Deutsche Schläger aus den 60igern und 70igern

Gitarrenanfänger bitte hier starten!
Benutzeravatar
GuitarTommy
Moderator
Beiträge: 1634
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:07
Postleitzahl: 41515
Wohnort: Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Schläger aus den 60igern und 70igern

Beitragvon GuitarTommy » Do 6. Feb 2020, 21:03

Im Einsatz habe ich gar keine......Reinhard :lol:
Aber ich habe diese hier:
Die sind sehr griffig.....
Dateianhänge
20200206_205838.jpg
Lieber Gruß Thomas 8-)

Geld allein macht nicht glücklich,
du musst dir schon Gitarren
davon kaufen !!

Benutzeravatar
Hawky
Moderator
Beiträge: 5729
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Schläger aus den 60igern und 70igern

Beitragvon Hawky » Fr 7. Feb 2020, 08:34

Hi ihr Lieben, interessanter Thread wie meine.

Klar werden wir in Dormagen die Schlager schmettern, so wie auch schon im letzten Jahr. Freue mich schon sehr darauf. Zum Thema Gitarre und mit Plek hatte ich auch so meine Erfahrungen gemacht. In meiner aktiven Zeit, habe ich auch einmal ein Lied darüber geschrieben. Wer es noch nicht gehört hat kann gerne mal reinhören.
Das ABC der Gitarristen....

https://youtu.be/d_kLe68jku8

Lg Uwe

Benutzeravatar
Reinhard
Moderator
Beiträge: 631
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 22:39
Postleitzahl: 54526
Wohnort: Landscheid

Re: Deutsche Schläger aus den 60igern und 70igern

Beitragvon Reinhard » Fr 7. Feb 2020, 09:06

Hi ihr Lieben, interessanter Thread wie meine.

Klar werden wir in Dormagen die Schlager schmettern, so wie auch schon im letzten Jahr. Freue mich schon sehr darauf. Zum Thema Gitarre und mit Plek hatte ich auch so meine Erfahrungen gemacht. In meiner aktiven Zeit, habe ich auch einmal ein Lied darüber geschrieben. Wer es noch nicht gehört hat kann gerne mal reinhören.
Das ABC der Gitarristen....

https://youtu.be/d_kLe68jku8

Lg Uwe
Respekt lieber Uwe,

nettes Liedchen muss ich schon sagen.
Du hast auch wirklich eine sanfte Stimme.
Der Text passt auch, wenn ich da so manchmal an meine Fingerkuppen denke😢Schmerz.

Aber, mittlerweile ist das überhaupt kein Thema mehr. Ausser an ganz wenigen Tagen, immer dann wenn ichs mal wieder übertrieben habe. 😅
The earth 🌎 has music for those who listen.

Benutzeravatar
HerrBert
Moderator
Beiträge: 1268
Registriert: Sa 7. Apr 2018, 15:46
Postleitzahl: 58762
Wohnort: Altena

Re: Deutsche Schläger aus den 60igern und 70igern

Beitragvon HerrBert » Fr 7. Feb 2020, 11:04

Bei Plektren finde ich das man da wirklich ausprobieren muß welche einem zum Spielen liegen. Ich spiele schon lange eine Sorte von Dunlop, hab aber schon so oft andere probiert. Habe ne ganze Schatulle voll davon.
Selbst wenn man zb. Ne Stärke von 60 nimmt, spielt sich jedes Plek anders. Das lohnt sich echt die Sache zu testen bis man sein Plek hat.
So viel Spaß beim Üben, Lg Herbert 🎶🎶
Grüße aus dem Sauerland

Benutzeravatar
HerrBert
Moderator
Beiträge: 1268
Registriert: Sa 7. Apr 2018, 15:46
Postleitzahl: 58762
Wohnort: Altena

Re: Deutsche Schläger aus den 60igern und 70igern

Beitragvon HerrBert » Fr 7. Feb 2020, 11:09

Uwe das Lied ist mir doch echt dadurch gegangen. Aber besser später als nie. Sehr schön gesungen und gespielt. 👍🏼👍🏼 Freue mich schon drauf dich in Dormagen zu treffen.
Lg Herbert
Grüße aus dem Sauerland

Benutzeravatar
Hawky
Moderator
Beiträge: 5729
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Schläger aus den 60igern und 70igern

Beitragvon Hawky » Fr 7. Feb 2020, 11:15

Danke, ich kann es auch kaum erwarten euch wiederzusehen. 😉

Lg Uwe

Benutzeravatar
GuitarTommy
Moderator
Beiträge: 1634
Registriert: Mo 6. Nov 2017, 11:07
Postleitzahl: 41515
Wohnort: Grevenbroich
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Schläger aus den 60igern und 70igern

Beitragvon GuitarTommy » Fr 7. Feb 2020, 12:29

Uwe.....ein sehr schönes, wahres Lied, mit einer schönen Stimme👍
Lieber Gruß Thomas 8-)

Geld allein macht nicht glücklich,
du musst dir schon Gitarren
davon kaufen !!

Benutzeravatar
Wirga
Moderator
Beiträge: 218
Registriert: Fr 19. Jul 2019, 11:20
Postleitzahl: 8105

Re: Deutsche Schläger aus den 60igern und 70igern

Beitragvon Wirga » Fr 7. Feb 2020, 12:40

Uwe, das Lied hab ich mir schon mal angehört, echt gut.
Ich bin gespannt, was ihr in diesem Jahr für Schlager singt... Man erfährt ja sicher was hier im Forum :lol: :lol:
Neben den erwähnten Lieder übe ich aber auch mit Strummig die Lieder aus Reinholds Buch oder von den Youtube - zb. Marmor, STein und Eisen bricht...
Herzliche Grüsse
Sandra

---
Denken ist schwer, darum urteilen die Meisten.

Benutzeravatar
Hawky
Moderator
Beiträge: 5729
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Schläger aus den 60igern und 70igern

Beitragvon Hawky » Fr 7. Feb 2020, 21:39

Vielen Danke für die nette Rückmeldung.

Man kann zu deutschen Schlager stehen wie man will, einen Vorteil haben sie für uns.....

Man kann sie nicht nur leichter singen, man kann auch die Emotionen besser ausdrücken.
Der Draht zum Publikum ist eins zu eins und dadurch noch viel intensiver.

Ich freue mich so sehr darauf..... ;)

LG Uwe

Benutzeravatar
Wirga
Moderator
Beiträge: 218
Registriert: Fr 19. Jul 2019, 11:20
Postleitzahl: 8105

Re: Deutsche Schläger aus den 60igern und 70igern

Beitragvon Wirga » Sa 8. Feb 2020, 08:26

Das stimmt Uwe. Doch dich das was heute als Schlager verkauft wird mag ich nicht. Aber wie schon gesagt, das ist ja alles geschmackssache.
Herzliche Grüsse
Sandra

---
Denken ist schwer, darum urteilen die Meisten.

Benutzeravatar
Reinhard
Moderator
Beiträge: 631
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 22:39
Postleitzahl: 54526
Wohnort: Landscheid

Re: Deutsche Schläger aus den 60igern und 70igern

Beitragvon Reinhard » Sa 8. Feb 2020, 09:37

Hallo Sandra,

natürlich sind viele Schlager, genauso wie versch. Rock oder Popsongs, absoluter Bullshit.
Und dennoch, manche Schlager haben schöne Melodien, Texte die man mitsingen kann und versetzen einen schonmal in eine gute, fröhliche, leichte Stimmung. Und das tut der Seele gut und lässt einen manchmal ein bisschen träumen und man ist für einen Moment weg von der Realität.

Das ist es, was die Musik mit einem macht, ganz gleich ob Schlager, Rock, Pop, Country, sie lässt mich in eine andere Gedanken- und Gefühlswelt verschwinden.
Vorausgesetzt das jeweilige Lied hat einen Zugang zu mir.

Auch wenn es zum Beispiel kein schönes Wetter ist, bewölkt, tagelang keine Sonne usw. und das auf die mentale Stimmung drückt, sich aber im Kopf ein schönes Lied abspult, du dazu vor dich hin singst oder pfeifst, dann ist deine Aura für den Moment aus allem Negativem raus und man fühlt eine innerliche Hochstimmung.

Die Welt ist wieder bunter und ich erlebe sie farbenfroh.

Und das tut unendlich gut🎶und lässt das Herz für den Moment freudig höher schlagen.
The earth 🌎 has music for those who listen.

Benutzeravatar
Hawky
Moderator
Beiträge: 5729
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Schläger aus den 60igern und 70igern

Beitragvon Hawky » Sa 8. Feb 2020, 09:48

Ich sehe das wie Reinhard,

wenn Lieder, egal welcher Richtung auch immer, uns berühren, uns in unserer Stimmung unterstützen oder in eine andere Stimmung versetzen, dann ist doch alles erreicht.

Ich liebe Musik..... ;)

Benutzeravatar
Reinhard
Moderator
Beiträge: 631
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 22:39
Postleitzahl: 54526
Wohnort: Landscheid

Re: Deutsche Schläger aus den 60igern und 70igern

Beitragvon Reinhard » Sa 8. Feb 2020, 09:49

Ich sehe das wie Reinhard,

wenn Lieder, egal welcher Richtung auch immer, uns berühren, uns in unserer Stimmung unterstützen oder in eine andere Stimmung versetzen, dann ist doch alles erreicht.

Ich liebe Musik..... ;)
Uwe, genau das ist es🎸👍
The earth 🌎 has music for those who listen.

Benutzeravatar
Reinhard
Moderator
Beiträge: 631
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 22:39
Postleitzahl: 54526
Wohnort: Landscheid

Re: Deutsche Schläger aus den 60igern und 70igern

Beitragvon Reinhard » Sa 8. Feb 2020, 10:05

Uwe, ich weiß nicht wie du das erlebst.

Besonders beim Tanzen erlebe ich das, wenn Seele und Körper sich ganz auf die Musik einlassen, die Bewegungen mit dem Rhythmus eins werden.
Dann erlebe ich pure Freude. Für den Augenblick kann mir nichts anhaben.
Ich bin dann oft weg von dieser Welt - wie weggebeamt.
Das ist Ekstase, nichts anderes wie Yoga für die Seele.
Sieht vielleicht für Andere Scheiße aus - aber das ist mir in dem Moment völlig gleich.
Denn mir tuts unendlich gut.
The earth 🌎 has music for those who listen.

Benutzeravatar
Hawky
Moderator
Beiträge: 5729
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Schläger aus den 60igern und 70igern

Beitragvon Hawky » Sa 8. Feb 2020, 10:27

Uwe, ich weiß nicht wie du das erlebst.

Besonders beim Tanzen erlebe ich das, wenn Seele und Körper sich ganz auf die Musik einlassen, die Bewegungen mit dem Rhythmus eins werden.
Dann erlebe ich pure Freude. Für den Augenblick kann mir nichts anhaben.
Ich bin dann oft weg von dieser Welt - wie weggebeamt.
Das ist Ekstase, nichts anderes wie Yoga für die Seele.
Sieht vielleicht für Andere Scheiße aus - aber das ist mir in dem Moment völlig gleich.
Denn mir tuts unendlich gut.
Wem das wiederfährt, wer sich so fallen lassen kann, kann sich glücklich schätzen. ;)

Benutzeravatar
Wirga
Moderator
Beiträge: 218
Registriert: Fr 19. Jul 2019, 11:20
Postleitzahl: 8105

Re: Deutsche Schläger aus den 60igern und 70igern

Beitragvon Wirga » Sa 8. Feb 2020, 14:24

Reinhard du hast das perfekt ausgedrückt. Das geht mir mit vieler Musik so. Bei uns zu Hause läuft meist ein Oldie-Sender zur Zeit ein Bayrischer :D
WEnn ich Zuhause aufräume, putze etc. geht mir das viel ringer mit guter Musik - zu Hause tanze ich dann auch dazu - so kann man sich doch gut ausdrücken und ausleben. Mir vollkommen egal ob es gut aussieht oder nicht - hauptsache ich fühle mich wohl.
Kürzlich auch, bin ja am üben von Johnny Cash I walked the Line und das Lied You are my sunshine - dann geh ich zur Arbeit -die Lieder immer noch im Kopf. Da gibt es das oft, dass ich es dann auf dem Weg singe oder pfeife - manchmal könnt ich hüpfen dazu (ob man das als 51jährige noch machen kann?). Das beschwingt - aber es muss dir richtige Musik sein. Wo ich nie "lustig" werde ist Hard Rock und Ländler (Schweizer Ländler - da klingt nach 2, 3 Lieder alles gleich - so alt werde ich glaub ich nie - dass ich den wirklich lieben werde :? ).
Je nach Laune, Gemütsverfassung kann das Country (viel der bessere Ländler :D ), Pop, Oldies oder auch mal Klassik sein. Musik ist wirklich was wunderbares, schön dass es sie gibt.
Und wenn man dann so wegtauchen kann - gibt nichts besseres in der heutigen hektischen Zeit.
Herzliche Grüsse
Sandra

---
Denken ist schwer, darum urteilen die Meisten.

Benutzeravatar
HerrBert
Moderator
Beiträge: 1268
Registriert: Sa 7. Apr 2018, 15:46
Postleitzahl: 58762
Wohnort: Altena

Re: Deutsche Schläger aus den 60igern und 70igern

Beitragvon HerrBert » Sa 8. Feb 2020, 14:59

Das ist das schöne bei der Musik. Man kann sich fallen lassen und jeder kann sich auf seine Art Musik einlassen. 🎶🎶
Ich mag zum Beispiel keinen Rap oder weniger den Hip Hop, aber trotzdem freue ich mich mit demjenigen der darauf abtanzt. Ein geben und geben lassen. 🤔
Gerade heute gibt es so viele tolle Lieder, auch deutsche. Es muß ja nicht immer Schlager sein, die Liedermacher, heute Songwriter genannt, haben sehr oft schöne Texte und gute Melodien. Ich mag das sehr.
So muß jeder seinen Bereich finden wo er sich wohlfühlt und was er oder sie gerne spielt. 👍🏼
Lg Herbert
Grüße aus dem Sauerland

Benutzeravatar
Reinhard
Moderator
Beiträge: 631
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 22:39
Postleitzahl: 54526
Wohnort: Landscheid

Re: Deutsche Schläger aus den 60igern und 70igern

Beitragvon Reinhard » Sa 8. Feb 2020, 16:37

Reinhard du hast das perfekt ausgedrückt. Das geht mir mit vieler Musik so. Bei uns zu Hause läuft meist ein Oldie-Sender zur Zeit ein Bayrischer :D
WEnn ich Zuhause aufräume, putze etc. geht mir das viel ringer mit guter Musik - zu Hause tanze ich dann auch dazu - so kann man sich doch gut ausdrücken und ausleben. Mir vollkommen egal ob es gut aussieht oder nicht - hauptsache ich fühle mich wohl.
Kürzlich auch, bin ja am üben von Johnny Cash I walked the Line und das Lied You are my sunshine - dann geh ich zur Arbeit -die Lieder immer noch im Kopf. Da gibt es das oft, dass ich es dann auf dem Weg singe oder pfeife - manchmal könnt ich hüpfen dazu (ob man das als 51jährige noch machen kann?). Das beschwingt - aber es muss dir richtige Musik sein. Wo ich nie "lustig" werde ist Hard Rock und Ländler (Schweizer Ländler - da klingt nach 2, 3 Lieder alles gleich - so alt werde ich glaub ich nie - dass ich den wirklich lieben werde :? ).
Je nach Laune, Gemütsverfassung kann das Country (viel der bessere Ländler :D ), Pop, Oldies oder auch mal Klassik sein. Musik ist wirklich was wunderbares, schön dass es sie gibt.
Und wenn man dann so wegtauchen kann - gibt nichts besseres in der heutigen hektischen Zeit.
Genau empfinde ich das auch Sandra.
Wie du schon sagtest: schöne das es die Musik gibt. 🎸
The earth 🌎 has music for those who listen.

Benutzeravatar
Wirga
Moderator
Beiträge: 218
Registriert: Fr 19. Jul 2019, 11:20
Postleitzahl: 8105

Re: Deutsche Schläger aus den 60igern und 70igern

Beitragvon Wirga » Sa 8. Feb 2020, 18:21

🤗😉
Herzliche Grüsse
Sandra

---
Denken ist schwer, darum urteilen die Meisten.

Benutzeravatar
Reinhard
Moderator
Beiträge: 631
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 22:39
Postleitzahl: 54526
Wohnort: Landscheid

Re: Deutsche Schläger aus den 60igern und 70igern

Beitragvon Reinhard » So 9. Feb 2020, 11:38

Kennt von euch noch jemand die Mundorgel?
IMG_20200209_113321.jpg
War in den 60igern ein fester Bestandteil meiner Kinder- und Schulzeit.

Habe mir doch tatsächlich jetzt die Mundorgel mit Noten und Gitarrenakkorden bestellt. Da werden wieder Erinnerungen wach an Schulausflüge und Lagerfeuer in der Jugendgruppe.🎶
The earth 🌎 has music for those who listen.

mitleser
Moderator
Beiträge: 356
Registriert: So 4. Jun 2017, 09:44
Postleitzahl: 64395
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Schläger aus den 60igern und 70igern

Beitragvon mitleser » So 9. Feb 2020, 13:39

Ich sag es mal so
Steht als Standardwerke bei mir im Schrank,,😇
Zuletzt geändert von mitleser am So 9. Feb 2020, 16:51, insgesamt 1-mal geändert.
Lg. Stefan (S Norbert)

Gitarre: CORDOBA Fusion 14 Maple
Akustik Gitarren Amp: Yamaha Thr 30IIA Wirless
Mundharmonika: Seydel Blues session in G und C

Benutzeravatar
Horst
Moderator
Beiträge: 7
Registriert: So 20. Okt 2019, 22:50
Postleitzahl: 48329
Wohnort: Havixbeck

Re: Deutsche Schläger aus den 60igern und 70igern

Beitragvon Horst » So 9. Feb 2020, 14:40

Habe ich mir auch angeschafft. Leider wurde sie in meiner Schulzeit nie berücksichtigt.,
Viele Grüße
Horst

Benutzeravatar
Wirga
Moderator
Beiträge: 218
Registriert: Fr 19. Jul 2019, 11:20
Postleitzahl: 8105

Re: Deutsche Schläger aus den 60igern und 70igern

Beitragvon Wirga » So 9. Feb 2020, 16:20

Bei meinem Schwiegervater haben wir viele gefunden. Verschiedene Grössen. Vor bald 30 Jahren hat er mit Mundherhonika und einer kleinen Handharmonika an unserer Hochzeit gespielt. Hab ihm kürzlich 3 verschiedene Grössen gebracht. Gefreut hat er sich, aber ob er jemals nochmals Spielt.?
Herzliche Grüsse
Sandra

---
Denken ist schwer, darum urteilen die Meisten.

Benutzeravatar
Hawky
Moderator
Beiträge: 5729
Registriert: Fr 4. Dez 2009, 22:01
Postleitzahl: 13629
Wohnort: Berlin Spandau
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Schläger aus den 60igern und 70igern

Beitragvon Hawky » So 9. Feb 2020, 16:55

Die Mundorgel,

mei ist das lang her. Aber ich habe tatsächlich noch eine kleine Version davon, nie weggegeben.
Für unterwegs sehr praktisch, paßte in den kleinsten Wanderrucksack schon zu Schulzeiten ;)

LG Uwe ;)

Benutzeravatar
Reinhold
Moderator
Beiträge: 3336
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 12:06
Postleitzahl: 58095
Wohnort: 58095 Hagen
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Schläger aus den 60igern und 70igern

Beitragvon Reinhold » Mo 10. Feb 2020, 17:26

Die Mundorgel war auch mein erster Gitarrenlehrer, damals gabs - leider - nicht so viele Möglichkeiten.


Zurück zu „Anfängerfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste