon Ruby » Sa 21. Mär 2015, 12:54

Wooow Gudrun

Hast Du das selber gespielt? Habe mir jetzt erst mal nur den Song angehört. Einfach nur wunderschöööööööön .
Allerdings ommen mir Zweifel auf, das ich es lernen kann. Ich werde mir jetzt mal die ganzen PDF´s genehmigen.
Wäre aber toll, das so spielen zu können *schonganzverträumt*
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
karioll
Beiträge: 2135
Registriert: Do 22. Dez 2011, 02:35
Postleitzahl: 13187
Wohnort: Berlin

Re: Killing me softly

Beitragvon karioll » Sa 21. Mär 2015, 15:15

Ruby, ich denke, du kannst es schaffen, mach einfach Takt für Takt!
Mit Üben kann man der Natur ein Schnippchen schlagen.

Ralf
Beiträge: 1234
Registriert: Mo 17. Dez 2012, 11:14
Postleitzahl: 58313
Wohnort: Hagen / Herdecke

Re: Killing me softly

Beitragvon Ralf » Sa 21. Mär 2015, 15:59

Hallo Ralf

Ich bin am Anfang meines 3 Gitarren Lernjahres. Selber was zu machen bei Killing me Softly übersteigt bei weitem meine Fähigkeiten.
Leider. Bei Malaguena bin ich das erste mal (halb) kreativ geworden, indem ich mir verschiedene Youtube Parts zu meinem Malaguena gebastelt habe.
Da habe ich aber nix selbst erfunden. Nur zusammen gebastelt und das ohne Rücksicht auf die Musiktheorie, von der ich so gut wie keine Ahnung habe.

Ich werde mir noch ein par weitere Versionen suchen und mir die für mich beste, schönste und lernbarste nehmen.
Hm, irgendwie reden wir aneinander vorbei ... und irgendwie doch nicht.

Der von dir geschilderte Prozess des Zusammenbastelns IST Kreativität. Ob der Grund dafür eine eigene Idee ist oder das Anpassen an die augenblicklichen Fähigkeiten spielt dabei keine Rolle; letztlich ist es ein kreativer Akt.

Was ich aber meine mit dem "eigenen Picking-Pattern" entspricht an sich dem o.a. Text. Nicht jedes Pattern liegt einem oder geht einem einfach von der Hand. Zudem entwickelt sich mit der Zeit eine "Vorliebe" für bestimmte Patterns.
Mir geht es dabei nicht anders. Ich versuche erst nachzuvollziehen, wie das originale Pattern funktioniert ... und wenn ich feststelle, dass das nicht unbedingt meinen Vorstellungen entspricht, dann spiele ich es eben so, wie ich es für für mich als "stimmig" erachte.

Du machst es doch eigentlich recht ähnlich ;)

Ralf

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Killing me softly

Beitragvon Ruby » Sa 21. Mär 2015, 16:17

Ahhhh Ralf

Jetzt verstehe ich was Du meinst. Die kleinen Abänderungen, die einen nicht so gefallen. Ja ich denke, so fängt man an kreativ zu werden.
Da könnte ich mir vorstellen, schon bald hier und da eine klitzekleine Änderung selbst vorzunehmen.
Aber so ganze vorhandene Songs nach eigenen Vorstellungen zu kreieren liegt in sehr weiter ferne.
Karioll war so nett und hat mir was geschickt. Der ganze Song hört sich wirklich schön an. Nur an einer kleinen (ich meine) Übergangstelle gehen 3 oder 3 Töne etwas unter. Falls ich es hinbekomme, das Stück zu lernen, werde ich an dieser Stelle etwas rumdoktern :lol: :lol: :lol: :lol:
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Killing me softly

Beitragvon Ruby » Sa 21. Mär 2015, 18:17

So, die ersten Problemchen fangen an. Takt 12 sieht folgendermaßen aus

-----------------2
-4-3---4---5-5---
-2-2-------2-2---
-4-4-------4-4---
-2-2---------2---
Hier muss man Barree machen. Ich mache für den ersten Block Barre im 2. Bund und setze auf die b Saite gleich 3 und 4 Bund die Finger und D Saite 4. Bund. Beim 2. Anschlag nehme ich nur noch den Finger B Saite 4. Bund weg. So weit so gut.Wie mache ich das mit den 2. Block? Genauso? der 5.Bund ist schon ziemlich weit weg und dann noch als Barree? Das gibt Aua.....
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
Kraich60
Beiträge: 19
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 00:32
Postleitzahl: 77960

Re: Killing me softly

Beitragvon Kraich60 » Sa 21. Mär 2015, 19:23

Hallo Ruby,
ohne Barree würde ich für mich keine Lösung sehen.
Mit dem kleinen Finger vom 4. auf den 5. Bund und eventuell den Mittelfinger lösen, dann reicht der kleine Finger weiter.
Glaube auch nicht, dass das d anschließend gleich wieder gebraucht wird (oder doch?), so dass der Mittelfinger nicht liegen bleiben müsste.
Viele Grüße
Joachim

Benutzeravatar
karioll
Beiträge: 2135
Registriert: Do 22. Dez 2011, 02:35
Postleitzahl: 13187
Wohnort: Berlin

Re: Killing me softly

Beitragvon karioll » Sa 21. Mär 2015, 19:51

Du legst den Zeigefinger in den 2. Bund,
Ringfinger 4. Bund D-Saite,
kleiner Finger 4. Bund B-Saite.

Der Akkord ist vorgezogen, d.h sitzt direkt vor dem Taktbeginn. Da kannst du dich aber nach dem Tonbeispiel richten.

Bei Taktbeginn dann den Mittelfinger auf den 3.Bund (über den er vorher ja schon schwebte), kleinen Finger dabei hoch nehmen,
danach wieder kleinen Finger auf den 4. Bund.
Dann kleinen Finger vom 4. in den 5. Bund schieben.
Vom 2. Bund (Zeigefinger Barré) bis zum 5. Bund (kleiner Finger) ist es nicht so weit, dass es nicht ginge. Das siehst du, wenn du die Hand locker auf die Bünde legst, für jeden Finger ein Bund, dann reicht die Hand vom 2. Bis zum 5. ohne gedehnt zu werden.
Mit Üben kann man der Natur ein Schnippchen schlagen.

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Killing me softly

Beitragvon Ruby » Sa 21. Mär 2015, 20:06

Ja Gudrun. Ich habe ein bischen hin und her probiert und es geht. Aber bequem ist anders :? :?
Takt 1-10 sitzt. Mit 11 und 12 habe ich echte Schwierigkeiten.Ich hoffe, das es nicht noch schwerer wird.
Mein Hang zum unmöglichen wieder mal. Das muss ich mir abgewöhnen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/

Benutzeravatar
karioll
Beiträge: 2135
Registriert: Do 22. Dez 2011, 02:35
Postleitzahl: 13187
Wohnort: Berlin

Re: Killing me softly

Beitragvon karioll » Sa 21. Mär 2015, 20:52

Takt eins bis zehn sitzt? Nach der kurzen Zeit? :shock:
Na, wußte ich´s doch! :lol:
Mit Üben kann man der Natur ein Schnippchen schlagen.

Benutzeravatar
Ruby
Beiträge: 2093
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 10:10
Postleitzahl: 65479

Re: Killing me softly

Beitragvon Ruby » Sa 21. Mär 2015, 20:58

:D :D Hab Dir doch geschrieben, das mein Mann Spätschicht hat und ich viel Zeit habe. Die Kinder waren allerdings nicht so ganz gnädig mit mir. Aber es sind liebe Mädels und ich kann ja nicht erwarten, das sie mich permanent üben lassen. Jetzt liegen sie im Bett und ich muss nur noch für später was zu Essen vorbereiten und wieder weiter üben.

Von nix kommt nix. :lol: :lol: :lol:
LG von Netti
Cordoba GK Studio Flamenco Gitarre
Ibanez V205SECE-VS Westerngitarre
Klassische Gitarre Marke Eigenbau
Fender classic 60´s Jazz Bass
https://www.youtube.com/user/tiershirt/videos
Website
http://www.ich-lerne-gitarre.de/


Zurück zu „Anfängerfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste